Spitzenteams marschieren im Gleichschritt

Das Drehhbuch für kommenden Sonntag ist fertig geschrieben. Denn vor dem Spitzenspiel in Bottrop-Fuhlenbrock marschierten in den heutigen Nachholspielen in der Kreisliga B alle Teams von oben im Gleichschritt. Dabei war aber vor allem die Reserve vom SV Rhenania nah dran am Punktgewinn. Derweil kassierte der SSV 51 eine böse Heimklatsche, während sich die Fortuna-Reserve beim FC Polonia sehr schwer tat.

Kreisliga B - Gruppe 2

Spfr. Königshardt II - SV Rhenania II 2:1 (1:1)

Die Reserve vom SV Rhenania Bottrop konnte am Donnerstagabend nicht den nächsten Aufstiegsfavoriten ärgern. Nach dem 1:0-Sieg am Ostermontag gegen Blau-Weiß Fuhlenbrock, musste die Mannschaft von Ralf van Niersen bei der Reserve von den SF Königshardt eine 1:2 (1:1)-Niederlage einstecken. Dabei fiel der entscheidende Treffer für die Oberhausener erst in der 88. Spielminute. Nicht nur deswegen war van Niersen geknickt. „Eine unglückliche Niederlage. Selbst der Gegner hat uns nach Spielende bescheinigt, dass der Sieg glücklich war.“

   Van Niersen hatte gleich zu Spielbeginn zwei A-Jugendspielern das Vertrauen geschenkt. Leider ging der Schuss zunächst nach hinten los, als das 1:0 fiel. „Da gab es Abstimmungsprobleme, die aber, denke ich, normal sind, wenn neue Spieler dazu kommen“, so der Gäste-Trainer, der zu Beginn der zweiten Halbzeit sogar den dritten A-Jugendspieler einwechselte und trotz des einen oder anderen Fehlers zufrieden mit ihnen war. „Sie haben ihre Sache sehr gut gemacht.“ Das 1:0 hatte der Torschütze vom Königshardter Dienst besorgt, Sebastian Hartung. Dennoch steckten die Gäste nicht auf und wurden noch vor dem Pausentee mit dem Ausgleich belohnt. In der 36. Minute vollendete Roberto Erbori einen Angriff zum 1:1-Ausgleichstreffer. „Königshardt hat eigentlich nur mit langen Bällen auf Hartung operiert, der dann die Bälle rechts und links verteilt hat. Schon da sind uns zu viele Foulspiele unterlaufen“, ahnte van Niersen nichts Gutes. Und so kam es dann auch in den Schlussminuten. „Ein Freistoß tupfte durch Freund und Feind hindurch und der Torschuss wird dann auch noch abgefälscht. Mehr Pech kann man nicht haben“, war van Niersen enttäuscht, dass seine Mannschaft nicht wenigstens mit einem Punkt am Ende belohnt wurde. „Wir hatten am Ende alles nach vorne geschmissen, aber es hat nicht sollen sein. Mit der Leistung der Mannschaft bin ich aber zufrieden.“

Tore: 1:0 Sebastian Hartung (16.), 1:1 Roberto Erbori (36.), 2:1 Sven Matuszak (88.)


SSV 51 - RW Welheimer Löwen 1:6 (0:3)

„Verdienter Sieg“, strahlte der Gäste-Coach Thomas „Netzer“ Ochojski nach dem Spiel und verdient war der Sieg allemal. Mit breiter Brust gingen die Löwen in das Derby und bereits in der 7. Minute erzielte Pascal Koluza den Führungstreffer für die Gäste und eröffnete somit die Schießbude. Die Gäste wehrten sich in den ersten Minuten sehr gut und kämpften, doch nach dem 0:1 stimmte nichts mehr und die Gäste bestimmten das Spiel. Nach weiteren schön herausgespielten Treffern von Nedjat Fejzulovic und dem Spielführer Daniel Galonska war das Spiel bereits zur Halbzeit so gut wie entschieden und die Gäste gingen mit einer 3:0-Führung in die Halbzeitpause. Die Führung konnte zur Halbzeit durchaus noch höher ausfallen, doch die 51er wehrten noch viele Torchancen ab.

   Auch nach dem Pausentee machten die Gäste das Spiel und ließen nicht viel zu. „Die haben uns kein Paroli geboten“, ergänzte Netzer. Geschlagen geben wollten sich die Platzherren aber nicht, jedoch wurden die Torchancen teilweise leichtfertig vergeben oder von der Löwen-Abwehr abgefangen. Im Gegenzug erspielte sich die Netzer-Elf Torchance für Torchance, viele wurden leichtfertig vergeben. „Allein Daniel Galonska läuft vier bis fünfmal auf den Torwart zu und macht das Dingen nicht“, gab Netzer noch zu Protokoll, doch gestört hat es den Coach nicht. Denn in der 65. Minute erzielte Pal Koluza seinen zweiten Treffer und erhöhte auf 4:0. Und das war noch nicht alles: Der eingewechselte Marcel Schwulerra erzielte auch noch einen Doppelpack und erhöhte somit auf 6:0. „Der Gegner kann mit dem Ergebnis noch zufrieden sein, viele Chancen haben wir liegenlassen“, so Ochojski abschließend.

   Einen Ehrentreffer ließen sich die Platzherren im Derby dennoch nicht nehmen, nach einem Foul im Strafraum ertönte in der letzen Sekunde des Spiels noch einmal Pfeife und der Spielführer Lars Petereit erzielte einen Treffer per Foulelfmeter. Der Sieg geht voll in Ordnung und war nie gefährdet, die 51er machten den Gästen das Spiel sehr einfach und hielten nicht gut dagegen.

   Von der guten Leistung aus dem 3:3 Unentschieden gegen SuS 21 Oberhausen II sah man nichts mehr und die Mannschaft war wie verwandelt. Die Löwen hingegen knüpften wie gewollt an die Leistungen der letzen Wochen und überzeugten mit gutem Einsatz. „Ich weiß nicht was mit meinen Spielern ist, bei den Spielen unter der Woche, der Biss hat gefehlt, die Konzentration einfach alles. Es klingt zwar mittlerweile nach leeren Parolen, doch wir werden in den nächsten Spielen wieder alles geben“, zeigte sich der Trainer der Platzherren Hendrik „Henne“ Biegiesch enttäuscht.

Tore: 0:1 Pascal Koluza (7.), 0:2 Nedjat Fejzulovic (17.), 0:3 Daniel Galonska (22.), 0:4 Pascal Koluza (65.), 0:5/0:6 Marcel Schwulerra (72./9.), 1:6 Lars Petereit (90./Elfmeter)

 

VfB Bottrop II - FC Sterkrade 72 0:3 (0:2)

Beim Tabellenführer der Kreisliga B, FC 72 Sterkrade, rückte am Donnerstagabend beim Nachholspiel gegen den VfB Bottrop II der Fußball in den Hintergrund. Trainer Ahmed Mohamad musste sich aus persönlichen Gründen vertreten lassen. „Mein Neffe hatte heute ein schwerwiegende Operation und ich bin bei ihm im Krankenhaus. Ich möchte mich auch auf diesem Wege bei Dietmar Böhmer, Andy van Uem, Marco Hendricks und Günther Hendricks bedanken, die heute alles so schnell organisiert haben“, meinte Mohamad gegenüber Auf´m Platz. Dietmar Böhmer vertrat den Coach an der Seitenlinie. „Dietmar hat mich sofort nach dem Abpfiff angerufen und meinte die Jungs haben super gespielt und verdient gewonnen“, so Mohamad weiter. Mit 3:0 besiegte der Spitzenreiter die Zweitvertretung des VfB Bottrop. Nach einer gute Viertelstunde war es der eigentliche Zweitmannschaftsspieler Bülent Gömez, der zum 1:0 für die Gäste aus Oberhausen einnetzte. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Baris Altinas der Treffer zum 2:0-Halbzeitstand. In der 68. Minute machte Marcel Kalski dann alles klar für Sterkrade. Die Mohamad-Elf konnte somit nach zwei Niederlagen in Folge wieder siegen und bleibt weiterhin an der Tabellenspitze. Der VfB Bottrop hingegen musste die dritte Pleite in Serie schlucken. „Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Wir hatten heute arge Personalprobleme“, meinte Marek Weglicki, Trainer vom VfB II. Auf gleich fünf Stammkräfte musste man verzichten. Obendrein musste mit Marc Bröggelwirth ein angestammter Torhüter im Feld ran. „Die Mannschaft hat alles gegeben, aber die Ausfälle waren nicht zu kompensieren“, so Weglicki abschließend.

Tore: 0:1 Bülent Gömez (17.), 0:2 Baris Altinas (44.), 0:3 Marcel Kalski (68.)

 

Auf´m Platz wünscht Ahmed Mohamad alles Gute und seinem Neffen eine schnelle Genesung!


FC Polonia - SV Fortuna II 1:2 (0:0)

Enge Kiste im Nachholspiel am Lichtenhorst. Die leicht favorisierten bezwangen den FC Polonia mit 2:1 und holten sich die Punkte 32, 33 und 34. Ein kleines Trostpflaster gab es für die Hausherren dennoch. Da sowohl der SSV 51 als auch Sterkrade 06/07 II verloren, blieb der Vorsprung von acht Zählern erhalten. Die erste Hälfte des Lokalderbys verlief sehr ruhig. Auf schwierigen Platzverhältnissen und mit eisigem Wind im Nacken erspielten sich beide Teams keine großartigen Chancen heraus, wodurch die Zuschauer ausgeglichene 45 Minuten sahen. Nach dem Pausentee ging es zehn Minuten so weiter, ehe Martin Nowrocki, nach einer Vorlage von Viktor Strzebinczyk, mit der Führung für die Hausherren der Partie eine Wendung gab. Die Rheinbaben schienen nach dem Rückstand wach geworden zu sein, sodass es nur fünf Minuten dauerte, bis die Gäste in Person von Christian Schmidt zurückschlugen. Der Spielführer sprang nach einer Ecke am höchsten und köpfte zum Ausgleich ein. Und auch das 2:1 für die Spielvereinigung resultierte aus einer Standardsituation. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld stand Tom Jansen parat und schob den Ball an Marek Kubica vorbei. Das es beim 2:1 blieb, hatten die Fortunen ihrem Keeper Sven Kottwitz zu verdanken, der laut seinem Trainer, Andre Albani, ein „riesen Spiel“ gemacht hat. Für Albani war die Vorstellung seiner Mannschaft nicht von Souveränität geprägt, über die drei Punkte freute er sich aber trotzdem: „Das war heute einer dieser Drecksspiele. Wir haben mit einem Betonball auf einem Betonboden gespielt. Da kannst du als Trainer nicht viel erwarten.“

Tore: 1:0 Martin Nowrocki (55.), 1:1 Christian Schmidt (60.), 1:2 Tom Jansen (68.)

 

GA Sterkrade II - BW Fuhlenbrock 0:3 (0:3)

Die Erstvertretung von Blau-Weiß Fuhlenbrock konnte das heutige Nachholspiel verdient mit 3:0 gewinnen. In einem Spiel, in dem die Truppe von Trainer Andre Hülsmann direkt die Kontrolle übernahm, fielen alle drei Treffer in der ersten Hälfte.

   "Endlich mal wieder verdient gewonnen", lautete das Fazit von Hülsmann nach Abpfiff der Partie,  "wir haben das Spiel kontrolliert, Druck gemacht und Glück-Auf kam überhaupt nicht ins Spiel", so Hülsmann weiter. Michael Kutz brachte seinen BW in der 20. Spielminute in Führung, bevor Marcel Weiß die Führung durch einen Handelfmeter nur acht Zeigerumdrehungen später auf 2:0 ausbaute. Michael Kutz schoss in der 35. Minute das 3:0, was auch gleichzeitig den Endstand bedeuten sollte. In Hälfte Zwei haben die Fuhlenbrocker das Spiel weiterhin kontrolliert, aber keine zwingenden Torchancen erspielt. Hülsmann: "Wir mussten Kräfte sparen, wir haben am kommenden Sonntag ein schweres Spiel."

   So bleiben die Fuhlenbrocker weiterhin im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga A und können am kommenden Sonntag im Spitzenspiel gegen FC 72 Sterkrade diese gute Ausgangssituation verbessern.

Tore: 0:1/0:3 Michael Kutz (20./35.) 0:2 Marcel Weiß (28./Handelfmeter)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 39
  • #1

    OB (Donnerstag, 04 April 2013 22:45)

    bitte königshardt lasst bloß nicht die Bottroper aufsteigen. 72 reißt leider nichts mehr.

  • #2

    sahne (Donnerstag, 04 April 2013 22:48)

    Und es geht weiter. Verliert Rhenania II ist es laut Trainer unglücklich oder unverdient und gewinnt Rhenania ist es hochverdient und überzeugend.
    Objektivität gibts da nicht

  • #3

    zuschauer (Donnerstag, 04 April 2013)

    schreibt doch auch mal darüber das ein ssv spieler seinen eigenen mitspieler ins gesicht spuckt weil er keine kritik vertragen konnte !!! das aller letzte ist so ein respektloses verhalten seinen mitspielern gegenüber !!! solchen leute sollte man schnell den pass zurück geben!!

  • #4

    BOT (Donnerstag, 04 April 2013 23:52)

    Zu1, Da brauchst du keine Angst haben das ein Bottroper Verein aufsteigt. Da ist untereinander die Konkurrenz so groß das am Ende zwangsläufig ein Oberhausener Verein aufsteigen muss!

  • #5

    Zuschauer (Donnerstag, 04 April 2013 23:52)

    Straßenfußball will ich nich mehr sehen,,warum macht ihr die Fusion mit den Löwen nich,,,wo wollt ihr hin,,,traurig

  • #6

    zuschauer polonia&fortuna (Freitag, 05 April 2013 00:16)

    Also ich habe das spiel polonia & fortuna heute gesehen und die polen waren klar bessere mannschaft und fortuna kann sich bei dem schiri bedanken das sie das spiel noch gewonnen haben. So viele fehl entscheidungen habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Der torwart von fortuna war heute der beste auf dem platz, was er da heute gehalten hat muss ich sagen respeckt. Ich wünsche allen bottroper mannschsften noch viel glück.

  • #7

    72 (Freitag, 05 April 2013 00:34)

    Mein Gott was soll das Gerede über Oberhausener und Bottroper Teams ist doch vollkommen egal ob Oberhausener oder Bottroper aufsteigen werden, alle drei da oben sind gute Teams, also mir ist egal ob der Gegner aus OB oder BOT ist. ich freu mich auf das Spitzenspiel am Sonntag der beiden besten Teams der Liga, Königshardt kann ich nicht dazuzählen wurden zu oft von der ersten unterstüzt.
    Also ich hoffe das 72 erster und BWF zweiter wird und in der Relegation auch aufsteigt. Also bis Sonntag mein Tipp 1:4 !!!

  • #8

    Bingo Bongo (Freitag, 05 April 2013 01:04)

    Taja,,der Henne tut mich Leid ,,solche Spieler die Rufen die Können nichts ,und selbst kein Einsatz zeigen,man wenn die Löwen richtig auf gedreht hätten,,,Bingo Bongo,,seidt nich mal C-liga Tauglich,,laßt euch was einfallen,,,

  • #9

    S aus B. (Freitag, 05 April 2013 06:08)

    Glückwunsch Dostlukspor:

    "Der Torwart ist wie verrückt auf dem Platz herumgesprungen", so Schiedsrichter Aretz, der die Tumulte in Bottrop gestern als ein "wildes Hin und Her" beschrieb. Um 22.30 Uhr sprach Hans-Günter Drießen schließlich das Urteil. Dostlukspor erhält zudem auch die drei Punkte und gewinnt am Grünen Tisch 2:0. Zum Zeitpunkt des Spielabbruchs hatte Bottrop 1:0 geführt.

  • #10

    Kirsche (Freitag, 05 April 2013 06:59)

    @ Sahne
    Selektives Lesen kannst du sehr gut!Bravo!
    Die nächste Übung lautet "Alles lesen und Zusammenhänge verstehen" Viel Erfolg dabei!

  • #11

    Zu 2 (Freitag, 05 April 2013 07:01)

    Wenn man beim aufstiegsfavorit (und sonst auch) in der 88. Minute den Ausgleich bekommt, ist es doch ärgerlich und enttäuschend oder nicht???????! Also kann ich deine Aussage nicht ganz nachvollziehen.!!!!

  • #12

    Fortuna objektv (Freitag, 05 April 2013 07:11)

    Von 20 Spielen hat Fortuna II in 17 Spielen laut Aussage des gegnerischen Trainers oder Zuschauern die schlechtere Mannschaft dargestellt.
    Bleibt doch mal objektiv, wenn man da nicht gegen gewinnt liegt es vllt auch daran, dass da ein bissl Erfahrung mitspielt.
    Chancen gab es bspw. am Lichtenhorst gestern auf beiden Seiten.
    Geht das Spiel 4 zu 3 für Fortuna aus kann auch keiner meckern.
    Also immer objektiv bleiben und nicht immer die eigene Vereinsbrille aufsetzen.
    Und mit Schiris müssen wir alle leben, wenn es der nicht war, dann der Ball und wenn der nicht vorm Spiel die falschen Socken eingepackt.
    Sportlichen Gruß

  • #13

    Kommentar 5 & 8 (Freitag, 05 April 2013 07:13)

    Mal ein bisschen eher ins Bett gehen Ulrich Galonska,wer will sich schon mit euch fusionieren???Dann lieber erfolgsloser strassenfussball anstatt sich unterzuordnen,Was besseres seid ihr auch nicht....

    Löwen gut SSV mehr als schwach wollten das Spiel kaufen Löwen haben aber abgelehnt

  • #14

    Rhenania II (Freitag, 05 April 2013 08:45)

    Das 2:1 für Königshardt war ein Eigentor und Sahne , spuck doch nicht solche Töne und gönn dir mal die 2 Euro Eintritt und Schau mal unsere spiele an . Objektiv haben wir die letzten spiele unverdient verloren , und wenn wir verdient verlieren sagt es unser Trainer auch offen und ehrlich und das auch in der Zeitung und diesem Portal gegenüber , du solltest dir mal ein Gesamtbild verschaffen und nicht nur in der Gegenwart herumstochern:)

  • #15

    Jogi Löw (Freitag, 05 April 2013 09:07)

    Weltklasse dieser Sven Kottwitz hab ihn im hinter Kopf für nächstes Jahr mach weiter so;)Lg J.L aka Peppi Heiss;)

  • #16

    ebel (Freitag, 05 April 2013 09:16)

    Polonia - Fortuna... wo waren die Polen den besser beide Mannschaften haben sich auf diesen grotigen platz keine blöße gegeben an ende hat die effektivere Mannschaft gewonnen bin mir sicher auf einen halbwegs vernünftigen platz hätte Fortuna noch viel besser gespielt

  • #17

    SSVer (Freitag, 05 April 2013 09:40)

    SSV muss aufjedenfall fusionieren, sonst können die den Verein dicht machen. Der gute Herr Koch sollte sich mal schleunigst mit anderen Vereinen in Verbindung setzten !!!

  • #18

    Mork vom Ork (Freitag, 05 April 2013 09:59)

    spielerrisch konnte ssv den löwen nicht das wasser reichen,aber wenn man sieht wie lustlos manche bei ssv spielen brauch man sich nicht wundern! wenn man doch kein bock hat ,sollen die spieler direkt zu hause bleiben!

  • #19

    zu 18 (Freitag, 05 April 2013 10:43)

    Da stimmt ich dir zu aber mannsche Leute meinen die können machen was sie wollen sieht man sich den nur den 10er von SSV an. Naja Löwen wir sind halt die besten. Noch viel Glück an die Mannschaft

  • #20

    Info (Freitag, 05 April 2013 11:05)

    http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/bottrop/fall-onukogu-rassismus-ist-kein-thema-mehr-id7801717.html

  • #21

    Gerechtigkeit (Freitag, 05 April 2013 11:07)

    Das mit dem 4:1 kann kein 72er geschrieben haben...hört auf so einen Mist zu verfassen...In der Lage mit den unendlichen Ausfällen kann nur BW Fuhlenbrock die bessere Mannschaft sein. Ein Unentschieden wäre für die 72er schon ein Erfolg !
    Ich persönlich hoffe auch, dass BWF und 72 aufsteigen !!!
    Königshardt bitte bitte bitte nicht...

  • #22

    hänchen (Freitag, 05 April 2013 11:11)

    ssv muss fusionieren ! Ihr hättet die spieler die da waren halten sollen das was jetzt gespielt wird ist unter aller sau.
    nächste saison C-LIGA !!

  • #23

    Henne (Freitag, 05 April 2013 11:54)

    Der Henne kann ja beim VfB das Ruder rumreißen *lach*

  • #24

    Insider (Freitag, 05 April 2013 14:05)

    Der SSV 51 Bottrop soll sich so schnell den Sascha Bialas als Trainer nehmen !!!
    Der Junge hat mehr Wissen,als der Henne !!!
    Der Verein steigt ab !!!
    Und der Herr Singh hat keinen Arsch in der Hose,um den Henne zu Entlassen !!!

    Echt Arm was da abgeht in der Welheimer Mark !!!

    Glück-Auf

  • #25

    mensch henne (Freitag, 05 April 2013 15:23)

    das war wohl nix! immer dieses schön reden usw! Der Abstieg ist doch sicher! Der Vorstand muß langsam mal die Reissleine ziehen. Schade um den Verein aber als bekannt wurde das der Henne kommt, war klar das der Kellerplatz gesichert ist.Pack Deine Klamotten und nimm Deine Superfußballer wieder mit. SCHADE SSV das hätte nicht sein müssen!!!

  • #26

    schaun wir mal!!! (Freitag, 05 April 2013 17:02)

    Haltet mal Viktoria im Auge wenn sie ihre Nachholspiele gewinnen dann seht ihr alle Blöde aus.Wie heißt es so schön wenn 2 sich streiten, steigt Viktoria 21 AUF!!!!!

  • #27

    Beobachter (Freitag, 05 April 2013 22:05)

    Wo hat Königshardt den Spieler aus der ersten dabei?Es war ein Spiel gegen 72 wo drei Spieler dabei waren und diese waren zum Aufbau dort weil sie verletzt waren. Spielerisch sind sie zwei Klassen besser als 72... Königshardt und Fuhlenbrock werden aufsteigen.

  • #28

    SSV51er (Samstag, 06 April 2013 00:22)

    Zu eintrag 24 Insider,hallo mein Freund,kann es vielleicht sein das Du selbst der Sascha.B bist und dich nur selbst ins Spiel bringen möchtest???????????????Höre bitte auf und bring keine unruhe in dem Verein tue mir den gefallen.

  • #29

    @28 (Samstag, 06 April 2013 10:10)

    Ist nicht schon Unruhe im Verein ??? Ist Mann zufrieden was der Henne da so macht ???
    Hmm, ich weiß ja nicht ob es da so ruhig zugehen kann wenn Mann so tief in der schei.... Steckt

  • #30

    Frank B. (Samstag, 06 April 2013 10:40)

    an 27
    was für ein toller Beobachter du bist. zum Aufbau. ich lach mich schlapp. du bist aus Königshardt, da bin ich mir sicher. es ist doch in Ordnung, wenn ihr von der Erste unterstützt werdet. Aber halte uns hier nicht für Blöd. "Zum Aufbau" ... dafür gibt es Testspiele ...

  • #31

    Sascha (Samstag, 06 April 2013 10:52)

    An SSV51er :

    Ich glaube ich muss mich nicht ins Gespräch bringen ob bei SSV oder sonst wo. Würde mich eher freuen wenn mein Name hier nicht zu lesen ist ob im positiven oder aber auch im negativen Sinne. Aber du als ssver müsstest das ja wissen da du mich ja kennen wirst als ssver. Also bitte sprech mit mir persönlich oder lass es über diese Plattform sein. Sehen uns Sonntag auch wenn du dich nicht zuerkennen gibst.

  • #32

    Welheimer (Samstag, 06 April 2013 15:39)

    Sascha bialas? Der soll lieber ne e-Jugend trainieren... Der junge hat leider nicht genug Autorität!

    Kai Singh den biegisch entlassen? Ich glaub nicht das der dazu befugt ist!

    Zu den Abgängen im Winter... Mitverantwortlich für die schlechte Position der Mannschaft und sich dann schön aus dem Staub gemacht! Echt Arm!

    Zum Vorstand des SSV... Da sieht man mal wieder das es nicht am Trainer liegt! Egal ob Star-Trainer Kovac oder anfänger biegisch.... Wenn die Mannschaft nicht will geht gar nix!

  • #33

    An SSV (Samstag, 06 April 2013 19:31)

    Wie lange wollt ihr noch Sachen schön reden und alles entschuldigen was da abgeht???? Ihr macht Euch doch alle was vor..seht doch mal den Tatsachen ins Auge und wacht auf aus Eurer Erdbeerwelt!

  • #34

    Heinz (Samstag, 06 April 2013 21:33)

    an 30# ich muss dich enttäuschen ich bin kein Königshardter.Ich kenne nur viele Spieler aus der Ersten. Und wenn man sich die Aufstellungen der ganzen Spiele ansieht dann siehst du wer Spieler der Ersten und Spieler der Zweiten ist. Bevor man irgend nen Mist mit Spieler der Ersten schreibt vielleicht erst mal überlegen. So ende...und Danke.

  • #35

    Heinz (Samstag, 06 April 2013)

    Ach ja und es ist mir neu das zum Aufbau von verletzten Spielern extra Testspiele ausgemacht werden ..

  • #36

    @Welheimer (Samstag, 06 April 2013 22:49)

    Sag doch mal deinen Namen ! Was du hier schreibst ist nämlich "Echt Arm" !!!

  • #37

    Peter M. (Samstag, 06 April 2013 23:44)

    der einzige der wirklich an allen Fronten im Verein kämpft ist der Henne ! Von vorne bis hinten stimmt es beim SSV nicht,am besten wäre es für den SSV wenn er absteigt und sich in Ruhe Neu formiert und dann in einem oder zwei Jahren den Versuch startet aufzusteigen,zuviel ist in den letzten Jahren schiefgelaufen sei es im Vorstand oder im Mannschaftlichem Bereich ! DEr Henne ist wirklich nicht zu beneiden , mit einer Mannschaft die einfach nur kaputt ist,mit einem Vorstand der aber mal gar keine Ahnung vom Fussball hat und mit einem Kai der völlig überfordert die Marionette des Vorstandes mimt ! Lasst dem Henne Zeit aus der Mannschaft ne vernünftige homogene Truppe zu formen und fallt nicht immer über ihn her ! Wenn Ihr Eier hättet würdet Ihr mit Richtigem Namen schreiben und nicht unter Pseudonymen und würdet dem Verein und dem Henne durch einfach mal die ...... halten helfen ! In dem Sinne Glück auf Henne

  • #38

    zu32 (Sonntag, 07 April 2013 12:03)

    Scheinst der Henne persöhnlich zusein oder ?

  • #39

    Zu Peter M (Sonntag, 07 April 2013 16:43)

    Dann sag mir mal bitte wo der Henne was erreicht hat? Mit welchem Verein? Vorwärts 2 ? SSV? Wie lange war der Henne denn Trainer bei den 08ern und was hat er in der Zeit denn gerissen? Dann nenne doch mal bitte Fakten. Das der Verein kaputt ist wissen wir, aber es sind einige Spieler gegangen als der Henne kam wie kann denn das sein? Wie kann denn ein Trainer aus der C glauben der dort schon nichts hin bekommen hat in der B was zu reissen? Immer sind die anderen Schuld und nie liegt es am Trainer! KOMISCH!!! Er wird schon seinen Teil dazu beitragen das es nicht läuft. Recht hast Du aber damit, daß die absteigen sollten und sich neu finden aber ich glaube das ist nur mit einem neuen Vorstand,neuen Spielern und einem neuen Trainer möglich denn es ist leider so, daß den Henne keiner als Trainer für voll nimmt. Als Kumpel vielleicht aber nicht als Trainer.