Fuhlenbrocks D1 erreicht Saisonziel

Während die D1-Jugend vom BW Fuhlenbrock am vergangenen Wochenende ihr Saisonziel "einstelliger Tabellenplatz" mit einem 2:0-Erfolg bei den SF Königshardt erreichen konnte, siegten die E1-Junioren der Blau-Weißen zweistellig mit 10:0 gegen Königshardt. Für die F1-Junioren setzte es eine 1:9-Klatsche gegen starke Vonderorter. Die F2 hingegen konnte ihre Partie für sich entscheiden, im Gegensatz zu den Bambinis, welche allerdings gut spielten.

D1-Jugend SF Königshardt - BW Fuhlenbrock 0:2 (0:1)

Die D1-Jugend von Blau-Weiß-Fuhlenbrock hat das vorgegebene Ziel des Trainerteams, einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen, mit einem 2:0-Sieg beim direkten Konkurrenten SF Königshardt erreicht. Von Beginn an setzte die Truppe von Marc Hosberg und Andre Baveld den Gegner unter Druck und nach acht Minuten zappelte der Ball auch schon im Netz der Königshardter. Eine Ecke von Nick H. kam so scharf, dass der Gegenspieler diesen nur noch ins eigene Tor lenken konnte. Mitte der ersten Halbzeit unterbrach der Schiedsrichter nach einem Regenguss die Partie für 10 Minuten. Nach der Pausenansprache der Trainer gab es nur noch Einbahnstraßen-Fußball und in der 33. Minute machte Lukas R. das 2:0 nachdem Robin A. zweimal am Torwart und Pfosten scheiterte. Am Ende war es ein verdienter Sieg und man kann nicht mehr von einem einstelligen Tabellenplatz verdrängt werden!

E1-Jugend BW Fuhlenbrock - SF Königshardt 10:0

Die E1-Vertretung von Blau-Weiß-Fuhlenbrock hat mit 10:0 gegen SF Königshardt gewonnen. Trotz einiger Ausfälle war der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Vor dem letzten Spieltag liegt die Mannschaft mit nur drei Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten auf dem fünften Platz und hat ein Torverhältnis von plus 58.

F1-Jugend BW Fuhlenbrock - SV Vonderort 1:9

Die F1 der Blau-Weißen hat gut gekämpft, gehofft und doch verloren. Aber die Mannschaft vom SV Vonderort war eindeutig besser und gewann mit 9:1. Die Qualität des Gegners kann man auch daran ablesen, dass sie zuvor gegen RWO mit 6:0 gewonnen hatten. Am letzten Spieltag in 14 Tagen wollen die Fuhlenbrocker aber nochmals einen Dreier einfahren.

F2-Jugend BW Fuhlenbrock - GA Sterkrade 4:1

Im Heimspiel gegen GA Sterkrade ließen die Jungs der F2 von Blau-Weiß Fuhlenbrock von Beginn an nichts anbrennen. So kam es zu einem souveränen 4:1 Sieg. Den Torreigen eröffnete Nils, der nach einem tollen Flankenlauf nach innen zog und den Ball genial ins lange Eck schlenzte. Wieder überzeugten die Kicker des BWF durch ihr tolles Kombinationsspiel: Nikos nutze die Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schob den Ball cool zum 2:0 ein. Weiter ging es mit einem beherzten Weitschuss von Henning, der aus 15 Metern den Ball knapp neben den Pfosten ins Tor setzte. Leider bekam die Mannschaft vor der Pause nach einer Ecke den Gegentreffer zum 3:1 Halbzeitstand. Nach der Halbzeit gab es noch einige Chancen für die Blau-Weißen, den Schlusspunkt setzte wiederum Nils mit einem Traumschuss in den rechten Winkel. Mit sieben Siegen und einem Unentschieden in Folge läuft die Rückrunde nahezu perfekt die jungen Kicker. RESPEKT!

Bambinis BW Fuhlenbrock – SF Königshardt 3:6

In der ersten Halbzeit waren die Blau-Weißen hellwach und erspielten sich, angetrieben von der bärenstarken Mittelfeldachse Fabian und Kapitän Luca, zahlreiche Torgelegenheiten. Einen weiten Abschlag von Torwart Jonas nahm Til überragend an und versenkte den Ball nach einem klasse Solo mit einem satten Schuss unhaltbar ins linke untere Eck zum 1:0. Auch dem 2:0 ging wieder ein weiter Abschlag voraus. Abnehmer war diesmal aber Mittelfeldstratege Fabian. Mit einer wahren Energieleistung tankte er sich durch die gesamte Abwehr und drückte den Ball mit letzter Kraft über die Linie.

   Mit dem Gefühl einer sicheren 2:0 Führung im Rücken ließen die Fuhlenbrocker Bambinis das Spiel ein wenig schleifen. Der Gegner kam zu Torgelegenheiten, aber der überragende Torwart Jonas wehrte dabei drei hundertprozentige Chancen ab. Beim Anschlusstreffer der Königshardter war er allerdings machtlos.

   Durch das Gegentor wieder aufgeweckt, spielten die Blau-Weißen aber wieder klasse Fußball. Til schnappte sich kurz vor Pause dann das Leder, dribbelte die Abwehr schwindelig und drosch das Leder mit seiner rechten Klebe unhaltbar zum 3:1 in die Maschen. Nach der Halbzeitpause mussten die Kids vom Jacobigelände dem hohen Tempo aus der ersten Hälfte jedoch Tribut zollen. Dadurch kam Königshardt immer besser ins Spiel und so fielen zwangsläufig die Gegentreffer zum 2:3 und zum 3:3. Nach dem unglücklichen Eigentor zum 3:4 warfen die Fuhlenbrock alles nach vorne und erspielten sich hochkarätige Torchancen im Minutentakt. Aber auch die besten Einschussmöglichkeiten blieben von uns ungenutzt. Das nutze Königshardt dann eiskalt aus und erhöhte durch einen klasse herausgespielten Konter zum 3:5. Kurz vor dem Abpfiff fiel noch das 3:6. Somit endete das Spiel vielleicht um zwei Tore zu hoch, aber trotzdem verdient mit 3:6 für Königshardt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0