Nachholspiel bei SuS Haarzopf

Auch beim Landesligisten VfB Bottrop gehen die englischen Wochen weiter. Die Ata-Elf muss heute Abend bei SuS Haarzopf in Essen antreten und möchte das Punktepolster weiter ausbauen. Mit lediglich zwölf gesunden Spielern tritt der VfB-Coach zum Auswärtsspiel an. Dennoch will er an die Leistungen der Vorwochen erneut anknüpfen.

Landesliga

SuS Haarzopf (12.) - VfB Bottrop (7.)

Wie immer weiß Mevlüt Ata jeden Gegner mit dem nötigen Respekt einzuschätzen. "Man schlägt nicht einfach eine Mannschaft in dieser Liga. Jedes Spiel ist schwierig und jeder Gegner ist für uns entsprechend zu respektieren. SuS Haarzopf ist gut in die Rückrunde gestartet und erst recht nicht zu unterschätzen", mahnt der Coach, der auf Fabian Blanik und Nico Albert krankheits- beziehungsweise verletzungsbedingt verzichten muss; hinter Marvin Höner und Daniel Späth stehen zudem noch große Fragezeichen. "Bei Marvin zwickt es noch ein wenig. Wir werden kurzfristig gemeinsam entscheiden, ob er spielen kann. Auch so bei Daniel, der ziemlich große, schmerzhafte Blasen an beiden Füßen hat", so Ata. Dafür rücken Patrick Drechsler und Torjäger Göksal Yergök wieder ins Team. Auch Manuel Ephan hat unter Ata zuletzt gut trainiert und sich wohlmöglich für die ersten Elf empfohlen. Seinen Kader großartig auffüllen kann Ata jedoch nicht, denn der A-Jugendliche Oktay Semiz, der zuletzt ein fester Bestandteil im Landesligateam war, muss selbst mit der A-Jugend ran - und da geht für Ata und dem Verein der Verbleib in derJugend-Leistungsklasse vor. Und nach seinen bescheidenen Erfahrungen mit der Training- und Leistungsbereitschaft der eigenen Reserve, möchte Mevlüt Ata hier nur ungern auf Spieler zurückgreifen. "Wir werden sehen. Die Form ist heute entscheidend und wir werden weiter hart für den Erfolg arbeiten", verspricht der VfB-Coach abschließend.

Anstoß: 19.30 Uhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Fan (Mittwoch, 17 April 2013 09:06)

    Scheint ja intern zu laufen beim VFB. "Trainings- und Leistungsbereitschaft..."

  • #2

    VFB-Fan (Donnerstag, 18 April 2013 14:33)

    Manuel Ephan in der Landesliga. Echt lachhaft. Höchstens Kreisliga Niveua der Kerl!