5 Fragen an ... Daniel Griese

Er hat in dieser Saison etwas ganz besonderes auf die Beine gestellt. Die Rede ist von niemand Geringeren als Daniel Griese, der zum Anfang der Saison trotz vieler Zweifel mit dem BV Rentfort III in der Kreisliga C begann und dort auch sofort durchstartete. Sein Team hat sich innerhalb kürzester Zeit im Rentforter Vereinsleben integriert. Im Gespräch mit Auf'm Platz spricht Griese von einer "Win&Win-Situation" und vielem mehr.

5 Fragen an ...

Daniel Griese, Trainer BV Rentfort III

Auf´m Platz: Hallo Daniel, das hat am Anfang der Saison bestimmt niemand außer dir gedacht, dass die dritte Mannschaft vom BV Rentfort eine so fantastische Sache ist oder?

Griese: Man sieht es einfach Woche für Woche. Der Erfolg ist da. Wir stehen auf dem Relegationsplatz für den Aufstieg in die Kreisliga B. Und dass Rentfort III eine tolle Sache ist, sieht man doch an den Rückmeldungen. Wir haben zum einen immer eine sehr hohe Trainingsbeteiligung und bei Spielen ist manchmal mehr los als bei Partien in der Kreisliga A. Es gibt sogar Supporter, ich spreche hier beispielsweise von Marius Tenk, die sind bei jedem Training und bei jedem Spiel dabei.

 

Auf´m Platz: Du hast den Relegationsplatz angesprochen. Die Saison naht sich dem Ende. Ziel ist der Aufstieg?

Griese: Nein. Wir wollen die Saison einfach nur schön zu Ende spielen. In der Tabelle stehen wir voll im Soll. Wenn der Aufstieg klappt, würden wir uns freuen nächstes Jahr in der B-Liga spielen zu dürfen, aber wenn nicht, ist es auch kein Problem.

 

Auf´m Platz: Wie hat denn die Integration in den Verein geklappt? BV Rentfort III ist quasi eine komplett neue Mannschaft gewesen, wo sich viele Akteure erst einmal im Verein angemeldet haben.

Griese: Anfangs gab es ja schon Zweifler, aber die wurden auch ganz schnell still. Letzte Woche auf der Jahreshauptversammlung der Abteilung Fußball wurden wir in hohen Tönen gelobt und dabei wurde gesagt, dass wir eine große Bereicherung für den Verein sind. Wir sind immer da, wenn Hilfe gebraucht wird, aber das ist eigentlich ja selbstverständlich. Das ist eine "Win&Win-Situation" für alle Seiten! Wir wollen sogar jetzt das Vereinsgelände verschönern.

 

Auf´m Platz: Verschönern? Was meinst du damit genau?

Griese: Ich sprach ja eben von Marius Tenk. Deren Grundstück grenzt genau an unsere Sportanlage und ist von einer großen Mauer getrennt. Diese Mauer wollen wir mit einem großen Grafiti verschönern, womit sich alle Mannschaften identifizieren können. Ich habe den Künstlern "Hegeroad" vorgeschlagen, denn der Begriff ist bei uns in Rentfort ja gang und gäbe. Die Unkosten dafür zahlen wir natürlich. All das wollen wir mit dem letzten Spieltag in Verbindung bringen.

 

Auf´m Platz: Zum Abschluss: Was ist das Ziel für die kommende Spielzeit?

Griese:  Wir wollen immer einen Tacken besser werden! Sei es in der Kreisliga C, oder in der Kreisliga B. Eine genaue Zielsetzung gibt es nicht.

 

Wir bedanken uns bei Daniel Griese für das Gespräch und wünschen ihm und dem BV Rentfort III alles Gute für die Zukunft.

 

Hier geht es zur Übersicht von "5 Fragen an ..."


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    zorro (Samstag, 18 Mai 2013 09:48)

    Ruffy du Legende!! Weiter so!

  • #2

    Tuddy (Samstag, 18 Mai 2013 21:01)

    Daniel denk immer an den Siegtreffer für SB,ha,ha,ha.Wünsche dir mit deinem Team noch viel Spass,Glück und Erfolg!Wirst es schaffen aufzusteigen!