Zweckel marschiert weiter

Am heutigen Donnerstagnachmittag waren zwei Gladbecker Teams im Meisterschafts-Einsatz. Dabei konnte der Westfalenligist SV Zweckel sein Auswärtsspiel im tiefsten Sauerland erfolgreich gestalten und schart jetzt mit den Hufen wegen des anstehenden Spitzenspiels am kommenden Sonntag. Die Reserve vom BV Rentfort ging hingegen leer aus, obwohl man dem Spitzenreiter Paroli und vor allem auswärts auch drei Tore bieten konnte. Allerdings war die erste Halbzeit des Gladbecker A-Ligisten viel zu schwach.

Westfalenliga

TuS Erndtebrück II - SV Zweckel 0:2 (0:1)

Alles richtig gemacht! Der SV Zweckel hatte sich für das heutige Auswärtsspiel etwas Besonderes ausgedacht und war bereits am Mittwochabend in Richtung Sauerland aufgebrochen. Unter anderem auch, um der langen Fahrt (zweieinhalb Stunden) etwas zu trotzen. Das dürfte nun jetzt wohl öfter gemacht werden. Denn vor dem ultimativen Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen den Tabellenersten FC Brünnighausen, verschafften sich die Gladbecker eine glänzende Ausgangsposition und gewannen bei der Oberliga-Reserve von TuS Erndtebrück mit 2:0. Die Appelt-Elf belegt nun Platz Drei und ist mittendrin, statt nur dabei. Das Funkloch nach dem Spiel auf dem Land war zu groß, so dass Trainer Günter Appelt für die Redaktion leider nicht zu erreichen war. Doch auch dank des neuen Twitter-Accounts vom SV Zweckel kann man bestens nachvollziehen, wer die Tore für die Grünhemden schoss. 

   Appelt war auch aufgrund diverser Ausfälle vor allem in der Defensive gezwungen etwas umzustellen. So spielte unter anderem Nicolai Striewe nach seiner langen Verletzungspause in der Innenverteidigung. Doch er hielt mit seinen Nebenleuten heute den Kasten sauber. Und vorne sorgten zunächst Daniel Bertram mit einem direkt verwandelten Freistoß (31.) und Tayfun Cakiroglu in der Schlussminute für den Auswärtssieg, der aber trotz eigener guter Chancen und unter anderem auch einen Pfostentreffer durch Jonas Schmidt sehr eng war. Cakiroglu sorgte kurz vor dem Schlusspfiff dafür, dass die Gäste aufatmen und zufrieden nach Hause fahren konnten. Nun fehlt für Sonntag nur noch traumhaftes Wetter und einem vollen Haus inklusive Spitzenspiel steht um 15 Uhr an der Dorstener Straße nichts mehr im Wege. Der Aufsteiger SV Zweckel spielt um den Oberliga-Aufstieg mit!

Tore: 0:1 Daniel Betram (31.), 0:2 Tayfun Cakiroglu (90.)

Die weiteren Partien in dieser Westfalenliga:

SW Wattenscheid - FC Bor. Dröschede 2:1

TuS Eving Lindenhorst - BV Westfalia Wickede 1:3

1. FC Kaan-Marienborn - DJK TuS Hordel 2:1

ASC 09 Dortmund - Mengede 08/20 2:2

SV Hohenlimburg - SpVg Holzwickede 2:2

FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 4:1

SC Hassel - SuS Langscheid/Enkhausen 1:0

Kreisliga A - Gruppe 2

BW Gelsenkirchen - BV Rentfort II 5:3 (4:1)

Beim Tabellenführer BW Gelsenkirchen konnte die Zweitvertreteung am heutigen Donnerstag keine Punkte entführen und unterlag mit 3:5. "Die Niederlage geht heute vor allem aufgrund der ersten Halbzeit völlig in Ordnung", kontastierte BVR-Trainer Rolf Krause nach Abpfiff der Partie. In jener ersten Hälfte machten die Gastgeber von Anfang an Dampf und führten bereits nach zwanzig Spielminuten mit 4:0. "Das war etwas bitter. Das waren zwei Tore durch Freistöße und ich glaube auch, dass das erste Tor leicht abseits war", so Krause, der seine Mannen jedoch von aller Schuld befreite: "Gegen die kann man verlieren. Das ist kein Beinbruch. Wir holen unsere Punkte woanders."

   Doch die Rentforter kamen kurz vor der Pause durch Bastian Kohlgraf zum 1:4-Anschlusstreffer. In Hälfte Zwei agierten die Rentforter besser und machten es den wohlmöglich nächste Saison in der Bezirksliga spielenden Gelsenkirchenern schwer. Stehphan Rheinberg verkürzte in Spielminute 73 auf 2:4. Kurz vor Schluss erhöhten die Hausherren noch einmal, bevor Carsten Zirwes zum 3:5-Endstand traf. "Wenn man bedenkt, dass wir nach zwanzig Minuten 0:4 zurückliegen und dann noch 3:5 spielen ist das gar nicht mal schlecht. In solchen Spielen kann man dann auch richtig untergehen und 0:8 verlieren oder so", lautete das Fazit des Coaches.

Tore: 1:0 (5.), 2:0 (8.), 3:0 (16.), 4:0 (21.), 4:1 Bastian Kohlgraf (43.), 4:2 Stephan Rheinberg (73.), 5:2 (88.), 5:3 Carsten Zirwes (90.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Zweckler HooliganZ (Donnerstag, 09 Mai 2013 19:24)

    Dennis Grüger Fußballgott!!!

  • #2

    Lille Hoeneß (Donnerstag, 09 Mai 2013 22:31)

    Nie mehr, nie mehr westfalenliga !
    Sv zweckel die macht die andern werden ausgelacht hahahaahahahaha muhahahahaha

  • #3

    BVR2 (Freitag, 10 Mai 2013 09:31)

    20 min. richtig schlecht, danach dem spitzenreiter gut paroli geboten. punkt wäre aufgrund der torchancen möglich gewesen!

  • #4

    BVR2Fan (Freitag, 10 Mai 2013 13:31)

    Die Mannschaft des BVR hat ab der 21. Minute aufofferungsvoll gekämpft und eine super zweite Halbzeit geboten. Zu allem Unglück wurden dann noch insgesamt 3 Abseitstore für BW Gelsenkirchen gegeben. Schade, es war wirklich mehr drin.