Dritte mit starkem Auftritt

Im letzten Auswärtsspiel der Saison hat sich die Drittvertretung des VfB Bottrop zu einer bärenstarken Leistung aufgeschwungen: beim Tabellenvierten SF Sterkrade, gegen den man das Hinspiel nach desolater Leistung noch 0:3 verloren hatte, siegte die Dritte mit 6:2 und kann damit am letzten Spieltag noch auf den vierten Rang vorrutschen.

Mit verändertem System und deutlich mehr Zug zum Tor begann der VfB gleich zu Beginn druckvoll. Für die Führung sorgte dann Maik Trost per Kunstschuss: Der Linksverteidiger verwandelte eine Ecke direkt. Nach Vorlage von Michael Chysky traf Ulrich Misz zum 2:0 und erhöhte das Ergebnis wenig später selbst auf 3:0. Noch vor dem Seitenwechsel besorgte der an diesem Tag stürmische Rechtsverteidiger Kevin Trost das 4:0.

   Nach der Pause war der VfB um Spielkontrolle bemüht, war aber nicht mehr so zwingend wie noch in Durchgang 1. Anders die Hausherren: mit dem ersten Schuss aufs Tor nach der Halbzeit gelang der Anschlusstreffer. Das schien den VfB nochmal anzustacheln, der in Person von Kevin Trost und Ulrich Misz nochmal nachlegte, ehe Sterkrade den Schlusspunkt setzte. „Man hat heute die ganze Bandbreite gesehen. Wir haben sehr sicheren, zielstrebigen und sehenswerten Fußball gespielt. Aber auch Unkonzentriertheiten dabei gehabt, die bestraft wurden. Aus diesen Situationen müssen wir insgesamt lernen“, resümiert Trainer Björn Schnieder.

Text: VfB Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Hallo (Dienstag, 04 Juni 2013 07:53)

    Wen interessiert das bitte.

  • #2

    @ Hallo (Dienstag, 04 Juni 2013 08:54)

    DICH, schließlich hast du es ja gelesen...;-)

  • #3

    Ray (Dienstag, 04 Juni 2013 13:31)

    Man muss auch sagen das 06 mit ner truppe gespielt hat die so nicht mehr zusammen spielen wird, d.h. Torwart im sturm, Stürmer im Tor, der andere Stürmer als Rechtsverteidiger, Spielmacher als Libero, Verteidiger als Spielmacher :D Also die haben das letzte Saisonspiel nicht so ernst genommen ;)