VfL Grafenwald misst sich mit Preußen II

Der Westfalenligist SV Zweckel muss am kommenden Sonntag nach Holzwickede reisen und kann sich weiter im obereren Tabellendrittel festsetzen. Während sich in der Kreisliga A die zuletzt formschwachen Preußen bei der Zweiten vom SV Zweckel vorstellen müssen, kann der Adler mit einem Erfolg über Kirchhellen seinen Höheflug fortsetzen. In der B-Liga kommt es nicht nur zum absoluten Topspiel zwischen dem VfL Grafenwald und SG Preußen II, nein, es ist auch der Spieltag der neuen Trainer.

21. Spieltag - 14. April 2013

Westfalenliga

SpvG Holzwickede (9.) - SV Zweckel (5.)

Gewinnt der SV Zweckel am Sonntag 2:0? Wetten können ab sofort im Auf’m Platz-Büro platziert werden. Wer daneben liegt, muss einen Monat Grashalme an der Dorstener Straße gerade schneiden, damit der perfekte Untergrund auch perfekt bleibt.

   Zeit für Witze bleibt derzeit allemal. Denn der Aufsteiger aus Gladbeck spielt bislang eine famose Saison und ist auch für das schwere Auswärtsspiel am Sonntag gerüstet. „Nach dem Spiel am Mittwoch ist bis Sonntag genug Zeit, um zu regenerieren und wir werden dementsprechend auch trainieren“, macht sich Zweckels Trainer Günter Appelt keine Sorgen um die Fitness seiner Spieler. Deswegen wird auch am Sonntag der Kader derselbe sein. Auch wieder mit Markus Krawietz, der zuletzt zehn beziehungsweise 15 Minuten Einsatz bekam nach seinem schweren Mittelfußbruch. „Holzwickede ist sehr heimstark und bekommt zu Hause kaum Gegentore, praktisch fast gar keine. Sie stehen in meinen Augen auch zu Unrecht da unten und sind eigentlich auch sehr spielstark“, zeigt Appelt großen Respekt vor dem nächsten Spiel. Ob Sebastian Freyni dann auch an seine zuletzt starke Form anknüpfen wird? Der Winter-Neuzugang schlug bislang voll ein. „Am Anfang hatte er noch leichtes Übergewicht, aber er ist ein richtig starker Mann, der immer besser reinkommt“, so Appelt abschließend.

   Wichtiger Hinweis: Das Spiel fängt erst um 17 Uhr an! „Das war ein Wunsch von Holzwickede, ich weiß nicht warum. Aber wir haben kein Problem damit, ob das Spiel um 15 oder 17 Uhr angepfiffen wird“, gab Appelt zu Protokoll. 

Anstoß: 17 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Westfalenliga:

SV Hohenlimburg - FC Bor. Dröschede 

TuS Erndtebrück II - BV Westfalia Wickede 

FC Brünninghausen - DJK TuS Hordel 

SC Hassel - TuS Eving Lindenhorst 

1. FC Kaan-Marienborn - SW Wattenscheid 

Mengede 08/20 - DSC Wanne-Eickel 

ASC 09 Dortmund - SuS Langscheid/Enkhausen

Kreisliga A - Gruppe 1

Adler Ellinghorst (12.) - VFB Kirchhellen (10.)

Dass der Adler sich derzeit in einem absoluten Höhenflug befindet und sich Woche für Woche in der Tabelle etwas weiter nach oben schraubt, dürften in der Kreisliga A mittlerweile alle mitbekommen haben. Zuletzt musste SG Preußen Gladbeck dran glauben und verlor am heimischen Jahnplatz mit 0:1 gegen die Ellinghorster, welche die Partie am Ende, so bestätigten beide Trainer, verdient gewonnen haben.

   Der nächste Schritt im Kampf um den Nichtabstieg soll am kommenden Sonntag eingefahren werden: Das Team von Trainer Peter Zültzke trifft auf den VfB Kirchhellen, welcher nur noch zwei Plätze und fünf Punkte von den Ellinghorstern entfernt ist. Die Kirchhellener, trainiert von Klaus Kokott, besiegten vergangene Woche die Zweitvertretung von Preußen Sutum mit 3:0 und sollten eigentlich mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben, denn es sind mittlerweile zehn Zähler Vorsprung auf den Letzten, Genclerbirligi Resse.

   Ellinghorst hingegen hat derweil immernoch nur fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz und wird in den kommenden Wochen weiter Punkte sammeln müssen um diesen zu verhindern. Am nächsten Sonntag hat die Zültzke-Elf die Chance auf drei weitere Punkte und wird alles geben um diese am heimischen Kröger-Park zu lassen.

Anstoß: 15 Uhr

SV Zweckel II (1.) - SG Preußen Gladbeck (6.)

Derby an der Dorstener Straße. Die zweite Mannschaft vom SV Zweckel empfängt am Sonntag die SG Preußen Gladbeck. Nach dem Sieg im Nachholspiel bei der Zweitvertretung vom SC Hassel haben die Zweckler inzwischen ganze sechs Punkt Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz. Mit einem Erfolg im Derby will die Mannschaft von Trainer Andreas Albersmann ihre gute Ausgangsposition im Kampf um den Bezirksligaaufstieg weiter ausbauen. Der SVZ ist für die Partie am Sonntag auch klar favorisiert, befindet sich die SG Preußen doch aktuell laut Aussage von Coach Dennis Worblewski in einer „negativen Phase.“ Zuletzt verlor die SGP drei Spiele hintereinander, alles drei Derbys. Im Nachholspiel gegen den FC Gladbeck unterlag man mit 0:1, beim BV Rentfort hatte man beim 0:3 keine Chance und auch gegen Adler Ellinghorst verlor man mit 0:1. Der SV Zweckel hingegen konnte in der Rückrunde bereits elf Zähler aus fünf Spielen sammeln und ist auf dem besten Weg, bereits frühzeitig den Aufstieg in die Bezirksliga dingfest zu machen, da auch keiner der Konkurrenten wirkliche Konstanz zeigt.

   Es ist also mit einem Sieg der Zweckler zu rechnen, doch die Preußen werden alles daran setzen den designierten Meister der Kreisliga A ein wenig zu ärgern.

Anstoß: 15 Uhr

BV Rentfort (3.) - DJK TuS Rotthausen 1910 II (11.)

Eines der wohl kuriosesten Spiele dieser Saison war das Hinspiel zwischen der zweiten Mannschaft der DJK TuS Rotthausen und dem BV Rentfort. Am Ende trennte man sich unentschieden 4:4. Am kommenden Sonntag kommt es nun zur Neuauflage der Partie, dieses Mal an der Gladbecker Hegestraße. Die Rentforter wollen nach der 0:1-Derbyniederlage vom vergangenen Wochenende wieder zurück in die Erfolgsspur. Die Truppe von Trainer Marc Schäfer hat sich zum Ziel gesetzt möglichst noch den zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Aktuell liegt man allerdings drei Zähler hinter dem SC Schaffrath. Nach dem guten Start in die Rückrunde musste der BVR am letzten Spieltag einen Dämpfer hinnehmen. Aus den ersten fünf Spielen sammelte man immerhin elf Zähler. Bei die Niederlage beim FC Gladbeck zeigte man allerdings keine gute Leistung und musste den zweiten Tabellenrang wieder hergeben.

   Mit einem Heimsieg gegen Rotthausen will die Schäfer-Elf weiter oben dran bleiben und die Chance auf den zweiten Platz wahren. Die Gelsenkirchener holten in den sechs Partien der Rückrunde erst vier Zähler. Am vergangenen Spieltag siegte man gegen den SC Hassel II mit 4:2. Der BV Rentfort ist für das Spiel am Sonntag favorisiert und will wieder zurück in die Erfolgsspur.

Anstoß: 15 Uhr

Wacker Gladbeck (12.) - FC Gladbeck (9.)

Der FC Gladbeck gastiert am Sonntagnachmittag bei Wacker Gladbeck. Für beide Teams geht es darum, den Abstand auf die Abstiegsränge auszubauen. Nach dem schwachen Start in die Rückrunde konnte der FC aus den letzten vier Spielen ganze neun Zähler sammeln. Dabei siegte man gegen die Spitzenteams von der SG Preußen Gladbeck, dem SC Schaffrath und dem BV Rentfort. Durch die Erfolge konnte die Knappmann-Elf ihr Punktekonto auf 25 Zähler ausbauen und belegt aktuell den neunten Tabellenplatz. Auch den Vorsprung auf die abstiegsbedrohte Zone konnte man komfortabel vergrößern. Mit einem Sieg bei Wacker Gladbeck will die Truppe von der Roßheidestraße nachlegen. Für Wacker geht es darum die schlechten Ergebnisse der letzten Wochen vergessen zu machen. „Wir wollen uns selbst aus dieser Negativserie rausholen und gegen den FC gewinnen“, lautet die Marschroute von Trainer Carlos Gomes. Er und sein Kollege Michael Kawohl richten den Blick aktuell vor allem nach unten. Aus den sechs Spielen der Rückrunde konnte man bislang lediglich einen Sieg einfahren, fünfmal ging man als Verlierer vom Platz. Zuletzt verlor man viermal in Serie. Fehlen wird den Wackeraner am Sonntag der gesperrte Ümit Uluc. Nichts desto trotz hat sich die Mannschaft vom Trainerduo Kawohl/Gomes vorgenommen das Heimspiel gegen den FC zu gewinnen, um sich im Kampf um den Klassenerhalt wieder ordentlich Luft zu verschaffen und auch in der Tabelle einen Sprung nach vorne zu machen. Mit einem Sieg würde man wieder am FC Gladbeck vorbei ziehen.

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A:

SC Hassel II - Genclerbirligi Resse

Preußen Sutum 1948 II - SV Horst 08 II

SpVg. Westfalia Buer - SC Schaffrath 59 e.V. 

SuS 05 Beckhausen - SSV Buer 07/28 II 

Kreisliga A - Gruppe 2

BV Rentfort II (13.) - ETuS Bismarck (4.)

Nach dem wichtigen 3:0-Erfolg im Auswärtsspiel bei Preußen Sutum, bei welchem die Rentforter teils ansehnlichen Fußball spielten, wartet nun ein Gegner, der es absolut in sich hat. Mit dem ETuS Bismarck ist am kommenden Sonntag eine Mannschaft an der Hegestraße zu Gast, welche derzeit auf dem vierten Tabellenplatz liegen und im Kampf um den Aufstieg keine Punkte liegen lassen dürfen. Zwar sind es momentan sechs Zähler Rückstand auf den Tabellenersten, aber die Saison hat noch einige Spieltage und auch muss Bismarck noch direkte Duelle mit einigen Aufstiegsaspiranten ausspielen.

   Rentfort hingegen, machte in der letzten Woche einen weiteren großen Schritt Richtung Nichtabstieg und hat nun schon zehn Punkte Vorsprung auf die rote Laterne der A-Liga SV Union Neustadt. Als Favorit gelten zwar in der Partie zwischen dem BV Rentfort II und der ETuS Bismarck die Gelsenkirchener, aber dass die Rentforter an guten Tagen gegen jede Mannschaft aus der Liga mithalten können, haben sie im Laufe der Saison schon oft genug bewiesen, auch wenn daraus teils bittere Niederlagen folgten.

Anstoß: 13.15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A:

Firtinaspor Gelsenki - Preußen Sutum 

SG Eintr. Gelsenkirchen - SpVgg. Erle 19

Teutonia Schalke - Erler SV 08

Westf. Gelsenkirchen - DJK TuS Rotthausen 

SpVgg Middelich-Resse 71/81 - SV GE-Hessler 06 II 

Blau Weiß Gelsenkirchen - SV Union Neustadt 

Eintracht Erle - Spfr. Gelsenkirchen

Kreisliga B - Gruppe 1

Adler Ellinghorst II (16.) - VfB Kirchhellen II (4.)

Nein, in der Haut von Adler-Trainer Juan Perez möchte man derzeit nicht stecken. Sein Team verliert Woche für Woche seine Spiele und ist mittlerweile auf dem letzten Tabellenplatz angelangt. In der vergangenen Woche, bei der 0:10-Derbyniederlage bei Preußen Gladbeck II, wechselte Perez sogar zwei Spieler aus und wechselte dafür keine neuen ein. Kein Wunder also, dass er für die Auf´m Platz-Redaktion nicht zu erreichen war, denn versetzt in seine Lage, hätte wohl jeder "die Schnauze voll."

   Und nun müssen die Ellinghorster gegen niemand geringeren spielen als VfB Kirchhellen II, den Tabellenvierten. Eben diese sind noch mitten im Kampf um den Aufstieg und dürfen sich keinen Patzer erlauben, denn die Konkurrenzen sind derzeit richtig gut drauf. Das Team von Timo Bachmeier allerdings ebenso: Vergangenen Sonntag gab es einen 3:1-Erfolg über SB Gladbeck, den Sechsten der B-Liga. Die Rollen sind also am kommenden Sonntag klar verteilt und man könnte fast behaupten, der Adler bräuchte ein Wunder, um etwas zählbares mitzunehmen.

Anstoß: 13.15 Uhr

Wacker Gladbeck II (15.) - FC Gladbeck II (5.)

Das war eine turbulente Woche in Wacker. Erst die 5:6-Niederlage im "Eishockeyspiel" bei Alemannia Gladbeck und anschließend wurde Trainer Sascha Reimann entlassen. Übernommen wird die Mannschaft vom Trainerduo Sebastian Schwarz und Ümit Uluc, welche eigentlich erst ab Sommer die Mannschaft leiten wollten. Man merkt, dass Wacker alles tut, dass der Nichtabstieg gepackt wird. Reimann selbst, bot sich sogar noch an, als Spieler der zweiten Mannschaft auszuhelen.

   Am kommenden Sonntag treffen die abstiegsbedrohten Wackeraner im Derby auf die Zweite von FC Gladbeck, welche letzte Woche unglücklich mit 0:1 gegen den Tabellenersten Viktoria Resse II verloren. "Das waren verschenkte Punkte", ärgerte sich FC-Coach Görlitz, der mit seinem Team auf dem fünften Platz der B-Liga steht. Die Rollen im Derby sind klar verteilt: Normalerweise sollte FC die drei Zähler mit an die Roßheidestraße nehmen, aber Wacker gibt sich, wie die letzten Spiele auch, mit Sicherheit nicht kampflos geschlagen.

Anstoß: 13.15 Uhr

 

SuS Schwarz-Blau Gladbeck (6.) - VfL Resse (13.)

SuS SB Gladbeck empfängt am Sonntag den 13. der Kreisliga B, den VfL Resse. Es ist das Debüt für den Interimstrainer David Swoboda. Am vergangenen Sonntag fiel der Vorstand der Gladbecker den Entschluss die beiden Seniorentrainer Gürsel Duygulu und Bilge Kaya zu beurlauben. Den Mannschaften wurde diese Entscheidung am Dienstagabend mitgeteilt. Torhüter und Kapitän David Swoboda übernimmt die erste Mannschaft bis zum Saisonende (Auf´m Platz berichtete). Der Aufstiegszug ist für die Schwarz-Blauen wohl abgefahren. Nichts desto trotz will die Mannschaft vom Busfortshof in der Tabelle möglichst nochmal nach oben klettern. Mit einem Sieg am Sonntag könnte man auch den Teams von Alemannia Gladbeck, Wacker Gladbeck II und Adler Ellinghorst II Schützenhilfe leisten. VfL Resse rangiert mit 13 Zählern auf Platz 13, punktgleich mit Alemannia. Wacker II folgt mit einem, Ellinghorst II mit zwei Zählern Rückstand. Schwarz-Blau ist für die Partie gegen Resse favorisiert und will dem Interimstrainer David Swoboda ein möglichst gutes Debüt bescheren.

Anstoß: 15 Uhr

VfL Grafenwald (2.) - SG Preußen Gladbeck II (3.)

Absolutes Spitzenspiel am Sensenfeld. Die zweite Mannschaft der SG Preußen Gladbeck ist am Sonntag beim VfL Grafenwald zu Gast. Es ist das Duell zwischen dem Tabellenzweiten und dem Dritten der Kreisliga B. Nach dem Sieg am Donnerstag im Nachholspiel gegen den TSV Feldhausen beträgt der Vorsprung der Wöller auf die Preußen vier Punkte. Allerdings macht sich die SGP berechtigte Hoffnungen, dass man die drei Zähler vom Spiel gegen den FC Gladbeck II wieder gutgesprochen bekommt. Darüber wird demnächst eine Spruchkammersitzung entscheiden. Bislang hat die Mannschaft von Trainer Michael Sandmann ihre Spiele im Jahr 2013 allesamt gewinnen können und befindet sich aktuell in einer sehr guten Verfassung. So besiegte man unter anderem den Tabellenführer, die Zweitvertretung von Viktoria Resse. Doch auch der VfL Grafenwald will die Partie am Sonntag unbedingt erfolgreich gestalten, somit am Spitzenreiter dran bleiben und den Vorsprung auf Rang drei wieder ausbauen.

   Es ist in jedem Fall mit einem äußerst umkämpften Spiel zu rechnen. Bei einem Sieg würden die Preußen das Rennen um die Tabellenspitze weiter spannend halten und könnten, wenn man die Punkte vom FC-Spiel zurück bekommt, sogar an den Wöllern vorbeiziehen. Grafenwald kann sich mit einem Sieg wieder ein Polster auf Platz drei anlegen und an Viktoria Resse II dran bleiben.

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B:

Viktoria Resse II - BV Horst-Süd

SuS 05 Beckhausen II - Arminia Hassel 

DJK TSV Feldhausen - 66 Rot-Weiß Wacker-Bismarck II

SV Hansa Scholven - DJK Alemannia Gladbeck 2010 e.V.

Kreisliga B - Gruppe 2

SG Preußen Gladbeck III (15.) - Falke Gelsenkirchen (4.)

Satte neun Punkte beträgt der Rückstand der dritten Mannschaft von SG Preußen Gladbeck bereits auf den Drittletzten der Liga FC Zrinski. Seit mittlerweile sieben Spielen wartet das Team von Trainer 'Heiner' Wroblewski auf einen Sieg. Da können die Gladbecker froh sein, dass der Tabellenletzte Sportfreunde Bulmke, der nur drei Punkte hinter den Schwarz-Gelben lauert, seine Partien ebenfalls nicht gewinnt.

   Am kommenden Sonntag erwarten die Preußen nun den aktuellen Tabellenvierten Falke Gelsenkirchen, der nahezu 2,5 Mal so viele Tore bislang erzielten konnte wie die Preußen. Bei den Gegentoren hingegen beträgt der Unterschied gerade einmal sieben Treffer (Preußen: 55, Falke: 48). Bereits im Hinspiel war es eine knappe Angelegenheit. In Gelsenkirchen konnte Falke einen knappem 2:1-Heimerfolg einfahren. Fakt ist aber auch: SG Preußen braucht Punkte, sonst droht der direkte Wiederabstieg. 

Anstoß: 13.15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B:

Firtinaspor Gelsenkirchen II - Adler Feldmark

Westf. Gelsenkirchen II - Grün-Weiß Heßler 

SSV/FCA Rotthausen II - FC Zrinski

VFB 09/13 Gelsenkirchen - ETuS 34 Gelsenkirchen 

Spfr. Bulmke - SpVgg. Erle 19 II 

DJK Arminia Ückendorf - Rot-Weiß Wacker-Bismarck 

Spfr. Haverkamp 69 e.V. - VfL Grafenwald II

Kreisliga C - Gruppe 1

SuS SB Gladbeck II (12.) - BV Rentfort III (3.)

Klarer Favorit im Kreisliga C-Derby zwischen SuS SB Gladbeck II und der Dritten vom BV Rentfort sind mit Sicherheit die Rentforter. Trotz der verdienten Niederlage am vergangenen Sonntag im Spitzenspiel gegen Horst 59 gibt Trainer Daniel Griese die Hoffnung auf den Aufstieg nicht auf: "Werden wir eben Zweiter (Relegationsplatz; Anm. d. Red.) und steigen darüber auf. Kein Problem." Seine Mannschaft machte im Spitzenspiel zu viele unnötige Fehler und wurde immer wieder eiskalt bestraft. "Die Niederlage ging in Ordnung, wir müssen jetzt einfach weiter unsere Spiele gewinnen und dann klappt das schon", resümierte Griese.

   Bei den Hausherren, SuS SB Gladbeck, war in der vergangenen Woche auch einiges los: Sowohl der Trainer der Erstmannschaft, Gürsel Duygulu, als auch Bilge Kaya, Trainer der Zweiten, wurden vom Traineramt entlassen. Bei der Zweiten, dem kommenden Gegner von Rentfort III übernimmt Thorsten Packeisen, der in der kommenden Saison die Mannschaft sowieso übernehmen wollte. Inwiefern sich dieser Trainerwechsel rentiert, wird sich mit Sicherheit in den kommenden Wochen zeigen.

Anstoß: 13.15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga C:

VFB Kirchhellen III - Adler Ellinghorst III

VfL Grafenwald III - Anadolusport Gelsenkirchen 

DJK TSV Feldhausen 66 II - Genclerbirligi Resse II 

Schwarz-Weiß Buer-Bülse - Wacker Gladbeck III 

GSK Gladbeck -  SuS Rosenhügel 

FC Horst 59 - Arminia Hassel 1924 II 

SC Schaffrath 59 II -> spielfrei

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Zwecket (Freitag, 12 April 2013 11:59)

    In Zweckels Zweite fallen einige Leistungsträger aus. Denke daher nicht, dass wir klarer Favorit am Sontag sind.

  • #2

    ??? (Samstag, 13 April 2013 00:35)

    Selbst wenn Zweckel 2 das Speil Sonntag gegen Preußen gewinnen wird sind sie noch lange nicht aufgestiegen.. Solange nichts entschieden ist wird in Zweckel auch nicht gefeiert
    Geh davon aus das der Aufstieg erst am vorletzten bzw letztem Spieltag entschieden wird.
    Allerdings gehe ich felsenfest davon aus, dass die Zweite von Zweckel es packen wird dank Stützen im Team wie Jungnickel, die Ogazas, Bork, Ofiera und Yavuz.

  • #3

    Glück auf (Samstag, 13 April 2013 02:17)

    Viel Erfolg für Preußen II

    Sympathische Truppe mit viel Potenzial...
    Bis auf zwei bis drei Ausnahmen auf Augenhöhe mit der eigenen ersten Mannschaft...

    Der Aufstieg ist den Jungs zu gönnen, spielen ne super Rückrunde..

    Kämpft die Wöller nieder!!!!

    Ein neuer Fan

  • #4

    Alemanne (Samstag, 13 April 2013 11:05)

    Viel Glück Preußen II. Ihr macht das schon!

  • #5

    VFL (Samstag, 13 April 2013 18:17)

    Grafenwald wird das spiel machen !
    eine junge hungrige truppe mit sehr viel potenzial.
    schlachtet Preußen!!