E2-Jugend mit tollem Erfolg

Die E2-Junioren vom VfR 08 Oberhausen konnten sich am vergangenen Samstag mit dem ersten Platz bei einem Qualifikationsturnier für den Sport Pasch Cup qualifizieren. Bei diesem Turnier werden zahlreiche Bundesliga-Nachwuchsmannschaften an den Start gehen. Ungeschlagen setzten sich die Oberhausener durch und freuen sich nun auf den Sport Pasch Cup an Christi Himmelfahrt.

Die E2 der 08er reihen sich durch ihren Sieg am vergangenen Samstag beim Qualifikationsturnier der SG Kaarst für den Sport Pasch Cup 2013 an Christi Himmelfahrt in einem Teilnehmerfeld neben den gesetzten Bundesliga-Nachwuchsteams VfB Stuttgart, FC Augsburg, Borussia Mönchengladbach, Fortuna Düsseldorf, dem niederländischen Vertreter VVV Venlo, sowie weitere namhafte U10-Mannschaften ein. Zum Qualifikationsturnier trafen sich viele spielstarke Teams aus NRW. In der Vorrunde spielten die Oberhausener gegen die 1. Jugendfußballschule Köln (4:2), Turu Düsseldorf (1:0), DJK VfL Willich (1:0), Neuss-Weissenberg (1:1) und den Gastgeber SG Kaarst (0:0). Im Halbfinale traf man auf Orken-Noithausen und gewannen 2:0. Im Finale kam es zur Neuauflage der Partie gegen den Vorrunden-Gegner 1. Jugendfußballschule Köln. Mit einem 1:0-Sieg löste der VfR 08 das einzige Ticket für den Sport Pasch Cup. Dort spielt die E2 des VfR 08, die in der Meisterschaft ausschließlich gegen E1-Teams aus Oberhausen und Bottrop spielt und die Tabelle ohne Niederlage anführt, gegen VfL Bochum, Alemania Aachen, TSV Mainz, Fortuna Düsseldorf und den FC Augsburg.

   Trotz der tollen Erfolge ist der Trainer Oliver Guttmacher für die kommende Saison auf der Suche nach Verstärkungen für sein Team. Interessierte können über die Internetseiten www.vfr08.de oder vorstadtsoccer.de Kontakt aufnehmen.

Text: Guido Jubt

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    08er (Donnerstag, 11 April 2013 15:24)

    Die Truppe ist der Wahnsinn,ein Jungjahrgang der gegen Mannschaften wie Ac Mailand und andere Topmannschaften mithalten kann,wenn die Kleenen so weiter machen sieht man den ein oder anderen Jungen in 10 Jahren im Profifussball !