Hoffmann bleibt ein weiteres Jahr

Wilde Spekulationen rankten sich um die Rheinbabenstraße, ob Trainer Marco Hoffmann auch in der nächsten Saison noch Trainer des A-Ligisten ist. Jetzt ist klar: Hoffmann hat seine Zusage gegeben und wird mindestens noch ein weiteres Jahr bleiben - egal in welcher Liga. Zudem freut er sich auch verkünden zu können, dass zwei Spieler den Lockrufen höherklassiger Klubs widerstehen konnten und diesen abgsagten. Spätestens für die neue Saison hat der Fortunen-Trainer aber ganz klare Vorstellungen, die er im Gespräch mit Auf'm Platz verdeutlicht.

Interview mit Marco Hoffmann

Trainer SV Fortuna Bottrop

Auf'm Platz: Hallo Marco, man kann zur Vertragsvlängerung glaube ich schon gratulieren, oder?

Hoffmann: Ja, letzten Dienstag haben wir miteinander gesprochen und es dann auch der Mannschaft gesagt und ihnen auch mitgeteilt, dass wir möglichst gerne mit allen, die gerade da sind, auch in der nächsten Saison spielen wollen. 

 

Auf'm Platz: Die Zusage gilt denke ich mal für ein weiteres Jahr, oder?

Hoffmann: Ja, wobei die Chemie bei uns natürlich auch so gut stimmt, dass es auch länger gehen kann. Wir planen hier natürlich nicht kurzfristig und da war schnell klar, dass beide Seiten weiter zusammenarbeiten wollen. Egal, ob in der Kreisliga A oder, falls es doch noch gelingt, in der Bezirksliga. 

 

Auf'm Platz: Du siehst es ganz entspannt?

Hoffmann: Absolut. Wir stehen mit einer ganz jungen Mannschaft auf seinem sehr guten dritten Platz. Der zweite Platz ist natürlich auch noch möglich, aber da müssen wir schon auf einen Ausrutscher vom SV Concordia hoffen. Für mich war die Ligazugehörigkeit auf alle Fälle nicht bei der Entscheidung, ob ich bleibe, wichtig. Und ich habe auch sonst die Rücken-Deckung gespürt und da hieß und heißt es immer, dass selbst wenn der Aufstieg nicht klappt, wir weiter zusammenarbeiten. Ich freue mich auch darauf, weil in der Mannschaft sehr viel Qualität steckt und ich sehr gerne mit den Jungs zusammenarbeite.

Maro Hoffmann.
Maro Hoffmann.

Auf'm Platz: Dass einige Spieler so viel Qualität haben, dass sie für andere Vereine interessant geworden sind, ist ein offenes Geheimnis. So waren beispielsweise Thilo Grollmann und Sebastian Schumann beim Landesligisten VfB Bottrop im Gespräch. Was ist daraus geworden?

Hoffmann: Sie waren beide zu Gesprächen beim VfB und haben sich Bedenkzeit erbeten. Doch das von Mevlüt (Mevlüt Ata, Trainer VfB Bottrop, d. Red.) ausgegebene Zeitfenster war sehr knapp, daher entschieden sich beide relativ schnell für uns. Sie werden also auch nächste Saison bei uns bleiben, das steht fest. 

 

Auf'm Platz: Wie sieht es mit möglichen anderen Abgängen aus?

Hoffmann: Unser zweiter Torwart Dennis Leidgebel ist mit einem Bein beim Oberhausener Bezirksligist Sportfreunde Königshardt und hat da auch schon mittrainiert, was ich auch nachvollziehen kann. Er will natürlich spielen und kommt an Danny (Danny Große-Beck, d. Red.) momentan nicht vorbei. Ansonsten haben fast alle anderen Spieler ihre Zusagen gegeben, auch ein Pierre Weyerhorst tendiert dazu, wobei es hier noch nicht endgültig feststeht. Ein Sven Brattig wird uns verlassen, wenn wir nicht aufsteigen und sein alter Klub Rhenania aufsteigen wird. Das ist zumindest meine Vermutung, dass es in dieser Konstellation klappen könnte. Ich weiß nicht, ob Sven es auch so deutlich den Rhenania-Verantwortlichen gegenüber formuliert hat. Steigt Rhenania nicht auf, dann denke ich, dass er auf alle fälle bleiben wird. Ich denke im Laufe der Woche werde ich aber was alle anderen Spieler betrifft, endgültig Bescheid wissen.

 

Auf'm Platz: Bei all den Zukunftsplanungen darf man die Gegenwart aber auch nicht vergessen. 

Hoffmann: Absolut, das stimmt. Ich denke aber mal, dass nicht nur bei uns, sondern auch beim SV Concordia die Spannung nach wie vor sehr hoch ist. Schließlich geht es ja auch um den Aufstieg. Bei uns war sie auf alle Fälle immer hoch, denn wir waren und sind ja bisher immer hinten dran und müssen sowieso eigentlich jedes Spiel gewinnen, wenn wir überhaupt noch eine theoretische Chance wahren wollen. Aber klar ist ja auch, dass Concordia patzen muss. Wenn es passiert, versuchen wir da zu sein, was aber auch schwer genug ist. Wir müssen erst einmal unsere Hausaufgaben machen und wir sagen uns auch immer, dass wir immer erst unsere 90 Minuten abwickeln und dann gerne gucken können, wie Concordia gespielt hat. 

 

Auf'm Platz: Und wenn es nicht klappt...

Hoffmann: ... ist es natürlich nicht schlimm. Aber für mich ist es auch klar, dass es nächste Saison noch schwieriger wird. Denn wenn ich sehe, wer von den Oberhausener Vereinen im Bezirksliga-Abstiegskampf steckt und wer aus der Kreisliga B hochkommt, dann sind das alles Mannschaften, die sofort auch wieder oder neu oben mitspielen werden. 

 

Auf'm Platz: Wie auch der SV Fortuna Bottrop.

Hoffmann: Klar, wir wollen dann auch wieder oben mitspielen und haben ja auch im Sommer, egal in welcherh Liga, eine Top-Truppe zusammen. Klar ist aber auch, dass wir dann nicht wieder am Ende der Saison - wenn wir jetzt in der Kreisliga A bleiben - sagen können: Wieder knapp gescheitert, schade und aber so weitermachen. Dann muss man ehrlich sagen und müssen wir uns vorwerfen, die Früchte der sehr guten Jugendarbeit nicht geerntet zu haben und dann muss man gucken, ob man den Kader richtig zusammengestellt hat oder ob der Trainer dann noch der Richtige ist.

 

Wir danken Marco Hoffmann für das Gespräch und wünschen ihm und dem SV Fortuna Bottrop viel Erfolg und alles Gute!


Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    alter fortune (Montag, 22 April 2013 21:03)

    es kommen 2 von dsb,davon eiener der schon in der verbansliga gespielt hat der soll die jungen führen

  • #2

    Wer? (Montag, 22 April 2013 21:57)

    Sven Brattig hab ich noch nie unter den Torschützen oder sonstwo gelesen, ist der Abwehrspieler und braucht SVR den?

  • #3

    #10 (Montag, 22 April 2013 21:58)

    Hoffentlich bleibt der messi von nrw hahaha ;)

  • #4

    C.Gomes (Montag, 22 April 2013 22:50)

    Alles gute und viel Erfolg aus Gladbeck....

  • #5

    Gerücht (Dienstag, 23 April 2013 00:03)

    Was ist dran dass Fortuna sich mit Viktoria , Fuhlenbrock und 72 Spielern verstärken will?
    Abgänge bekannt?

  • #6

    @1 (Dienstag, 23 April 2013 08:02)

    Sag doch einfach das der Jens Spiller kommt. Aber wers glaubt wird seelig. Der wird bei DSB bleiben! So oft sollte Jens schon irgendwo spielen (BSB,SVR usw.) und wo ist er hingegangen? Er ist geblieben!

    Mit sportlichem Gruß

    Tobi

  • #7

    @2 (Dienstag, 23 April 2013 10:07)

    ja er ist verteidiger und rhenania hat im moment ausfälle auf der position könnte mir gut vorstellen das sven Brattig sich dort etablieren kann

  • #8

    Gerücht?? (Dienstag, 23 April 2013 10:14)

    Man sagt, dass auch Danny (Torwart) zur U23 bei RWO trainiert. Ist da was dran?
    Ist natürlich schlecht, wenn man beide Torleute verlieren würde.

  • #9

    ... (Dienstag, 23 April 2013 12:24)

    Wird eben viel gesagt :)

  • #10

    123 (Dienstag, 23 April 2013 13:52)

    Ich habe gehört, dass beide Torhüter bleiben und auch noch der A-Jugendtorwart hoch kommt. Somit wird einer in die Röhre gucken.

  • #11

    @123 (Dienstag, 23 April 2013 15:17)

    Es gibt insgesammt 4 Senioren Mannschaften beim SV Fortuna! da ist genug Platz für die Torhüter!!!

  • #12

    123 (Dienstag, 23 April 2013 17:29)

    Aber nur eine, die den Ansprüchen der Keeper genügt. ;-)

  • #13

    @11 (Dienstag, 23 April 2013 23:25)

    Bald 5

  • #14

    @12 (Mittwoch, 24 April 2013 06:30)

    Welcher A-Jugendtorwart will in die 2. oder gar 3. wird was an den Gerüchten dran sein..

  • #15

    Name (Mittwoch, 24 April 2013 06:41)

    Wie heißt der A-Junior der hochkommt?

  • #16

    Keeper (Mittwoch, 24 April 2013 10:25)

    Der Torwartmachtkampf auf Fortuna zeigt wie stark alle drei sind !
    Also lassen wir uns überraschen .