Feldhausen empfängt Scholven

Bereits am Freitagabend empfängt die erste Mannschaft vom TSV Feldhausen das Team von Hansa Scholven. Die Partie wurde von kommenden Sonntag vorgezogen. Die Truppe von Trainer Ralf Reiprich will mit einem Sieg einen weiteren Sprung in der Tabelle der Kreisliga B Gruppe eins machen. Andererseits droht bei einer Niederlage auch das Abrutschen des ein oder anderen Platzes für die Bottroper.

TSV Feldhausen (5.) – Hansa Scholven (8.)

Der TSV Feldhausen empfängt bereits am Freitagabend die Mannschaft von Hansa Scholven. Es ist das Duell des Tabellenfünften gegen den Achten. Für beide Teams geht es noch um die Abschlussplatzierung. Mit 46 Punkten ist Feldhausen momentan Fünfter. In der oberen Tabellenhälfte geht es zwei Spieltage vor dem Ende der Saison extrem eng zu. Der Abstand zwischen den Plätzen vier und neun beträgt lediglich sechs Zähler. Feldhausen könnte mit einem Sieg am Freitag den Vierten, VfB Kirchhellen II, zumindest für zwei Nächte überholen. Zwei Punkte liegt man hinter dem Dorfrivalen. Das letzte Pflichtspiel der Bottroper ist bereits ein paar Tage her, am 15. Mai gewann die Mannschaft von Trainer Ralf Reiprich mit 3:0 gegen die Zweitvertretung vom FC Gladbeck. Hansa Scholven ist aktuell in keiner besonders guten Verfassung. Vor zwei Wochen verloren die Gelsenkirchener gegen den bereits feststehenden Absteiger, Adler Ellinghorst II. Am letzten Spieltag musste man sich gegen den VfL Grafenwald geschlagen geben, der damit bekanntlich den Aufstieg in die Kreisliga A fix machte.

   Der TSV Feldhausen ist für die vorgezogene Partie am Freitag leicht favorisiert und will mit einem Sieg zumindest für zwei Nächte am VfB Kirchhellen II vorbeiziehen.

Anstoß: 19:30 Uhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 0