Harmonische Jugendversammlung beim VfB Kirchhellen

Die ordentliche Jugendvollversammlung des VfB Kirchhellen am vergangenen Freitag (22. März) verlief unspektakulär und sehr harmonisch. 73 stimmberechtigte Mitglieder hatten sich versammelt. Jugendleiter Georg Garz eröffnete die Versammlung mit einigen Grußworten pünktlich um 18.04 Uhr.

Sein Stellvertreter Theo Knipping verlas im Anschluss daran das Protokoll der Versammlung des Vorjahres und gab das Wort erneut an Jugendleiter Georg Garz weiter. Dieser gab einen Überblick über die sportliche Situation in der Jugendabteilung. Er hatte auch noch eine Überraschung für die anwesenden Mitglieder parat: Mit sofortiger Wirkung gibt der bisherige Trainer der C1-Jugend, Josua Garz, sein Amt auf und Peter Rommeswinkel übernimmt ab sofort. Rommeswinkel ist kein unbekannter beim VfB Kirchhellen. Er war viele Jahre lang als Fußballer für den VfB aktiv und hat bereits auch Trainererfahrungen gesammelt. So stieg er in der Saison 2006/2007 mit der zweiten Seniorenmannschaft des VfB in die Kreisliga B auf. Der Jugendvorstand erhofft sich durch diese Personalie, dass die stark abstiegsbedrohte C1-Jugend noch die Wende schafft und auch in der kommenden Saison in der Kreisliga A am Ball sein wird.

Im Anschluss ergriff Stellvertreter Gregor Vosbeck das Wort und verlas den Kassenbericht. Die Entlastung des Jugendvorstands erfolgte ohne Gegenstimme. Da der bisherige Kassierer Roland Kummer sein Amt bereits im Vorfeld der Versammlung niederlegte, musste ein neuer Kassierer gewählt werden. Dieses Amt besetzt nun der 41-Jährige Thomas Oertel. Des Weiteren wurden mit Marc Baßenhoff, Lucas Buchwald, Nils Bußmann und Max Bertlich vier neue Jugendsprecher in den Vorstand aufgenommen und ohne Gegenstimme gewählt.
Zum Abschluss gab es für die anwesenden Mitglieder noch die Möglichkeit, Wünsche und Anregungen kontrovers zu diskutieren und der Vorstand stand Frage und Antwort.
Nach einem insgesamt harmonischen Ablauf schloss Jugendleiter Georg Garz die Versammlung um 18:40 Uhr. Er kündigte an, dass auch im kommenden Jahr die Rahmenbedingungen für ein Jugendfußball mit Perspektive geschaffen werden.

Text+Fotos: Kirchhellen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0