AXA-Hinsbeck-Ostercup – ein Turnier in XXL

Am AXA-Hinsbeck-Ostercup haben 216 Kinder, Jugendliche, Trainer und Betreuer in der zweiten Ferienwoche teilgenommen. Die Jugendabteilung von Blau-Weiß-Fuhlenbrock hat dieses Großturnier für D- und E-Jugendmannschaften erstmalig ausgerichtet. Insgesamt nahmen 22 Mannschaften aus NRW und Hessen teil. Das Hallenturnier fand in der Landessportschule in Hinsbeck in der Nähe von Venlo statt. 

Gruppenfoto der Teilnehmer.
Gruppenfoto der Teilnehmer.

Bei den E-Junioren siegte das Team der SGS Griesheim 2. Die zehnjährigen Jungs zeigten eine spielerisch überzeugende Leistung. Gelungene Ballstafetten und zahlreiche Möglichkeiten zum Torschuss führten das Team aus der Nähe von Darmstadt zum verdienten Turniersieg. Die D-Junioren von Blau-Weiß-Fuhlenbrock standen trotz einer Niederlage in der Endrunde gegen GW Vernum 1 am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen. Das bessere Torverhältnis sprach für die Blau-Weißen, die im letzten Spiel des Turniers durch ein klares 3:0 gegen den Dümptener TV aus Mülheim überzeugen konnten.

   Beide Siegermannschaften erhielten den attraktiven Wanderpokal aus den Händen von Winfried Junker und Dirk Kleinemeier aus dem Vorstand von Blau-Weiß-Fuhlenbrock sowie Jugendleiter Tobias Ludwig. Der Vereinsvorsitzende Junker zeigte sich begeistert von dem tollen Turnierverlauf und lobte die Arbeit des Jugendvorstands ausdrücklich.

Fahnenspiel im Wald.
Fahnenspiel im Wald.

   In der gesamten Turnierwoche nach Ostern genossen viele Teams nach Sieg oder Niederlage ein Entspannungsbad im Hallenbad nebenan. Dort ging es mit zahlreichen Bällen und reichlich Wasserspielzeug aktiv weiter. Letztlich war es ein riesen Spaß und ein guter Ausgleich zum Fußball.

   Weitere Programmpunkte waren Waldspiele, Geschicklichkeitsparcours und Baseball. Die anschauliche und gekonnte Einführung in diese amerikanische Sportart durch Dirk aus dem Betreuerstab entwickelte sich zum Renner. Die Kids konnten von ihren ersten Wurf- und Schlagversuchen nicht genug bekommen und lernten sogar die ersten Fachbegriffe wie Catcher, Pitcher oder Home Run.

Die Siegerehrung.
Die Siegerehrung.

   Neben der Vorbereitungscrew aus dem Jugendvorstand zeigte das Betreuerteam aus der B-Jugend von Blau-Weiß-Fuhlenbrock eine Top-Leistung. Die jungen Männer waren als Schiedsrichter, Hallensprecher oder Spieleleiter ständig im Einsatz. Deren Engagement war vorbildlich und hat Kids und Trainer gleichermaßen begeistert. Auch die unterschiedlichen Altersgruppen der Kinder und Jugendlichen haben sich während des Turniers großartig unterstützt und spendeten reichlich Beifall. Zur guten Atmosphäre haben außerdem die guten Voraussetzungen in der Landessportschule in Hinsbeck beigetragen. Das Essen war richtig klasse und beim abschließenden Grillen klappte einfach alles. Nur an der Kleiderordnung müssen die jüngsten Kids noch etwas arbeiten. In den dreißig angemieteten Ferienhäusern herrschte schon kurz nach der Ankunft eine kreative Unordnung. So hieß eine weitere sportlicher Herausforderung: Stutzen, Trikots oder Turnschuhe suchen.

   Der besondere Dank gilt allen Trainern und Betreuern sowie dem Sponsor dem AXA-Versicherungsbüro Junker und Kleinemeier in Bottrop-Fuhlenbrock. Der Hinsbeck-Cup wird auch nächstes Jahr ausgetragen. Die zweite Woche der Osterferien ist bereits gebucht.

Weitere Fotos:

Text + Fotos: Norbert Tillmann, BWF Jugend

Kommentar schreiben

Kommentare: 0