Wöller siegen souverän im Dorfderby

Die Zweitvertretung des SV Zweckel ist weiterhin auf Bezirksligakurs. Am Donnerstagabend besiegte die Mannschaft von Trainer Andreas Albersmann den 15. der Kreisliga A, die zweite Mannschaft vom SC Hassel, souverän mit 2:0. Somit konnte man den Vorsprung auf Platz zwei weiter ausbauen. Im Dorfderby behielt der VfL Grafenwald letztlich souverän die Oberhand. Der Koutcky-Elf gelang beim TSV Feldhausen ein 5:1-Auswärtserfolg, nachdem man am vergangenen Wochenende einen Dämpfer im Kampf um den Aufstieg hinnehmen musste.

Kreisliga A - Gruppe 1

SC Hassel II - SV Zweckel II 0:2 (0:0)

Souverän meisterte die Zweitvertretung ihre Aufgabe im Nachholspiel am Donnerstagabend. Im Duell der Westfalenliga-Reserverteams gegen die zweite Mannschaft vom SC Hassel siegte die Mannschaft von Trainer Andreas Albersmann mit 2:0. Die Gladbecker wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und marschieren weiter in Richtung Bezirksligaaufstieg. Sechs Punkte beträgt nun der Vorsprung auf den Tabellenzweiten, den SC Schaffrath. Auf den Dritten, den BV Rentfort, sind es schon deren neun. Es scheint, als könnten sich die Zweckler nur noch selbst im Wege stehen, da man auch bereits gegen die beiden direkten Verfolger gespielt hat.

   Zu Beginn der Partie am Donnerstagabend tat sich die Albersmann-Elf mit der Spielweise des SC Hassel II ein wenig schwer. „Hassel hat so gespielt, wie wir es vermutet haben. Sie standen hinten drin und haben mit langen Bällen agiert. Das haben sie teilweise gut gemacht“, meinte Zweckels Coach Andreas Albersmann. Gefährlich wurden die Gelsenkirchener aber in keiner Phase des Spiels. So ging es mit einem 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause. Nach einer knappen Stunde wurde die Geduld der Gladbecker dann belohnt. Ramadan Ibrahim setzte sich stark durch und legte für Torjäger Gökhan Yavuz auf. Der ließ sich nicht zweimal bitten und nagelte das Leder zum 1:0 für die Gäste in die Maschen. Eine Viertelstunde vor dem Ende gelang den Zwecklern dann die endgültige Entscheidung. Ramadan Ibrahim konnte nach seiner Torvorlage zum 1:0 auch noch den Treffer zum 2:0-Endstand markieren.

   „Wichtig ist, dass wir die drei Punkte eingefahren haben. Wir wurden für unsere geduldige Spielweise belohnt und haben jetzt sechs Zähler Vorsprung“, war Andreas Albersmann nach dem Schlusspfiff zufrieden.

Tore: 0:1 Gökhan Yavuz (58.), 0:2 Ramadan Ibrahim (75.)

Kreisliga B - Gruppe 2

TSV Feldhausen - VfL Grafenwald 1:5 (1:2)

Letztlich eindeutig konnte der VfL Grafenwald das Ortsderby für sich entscheiden. Mit 5:1 behielt die Mannschaft von Trainer Sven Koutcky beim TSV Feldhausen die Oberhand. Dabei sah es in den ersten 20 Minuten gar nicht nach einem Sieg für die Wöller aus. „Zu Beginn hatte ich ein paar Bedenken. Feldhausen hatte mehr vom Spiel und ist dann auch in Führung gegangen. Kurz darauf hat unser Torhüter noch einen Ball sehr gut abgewehrt. Wenn der rein gegangen wäre, hätte es auch anders laufen können“, berichtete Koutcky. Nach einer guten Viertelstunde lag der Aufstiegsaspirant aus Grafenwald mit 1:0 im Hintertreffen. Doch nach dem Ausgleichstreffer von Chris Isaias nach einer knappen halben Stunde wendete sich das Blatt und die Wöller übernahmen das Ruder. Florian Görlitz gelang nur sechs Minuten nach dem Ausgleich die 2:1-Führung für die Grün-Weißen. Damit ging es dann auch in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Torjäger Görlitz, der zum vorentscheidenden 3:1 traf. David Offermann eine Viertelstunde vor dem Ende und Christian Schulte-Terhusen (86.) schraubten das Ergebnis noch weiter in die Höhe.

   „Nach dem 1:1 waren wir besser im Spiel und auch die klar dominierende Mannschaft. Die Truppe hat eine tolle Moral bewiesen und sich den Sieg verdient“, zeigte sich Sven Koutcky zufrieden. Durch den glatten 5:1-Sieg im Nachholspiel konnten die Wöller ihren Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz auf vier Zähler ausbauen, wobei die SG Preußen Gladbeck II eventuell noch drei Punkte gutgesprochen bekommt. Am kommenden Sonntag kommt es zum direkten Duell im Sensenfeld. „Wir gehen mit Respekt in die Partie gegen Preußen. Doch wir spielen zuhause, werden uns nicht verstecken und wollen die drei Punkte um weiter ganz oben dran zu bleiben“, richtete Koutcky den Blick bereits auf das Spitzenspiel am Sonntag.

Sein Pendant, Feldhausens Trainer Ralf Reiprich, gab nach den absolvierten 90 Minuten zu Protokoll: "Wir haben in den ersten 25 Minuten, meiner Meinung nach, sehr gut gespielt und waren das überlegene Team. Leider haben wir danach durch zwei individuelle Fehler zunächst den Ausgleich kassiert und sind dann noch ins Hintertreffen geraten. Zu allem Überfluss haben wir körperlich etwas nachgelassen, was dem geschuldet war, dass einige unserer Spieler nach längeren Verletzungspausen gespielt hatten und noch nicht wieder ihren alten Fitnessstand erreicht haben. Der Sieg für Grafenwald ist verdient, auch wenn er für meinen Geschmack vielleicht ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallen ist, da wir den Gegner teilweise zum Toreschießen eingeladen haben", so das Statement von Ralf Reiprich.

Tore: 1:0 (13.), 1:1 Chris Isaias (27.), 1:2/1:3 Florian Görlitz (33./49.), 1:4 David Offermann (74.), 1:5 Christian Schulte-Terhusen (86.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Bauernlümmel (Donnerstag, 11 April 2013 22:40)

    Respekt vor einer 2. Mannschaften lächerlich macht ihr euch

  • #2

    Experte (Donnerstag, 11 April 2013 22:54)

    Als erst Mannschaft vor Preussen 2 respekt zu haben? Wird Grafenwald wohl im vorbei gehen machen! Gute Truppe laut meines Standes wird Preussen auch nich die beste Elf aufbieten können Krankheit und Urlaube machen wohl von hören sagen die Runde da!

  • #3

    Neutral (Freitag, 12 April 2013 07:34)

    was möchtet ihr eigentlich lesen? macht man die aussage, die knallen wir weg schreibt die Bauern was wollen die! oder auch bei anderen Vereinen Zweckel, Adler und und und schreibt man das man Respekt hat!!!! schreibt ihr so ein scheiss!!! man sind das lächerliche aussagen hier im gästebuch..... und nicht nur auf diesen artikel bezogen.... IHR habt hier kein REPEKT, nicht vor anderen Leuten (Trainer u.Spieler) und nicht vor Vereine!!!! In den Bottroper Gästebücher ist es noch schlimmer..... Das ist richtig schlecht...
    schade das man hier kein Forum einrichtet mit einer anmeldung!!

    Liebes Auf dem Platz Team... macht bitte etwas oder lebt Ihr von solchen sachen....... Obwohl diese beiden einträge sehr sehr soft sind....

    Gruß

  • #4

    Bauer (Freitag, 12 April 2013 08:59)

    Ein Schuss, ein Tor , Isaias !
    ISAIAS!

  • #5

    kenner (Freitag, 12 April 2013 09:52)

    Zweckel hat mit einer absoluten b elf gespielt bzw eigentlich mit der echten zweiten. Eine wirklich schwache Mannschaft mit Ausnahme des Stürmers, denn ohne ihn wäre man sicherlich noch viel schwächer.

  • #6

    @ Gregor (Freitag, 12 April 2013 12:17)

    das man vor jeder Mannschaft Respekt haben sollte wollte ich auch gerade schreiben,da sprichst du mir aus der Seele. Allerdings hätte ich das "Fallobst" am Ende deiner Aussage weggelassen XD

  • #7

    @Kenner (Freitag, 12 April 2013 20:19)

    Oder doch eher Anti Kenner?
    Bei Zweckels 2 fehlten Ogaza, Bork, Ofiera und Nowak, allesamt absolute Leistungsträger wenn sie in Normalform sind. Hier kann also absolut nicht die Rede von der "eigentlichen Zweiten" sein, sondern eine wirklich stark ersatzgeschwächte Mannschaft, die aber trotzdem die drei Punkte nach Hause holte. Wie das letzlich zustande kam ist dabei völlig egal.

  • #8

    Glückwunsch (Samstag, 13 April 2013 01:16)

    Zweckel 2 mit 80% Ballbesitz trotz einer C-Elf ! Hauptsache man gewinnt solche Spiele im Gegensatz zu anderen Aufstiiegsaspiranten wie Rentfort bzw Schaffrath.
    Selbst wenn es ein Arbeitssieg gewesen ist, solche Spiele muss man erstmal gewinnen um oben zu stehen. Hoffentlich packt ihr es Jungs !