1911 auf Punktejagd

Bevor es am Sonntag für beide Mannschaften nach Plan weiter geht, steht am heutigen Abend das Nachholspiel an, in dem zwei der drei Bottroper Teams aus der Gruppe 2 der Kreisliga B aufeinandertreffen: Der SV Vonderort empfängt die Quabeck-Elf, den SV Bottrop 1911. Die 11er haben sich noch einmal ein kleines Ziel gesetzt, wollen aber vor allem zunächst die Rückrunde erfolgreich zu Ende spielen. Davon lassen die Vonderorter sich natürlich nicht blenden und wollen ihrerseits heute Abend die drei Punkte einfahren.

SV Vonderort (11.) - SV Bottrop 1911 (3.)

Die Rollen in der Partie sind klar verteilt, die Gäste gehen als Favorit in die Partie. Allerdings werden die Platzherren nicht kampflos in das Spiel gehen und es wird kein Selbstläufer für die 11er. „Wir nehmen uns immer drei Punkte vor, ob der Gegner das zulässt, ist eine andere Frage“, so der Trainer der 11er, Ralf Quabeck. Die Vonderorter haben nach der 1:4-Niederlage gegen BV Osterfeld II wieder was gut zu machen und bei den Gästen soll es nach dem 0:0-Unentschieden wieder mit dem Toreschießen klappen. „In letzter Zeit hapert es ein wenig mit den Toren, doch wir müssen gucken, dass es gegen Vonderort wieder läuft“, ergänzt Quabeck. Während die Gastgeber sich im Niemandsland der Tabelle befinden und mit dem Abstieg dank des großen Vorsprungs auf die Abstiegsplätze nichts mehr zu tun haben, hoffen die Gäste noch mal auf eine Chance. „ Mittlerweile sind wir weit weg von Tabellenrang Zwei, wollen aber die Saison erfolgreich abschließen. Vielleicht kriegen wir noch eine kleine Chance, dafür müssen wir aber jetzt so gut wie in jedem Spiel drei Punkte holen“, so der 11er-Coach abschließend, der weiterhin nicht auf Derek Damm zurückgreifen kann.

Anstoß: 19 Uhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Nack Jickelson (Freitag, 26 April 2013 13:02)

    Sauwetter, Sauspiel, da hilft nur im Anschluss Saufen

  • #2

    Nrigitte Bielsen (Freitag, 26 April 2013 15:00)

    Da bin ich dabei!

  • #3

    Bim Jeam (Freitag, 26 April 2013 15:19)

    Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei!