Spitzenspiel endet Unentschieden

Mit Rot-Weiß Welheimer Löwen Bottrop II kam der Tabellenführer in das Stadion am Volkspark. Sterkrade 72 II musste immer noch auf einige Spieler verzichten. Gleich drei Spieler gingen angeschlagen ins Spiel und mussten wie zuletzt auf ungewohnten Positionen spielen. Mit Patric Essler konnte allerdings ein ehemaliger 72er ganz kurzfristig verpflichtet werden. Dieser hatte am 11. September 2011 sein letztes Pflichtspiel absolviert.

In der Anfangsphase des Spiels merkte man, dass es einige Minuten dauern wird, bis sich alle wieder eingespielt haben. So hatten die Gäste aus Welheim auch den besseren Start. Von Minute zu Minute kam Sterkrade nun besser ins Spiel und erzielte in der 13. Minute durch Patric Essler das 1:0, der sich durch 3 Gegenspieler durchsetzte und den Ball in den Winkel versenkte. Die Führung war nicht unverdient. Sterkrade hatte jetzt mehr vom Spiel und hätte diese Überlegenheit in ein 2. Tor ummünzen müssen. Doch Welheim kam in der 35. Minute durch einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. Die Leistung war ok, aber alle sollten um das Spitzenspiel zu gewinnen noch eine Schüppe drauflegen. Sterkrade kam besser aus der Kabine und machte bereits in der 55. Minute durch Andre Weßlowski, der den abpraller nach den Schuss von Patric Essler ins Tor versenkte das 2:1. Das Spiel war sehr Körperbetont, wodurch auch Patric Essler in der 58. Minute verletzt vom Feld musste. Wieder war es ein direkter Freistoß (61. Minute), der den Welheimern den Ausgleich zum 2:2 bescherte. Nicht nur das Ergebnis, sondern auch das Spiel war jetzt ausgeglichen. Sterkrade hat es versäumt die Führung auszubauen und Welheim reichten zwei Standardsituationen um jeweils auszugleichen. In der 79. Minute bekam der Torwart der Gäste, wegen absichtlichen Handspiels außerhalb der Strafraums, die rote Karte. Etwas zu hart diese Entscheidung, aber Welheim musste nun die letzten 11 Minuten in unterzahl bestreiten. Sterkrade investierte viel und wollten unbedingt das Spiel für sich entscheiden. Es dauerte bis zur 87. Minute, bis Serkan Bulut nach Vorlage von Björn Buschhausen die 3:2 Führung erzielte. Alles sah nach einem Erfolg der Gastgeber aus. Der Schiedsrichter ließ 4 Minuten nachspielen. Sterkrade versuchte die Zeit unbeschadet über die Bühne zu bekommen. Der eingewechselte Basti Papert ließ sich in der 90. Minute zu einem rüden Foul hinreißen und grätschte seinen Gegenspieler von hinten in die Beine. Zurecht gab es dafür die rote Karte. Welheim schmiss alles nach vorne und kam in der 93. Minute zu einem Eckball, den die Sterkrader nicht vernünftig klären konnten und keiner an der Strafraumgrenze aufpasste. Dort konnte ein Spieler aus Welheim unbedrängt aufs Tor schießen und das 3:3 erzielen. Das war dann auch gleich der Endstand.

 

 

Mannschaftsaufstellung

Dirk Meyer, Andre Knizik, Thomas Ringhoff, Yilmaz Demir, Jalal Nebgaoui, Marvin Gier, Serkan Bulut, Patric Essler, Andre Weßlowski, Pascal Stoffel, Björn Buschhausen

 

Ersatzbank

Marcel Peters, Sascha Schilling (89. Minute für Sasa Mitic), Hüseyin Özsoy, Sasa Mitic (58. Minute für Patric Essler), Basti Papert (82. Minute für Pascal Stoffel)

 

Text: Tim Nadolski, FC Sterkrade 72

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Löwenherz (Dienstag, 16 April 2013 15:02)

    Wirklich ein klasse Spiel gewesen.Viel Glück noch nach Sterkrade habt eine gute Truppe!!

  • #2

    1a (Dienstag, 16 April 2013 15:04)

    hab das spiel verfolgen können.und muss sagen das ich lange nich mehr so ein schönes c-liga spiel gesehen hab.beide seiten gekämpft bis zum umfallen,schöne tore,rote karten.so muss nen spitzenspiel sein.spannung pur

  • #3

    W.Löwe (Dienstag, 16 April 2013 15:41)

    war super partie von beide mannschaften und fair.hauptsache ihr seid nicht so arrogant wie TBO !! wünsche euch noch viel erfolg.mfg

  • #4

    Easy (Dienstag, 16 April 2013 16:17)

    War wirklich ein spannendes, intensives und hartes Spiel. Aber zu jeder zeit fair. 2 sehr Spiel Starke Teams haben gespielt. Definitiv haben beide nix in der Liga verloren.


    Kompliment an den Autor, sehr gut geschrieben

  • #5

    Fürst (Dienstag, 16 April 2013 17:11)

    Sauber der Timme. Grüße aus Thailand. Hatte euchbgerbe in diesem Spiel unterstützt. Vorallem da mein Bruder auch wieder für uns spielt. Jungs, ich sag nur eins. Sind ein Team und eine geile Truppe. Beim nächsten Spiel bin ich wieder dabei.