Willkommen in der Landesliga

Bis nach Mitternacht wurde im Vereinsheim des Landesliga-Aufsteigers noch gefeiert. Der eigentliche Drei-Jahres-Plan mit Trainer Oliver Dirr ging bereits im ersten Jahr für den Vorstand des SV Rhenania auf. In der Winterpause schon vom Aufstiegsgedanken abgeschrieben, trieb Oliver Dirr seine Mannschaft mit seinem starken Willen zum ersehenten Erfolg. Ein wenig Genugtuung für den Trainer, dem die "Fußballkenner" keinen langen Verbleib im Blankenfeld prognostiziert haben? Auf'm Platz weiß - wie fast immer - mehr!

Karl-Heinz Fischer

1. Vorsitzende

Fischer nach der Sektdusche.
Fischer nach der Sektdusche.

"Mir fehlen die Worte. Nach der Hinserie sah es nicht danach aus, dass wir noch was reißen können. Die Mannschaft hat eine super Rückrunde gespielt und wir nehmen diesen Aufstieg natürlich dankend an. Der Aufstieg gehört zu unserem Drei-Jahres-Plan und ich hoffe, dass die Mannschaft in der neuen Saison keine untergeordnete Rolle spielen, im gesicherten Mittelfeld und somit nicht absteigen wird. Wir werden uns jetzt punktuell verstärken. Ich bedanke mich insbesondere bei Oliver Dirr für die geleistete Arbeit - jeder weiß, was er für ein Tier auf dem Platz ist. Natürlich bedanke ich mich auch bei der Mannschaft, die Grandioses geleistet hat. Wir werden eine große Feier am Ende der Saison zelebrieren, denn die Mannschaft hat es sich verdient. Auch wenn wir anfangs belächelt wurden, war die Neuausrichtung mit unseren Sportlichen Leitern der richtige Schritt um langfristig erfolgreiche Fußball hier zu sehen - und wir wollen natürlich langfristig hier Landesligafußball sehen. Wir wollen einen zweiten Kunstrasenplatz installieren. Und da dies eher nicht mit der Hilfe der Stadt Bottrop passieren kann, wollen wir das - auch wenn wir wieder belächelt werden - in Eigenregie möglich machen."

Michael Kahnert

Sportlicher Leiter

"Ich - als Rhenane durch und durch - bin überglücklich, dass wir uns einen langersehnten Wunsch mit dem Landesligaaufstieg erfüllen konnten. Die Mannschaft hat mit dem tollen Trainer Oliver Dirr die letzten Wochen gerockt. Ich muss jetzt wieder etliche Gespräche führen. Wir haben zwar zweigleisig geplant aber wir wollen in der Landesliga verweilen. Ich habe vom ersten Tag an damit gerechnet, dass wir aufsteigen können und habe das auch Oliver Dirr gesagt. Ich glaube, dass wir beim SV Rhenania ziemlich gut aufgestellt sind und wir durchaus Schwächeperioden durchstehen können. Wir konnten zum Beispiel nicht von Qualitätsverlust sprechen als wir A-Jugendliche eingesetzt haben. Die logische Konsequenz daraus ist dann halt dieser Aufstieg. Wir sind sehr sehr glücklich."

Oliver Dirr

Trainer

"Ich muss mich erstmal bei Karl-Heinz Fischer und Klaus Henne für das Vertrauen bedanken. Natürlich auch an Horst Bistrich und Mario Kania, die mich hier praktisch reingeholt haben. Aber in erster Linie beim Kalle und Klaus, weil die an mich geglaubt haben. Auch wenn es mir hier keiner zugetraut hätte, ich habe immer an mich geglaubt. Ich hätte es mir einfacher machen und in meinem beschaulichen Dorf bleiben können, aber es war Zeit ins kalte Wasser zugehen. Ich habe es bestimmt hiermit niemanden bewiesen - ich hatte einfach ein glückliches Händchen. Aber wenn man an sich glaubt, dann versetzt der Wille Berge - das habe ich der Mannschaft von Anfang an eingeimpft. In der Hinrunde musste das alles erst zusammen wachsen und hat lange auf sich warten müssen. Wir sind zuletzt seit zwölf Spielen ungeschlagen und haben das komplette Umfeld angesteckt. Man muss natürlich diesen Willen vorleben und es allen zeigen. Und ob ich ein guter Trainer bin, wird sich erst zeigen, wenn ich das in der nächsten Saison mit dem Klassenerhalt bestätige - das wird schwer genug. Auch wenn die Leute sagen, dass die Bezirksliga schwach war, zählt jeder Aufstieg - egal in welcher Liga. Die Sportliche Leizung und ich müssen jetzt einen Kader zusammenstellen ohne viel Geld in die Hand nehmen zu müssen und erneut auf junge Leute zu setzen. Wir wollen in der Landesliga keine Alltagsfliege werden und dort bestehen. Wir wollen in Bottrop die Nummer eins werden und ich möchte - egal ob in Bochum oder Dortmund zuerst von uns gesprochen wird und es heißt, dass der Dirr das mit der Truppe geschafft hat. Mittelfristig habe ich mir das auf die Fahne geschrieben und bin mir sicher, dass wir diese Euphorie in die neue Saison mitnehmen können. Die Mannschaft muss in der Breite stärker aufgestellt und der Kader vergrößert werden. Ich weiß, dass ich polarisiere und ich bin derjenige, der für die Provokationen am Platz verantwortlich ist. Die Leistung zählt für mich und nicht, dass ich von allen gemocht werde - dafür bezahlt der Verein micht nicht. Eine mögliche Genugtuung betrifft nur zwei Personen und zwar mein Chef bei Dragon Spor und mein alter Trainer Martin Strötzel, die mich schon vor der Winterpause abgeschrieben haben. Allen anderen - wie die anonymen User hier auf der Seite - schenke ich keine Beachtung. Ich kann nur Personen ernst nehmen, die in Kontakt mit mir treten und mit mir den Dialog suchen. Mein Chef und Martin Strötzel bekommen eine persönliche Einladung zur Meisterfeier von mir."

Pascal Pfeifer

Torjäger

"Es war mein Ziel gewesen, mit dem SV Rhenania schon in diesem Jahr aufzusteigen. Sicherlich war es jetzt einfacher jetzt als es im nächsten Jahr geworden wäre. Auch wenn ich bisher 28 Treffer zum Erfolg beisteuern durfte, bin ich nur ein Teil dieser geilen Mannschaft. Ohne diese Unterstützung innerhalb der Mannschaft wäre das alles nicht möglich gewesen - und ohne meine Mitspieler hätte ich niemals so oft getroffen. Ich wußte, dass wir gemeinsam zu allem in der Lage sind und wir das hier schaffen. Das war mit ein Grund warum ich schon frühzeitig meine Zusage gegeben habe. Die Mannschaft ist überglücklich, dass wir den Aufstieg geschafft haben und ich glaube, der ganze Verein auch."

Kommentar schreiben

Kommentare: 19
  • #1

    Spieler (Montag, 13 Mai 2013 13:25)

    Jetzt fehlt nur noch Der Aufstieg von der dritten.! Dann wird die Party nach der Saison noch heftiger.!:-))

  • #2

    Rhenane (Montag, 13 Mai 2013 13:40)

    Wo sind die ganzen Heckenschützen, die die ganze Saison nur Feuer gelegt haben? Latte 09 und wie sie alle heißen was ist denn los?

  • #3

    Nummer 3 (Montag, 13 Mai 2013 14:05)

    Ich freue mich riesig auf die neue Saison. Die Jungs der Trainer einfach Hammer.

  • #4

    Tobi (Montag, 13 Mai 2013 14:21)

    Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg und der war nach dieser fantastischen Rückrunde mehr als verdient (das sage ich nicht als rhenane sondern als aussenstehender).
    Weiterhin viel erfolg in dieser noch verbleibenden und für die neue saison

    Mit sportlichem Gruß aus Kirchhellen

    Tobi

  • #5

    Rhenania vs VfB (Montag, 13 Mai 2013 15:18)

    Das Spiel wird sein Geld auf jeden Fall wert sein!

  • #6

    zu5 (Montag, 13 Mai 2013 16:51)

    Ich glaube nicht! Wird ne klare Kiste für den SVR

  • #7

    zu #5 (Montag, 13 Mai 2013 17:29)

    VFB Ausverkauf!
    Nach jetztiger Lage sollte die Nr. 1 in Bottrop feststehen.

  • #8

    Goalgetter (Montag, 13 Mai 2013 18:31)

    Glückwunsch nochmal Schittko bester Mann auf dem Platz Auf eine gute saison in der Landesliga

  • #9

    @5 (Montag, 13 Mai 2013 20:27)

    Das wird das schlechteste Spiel der nächsten Saison ;) Rhenania ist objektiv gesehen spielerisch nicht wirklich stark und vfb muss erstmal zusehen, dass die ihre ganzen Abgänge i.wie kompensieren können.

  • #10

    Fortune (Montag, 13 Mai 2013 21:28)

    Wer bitte ist den VFB ????

  • #11

    ulf dieter (Montag, 13 Mai 2013 22:52)

    Ich freu mich trotzdem auf ein spannendes derby!glueck auf

  • #12

    hahaha (Montag, 13 Mai 2013 23:05)

    Ja genau Kommentar 10, ihr wollt seit Jahren gerade mal in die Liga, in der der vfb mit Rekord dann in die Landesliga aufegstiegen ist;)
    Was ihr iimmer für Besserwisser seid. Lernt doch lieber aus den Fehlern von vfb, wie z.b. Kaderplanung und Vorstand anstatt jetzt ohne Grund große Schnauze zu haben. Wo seid ihr denn immer bei den Stadtmeisterschaften, wenn ihr doch die Chance habt den vfb zu schlagen? Lutscher

  • #13

    BRK (Dienstag, 14 Mai 2013 05:47)

    Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg! Klasse Saison gespielt und verdient hoch gegangen. Viel Glück allen Beteiligten in der Landesliga!

  • #14

    PIK ASS (Dienstag, 14 Mai 2013 08:35)

    Leute,
    Selbst wenn Rhenania nächste Saison vor dem VFB stehen sollte( aufgrund der vielen Abgänge wäre es nichts besonderes, welche Mannschaft verkraftet schon den Abgang von 8 Stammspielern??), bleibt der VFB die Nummer Eins in der Stadt!!
    Bis in Man in Bottrop zuerst vom SVR spricht , bevor man den VFB in den Mund nimmt muss einiges passieren!!
    Der VFB hat in seiner ersten Landesliga Saison bestehen können, DAS muss der SVR zunächst mal bestätigen!!!
    Also abwarten!!!
    Die Nummer 1 der Stadt war, ist und bleibt der VFB!!!!!

  • #15

    Zuschauer (Dienstag, 14 Mai 2013 11:14)

    Sehr souverän der Trainer. Geht nicht auf die ganzen anonymen hier ein, weil er sie zurecht nicht Ernst nimmt. Außerdem finde ich die Zielsetzung sehr forsch, aber wenn man sich im Leben keine Ziele setzt, kommt man auch nicht voran. Wird schwer die Vormachtstellung in Bottrop zu erlangen, aber wer hätte gedacht, dass er aufsteigt.
    Weiter so, bist ein positiv Bekloppter.

  • #16

    Sven Bender (Dienstag, 14 Mai 2013 11:53)

    Der Willi bleibt die Nr. 1

  • #17

    VfB'er (Dienstag, 14 Mai 2013 14:29)

    Hat sich anscheinend der Transfer von wenderdel gelohnt....sehr gut Kevin wir sehen uns mein Freund mach's gut MfG M.S.

  • #18

    SV Fortuna Bottrop 1932 e.V. (Dienstag, 14 Mai 2013 16:04)

    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute zum Aufstieg und viel Erfolg in der Landesliga wünschen Euch.

  • #19

    SV Fortuna Bottrop 1932 e.V. (Dienstag, 14 Mai 2013 16:07)

    Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Landesliga auch von den Rheinbabenkickern.