F2 mit grandiosem Sieg zum Abschied

Zum Abschied von Trainer Christian Redel gelang den F2-Junioren von Blau-Weiß Fuhelnbrock ein souveräner Sieg gegen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker. Die B-Junioren mussten zum Saisonabschluss eine knappe Niederlage gegen BW Oberhausen hinnehmen. Die Bambinikicker hingegen freuten sich über ein Kantersieg gegen den SV Rhenania und auch die E1-Jugend war am vergangenem Spieltag erfolgreich.

F2-Jugend:

Trainer Christian Redel wurde verabschiedet.
Trainer Christian Redel wurde verabschiedet.

BW Fuhlenbrock - Batenbrocker Ruhrpott Kicker 10:0 (4:0)

Die F2 hat ihr letztes Saisonspiel souverän mit 10:0 gegen die Batenbrocker Ruhrpottkicker gewonnen. Von Anfang an waren die Blau-Weißen die bestimmende Mannschaft auf dem Platz. Nach 10 Minuten hatten die Fuhlenbrocker Kicker schon etliche Großchancen rausgespielt, dennoch stand es noch 0:0 und die Trainer rauften sich schon die Haare. Dann brach der Bann und der Torreigen wurde eröffnet. Zur Halbzeit stand es dann 4:0.

   Auch die zweite Halbzeit zeigte eine drückende Überlegenheit der Blauen. Es herrschte Langeweile für Torwart Hannes, der ganze zwei Schüsse im Spiel parieren musste. Am Ende stand es dann nach Toren von Nikos (5), Nils (2), Kaan und Cherif (2) 10:0.

   Mit 11 Siegen, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen, sowie 79:43 Toren spielte das Team eine super Saison. Nach dem Spiel gab es dann noch die Verabschiedung von Trainer Christian Redel und Torjäger Nikos, der in der nächsten Saison für RWO spielen wird. Ein großes Dankeschön von allen Kindern, Eltern und dem Jugendvorstand.

B-Jugend:

BW Oberhausen - BW Fuhlenbrock 2:1

Am Samstag ging es für die Fuhlenbrocker B-Jugend nach Blau Weiß Oberhausen. Dort verloren die Kicker unglücklich mit 1:2. Nach einigen verschlafenen Minuten beherrschten die Blau Weißen die Partie, ließen aber viele Großchancen liegen. Kurz vor der Halbzeit war das Team unaufmerksam und kassierte das unglückliche 0:1. Die B-Jugendlichen wollten nach der Halbzeit Druck machen und so den Ausgleich erzwingen. Doch sie fanden nicht ins Spiel und BWO stand kurz vor dem 2:0. Im Laufe der zweiten Halbzeit zeigte der Schiedsrichter einem Gegner die rote Karte, doch die BWFler sollten auch dies nicht zu ihrem Vorteil nutzen und blieben vorerst schwach. In der Mitte der zweiten Hälfte fiel dann doch der Ausgleich durch Zak und auf einmal war Fuhlenbrock da. Aber nach einer weiteren Unaufmerksamkeit sicherte sich BWO in der letzten Minute dann doch den 2:1 Erfolg.

Bambini:

SV Rhenania - BW Fuhlenbrock 0:12

Am vergangenen Samstagmorgen haben die Bambinis (G1) des SV Blau Weiß Fuhlenbrock ihr Auswärtsspiel beim SV Rhenania mit 12:0. Zwar fielen Mats und Jannis aus, doch auch ersatzgeschwächt konnten die Fuhlenbrocker von Beginn an überzeugen. So gingen die Blau Weißen schon nach kurzer Zeit in Führung und brachten ein 4:0 mit in die Kabine. Leider waren die Rhenanen ein Jahr jünger und so versuchte man die blau-weiße Überlegenheit auszugleichen, indem Rhenania mit zwei Mann mehr spielte. Doch die Bambinis ließen sich von der Überzahl nicht beeindrucken, es trug eher zur Motivation bei. Also drehten die Jungs in der zweiten Hälfte richtig auf und schossen Tore im Minutentakt. Kurz vor Schluss machten die Blau Weißen schließlich das Dutzend voll. Für die Nachwuchskicker trafen Mats und Jonas (4x), Jannick (2x), Batu und Ben (1x).

Die weiteren Ergebnissein Kürze:

 

Gleich drei Auswärtsspiele hatten die Kids von Blau-Weiß-Fuhlenbrock am letzten Spieltag bei Fortuna Bottrop zu absolvieren. Dabei kassierte die F 1 eine 3:7 Niederlage und die E 3 musste sich mit 1:5 geschlagen geben. Als Sieger ging die E 1 mit 6:2 vom Platz. Der Mannschaft von Jörg Baumgärtl und Peter te Heesen gelangen in 22 Spielen 100 Treffer. Sie belegten damit mit nur einem Punkt Rückstand auf die Platz zwei und drei den vierten Tabellenrang.

 

Text + Foto: Norbert Tillmann, BWF Jugend

Kommentar schreiben

Kommentare: 0