Spitzenspiel an der Dorstener Straße

Am Sonntag kommt es in der Westfalenliga zum Knallerduell: Der SV Zweckel empfängt den Tabellenführer Brünninghausen. In der Kreisliga A will die Reserve des SVZ im Lokalduell beim FC Gladbeck wieder dreifach punkten, während Adler Ellinghorst im Derby bei Wacker Gladbeck Punkte gegen den Abstieg sammeln will. In der Kreisliga B ist der Kampf um Platz Zwei weiter spannend. Die beiden Kontrahenten SG Preußen II und Grafenwald müssen dabei auswärts ran. In der Kreisliga C will Rentforts Dritte über den Umweg Relegation den Aufstieg realisieren.

25. Spieltag - 12. Mai 2013

Westfalenliga

SV Zweckel (3.) - FC Brünninghausen (1.)

Es muss nicht mehr viel zu diesem Spiel gesagt werden. Der Tabellendritte empfängt den Tabellenersten. Beide gewannen ihre Spiele am Donnerstag und sind bestens gewappnet. Beide Teams konnten bisher 15-mal in 25 Meisterschaftsspielen gewinnen. Beide Teams trennt nur ein einziger Punkt. Theoretisch - sofern auch der Zweitplatzierte Wickede am Sonntag patzen würde - kann der SV Zweckel am Sonntag also den Platz an der Sonne erklimmen. Der Aufsteiger spielt bis dato eine sensationelle Saison und führt das Feld mit dem kleinsten Etat mittlerweile Woche für Woche vor. „Zu dem Spiel muss man nicht mehr viel sagen“, sagte auch bereits Cheftrainer Günter Appelt, der noch einmal auf den gesperrten Pascal Meinberg verzichten muss, aber vielleicht auch wieder auf Sebastian Freyni zurückgreifen kann.

   Vor den Gästen braucht man eigentlich nicht genug warnen. Schließlich empfiehlt dieser sich als Tabellenerster schon automatisch für Höheres. Doch die Offensive ist ganz besonders stark. Und auch auffallend stark im Vergleich zum Rest der Liga. Denn während wirklich fast alle Teams scheinbar gleichauf sind, so setzt der FC mit 66 geschossenen Toren schon eine Duftmarke im Vergleich zur Konkurrenz. Es wird also viel Arbeit auf die Appelt-Elf warten, die ebenso hofft, dass viele Zuschauer den Weg an die Dorstener Straße finden werden. Spielt das Wetter mit, dürften einige hunderte Zuschauer am Sonntag nach Gladbeck-Zweckel reisen. Und womit? Mit Recht.

Anstoß: 15 Uhr

Die anderen Partien in dieser Westfalenliga:

ASC 09 Dortmund - 1. FC Kaan-Marienborn

Mengede 08/20 - SV Hohenlimburg

BV Westfalia Wickede - DJK TuS Hordel

FC Bor. Dröschede - TuS Eving Lindenhorst

SuS Langscheid/Enkhausen - SW Wattenscheid

DSC Wanne-Eickel - SC Hassel

SpVg Holzwickede - TuS Erndtebrück II

Kreisliga A - Gruppe 1

SuS 05 Beckhausen (6.) - BV Rentfort (5.)

Der BV Rentfort hat es am letzten Wochenende verpasst doch nochmal ins Rennen um den Bezirksliga-Aufstieg einzugreifen. Wieder einmal zeigte man sich von keiner guten Seite und unterlag bei Westfalia Buer mit 0:1. Durch die Niederlage rutschte die Mannschaft von Spielertrainer Marc Schäfer auf den fünften Tabellenplatz ab. Nun geht es für den BVR darum die Saison möglichst gut abzuschließen.

   Am kommenden Spieltag ist man zu Gast bei der SuS Beckhausen. Auch für die Gelsenkirchener geht es quasi um nichts mehr. Mit 44 Zählern liegt man einen Rang hinter den Rentfortern auf Platz sechs. Allerdings ist Beckhausen nach der Zweitvertretung vom SV Horst 08 das zweitbeste Rückrundenteam. Seit dem Jahreswechsel verlor man noch keine Partie, musste sich aber bereits fünfmal mit einem Remis zufrieden geben. Der BV Rentfort will mit einem Sieg am Sonntag die Möglichkeit wahren in der Tabelle doch nochmal den ein oder anderen Platz gut zu machen. SuS Beckhausen könnte mit einem Erfolg an den Gladbeckern vorbeiziehen. Es ist mit einer ausgeglichenen Partie an der Braukämperstraße zu rechnen.

Anstoß: 15 Uhr

VfB Kirchhellen (11.) - SG Preußen Gladbeck (4.)

Die SG Preußen Gladbeck ist am Sonntag beim VfB Kirchhellen zu Gast. Nachdem die Truppe von Trainer Dennis Wroblewski zu Beginn der Rückrunde eine kleine Schwächephase durchleben musste, hat man sich inzwischen wieder gefangen. Die letzten vier Spiele konnte die SGP allesamt für sich entscheiden. Bestes Beispiel dafür, dass die Mannschaft wieder voll intakt ist, war die unglaubliche Aufholjagd am vergangenen Wochenende. Zur Halbzeit lagen die Gladbecker im Heimspiel gegen Genclerbirligi Resse bereit mit 0:3 im Hintertreffen. Durch eine fulminante Leistungssteigerung in Durchgang zwei konnte die Wroblewski-Elf den Spielstand aber noch zu ihren Gunsten drehen. Mit 4:3 gewannen die Preußen. Damit konnte man auch in der Tabelle ein wenig nach oben klettern, aktuell ist man Vierter. In den Aufstiegskampf werden die Preußen aller Voraussicht nach aber nicht mehr eingreifen können. Fünf Zähler beträgt der Abstand auf den Spitzenreiter, SV Zweckel II.

   Auch für den VfB Kirchhellen ging es am letzten Wochenende wieder bergauf. Nach dem etwas überraschenden Trainerwechsel gewannen die Bottroper ihre Heimpartie gegen die Zweitvertretung der DJK TuS Rotthausen souverän mit 3:0. Mit 29 Punkten ist die Truppe von Neu-Coach Christian Rommeswinkel momentan Elfter. Für das Spiel gegen die SG Preußen Gladbeck sind die Kirchhellner in der Außenseiterrolle. Auf heimischem Geläuf präsentiert sich der VfB in dieser Spielzeit allerdings stark. Bislang konnte man an der Loewenfeldstraße ganze 25 Zähler sammeln.

Anstoß: 15 Uhr

Zum Download:
VfB_Ausgabe_300.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

FC Gladbeck (9.) - SV Zweckel II (1.)

Muss die Zweitvertretung des SV Zweckel am kommenden Spieltag etwa doch noch die Tabellenführung aus der Hand geben? Aus den vergangenen beiden Partien konnte die Mannschaft von Trainer Sören Schürer nur einen Zähler holen. Dadurch gelang es dem SC Schaffrath punktgleich zu ziehen, auch die zweite Mannschaft vom SV Horst 08 ist mit drei Punkten Rückstand wieder mitten drin im Rennen um den Aufstieg in die Bezirksliga. Dass die Zweckler ihren teilweise komfortablen Vorsprung noch aus der Hand geben würden, hatten wohl die wenigsten erwartet. Nun geht es für die Westfalenliga-Reserve darum, in den letzten Spielen ihre Spitzenposition zu verteidigen. Am Sonntag gastiert der SVZ beim FC Gladbeck. Auf den ersten Blick scheint es keine allzu schwierige Aufgabe für Zweckel zu sein. Mit 33 Punkten ist der FC aktuell Neunter. Doch bei genauerem Hinsehen ist eine spannende und umkämpfte Partie zu erwarten. An der heimischen Roßheidestraße hat die Truppe um Trainer Dirk Knappmann bereits ganze 27 Zähler sammeln können. Unter anderem besiegte man den SC Schaffrath und den BV Rentfort auf heimischem Geläuf. Aus den letzten fünf Spielen holte man elf Punkte. Nichts desto trotz ist der SV Zweckel für die Partie am Sonntag favorisiert und will mit einem Sieg unbedingt die Tabellenführung verteidigen.

Anstoß: 15 Uhr

Wacker Gladbeck (10.) - Adler Ellinghorst (13.)

Derby an der Burgstraße! Die abstiegsbedrohten Ellinghorster sind zu Gast bei Wacker Gladbeck, die derzeit arg mit Personalproblemen zu kämpfen haben. Sie unterstützen die zweite Mannschaft, welche im Abstiegskampf der B-Liga stecken so weit es nur geht. Carlos Gomes, Trainer der Wackeraner erzählte: "Ich bin froh, wenn das vorbei ist." Letzte Woche gab es eine 2:6-Niederlage im Gladbecker Stadion gegen SuS 05 Beckhausen. Hierbei spielten fünf A-Jugendliche in der ersten Elf und schlugen sich über neunzig Minuten lang sehr wacker. Gomes: "Das waren zwei Gegentore zu viel, aber das geht schon in Ordnung so."

   Die Ellinghorster hingegen stecken im absoluten Abstiegskampf und verloren letzte Woche gegen den Aufstiegsaspiranten SC Schaffrath mit 0:3, "aber", so erzählte Adler-Coach Peter Zültzke, "absolut ünnötig. Im Kampf um den Nichtabstieg sind hingegen drei Punkte gegen Wacker schon quasi Pflicht.

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in der Kreisliga A1:

SV Horst 08 II - Genclerbirligi Resse

SSV Buer 07/28 II - DJK TuS Rotthausen 1910 II

SpVg. Westfalia Buer - Preußen Sutum 1948 II

SC Schaffrath 59 e.V. - SC Hassel II

Kreisliga A - Gruppe 2

Die Partien in der Kreisliga A2:

SV GE-Hessler 06 II - SG Eintr. Gelsenkirchen

Eintracht Erle - Westf. Gelsenkirchen

Preußen Sutum - SpVgg. Erle 19

ETuS Bismarck - Erler SV 08

Spfr. Gelsenkirchen - DJK TuS Rotthausen

SV Union Neustadt - Teutonia Schalke

SpVgg Middelich-Resse 71/81 - Firtinaspor Gelsenkirchen

Kreisliga B - Gruppe 1

VfB Kirchhellen II (4.) - SG Preußen Gladbeck II (3.)

Es ist weiterhin extrem spannend im Kampf um den Aufstieg in der Kreisliga B Gruppe eins. Der Tabellenführer, Viktoria Resse II, scheint auf und davon zu sein. Sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf Rang zwei. Um eben jenen zweiten Platz entbrannte in den letzten Wochen ein äußerst heißer Kampf zwischen dem VfL Grafenwald (aktuell 57 Punkte) und der Zweitvertretung der SG Preußen Gladbeck (56 Punkte). Die Preußen befinden sich in einer herausragenden Form. In der Rückrunde konnte die Mannschaft von Trainer Michael Sandmann jedes Spiel für sich entscheiden. Einzig die Partie gegen den FC Gladbeck II wurde bekanntlich im Nachhinein für den FC gewertet.

   Am kommenden Sonntag geht es für die SGP zur zweiten Mannschaft vom VfB Kirchhellen. Die Bottroper sind momentan Vierter mit 47 Zählern. Damit sind ist der VfB der erste Verfolger vom VfL Grafenwald und der SG Preußen. Doch fünf Spiele vor dem Saisonende ist der Rückstand auf das Duo zu groß. Dennoch wollen die Kirchhellner möglichst den vierten Platz behalten. Aus den letzten drei Spielen konnte man allerdings lediglich drei Punkte sammeln. Für die Partie am Sonntag an der Loewenfeldstraße sind die Gladbecker favorisiert. Mit einem Sieg will die Sandmann-Elf den Grafenwäldern auf den Fersen bleiben und die Chance auf den Aufstieg wahren.

Anstoß: 13.15 Uhr

Zum Download:
VfB_Ausgabe_300.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

FC Gladbeck II (6.) - VfL Grafenwald (2.)

An der Roßheidestraße bei der Zweitvertretung vom FC Gladbeck ist am kommenden Sonntag VfL Grafenwald zu Gast. Die Elf von Trainer Sven Koutcky steckt derzeit mitten im Kampf um den Aufstieg. Wenn sie jedes Spiel gewinnen, sollte der Aufstieg in festen Tüchern sein, aber die SG Preußen Gladbeck II ist dicht auf den Fersen und wartet auf jeden Patzer.

   Für FC Gladbeck II geht es in dieser Saison eigentlich echt nur noch "um die goldene Ananas". Das ist zwar nur so gesagt, allerdings geht in der Tabelle weder nach oben, noch nach unten viel, doch wie man Spielertrainer Christian Görlitz kennt, will er mit seinen Mannen die Saison noch ordentlich zu Ende spielen und dann in der kommenden Spielzeit wieder neu angreifen.

Anstoß: 13.15 Uhr

Wacker Gladbeck II (14.) - Adler Ellinghorst II (16.)

Bevor sich die zwei Erstvertretungen von Wacker Gladbeck und Adler Ellinghorst am kommenden Sonntag messen, treten die Reservemannschaften beider Teams gegeneinander an. Hierbei geht es um nichts anderes als den Nichtabstieg. Mit einem Erfolg von Wacker II gegen die rote Laterne der Liga Adler Ellinghorst, würden sie einen riesen Schritt gen Nichtabstieg machen, doch die Ellinghorster geben nicht vorzeitig auf und versuchen sich noch irgendwie zu retten. Adler-Coach Juan Perez erzählte: "Wir geben uns nicht auf. Im Fußball ist alles möglich." Doch wenn die Adleraner am kommenden Sonntag nicht gewinnen, ist es schon quasi aus, denn derzeit sind es schon fünf Zähler Rückstand auf Platz 15. Vergangene Woche setzte es die 19. Niederlage in der laufenden Saison, so viel wie keine andere Mannschaft hat, aber Perez, der auch trotz möglichen Abstiegs nächste Saison weiter Trainer in Adler sein wird, plant schon für die neue Saison und versucht mit jungen Leuten einiges aufzubauen.

Anstoß: 13.15 Uhr

DJK Alemannia Gladbeck (13.) - DJK TSV Feldhausen (7.)

So gut wie gerettet hingegen ist DJK Alemannia Gladbeck. Waren sie in der Hinrunde noch abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz, sind sie derzeit auf dem 13. Rang und haben mittlerweile schon 22 Punkte und sind damit in der Rückrundentabelle ganz weit oben. Die Elf von Trainer Arkadius Piekorz gewinnt Woche für Woche ihre Spiele, doch zufriedenstellend ist es für Piekorz eigentlich nie. So zweifelte er letzte Woche an der Leistung des Schiedsrichters und macht seiner Mannschaft den Vorwurf, die schlechteste Leistung der Saison abgeliefert zu haben; trotz 4:1-Erfolg.

Zu Gast am Krusenkamp ist am kommenden Sonntag der DJK TSV Feldhausen, Siebter der Kreisliga B. Für die Mannen von Trainer Ralf Reiprich läuft es derzeit überhaupt nicht gut. Erst verloren sie bei Wacker Gladbeck II, Abstiegskandidat, in der 89. Spielminute, bevor man beim VfL Resse, ebenfalls Abstiegskandidat, mit 3:4 verlor.

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B:

SuS 05 Beckhausen II - Viktoria Resse II

SV Hansa Scholven - SuS Schwarz-Blau Gladbeck

VfL Resse - Rot-Weiß Wacker-Bismarck II

Arminia Hassel - BV Horst-Süd

Kreisliga B - Gruppe 2

SG Preußen Gladbeck III (14.) - Westfalia Gelsenkirchen II (8.)

Die dritte Mannschaft der SG Preußen Gladbeck empfängt am kommenden Sonntag die Zweitvertretung von Westfalia Gelsenkirchen. Nachdem man in der Hinrunde lediglich neun Zähler sammeln konnte, holte die Truppe von Trainer Heiner Wroblewski elf Punkte seit dem Jahreswechsel. Aktuell rangieren die Gladbecker mit ihren 20 Zählern auf dem 14. Tabellenplatz, punktgleich mit dem 15., FC Zrinski. Am vergangenen Spieltag gelang den Preußen ein souveräner 4:1-Heimsieg gegen die zweite Mannschaft vom SSV Rotthausen. Generell befindet sich die Wroblewski-Elf in einer sehr guten Verfassung. Aus den letzten vier Spielen holte man ganze zehn Punkte. Auch am Sonntag soll gegen Westfalia Gelsenkirchen II ein Sieg her. Die Gelsenkirchener sind momentan Tabellenachter mit 31 Zählern. Am letzten Wochenende gewann Westfalia bei den Spfr. Haverkamp mit 1:0.

   Die Dritte der SG Preußen will mit dem nächsten Sieg dem Klassenerhalt ein weiteres Stückchen näher kommen. Dabei geht es für die Gladbecker darum an die guten Leistungen der letzten Wochen anzuknüpfen.

Anstoß: 13.15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B2:

FC Zrinski - Spfr. Bulmke -> *bereits Samstag*

SSV/FCA Rotthausen II - Firtinaspor Gelsenkirchen II

Spfr. Haverkamp 69 - VFB 09/13 Gelsenkirchen

Adler Feldmark - SpVgg. Erle 19 II

ETuS 34 Gelsenkirchen - Rot-Weiß Wacker-Bismarck

Falke Gelsenkirchen - Grün-Weiß Heßler

VfL Grafenwald II - DJK Arminia Ückendorf

Kreisliga C

BV Rentfort III (4.) - Genclerbirligi Resse II (15.)

Ja, ihr lest richtig: Die Drittvertretung vom BV Rentfort ist gerade auf dem vierten Tabellenplatz, doch das ist eher zweitrangig, denn die Elf von Trainer Daniel Griese hat eine Partie weniger auf dem Buckel und steht bei einem Sieg, wenn diese aufgeholt ist, wieder auf dem zweiten Platz, der am Ende der Saison Relegation bedeutet. Da will Griese auch hin, denn der direkte Abstieg ist in unerreichbarer Ferne: zu viel Vorsprung hat der FC Horst 59, "aber", so Griese, "kann man in der Relegation ja auch aufsteigen. Um dieser näher zu kommen, muss am kommenden Sonntag eine Pflichtaufgabe bewältigt werden, denn da geht es gegen den Tabellenvorletzten Genclerbirligi Resse II. Die Rentforter stehen hierbei in der Pflicht drei Punkte zu holen, denn eine Niederlage gegen den Vorletzten wäre nicht wirklich aufstiegswürdig.

Anstoß: 13.15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga C:

Adler Ellinghorst III - Anadolusport Gelsenkirchen

Arminia Hassel 1924 II - Wacker Gladbeck III

SC Schaffrath 59 II - DJK TSV Feldhausen 66 II

FC Horst 59 - Schwarz-Weiß Buer-Bülse

SuS Rosenhügel - VfL Grafenwald III

GSK Gladbeck - VfB Kirchhellen III

SuS Schwarz-Blau Gladbeck II -> spielfrei

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Willi (Freitag, 10 Mai 2013 16:25)

    Schiedsrichter passt auf den Piekorz auf

  • #2

    Gladbecker (Freitag, 10 Mai 2013 17:26)

    Ich wünsche dem SV Zweckel viel Erfolg für das Spitzenspiel.
    Es wird mal wieder Zeit ,dass es in Gladbeck wieder Oberliga Fußball zu sehen gibt.

  • #3

    SGP2 (Freitag, 10 Mai 2013 17:41)

    In Kirchhellen ist doch auch nichts mehr los!;)

  • #4

    Wacker (Freitag, 10 Mai 2013 19:15)

    Komisch das wir vor Alemannia Stehen und ihr sagt das die so gut wie durch sind in Sachen Nichtabstieg, wo ist der Sinn von dem Bericht? Hahhahaha lächerlich echt

  • #5

    joe (Freitag, 10 Mai 2013 22:43)

    Jetzt heißt es die Daumen drücken für Zweckel,egal ob preuße,rentforter etc. Es ist eine riesenchance für den gladbecker Fußball

  • #6

    Ein Leser (Samstag, 11 Mai 2013 01:06)

    Anscheinend besteht die Kreisliga C nur noch aus Rentfort III.Wãren die anderen Mannschaften nicht auch mal zu erwähnen?

  • #7

    VFB'ler (Samstag, 11 Mai 2013 16:59)

    @ #3
    Beim VFB ist immer was los!
    :D

  • #8

    zu SGP2 (Samstag, 11 Mai 2013 17:49)

    wir die 2. distanzieren uns von solchen respektlosen Kommentaren.

  • #9

    Gladbecker (Sonntag, 12 Mai 2013 11:48)

    Die Leserschaft wird stetig zurückgehen wenn ich weiter an den Berichten abbaut.