BRK-U17 mit stark erkämpftem Remis

Gegen den Tabellennachbarn Preußen Vluyn war es das erwartet schwere Spiel für die U17-Juniorinnen der Batenbrocker Ruhrpott Kicker. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. So endete die Partie mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Batenbrocker Ruhrpott Kicker - Preußen Vluyn 0:0

In den ersten 40 Minuten erspielten sich die Gäste leichte Feldvorteile ohne wirklich zu dominieren, denn das BRK- Team konnte dagegenhalten. Doch nach der Pause drückte zunächst die Heimmannschaft. Diesmal hielt Preußen dagegen. Jetzt wurde es ein starkes Kampfspiel. Nach und nach ließen die Kräfte nach so dass Vluyn immer mehr drückte. Schwerstarbeit für unsere Abwehr. Entlastungsangriffe gab es nur noch selten. Nicht nur Leyla Kirmizi gab alles. Alle Mädels gingen an ihre Grenzen. Trotz des spannendes Spiels gab es kaum klare Torchancen. Deshalb geht das 0:0 in Ordnung.

    Erst am Dienstag spielten sieben Mitspielerinnen der BRK-Juniorinnen noch mit ihren Schulmannschaften um die Stadtmeisterschaft. Das hat viel Kraft gekostet und deshalb ist die Leistung heute sehr hoch anzurechnen.

 

Es spielten:

Jacqueline Lüning, Nicole Schreiner, Leyla Kirmizi, Bianca Schade, Lena Kaufmann, Juline Fries, Betül Özer, Gözde Senyüz, Mensure Senyüz, Svetlana Bobke, Hilal Ay, Jana Schäfer, Hatice Bicer

Text+Bilder: BRK

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kenner (Donnerstag, 18 April 2013 11:27)

    Da hat der Motor wieder gestottert. So ist Fußball