Duell der Ruhmlosen

Vorgezogenes Spiel in der Kreisliga B: Der TSV Feldhausen empfängt am heutigen Mittwoch um 19 Uhr an der heimischen Marienstraße die Zweitvertretung vom FC Gladbeck um Spielertrainer Christian Görlitz. In den letzten Wochen beckleckerten sich beide Mannschaft nicht wirklich mit Ruhm, doch der Aufstiegszug ist auch schon längst abgefahren. Dennoch spricht Görlitz davon, in der Partie gegen die Feldhausener "drei Punkte zu holen".

TSV Feldhausen (5.) - FC Gladbeck II (8.)

Nein, wahrlich schön waren die letzten Wochen für die Feldhausener um Trainer Ralf Reiprich mit Sicherheit nicht: Letzte Woche gewann seine Elf zwar bei den bis dahin abstiegsbedrohten Alemannen aus Gladbeck mit 1:0, waren da auch die bessere Mannschaft, doch laut Reiprich "fehlt die letzte Konsequenz." Zuvor setzte es vier Niederlagen am Stück. 0:1 bei Preußen Gladbeck, 2:3 das Derby gegen Kirchhellen II, 0:1 bei Wacker II und 3:4 beim VfL Resse. Beachtlich dabei ist, dass Wacker und Resse zwei Mannschaften sind, die mitten im Abstiegskampf stecken.

   Auch für den kommenden Gegner FC Gladbeck II lief es in letzter Zeit nicht sonderlich gut. In den letzten Partien, so beschrieb Spielertrainer Christian Görlitz, "hätte sein Team immer einen Punkt verdient gehabt", doch immer wieder verloren seine Mannen, teils unnötig. Beispielsweise hatte der FC vergangenen Sonntag den Aufstiegsaspiranten VfL Grafenwald zu Gast an der Roßheidestraße. Hierbei war man spielerisch über neunzig Minuten überlegen, doch die Wöller waren effektiver und gewannen mit 2:0. Für die Görlitz-Elf geht es am heutigen Mittwoch darum, den Platz im oberen drittel der Tabelle zu sichern und das ist mit einer Leistung wie vergangene Woche sicher möglich.

Anstoß: 19 Uhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    curry wurst (Mittwoch, 15 Mai 2013 11:12)

    Warum steckt den Wacker im Abstiegskampf und Alemannia nicht mehr ?
    Wackers Zweite hat 3 Punkte mehr.
    13. Wacker Gladbeck2 47:68 -21 25
    14. DJK Alemannia 47:101 -54 22

  • #2

    .. (Mittwoch, 15 Mai 2013 14:56)

    Spielerisch überlegen ...
    Welches Spiel hat er gesehen ?
    Gladbeck hatte Null Torschüsse .. Und ballbesitz spiegelt keine spielerische Überlegenheit als Heimmannschaft wieder!

  • #3

    @2 (Mittwoch, 15 Mai 2013 19:25)

    Da sieht man,was der Görlitz für ein Fußballfachmann ist.
    Aber wenn man selbst auf dem Platz steht, sieht man eh immer andere Spiele.

  • #4

    CPM (Donnerstag, 16 Mai 2013 10:37)

    FC hat zumindest mal den Ball laufen lassen und die Kugel nicht nur lang nach vorne gedroschen. Schade, dass der Schiri nicht ab der ersten Minute was gegen die Treterei der Wöller unternommen hat. So kam wenig Fußball zustande und es wurde viel im Mittelfeld gefightet. Beide Abwehrreihen standen ordentlich. Die eine Seite hat versucht, alles spielerisch zu lösen, die andere hat die Kugel hinten rum geschoben und dann das lange Holz ausgepackt. Das scheint ja für den Aufstieg zu reichen, wobei das Team sicher mehr kann als es Sonntag gezeigt hat.