C-Liga Rückblick

Böiger Wind und eisige Temperaturen konnten unseren C-Kreisligen am Sonntag nichts anhaben. Keine Partie viel dem Wetter zum Opfer. In der Gruppe eins Bottrop/Oberhausen hat sich an der Tabellenspitze nicht viel geändert. Es bleibt weiter äußerst spannend. In der zweiten Gruppe bejubelte die Dritte der Batenbrocker Ruhrpott Kicker ihren ersten Saisonsieg, die RW Welheimer Löwen II hingegen sind nicht mehr Tabellenführer. Die Zweitvertretung vom SV 1911 gab sich in Gruppe drei gegen Viktoria 21 Bottrop II keine Blöße. In Westfalen wurde die Partie von der dritten Mannschaft vom VfL Grafenwald gegen Wacker Gladbeck III abgebrochen.

Gruppe 1 Bottrop/Oberhausen

Die Dritte von Sterkrade-Nord hatte gegen den Tabellenletzten, Adler Oberhausen II, keinerlei Probleme. Der Fünfte lag zur Halbzeit mit 3:0 vorne und ließ im zweiten Spielabschnitt noch satte fünf Treffer folgen. Adler hingegen hat weiterhin null Punkte auf dem Konto. Das Spiel zwischen SF 06 Sterkrade II und TSV Safakspor Oberhausen III wurde für Safakspor gewertet. Damit steht man nun an der Tabellenspitze mit einem Punkt Vorsprung auf GW Holten II und zwei Punkten auf SC 1912 Buschhausen III, wobei man bereits eine Partie mehr absolviert hat. Die Dritte vom BV Osterfeld siegte am Sonntag beim PSV Oberhausen II souverän mit 4:1. Bereits früh in der Partie schossen sich die Osterfelder auf die Siegesstraße. Mit 3:0 führte man zur Pause und ließ gleich nach Wiederanpfiff das vierte Tor folgen. PSV konnte in der Nachspielzeit noch den Ehrentreffer erzielen. Die Zweitvertretung von GW Holten unterstrich ihre Aufstiegsambitionen aber mal so richtig. Mit 8:0 fertigte man emek United Oberhausen ab. Nach einer guten halben Stunde lag man im Auswärtsspiel bereits mit 3:0 in Front und schoss in Durchgang zwei noch fünf weitere Treffer. Die Gastgeber von emek United mussten obendrein noch zwei Platzverweise hinnehmen. Die zweiten Mannschaft von TuS Buschhausen konnte ebenfalls einen Auswärtssieg bejubeln. Bei UD Espanol Oberhausen siegte die Truppe von Trainer Uwe Kasischke mit 1:0. Den Treffer des Tages erzielte Buschhausen bereits nach fünf Minuten. Die Dritte vom SC 1912 Buschhausen und die Batenbrocker Ruhrpott Kicker II hatten am Wochenende spielfrei.

Gruppe 2 Bottrop/Oberhausen

Die Zweitvertretung der RW Welheimer Löwen ist nicht mehr Spitzenreiter der zweiten Gruppe. Das Team von Trainer Marco Roß verlor am Sonntag das absolute Spitzenspiel bei TB Oberhausen II. Die Oberhausener konnten mit den Löwen punktgleich ziehen, haben aktuell aber das etwas bessere Torverhältnis (was am Ende der Saison allerdings irrelevant ist, bei Punktgleichheit würde es ein Entscheidungsspiel geben). Zur Pause führten die Gastgeber von TBO mit 1:0. Zwar versuchten die Welheimer im zweiten Abschnitt nochmal alles, um die Partie zu drehen, doch letztlich siegte Oberhausen mit 3:1. Außerdem mussten die Löwen noch eine rote Karte verkraften. Heiß her ging es bei der Partie GLI Azzurri Oberhausen gegen SC 1920 Oberhausen II. Beide Teams mussten im Laufe des Spiels eine Ampelkarte wegstecken. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Gastgeber von GLI Azzurri den 1:0-Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel konnte die Gäste zwar ausgleichen, doch nur wenige Minuten später geriet der SC 20 wieder in Rückstand. Auch der erneute Ausgleich hielt nicht lange. In der 85. Minute traf GLI Azzurri dann zum 4:2. Gegessen war die Partie aber noch nicht. Die Gäste kamen kurz vor dem Ende nochmal ran, zu mehr sollte es aber nicht reichen. Die zweite Mannschaft vom FC 72 Sterkrade gewann ihr Heimspiel am Sonntag gegen Post SV Oberhausen II mit 2:0. Nach einer guten Viertelstunde sorgte ein Eigentor für die Führung, mit dem Schlusspfiff erhöhte Sterkrade noch auf 2:0. Somit bleibt der FC 72 oben dran. SW Alstaden III fertigte die Dritte vom SV Concordia Oberhausen mit 7:0 ab. Bereits zur Halbzeit lagen die Gäste aus Alstaden mit 3:0 in Front, im zweiten Durchgang schraubte man das Ergebnis dann noch weiter hoch. Die Dritte der Batenbrocker Ruhrpott Kicker bejubelte am Sonntag ihren ersten Saisonsieg. Im Heimspiel gegen RW Fuhlenbrock ging man nach einer guten halben Stunde durch Daniele Lepori mit 1:0 in Führung. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende erhöhte Martin Edward sogar auf 2:0 und man fuhr letztlich den ersten Dreier ein. Die Partie zwischen Fortuna Bottrop III und dem SSV 51 II wurde abgebrochen. Die Gäste aus Welheim baten wegen Unterlegenheit in der Pause darum. Zu diesem Zeitpunkt führten die Fortunen.

Gruppe 3 Bottrop/Oberhausen

Die zweite Mannschaft vom SV Vorwärts 08 Bottrop musste sich im Heimspiel gegen den 1. FC Hirschkamp geschlagen geben. Die Führung der Gäste aus Oberhausen konnte Vorwärts noch vor der Pause egalisieren. Doch kurz nach Wiederanpfiff erzielte Hirschkamp das 2:1, das die Männer von der Paßstraße nicht mehr ausgleichen konnten. Die Zweitvertretung vom SV 1911 fuhr am Sonntag einen überdeutlichen Heimsieg gegen Viktoria 21 Bottrop II ein. Zur Pause lag die Truppe von Coach Udo Kreienmeyer schon mit 4:0 vorne. Im zweiten Spielabschnitt ging das muntere Toreschießen weiter. Ein 9:0 stand letztlich für die Elfer auf dem Spielberichtsbogen. Torschützen waren Chris Tönshoff (2), Pascal Ochmann (3), Julian Kannapin (2), Marco Gräwingholt und Patrick Renken. Das Sterkrade-Derby zwischen den SF 06 und Sterkrade 06/07 III war bereits nach einer knappen halben Stunde entschieden. Die Gastgeber der Sportfreunde 06 führten bereits mit 3:0. Zwar gelang den Gästen von 06/07 noch vor der Pause das 3:1, doch im zweiten Durchgang passierte nichts mehr. Die Dritte von Dostlukspor Bottrop konnte von ihrem Gastspiel bei Arminia Lirich III nichts Zählbares mitnehmen. Zwar ging man nach gerade einmal fünf Minuten mit 1:0 in Führung, doch lange hielt diese nicht. Bis zur Halbzeit lag Lirich bereits mit 4:1 vorne, was gleichzeitig auch der Endstand war. Die dritte Mannschaft vom VfB Bottrop war am Sonntag wieder erfolgreich. Nach dem Sieg gegen SW Alstaden musste man sich unter der Woche mit einem Unentschieden gegen Viktoria 21 Bottrop II zufrieden geben. Gegen SF Königshardt III gewann die Mannschaft um Trainer Björn Schnieder mit 2:0. Kurz vor dem Seitenwechsel ging man mit 1:0 in Führung, gut zehn Minuten vor Schluss besorgte der VfB mit dem 2:0 die Entscheidung. Hin und her ging es am Sonntag auf Rheinbaben. Die Vierte vom SV Fortuna trennte sich vom VfR 08 Oberhausen III unentschieden 4:4. Nach der Führung der Fortunen drehten die Oberhausener die Partie und lagen zur Pause mit 3:1 vorne. Die Bottroper gaben sich aber nicht auf und glichen im Laufe der zweiten Halbzeit aus. Zehn Minuten vor dem Ende ging VfR 08 erneut in Front, doch acht Zeigerumdrehungen später gelang den Rheinbaben wieder der Ausgleich zum 4:4-Endstand. Die Spitzenteams von Rhenania Bottrop III und SW Alstaden II hatten spielfrei.

Westfalen

Die Dritte vom VfB Kirchhellen kam im Heimspiel gegen den Tabellenletzten, Genclerbirligi Resse II, nicht über ein Remis hinaus. Zur Pause stand es bereits 2:2, beide Teams trafen im zweiten Spielabschnitt ein weiteres Mal zum 3:3-Endstand. Die Zweitvertretung vom TSV Felhausen verlor ihr Gastspiel bei SW Buer-Bülse glatt mit 0:4. Nach einer guten halben Stunde lag man schon mit 0:2 im Hintertreffen. Als Bülse in der 50. Minute das 3:0 erzielte war die Messe endgültig gelesen. Letztlich verloren die Bottroper mit 4:0. Das Spiel der dritten Mannschaft vom VfL Grafenwald gegen Wacker Gladbeck III wurde beim Stand von 3:0 für die Wöller abgebrochen, da die Gladbecker nach Verletzungen nicht mehr genügend Spieler hatten.

Stimmen zum Spieltag:

Christian Neugebauer, Trainer Batenbrocker Ruhrpott Kicker III (2:0-Sieg gegen RW Fuhlenbrock): Von der gezeigten Leistung war ich zwar nicht ganz zufrieden, aber wir freuen uns über die ersten drei Punkte. Man merkt, dass wir über den Winter deutlich an Qualität dazu gewonnen haben und die Spiele jetzt ausgeglichen bestreiten können. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre ein deutlich höheres Ergebnis drin gewesen

 

Bernd Drews, Trainer vom VfL Grafenwald III (3:0-Sieg (Abbr.) gegen Wacker Gladbeck III): Erstmal möchte ich ein Lob an die Spieler von Wacker aussprechen, die trotz der Unterzahl von Beginn an angetreten sind und so lange gespielt haben, bis es keinen Sinn mehr gemacht hat. Es war natürlich durch unsere Überzahl eine einseitige Geschichte bei den schwierige Verhältnissen. Wir brauchen noch einige Zeit um fußballerisch dahin zu kommen, wo wir schonmal waren und haben noch viel Luft nach oben. Die restliche Saison wollen wir nutzen, um uns weiterzuentwickeln.

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, schickt bitte bis montags 13 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    zuschauer (Dienstag, 26 März 2013 08:31)

    War ein gutes Spiel TBO gegen Welheim. Tbo hat verdient gewonnen, hätte sogar höher ausfallen können das Ergebnis. Lob an den Torwart von Welheim ;)
    Wird spannend wer da das rennen macht. Und 72 und Fortuna sind ja auch noch dabei
    Allen viel Erfolg noch

  • #2

    kicker09 (Dienstag, 26 März 2013 10:56)

    Wieso ist denn das Spiel zwischen SV 1911 Bottrop III und BW Fuhlenbrock II ausgefallen ?

  • #3

    1911er (Dienstag, 26 März 2013 13:14)

    Fuhlenbrock hat die mannschaft leider zurückgezogen.

  • #4

    1911er (Dienstag, 26 März 2013 13:18)

    Sry verlesen.
    Die 2. Durfte noch spielen und dann wurde der platz vom Schiedsrichter für unbespielbar erklärt

  • #5

    SSV51 (Dienstag, 26 März 2013 14:38)

    Und nächstes Jahr wird hier überm Henne berichtet muhahah

  • #6

    Interessent!!!!! (Dienstag, 26 März 2013 17:50)

    Was denn jetzt bei BWF II????

    Zurückgezogen
    Oder
    Unbespielbarkeit des Platzes!!!

  • #7

    Mille (Dienstag, 26 März 2013 20:26)

    Das Spiel:
    SV 1911 Bottrop III SV Blau-Weiß Fuhlenbrock II wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes auf den 17.04.2013 verlegt.

    Gruß Mille

  • #8

    1911er (Mittwoch, 27 März 2013 00:00)

    Hatte fuhlenbrock III gelesen die wurden ja zurückgezogen
    Fuhlenbrock II ausgefallen wegen unbespielbarem platz