FC Gladbeck will es dem BVR nachmachen

Am Sonntag steht in Gladbeck der nächste Spieltag an und der Westfalenligist SV Zweckel hofft darauf, seit dem 18. November 2012 endlich mal wieder auf dem eigenen Rasen kicken zu können. Dabei wartet aber ein richtig unangenehmer und wiedererstarkter Gegner. Die A-Ligisten haben hingegen alle machbare Aufgaben. Alle? Nicht ganz, denn der FC Gladbeck steht vor einer hohen Hürde, kann aber im Aufstiegskampf helfen, während Ellinghorst vor dem nächsten Abstiegskampfknüller steht. In der Kreisliga B warten gleich zwei Lokalderbys auf die Zuschauer, wobei es gerade auf der Anlage von SuS SB verdächtig nach Spitzenspiel riecht.

Vorberichte 19. Spieltag - 24.03.2013

Westfalenliga

SV Zweckel (7.) - DSC Wanne-Eickel (13.)

Der SV Zweckel geht nach turbulenten Tagen außerhalb des Sportplatzes mit großen Hoffnungen und großen Schritten auf den kommenden Sonntag zu. Denn bisher ist die Übersicht an Pflichtspielen in 2013 doch sehr kurz. Zweckels Trainer Günter Appelt drückt deswegen auch schon kräftig die Daumen. „Ich hoffe sehr, dass wir spielen. Wenn der Schnee abtaut, haben wir vielleicht Glück und es ist am Sonntag noch eher hart als weich, also nicht matschig, so dass wir gut spielen könnten.“

   Ein paar Spieler waren zuletzt angeschlagen, doch die dürften bis Sonntag auch wieder fit werden. So wird dann nur weiterhin Stürmer Krawietz wegen seines Mittelfußbruches fehlen. Und dann braucht Appelt auch alle Spieler. Denn mit dem DSC Wanne-Eickel kommt nur ein vermeintlicher Abstiegskandidat an die Dorstener Straße. Die Gäste haben sich in der Winterpause ordentlich verstärkt, ein neuer Trainer kam auch schon vor einigen Monaten, so dass ein neuer und vor allem auch bislang starker Wind wähnt. Eindrucksvoll unterstrichen hat der DSC den Eindruck am letzten Wochenende, an dem man den Aufstiegsfavoriten Kaan-Marienborn mal eben mit 4:0 nach Hause schickte. „Da hat vieles Neues gut eingeschlagen“, sagt deswegen auch Appelt, der hervorhebt, dass der DSC noch kein Gegentor kassiert hat. Verrückt: Geht man vom Optimalfall aus und der SV Zweckel gewinnt auch demnächst seine Nachholspiele, ist man nur einen Punkt hinter Platz Eins. Und das als Aufsteiger! Verliert man die Partie allerdings kommenden Sonntag, kommt die Abstiegsregion gefährlich nahe. Aktuell belegen die Gäste den ersten Nichtabstiegsplatz und liegen aber auch nur neun Punkte hinter den Gladbeckern. 

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Westfalenliga:

Mengede 08/20 - FC Bor. Dröschede 

ASC 09 Dortmund - BV Westfalia Wickede abg.

TuS Erndtebrück II - TuS Eving Lindenhorst 

FC Brünninghausen - SW Wattenscheid

1. FC Kaan-Marienborn - SC Hassel

SpVg Holzwickede - SuS Langscheid/Enkhausen  01.04.2013

SV Hohenlimburg - DJK TuS Hordel

 

Zur Tabelle!

Kreisliga A - Gruppe 1

SV Zweckel II (1.) - DJK TuS Rotthausen 1910 II (10.)

Nachdem ihr Auswärtsspiel beim SC Hassel am vergangenen Wochenende ausfiel, hat die Zweitvertretung des SV Zweckel am kommenden Sonntag die zweite Mannschaft von DJK TuS Rotthausen zu Gast an der Dorstener Straße. Die Ausgangspositionen sind klar verteilt. Der Aufstiegsaspirant, SV Zweckel II, ist auch für die Partie gegen Rotthausen deutlich favorisiert. Auf dem Papier sieht es nach einem eindeutigen Spiel aus.

   Der Tabellenzehnte aus Gelsenkirchen holte in den drei bisherigen Partien im neuen Jahr lediglich einen Zähler. Am letzten Spieltag reichte es zu einem 0:0-Unentschieden gegen Adler Ellinghorst. Die beiden vorherigen Partien gingen deutlich verloren. Gegen SuS Beckhausen unterlag Rotthausen mit 3:0 und bei Preußen Sutum II verlor man 4:1. Die Zweckler hingegen sammelten in ihren beiden Spielen in 2013 vier Punkte. Einzig beim 0:0 in Rentfort stolperte die Truppe von Neu-Trainer Andreas Albersmann. Durch den Sieg des BV Rentfort am letzten Spieltag beim SC Schaffrath hat der SV Zweckel aber wieder alle Trümpfe in der Hand. Aktuell ist man punktgleich mit den Schaffrathern an der Tabellenspitze. Den Aufstieg in die Bezirksliga kann sich die Mannschaft von der Dorstener Straße wohl nur selbst verbauen.

   Alles andere als ein deutlicher Sieg des SV Zweckel II gegen Rotthausen wäre eine Überraschung. Die Albersmann-Elf will ihre gute Ausgangslage verteidigen und mit dem nächsten Sieg dem Aufstieg ein Stückchen näher kommen.

Anstoß: 13 Uhr

Preußen Sutum 1948 II (7.) - SG Preußen Gladbeck (4.)

Die SG Preußen Gladbeck scheint auf den ersten Blick aktuell ein wenig außer Form zu sein. Nach der starken Hinrunde hatte man sich von der Mannschaft um Trainer Dennis Wroblewski einiges erwartet. In den letzten beiden Spielen kam man aber jeweils nicht über ein Remis hinaus. Besonders die Punkteteilung bei Westfalia Buer kam für viele überraschend. Darauf folgte am letzten Spieltag ein Unentschieden gegen einen Tabellennachbarn, SuS Beckhausen. Mit einem Sieg am kommenden Sonntag wollen die Schwarz-Gelben keine Zweifel aufkommen lassen und weiterhin im Rennen um die obersten Tabellenränge mitmischen.

   Die Zweitvertretung von Preußen Sutum ist so etwas wie die Wundertüte der Kreisliga A. Immer wieder überraschen die Gelsenkirchener sowohl mit positiven, als auch mit negativen Ergebnissen. Aus ihren beiden Partien in der Rückserie konnten sie bislang vier Zähler holen. Gegen die DJK TuS Rotthausen siegte man auf heimischem Geläuf mit 4:1, am letzten Wochenende reichte es bei Genclerbirligi Resse nur zu einem 1:1-Unentschieden. Was bei Preußen Sutum II allerdings gleich ins Auge sticht ist die ungeheure Heimstärke. Sieben der bisherigen acht Heimspiele konnte man erfolgreich gestalten. Es wartet also alles andere als eine leichte Aufgabe auf die SG Preußen. Doch die Gladbecker bestechen in dieser Saison mit ihrer Auswärtsstärke. Noch keine Niederlage musste man auf des Gegners Platz einstecken. Das Hinspiel gewann Sutum mit 1:0. Es darf also mit einer spannenden Partie gerechnet werden.

Anstoß: 15 Uhr

Adler Ellinghorst (15.) - Genclerbirligi Resse (16.)

Von einem gewonnenen Punkt sprach Adler-Trainer Peter Zültzke vergangenen Sonntag. 0:0 spielten seine Adleraner beim DJK TuS Rotthausen. Zültzke: "In unserer Situation nimmt man jeden Punkt mit."

   Nun steht das absolute Kellerduell in der Kreisliga A an. Adler Ellinghorst trifft auf Genclerbirligi Resse. Man kann auch sagen, es treten die beiden Schlusslichter der A-Liga gegeneinander an. Beide Mannschaften haben 13 Punkte auf dem Konto und lediglich das Torverhältnis unterscheidet beide: Adler hat -32 und Resse -40.

   Dass Resse den Nichtabstieg genauso packen will wie die Ellinghorster, steht außer Frage. So hat Resse aus den letzten drei Spielen vier Punkte geholt. Wenn man bedenkt, dass die Gelsenkirchener in der gesamten Hinserie nur neun Zähler ergattern konnte, ist dies keine schlechte Quote. Aber auch Ellinghorst konnte in den letzten Spielen punkten und deshalb haben beide Mannschaften mittlerweile nur noch drei Pünktchen Rückstand auf Platz 12.

   Doch dies ist noch ein weiter Weg, denn die Ellinghorster um Zültzke schauen von Spiel zu Spiel und werden sicherlich mit genügend Selbstvertrauen in die Partie gehen, um die drei Punkte im Kröger Park zu lassen.

Anstoß: 15 Uhr

BV Rentfort (3.) - SC Hassel II (14.)

Es läuft aktuell beim BV Rentfort. Nach den Abgängen von mehreren Spielern in der Winterpause ist Ruhe eingekehrt, die Stimmung in der Mannschaft ist gut. Auch sportlich zeigte man sich in den letzten Spielen von einer guten Seite. Auf das vermeidbare 1:1 beim SSV Buer II, bei dem man bereits eine gute Leistung zeigte, folgten vier Punkte gegen die beiden Spitzenteams der Liga. Nach dem 0:0 gegen den SV Zweckel II besiegte die Truppe um Spielertrainer Marc Schäfer am vergangenen Spieltag den SC Schaffrath mit 2:0. Am kommenden Sonntag gastiert nun der abstiegsbedrohte SC Hassel II an der Hegestraße. Eine Partie, in die der BVR als Favorit geht. Es bleibt abzuwarten, wie die junge Mannschaft damit umgeht.

   Der SC Hassel II rangiert aktuell mit 13 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Im Jahr 2013 absolvierte man lediglich eine Partie. Am vorletzten Spieltag verloren die Gelsenkirchener bei Adler Ellinghorst mit 3:2. Das Hinspiel konnte Rentfort relativ deutlich mit 5:2 für sich entscheiden. Der damals überragende Tim Goppert fehlt den Gladbeckern ja bekanntlich aufgrund eines Kreuzbandrisses. Am Sonntag ebenfalls verzichten muss der BVR auf Kapitän Felix Hülskemper und Tim Ludewig, auch hinter den Einsätzen von Sebastian Blume und Dennis Radtke stehen noch Fragezeichen.

   Nichts desto trotz ist Rentfort für die Partie gegen den SC Hassel favorisiert. Sollte man eine ähnliche Leistung abrufen wie in den vergangenen Wochen, steht einem Sieg nicht viel im Weg.

Anstoß: 15 Uhr

FC Gladbeck (12.) - SC Schaffrath 59 e.V. (2.)

Heimspiel für den FC Gladbeck! Das ist wohl die positivste Nachricht für das Team von Trainer Dirk Knappmann im Vorfeld der Partie am Sonntag gegen den SC Schaffrath. An der Roßheidestraße verlor der FC nämlich erst eine einzige Partie. Viermal konnte man als Sieger vom Feld gehen, dreimal reichte es zu einem Punktgewinn. Auswärts hingegen sammelte die Knappmann-Elf erst ein mickriges Pünktchen aus neun Spielen.

   Doch am kommenden Spieltag geht es für die Gladbecker gegen das auswärtsstärkste Team der Liga. Der aktuelle Tabellenzweite, der SC Schaffrath, verlor in der gesamten Saison noch nicht ein Spiel auf des Gegners Platz. Die Gelsenkirchener konnten in der Rückrunde bislang vier Zähler ergattern. Am letzten Spieltag verlor man allerdings das Heimspiel gegen den BV Rentfort. Der FC Gladbeck hat in diesem Jahr erst einen einzigen Punkt sammeln können, natürlich auf heimischem Geläuf. So langsam aber sicher müssen sich die Gladbecker auch nach unten orientieren. Die abstiegsbedrohten Teams punkten aktuell nicht schlecht. So beträgt der Vorsprung auf die gefährliche Zone momentan nur noch drei Zähler. Für den FC wird es also allerhöchste Zeit mal wieder etwas Zählbares einzufahren. Dass am Sonntag allerdings eine alles andere als leichte Aufgabe wartet, weiß man im Lager an der Roßheidestraße. Das Hinspiel gewann Schafftath mit 3:1. Doch vielleicht gelingt dem FC Gladbeck am Sonntag ja eine Überraschung.

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A1:

SpVg. Westfalia Buer - SV Horst-Emscher 08 II

SuS 05 Beckhausen - VFB Kirchhellen

Wacker Gladbeck - SSV Buer 07/28 II

 

Zur Tabelle!


Kreisliga A - Gruppe 2

BV Rentfort II (14.) - SpVgg. Erle 19 (9.)

Die Zweitvertretung vom BV Rentfort musste am letzten Spieltag nach fünf Spielen ohne Niederlage die erste Niederlage hinnehmen. Beim Erler SV 08 verlor die Krause-Elf am Ende mit 1:3, doch man hätte laut Trainer Rolf Krause auch zwischenzeitlich 4:0 führen können. "Wir machen jetzt einen Haken hinter die Partie heute und konzentrieren uns voll auf drei Punkte nächste Woche", erzählte Krause nach Abpfiff der Partie.

   Die Erle-Wochen gehen am kommenden Spieltag weiter: Die abstiegsbedrohten Rentforter empfangen die SpVgg Erle 19 an der heimischen Hegestraße. Die Gelsenkirchener belegen derzeit den 9. Tabellenplatz und haben 25 Zähler auf dem Konto. Rentfort hingegen ist weiter im Tabellenkeller auf Platz 14 mit nur 16 Punkten. Ein absolut machbarer Gegner für die Mannen um Trainer Rolf Krause und vor allem sollten die Rentforter auch gewinnen, denn bei einer weiteren Niederlage könnte der Abstand zur roten Laterne, dem Schlusslicht der Liga, wieder schrumpfen und das wäre nach den vielen wichtigen ergatterten Punkten in den vergangenen Wochen sehr wichtig.

Anstoß: 13:15 Uhr

Die weiteren Partien in der Kreisliga A2:

SV GE-Hessler 06 II - SV Union Neustadt

Blau Weiß Gelsenkirchen - ETuS Bismarck 

Eintracht Erle - Preußen Sutum 

Firtinaspor Gelsenkirchen - Erler SV 08 

SG Eintr. Gelsenkirchen - DJK TuS Rotthausen 

Westf. Gelsenkirchen - Teutonia Schalke 

SpVgg Middelich-Resse 71/81 -  Spfr. Gelsenkirchen

 

Zur Tabelle!


Kreisliga B - Gruppe 1

Adler Ellinghorst II (14.) - RWW Bismarck II (12.)

Die Reservemannschaft von Adler Ellinghorst trifft am kommenden Sonntag auf die zweite Mannschaft von Rot-Weiß Wacker Bismarck, welche zehn Zähler mehr auf dem Konto als der Adler, allerdings nur zwei Plätze Vorsprung hat. Den geringen Tabellenunterschied zeigte bereits das Hinspiel. Mit einem Punkt fuhr die Perez-Elf am 4. Spieltag der Saison wieder nach Hause und Perez sprach damals von einem gewonnenen Punkt. "Ich hätte vor dem Spiel sofort einen Punkt mitgenommen, aber im Endeffekt hätten wir drei Punkte verdient gehabt", erzählte Perez, welcher am vergangenen Spieltag wieder einmal einen herben Rückschlag mitnehmen musste: Mit 1:3 verlor sein Team beim BV Horst-Süd.

   Jetzt haben Perez' Mannen die Chance das wieder gut zu machen und können mit drei Punkten sicherlich einen großen Schritt im Abstiegskampf machen.

Anstoß: 13:15 Uhr

Viktoria Resse II (1.) - DJK TSV Feldhausen II (7.)

Unfreiwillig spielfrei hatten die Feldhausener am vergangenen Spieltag: das Dorfderby gegen den VfL Grafenwald wurde aufgrund der schlechten Witterungslage bereits im Vorfeld abgesagt und die Jungs von Trainer Ralf Reiprich konnten die Füße hochlegen und sich für das kommende Spiel schonen.

   Denn am Sonntag müssen die Feldhausener zu niemand geringerem, als zur Reservermannschaft von Viktoria Resse, die mit sechs Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf bestem Wege zur Meisterschaft sind. Doch Resse musste am vergangenen Spieltag die erste Niederlage hinnehmen: Beim 15. der Tabelle DJK Alemannia Gladbeck verloren die Gelsenkirchener am Ende mit 0:2 - eine absolute Überraschung! Dennoch wird es für Feldhausen sehr schwer werden auch nur einen Punkt zu ergattern, allerdings ist, wie man bei Alemannia Gladbeck sehen kann, im im Fußball nichts unmöglich.

Anstoß: 13:15 Uhr

FC Gladbeck II (5.) - DJK Alemannia Gladbeck (15.)

Was war das für eine faustdicke Überraschung vergangenen Sonntag! Die DJK Alemannia Gladbeck bezwang den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Viktoria Resse II einfach mal "im Vorbeigehen" mit 2:0 am heimischen Krusenkamp. „Resse hat uns sicher ein bisschen auf die leichte Schulter genommen. Wir hatten alle Mann an Bord und haben ein super Spiel gezeigt. Wir hatten sogar noch Chancen, um das Ergebnis höher ausfallen zu lassen“, war Alemannia-Coach Arkadius Piekorz überglücklich. 

   Im Kampf um den Klassenerhalt muss die Piekorz-Elf am kommenden Sonntag im Derby gegen die Zweite von FC Gladbeck antreten. FC, trainiert von Spielertrainer Christian Görlitz, verlor am vergangenen Spieltag mit 0:3 bei Arminia Hassel, belegt aber weiterhin den 5. Platz der Kreisliga B. Görlitz, der Gerüchten zufolge nach, zur kommenden Saison die erste Mannschaft von FC übernehmen soll, räumte unter der Woche im Gespräch mit Auf´m Platz auf: "Mein Wissensstand ist, dass ich auch in der kommenden Saison die zweite Mannschaft trainieren werde." Doch zunächst einmal, so erzählte er, gilt es sich auf die jetzige Saison zu konzentrieren.

Anstoß: 13:15 Uhr

SuS Schwarz-Blau Gladbeck (4.) - SG Preußen Gladbeck II (3.)

Es ist eng geworden an der Tabellenspitze der Kreisliga B. Zwischen dem Zweiten, VfL Grafenwald, und dem Fünften, FC Gladbeck II, liegen lediglich zwei Pünktchen, wobei die Wöller noch eine Partie weniger absolviert haben. Zwischen Grafenwald und der Zweiten vom FC Gladbeck liegen SuS SB Gladbeck und die Zweitvertretung der SG Preußen Gladbeck. Die beiden Teams treffen am kommenden Sonntag am Busfortshof aufeinander. Aktuell ist man punktgleich, wobei SuS SB bereits ein Spiel mehr absolviert hat. Der Sieger der Partie bleibt oben dran und könnte im Aufstiegsrennen nochmal ein Wörtchen mitreden.

   Beide Teams haben sich diese Ausgangslage hart erarbeitet. In der Winterpause schien man schon so gut wie abgeschlagen zu sein. Doch sowohl Schwarz-Blau, als auch die Preußen konnten alle ihre drei bisherigen Spiele in der Rückrunde gewinnen. Zumindest eine der beiden Serien wird aber am kommenden Sonntag reißen. Es ist in jedem Fall mit einer spannenden und hart umkämpften Partie zu rechnen. Der Sieger des Derbys bleibt ganz oben dran.

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B1:

SuS 05 Beckhausen II - VFB Kirchhellen II

Wacker Gladbeck II - Arminia Hassel 

SV Hansa Scholven - VfL Resse

VfL Grafenwald - BV Horst-Süd

 

Zur Tabelle!


Kreisliga B - Gruppe 2

Die Partien in der Kreisliga B2:

FC Zrinski - VfL Grafenwald II *bereits Sa, 23.03.2013*

SG Preußen Gladbeck III - Adler Feldmark 

Firtinaspor Gelsenkirchen II - Rot-Weiß Wacker-Bismarck 

Westf. Gelsenkirchen II - DJK Arminia Ückendorf I

SSV/FCA Rotthausen II - Falke Gelsenkirchen 

Spfr. Haverkamp 69 e.V. - ETuS 34 Gelsenkirchen

VFB 09/13 Gelsenkirchen - SpVgg. Erle 19 II

Spfr. Bulmke Grün - Weiß Heßler

 

Zur Tabelle!


Kreisliga C

Die Partien in der Kreisliga C:

SuS Schwarz-Blau Gladbeck II - Anadolusport Gelsenkirchen

VFB Kirchhellen 1920 III - Genclerbirligi Resse II 

VfL Grafenwald III - Wacker Gladbeck III 

FC Horst 59 - Adler Ellinghorst III 

Schwarz-Weiß Buer-Bülse - DJK TSV Feldhausen 66 II

SuS Rosenhügel - SC Schaffrath II. 

GSK Genclerbirligi Gladbeck -  Arminia Hassel 1924 II

BV Rentfort 1919/46 III -> spielfrei

 

Zur Tabelle!


Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    CocaCola (Freitag, 22 März 2013 21:38)

    Alemannia war nur eine überraschung gegen FC2 gibts wieder eine Niederlage!!!

  • #2

    Mo-Twon (Samstag, 23 März 2013 00:42)

    Das war keine Überraschung! Das sind gute Spieler am Werk. Die weiteren Spiele werden es zeigen...

  • #3

    Maschine (Samstag, 23 März 2013 04:18)

    Ich wette ne Kiste Stauder, dass Alemannia nicht verliert!! 11 Mann, durchschnittlich 3 Promille, ergibt 3:0 für Alemannia!!

  • #4

    SuS SB vs. SGP (Samstag, 23 März 2013 11:47)

    Das angekündigte Spitzenspiel wird hier sicherlich nicht stattfinden....
    Laut verschiedener Quellen haben die Preußen fünf verletzte Stammspieler zu ersetzen...

    Klares Ding für die Schwarz - Blauen

  • #5

    Fan (Samstag, 23 März 2013 12:37)

    Alemannia im Aufstiesjaaahhr

  • #6

    3 gege 4 (Samstag, 23 März 2013 16:37)

    Preußen gladbeck ohne fünf Stammspieler

  • #7

    oh mein gott (Samstag, 23 März 2013 19:49)

    suchen die preußen nun vorm spiel nach ausreden?!? ein witz.andere mannschaften haben auch probleme und suchen nicht nach. ausreden.

  • #8

    Kenner (Samstag, 23 März 2013 20:25)

    Ich bin mir sicher das Preußen auch ohne fünf Stammspieler noch stark genug ist um SB paroli zu bieten. Bin mir sicher das Preußen gewinnt.

  • #9

    omeirat (Sonntag, 24 März 2013 15:49)

    Ajeti und Semmos nehmen alles auseinander!!! die gheören ganz klar 3 nummern grösser der klasse!! super JUNGS !!!