Spitzenspiel in der Kreisliga C

Während der Westfalenligist SC Zweckel den Tabellendritten 1. FC Kaan-Marienborn empfängt, stellt sich in der Kreisliga A Adler Ellinghorst am Jahnplatz der SG Preußen Gladbeck vor. In der B-Liga steht der FC Gladbeck II vor einer absoluten Mammutaufgabe und Alemannia misst sich im direkten Duell um den Nichtabstieg gegen Wacker II. Ein absolutes Spitzenspiel hingegen gibt es in der Kreisliga C: BV Rentfort III empfängt als Dritter den Spitzenreiter FC Horst 59.

Vorberichte 20. Spieltag - 07.04.2013

Westfalenliga

SV Zweckel (8.) - 1. FC Kaan-Marienborn (3.)

Der Stachel sitzt bei den Gladbeckern noch immer tief. Der letzte Spieltag verlief alles andere als nach Plan. Am Ostermontag kam der Aufsteiger nicht über ein 0:0 gegen den Tabellenletzten Dröschede hinaus, dabei waren hier ganz klar drei Punkte gefordert. Aus dem Heimsieg wurde nichts. „Wir haben nie Zugriff auf den Gegner bekommen und sind nicht ins Spiel gekommen. Am Ende konnten wir sogar glücklich sein, nicht verloren zu haben“, war Cheftrainer Günter Appelt ehrlich. Immerhin: Zum vierten Mal blieb die Mannschaft von Appelt in dieser Spielzeit ohne Gegentor, was allerdings kaum zu glauben ist, wenn man die insgesamt 26 Gegentreffer nach 17 Spielen sieht. Eine Mannschaft, die vor allem für die hohe Zahl an Gegentoren mitverantwortlich ist, ist der 1. FC Kaan-Marienborn, Gegner am kommenden Sonntag des SV Zweckel.

   Appelt erinnert sich noch sehr gut an das Hinspiel, das der Liganeuling mit 0:5 verlor. „Da muss man dann eigentlich schon nicht mehr viel über die Stärke des Gegners sagen“, so Appelt Auf’m Platz gegenüber. Recht hat er, denn der hohe Sieg war kein Zufallsprodukt. Kaan-Marienborn steht gut da und belegt derzeit den dritten Tabellenplatz mit Schlagdistanz zur Tabellenspitze. „Ein sehr starker Gegner. Wenn wir aus diesem Spiel etwas mitnehmen können, wäre es schon schön“, schlägt Appelt überraschend bescheidene Töne an. Ganz klar: der Respekt ist groß und das nicht von ungefähr. „Kaan-Marienborn ist eine sehr robuste Mannschaft, die körperlich sehr präsent ist und viele Zweikämpfe führt und diese auch gewinnt. Hinzu kommt, dass sie taktisch gut geschult ist“, so Appelt weiter, der den kommenden Gegner anscheinend gut beobachtet hat. „Auch wenn sie gerade als gesamtes Team sehr gut sind, ist es vor allem ihre individuelle Klasse, die immer wieder auch aufblitzt und somit auch Spiele entscheidet“, weist der Zweckeler indirekt darauf hin, dass sein Team 90 Minuten höchst konzentriert zu Werke gehen muss.

   Neben den länger verletzten Markus Krawietz und Daniel Bertram, stehen auch noch hinter Can Ucar und Sebastian Freyni große Fragezeichen. Beide sind angeschlagen und konnten nicht trainieren. Selbst, wenn beide sich Sonntag fit melden, ist es eher unwahrscheinlich, dass beide zum Kader des Westfalenligisten gehören. Aber abwarten: Appelt ist stets für eine Überraschung gut. Wie auch sein Team? Ein Heimsieg über den Favoriten wäre Balsam für die Seele.

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Westfalenliga:

BV Westfalia Wickede - SV Hohenlimburg

FC Bor. Dröschede - ASC 09 Dortmund

SuS Langscheid/Enkhausen - Mengede 08/20

DSC Wanne-Eickel - SpVg Holzwickede

SW Wattenscheid - SC Hassel

TuS Eving Lindenhorst - FC Brünninghausen

DJK TuS Hordel - TuS Erndtebrück II

 

zur Tabelle!

Kreisliga A - Gruppe 1

FC Gladbeck (10.) - BV Rentfort (2.)

Das nächste Derby an der Roßheidestraße steht an. Nachdem der FC Gladbeck am vergangenen Sonntag wieder einen Rückschlag hinnehmen musste, empfängt man am kommenden Wochenende den BV Rentfort. Die Rentforter kommen mit einem 3:0-Derbysieg über die SG Preußen Gladbeck im Rücken zum FC. Das Team von Trainer Marc Schäfer hat aktuell zwar mit Personalproblemen zu kämpfen, geht aber trotzdem als Favorit in die Partie. Die Rentforter sind die bislang beste Rückrundenmannschaft und machen sich auf, die Saison auf dem zweiten Tabellenrang abzuschließen. Zwar berechtigt dieser nicht zum Aufstieg, an der zweiten Mannschaft vom SV Zweckel führt allerdings wohl kein Weg mehr vorbei. Auch für den FC Gladbeck lief es zuletzt eigentlich sehr gut. Innerhalb von nur fünf Tagen besiegte man die beiden Topteams vom SC Schaffrath und der SG Preußen Gladbeck. Am letzten Spieltag folgte aber wieder ein Rückschlag. Nach der 1:0-Niederlage bei Adler Ellinghorst war Thorsten Günzel vom FC extrem angefressen und wollte keinen Kommentar abgeben. Für die Truppe von Trainer Dirk Knappmann geht es aktuell darum den Vorsprung auf die Abstiegsregion weiter auszubauen.

   Zwar ist der BVR für die Partie am Sonntag favorisiert, doch chancenlos ist der FC sicherlich nicht, verlor man daheim doch erst ein einziges Spiel. Obendrein werden bei den Rentfortern mit Dennis Schlichting, Alexander Deucker, Dominik Menze und Tim Ludewig wohl weitere Stammkräfte ausfallen. Ein Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Jason Hengstermann. Allerdings wird Marc Schäfer auf einige A-Jugendspieler zurückgreifen können, die einiges an Potential mitbringen.

Anstoß: 15 Uhr

SC Schaffrath (3.) - Wacker Gladbeck (9.)

Die Rollen für die Partie sind klar verteilt. Der Tabellendritte, der SC Schaffrath, empfängt den Neunten, Wacker Gladbeck. Doch beide Teams haben sich zuletzt nicht wirklich mit Ruhm bekleckert. Es ist das Duell zwischen dem Zwölften und dem 14. der Rückrundentabelle. Die Gladbecker mussten sich zuletzt dreimal in Serie geschlagen geben. Nach dem 1:0-Heimsieg über den VfB Kirchhellen folgten Pleiten gegen Horst 08 II, SSV Buer II und Preußen Sutum II. Der Vorsprung auf die Abstiegszone ist zwar noch komfortabel und nach oben beträgt der Rückstand sieben Zähler, nichts desto trotz will die Mannschaft vom Trainerduo Michael Kawohl / Carlos Gomes die Negativserie unbedingt beenden. Zwar ist man am Sonntag in der Außenseiterrolle, doch auch Schaffrath präsentierte sich zuletzt nicht in der Form der Hinrunde. Aus den letzten drei Spielen konnte man lediglich einen Punkt holen, der hatte es aber in sich. Nach Niederlagen gegen den BV Rentfort und den FC Gladbeck knüpfte man am letzten Spieltag dem Spitzenreiter und designierten Meister, SV Zweckel II, ein 2:2-Unentschieden ab.

   Die Schaffrather wollen mit einem Sieg den Anschluss zum zweiten Tabellenplatz weiter halten. Doch Wacker Gladbeck könnte nach den Pleiten zuletzt für eine Überraschung sorgen und endlich wieder punkten.

Anstoß: 15 Uhr

Genclerbirligi Resse (16.) - SV Zweckel II (1.)

Klare Rollenverteilung bei der Partie zwischen Genclerbiligi Resse und der Zweitvertretung des SV Zweckel. Es ist das Duell zwischen dem Tabellenletzten und dem Spitzenreiter, Letzter gegen Erster. Die Zweckler wollen ihre herausragende Ausgangsposition im Kampf um den Bezirksligaaufstieg weiter verteidigen und nach dem Unentschieden am letzten Wochenende wieder einen Sieg einfahren. Mit 2:2 trennte sich die Mannschaft von Trainer Andreas Albersmann vom aktuellen Dritten, SC Schaffrath. Nun wollen die Gladbecker ihre Aufstiegsambitionen wieder unterstreichen. Momentan beträgt der Vorsprung auf den BV Rentfort drei Zähler, wobei Zweckel noch eine Partie weniger absolviert hat. Genclerbirligi Resse konnte sich nach einer schwachen Hinrunde steigern. Mit einem 6:5-Sieg gegen Westfalia Buer startete man in die Rückserie. Nach einer Niederlage gegen SuS Beckhausen folgten zuletzt drei Unentschieden in Serie gegen Preußen Sutum II, Adler Ellinghorst und den VfB Kirchhellen.

   Für das Spiel am Sonntag ist der SV Zweckel II aber klar favorisiert. Alles andere als ein deutlicher Sieg der Mannschaft aus dem Gladbecker Norden wäre eine Überraschung.

Anstoß: 15 Uhr

SG Preußen Gladbeck (5.) - Adler Ellinghorst (14.)

Derbytime am Jahnplatz. Die SG Preußen Gladbeck empfängt am kommenden Sonntag die Mannschaft von Adler Ellinghorst. Nach einem Blick auf die Tabelle scheinen die Preußen klar favorisiert zu sein. Als Tabellenfünfter, mit Anschluss an den zweiten Platz, empfängt man den abstiegsbedrohten 14. auf heimischem Geläuf. Doch die SGP präsentierte sich zuletzt alles andere als überragend. Nach einem glatten 5:1-Auswärtserfolg bei Preußen Sutum II vor zwei Wochen, folgten zwei Derbyniederlagen. Gegen den FC Gladbeck unterlag man mit 0:1, beim 0:3 gegen den BV Rentfort hatte man keine Chance. Anders zeigt sich aktuell Adler Ellinghorst. Unter dem neuen Trainer Peter Zültzke lebt die Hoffnung auf den Klassenerhalt wieder. Seit der Winterpause sammelte man bereits acht Zähler, in der gesamten Hinrunde waren es lediglich neun. Nachdem die Adler mit einer 3:0-Niederlage gegen den SV Zweckel II in die Rückserie gestartet waren blieb man in den letzten vier Spielen ungeschlagen und kassierte in den letzten drei Partien nicht ein einziges Gegentor.

   Es ist mit Sicherheit mit einem spannenden und umkämpften Derby zu rechnen. Die Preußen müssen wohl auf Offensivspieler und Kreativmann Andre Becker verzichten, der sich in der Partie in Rentfort verletzte. Die Ellinghorster wollen ihre starke Serie weiter ausbauen, doch die SGP ist leicht favorisiert.

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A:

SV Horst-Emscher 08 II - SuS 05 Beckhausen

SSV Buer II - Westfalia Buer

VfB Kirchhellen - Preußen Sutum II

zur Tabelle!

Kreisliga A - Gruppe 2

Die Partien dieser Kreisliga A:

SV GE-Heßler 06 II - Westf. Gelsenkirchen

Preußen Sutum - BV Rentfort II

ETuS Bismarck - Eintracht Erle

Spfr. Gelsenkirchen - BW Gelsenkirchen

SV Union Neustadt - SpVgg. Middelich-Resse

DJK TuS Rotthausen - Teutonia Schalke

Erle SV 08 - SG Eintr. Gelsenkirchen

SpVgg. Erle 19 - Firtinaspor Gelsenkirchen

zur Tabelle!

Kreisliga B - Gruppe 1

FC Gladbeck II (4.) - Viktoria Resse II (1.)

Nach dem 2:0-Erfolg über Adler Ellinghorst II war FC II-Trainer Christian Görlitz zwar nicht zufrieden, aber dennoch glücklich. Seine Mannen konnten mit zwei Akteuren weniger in den Schlussminuten die Partie für sich entscheiden. "Da hat man endlich mal wieder gesehen, was für eine Moral in der Mannschaft steckt. In Unterzahl schießt nicht jede Mannschaft mal eben zwei Tore. Hoffentlich können wir das als Initialzündung nutzen und den Schwung mit in die nächsten Partien nehmen", resümierte Görlitz, der allerdings auch weiß, dass für die kommende Partie ganz viel Schwung mitgenommen werden muss. 

   Denn da empfängt der FC niemand geringeren als Viktoria Resse II, den Spitzenreiter der Kreisliga B, der allerdings in den letzten Wochen ein wenig zu schwächeln beginnt: Zuerst die 0:2-Niederlage bei Abstiegskandidat Alemannia Gladbeck und vergangenen Sonntag verlorenen die Gelsenkirchener mit 0:1 gegen SG Preußen Gladbeck II; die einzigen zwei Saisonniederlagen und das ausgerechnet gegen zwei Gladbecker Mannschaften. Wenn der FC die dritte Mannschaft sein will, muss definitiv am kommenden Sonntag eine Leistungssteigerung her. Görlitz: "Das wird ein verdammt schweres Spiel."

Anstoß: 13:15 Uhr

SG Preußen Gladbeck II (3.) - Adler Ellinghorst II (14.)

Mit einer klaren Angelegenheit ist am kommenden Sonntag im Derby zwischen den Zweitvertretungen der SG Preußen Gladbeck und Adler Ellinghorst zu rechnen. Die SGP will nochmal ganz oben angreifen und im Kampf um den Aufstieg mitmischen. Der Sieg im Nachholspiel gegen den FC Gladbeck II wurde dem Team von Trainer Michael Sandmann nachträglich aberkannt, jedoch wird diese Angelegenheit noch geprüft.

   Jedenfalls sind die Preußen aktuell in einer bärenstarken Verfassung. Alle Spiele seit der Rückrunde konnte man gewinnen. Zuletzt schlug man sogar den Tabellenführer, die Zweitvertretung von Viktoria Resse, mit 1:0. Mit einem Sieg am kommenden Spieltag gegen Adler Ellinghorst II will man die gute Form unterstreichen. Die Ellinghorster hingegen stecken mitten im Kampf um den Klassenerhalt. In der Rückrunde konnte man lediglich ein mageres Pünktchen ergattern und steht momentan auf dem 14. Platz. Nach dem guten Start, einem 1:1-Unentschieden gegen den Zweiten, VfL Grafenwald, folgten zuletzt vier Niederlagen in Folge. Alles andere als ein Sieg der Preußen wäre demnach eine Überraschung.

Anstoß: 13:15 Uhr

DJK Alemannia Gladbeck (16.) - Wacker Gladbeck II (13.)

Derby und gleichzeitig Abstiegskampf: Das gibt es am kommenden Sonntag am Krusenkamp in Gladbeck zu sehen. Das Schlusslicht der Liga, DJK Alemannia Gladbeck, empfängt Wacker Gladbeck II, den 13. der B-Liga Tabelle. Zwar trennt beide Mannschaften ganze drei Plätze in der Tabelle, allerdings geht es sehr eng zu: Die DJK hat zehn Zähler auf dem Konto, Wacker Gladbeck II, nur zwei mehr.

   Alemannia war in den letzten Wochen regelrecht auf einem Höhenflug und konnte drei Partien in Folge für sich entscheiden, bis es letzte Woche einen Rückschlag gab. Beim Aufstiegskandidaten VfL Grafenwald wurde den Gladbeckern gezeigt, dass der Nichtabstieg keine einfache Sache ist. DJK-Trainer Arkadius Piekorz resümierte: „Wir müssen den Ernst der Lage erkennen. Der Nichtabstieg ist kein Selbstläufer." Weiter wirkte er nach der Partie auch sichtlich angefressen: „Ich bin maßlos enttäuscht. Wir haben uns heute schlecht präsentiert. Mit so einer Einstellung gewinnt man einfach keine Spiele.“ Auch für Wacker Gladbeck setzte es vergangenen Sonntag eine Niederlage: Mit 0:4 verlor die Truppe von Trainer Sascha Reimann das Derby gegen SuS SB Gladbeck, allerdings scheiden sich die Meinungen ob diese Niederlage gerecht war. SB-Coach Duygulu meinte, dass Wacker froh sein konnte, dass sein Team nicht noch mehr Tore geschossen hatte. Reimann gab zu Protokoll: "Wir haben uns am Ende selber geschlagen. Einen Punkt hätten wir verdient gehabt. Es ist heute mehr drin gewesen."

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien dieser Kreisliga B:

VfB Kirchhellen II - SuS SB Gladbeck

RW Wacker-Bismarck II - VfL Grafenwald

VfL Resse - SuS 05 Beckhausen II

Arminia Hassel - Hansa Scholven

BV Horst-Süd - TSV Feldhausen

zur Tabelle!

 

Kreisliga B - Gruppe 2

Die Partien dieser Kreisliga B:

FC Zrinski - Westf. Gelsenkirchen II bereits Sa. 6.4

GW Heßler - Arminia Ückendorf bereits Sa. 6.4

SpVgg. Erle 19 II - Firtinaspor Gelsenkirchen II

Adler Feldmark - VfB Gelsenkirchen

ETuS Gelsenkirchen - SG Preußen Gladbeck III

Falke Gelsenkirchen - Spfr. Haverkamp

VfL Grafenwald II - SSV/FCA Rotthausen II

RW Wacker-Bismarck - Spfr. Bulmke

zur Tabelle!

 

Kreisliga C

BV Rentfort III (3.) - FC Horst 59 (1.)

Spitzenspiel in der Kreisliga C! BV Rentfort III empfängt am kommenden Sonntag den Tabellenführer FC Horst 59 an der heimischen Hegestraße. Die Rentforter rangieren derzeit auf dem dritten Tabellenplatz und haben mit 43 Zählern eine Partie weniger als Horst, welche mit 48 Punkten auf Rang Eins liegen.

   "Wir wollen Meister werden", erzählte BVR-Coach Daniel Griese am Anfang der Rückrunde. Verständlich, denn zu dem Zeitpunkt war sein Team auch Herbstmeister, verlor allerdings in der Hinrunde gegen FC Horst 59 mit 0:1. "Von der Herbstmeisterschaft können wir uns nichts kaufen", so Griese gegenüber Auf´m Platz. In der Rückrunde setzte es für den BVR bislang noch keine Niederlage, aber ein 0:0-Unentschieden gegen die Zweitvertretung vom SC Schaffrath, wo allerdings genügend Chancen zu einem Sieg waren. Dennoch hat es der BVR weiterhin selbst in der Hand und wird alles daran setzen, dass der Aufstieg klappt.

    Fakt ist, der Sieger dieser Partie wird im Kampf um den Aufstieg die beste Ausgangsposition haben. Ob der sich dann am Ende auch durchsetzt, ist nicht sicher, denn die Saison geht noch einige Wochen.

Anstoß: 13.15 Uhr

Die weiteren Partien dieser Kreisliga C:

Adler Ellinghorst III - SuS SB Gladbeck II

SC Schaffrath II - GSK Gladbeck

Wacker Gladbeck III - TSV Feldhausen II

Genclerbirligi Resse II - VfL Grafenwald III

SuS Rosenhügel - SW Bülse

Anadolusport Gelsenkirchen - VfB Kirchhellen III

Arminia Hassel -> spielfrei

zur Tabelle!

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    horster (Freitag, 05 April 2013 20:46)

    Horst wird ganz klar gewinnen rentfort hat keine chance

  • #2

    Horst (Freitag, 05 April 2013 23:53)

    ich glaub, denen schlottern auch schon die Knie!!

  • #3

    Vollhorst (Samstag, 06 April 2013 01:59)

    Watt is los???

  • #4

    Tuddy (Samstag, 06 April 2013 12:57)

    Hochmut kommt vor dem Fall! Zwei gute Teams treffen aufeinander,der bessere möge gewinnen.Auf ein faires Spiel.
    Werde mal vorbeischauen,also stellt beide Freigetränke parat!

  • #5

    Oerle (Samstag, 06 April 2013 14:39)

    Dat kann doch wohl nicht Warstein, wat einige hier von sich lassen! Der Toto wird se schon heiß machen!

  • #6

    @ Horst (Samstag, 06 April 2013 14:55)

    Es wäre aus eurer Sicht auch echt traurig, wenn ihr als erste Mannschaft nicht gegen eine DRITTE (!) Mannschaft, die seit immerhin schon 10 Monaten existiert und als Training einmal die Woche ein Spielchen auf Kleinfeld macht, deutlich gewinnen würdet! Das wäre ehrlich gesagt ziemlich peinlich...

    Zu Sonntag, wir werden gut vorbereitet sein! Immerhin haben wir gestern vorm Training mal keine Kiste gehabt und außerdem, weil Sonntag ja ein wichtiges Spiel ansteht sogar anstatt ner Stunde nur 45 min Spielchen und dann Lattenschiessen gemacht. --Ach und um richtig gut vorbereitet zu sein haben wir sogar das erste mal diese Saison Torschuss trainiert...alle wahllos vom 16er einfach auf die Hütte!!

    Ach und ja, mir schlottern die Knie und wie!!! Ein C-Liga Match gegen die Übermacht aus Horst, hab schon seit Wochen vor Nervosität nicht schlafen können

    Gruß
    Bis Sonntag

  • #7

    Chrisi (Samstag, 06 April 2013 18:37)

    glaube nicht das fc 2 ne chance gegen resse hat sind spielerisch sehr stark und das gegen eine geschwächte gladbecker mannschaft? sieht schlecht aus!

  • #8

    Taribo West (Samstag, 06 April 2013 19:46)

    Der Zweckel-Express rollt Richtung Bezirksliga !! Unaufhaltsam und ohne Ausrutscher.

  • #9

    BVR (Sonntag, 07 April 2013 00:37)

    In Rentfort fehlt der Top-Torjäger. Das ist ein Handicap. Mal sehen, wie sie das verkraften!!

  • #10

    GUru (Sonntag, 07 April 2013 12:05)

    Ich hab Horst gegen Adler 3 gesehen und mit so einer leistung gehen die sang und klanglos in Rentfort unter ..Also vor denen brauch man wirklich keine angst haben