Positives Wochenende für die Löwen-Jugend

Die Jugendabteilung der RW Welheimer Löwen konnte sich über ein gelungenes Wochenende freuen. Neben des Auswärtssieges des deutlichen Auswärtssieges der D-Junioren gegen SuS 21 Oberhausen und und dem Sieg E-Jugend gegen TUS Buschhausen, konnte die B-Jugend ein 2:2 Unentschieden beim Tabellenführer GA Sterkrade erspielen. Außerdem sind seit Sonntag zwei Trainer der Welheimer Löwen im Besitz der Kindertrainerlizenz.

B-Jugend:

Glück-Auf Sterkrade - RW Welheimer Löwen 2:2 (2:1)

Die B-Jugend der RW Welheimer Löwen konnte am Samstag ein gerechtes 2:2 Unentschieden beim Tabellenführer Glück-Auf Sterkrade einfahren. In der 30. Minute brachte Tolga Isikaltun die Löwen sogar mit 1:0 in Führung. Mit dieser Führung ging es sogar in die Halbzeitpause. Leider ließen die Löwen nach der Halbzeit etwas nach und die Sterkrader drehten die Partie und konnten auf 2:1 davonziehen. Doch zum Ende hin gaben die Jungs von Trainer "Miki" Sözüdogru nochmal Vollgas und konnten sich noch durch ein Tor von Pascal Ader, ein 2:2 Unentschieden erkämpfen. 

D-Jugend:

SuS 21 Oberhausen - RW Welheimer Löwen 1:6 (1:1)

Und auch die D-Jugend kam mit drei Punkten nach Welheim zurück und gewann hochverdient 6:1 bei SuS 21 Oberhausen. Von Anfang an waren die Löwen die spielbestimmende Mannschaft, doch wie es so oft ist konnte SuS 21 mit dem ersten Torschuss direkt das 1:0 erzielen. Doch auch danach wurde weiter gekämpft, und dies wurde dann auch belohnt. Marlon Meredig traf in der 16. Minute zum 1:1 Ausgleich. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel, die Löwen hatten sogar noch etwas Glück, dass der gegnerische Stürmer den Ball nach einem Freistoß nicht ins Tor untergebracht hat.

Saif Briki, räumte hinten alles ab.
Saif Briki, räumte hinten alles ab.

 In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild wie in den ersten 30 Minuten. Die Löwen waren die bessere Mannschaft und SuS 21 kam ab und zu vor das Tor der Welheimer und falls es mal gefährlich wurde, war spätestens an Saif Briki kein vorbeikommen. Dieser verwandelte in der 43.Spielminute dann auch einen Foulelfmeter zur 2:1 Führung. Als Batuhan Akyol kurz darauf sogar das 3:1 erzielte, war die Partie quasi entschieden. Die letzten 10.Minuten gehörten dann nochmal Niklas Bräuer. Dieser hatte es als linker Verteidiger geschafft noch drei Tore zu erzielen, so dass es am Ende 6:1 für die RW Welheimer Löwen stand.

   Die beiden Trainer Marco Roß und Daniel Teigelkamp waren voll zufrieden: "Dafür das wir heute keinen Auswechselspieler mit hatten, haben die Jungs über 60 Minuten richtig gut gekämpft und sich diesen Sieg verdient.".

   Am Dienstag geht es für die D-Jugend weiter. Dort erwartet man im Nachholspiel die D-Jugend von Dostlukspor Bottrop. 

E-Jugend:

TUS Buschhausen - RW Welheimer Löwen 3:9

Und auch die E-Jugend hatte beim 9:3 Sieg in TUS Buschhausen keine Probleme und verließ den Platz verdient als Sieger. Trainer Jörg Hillenbrand, der heute alleine an der Linie stand, sprach sogar von der besten Saisonleistung seiner E-Jugend. "Die Mannschaft hat sich heute wirklich sehr gut präsentiert und ist als Team aufgetreten, hatte Zweikämpfe angenommen und wurde dadurch belohnt", so Jörg Hillenbrand.

Cüneyt Kilic, der Knipser.
Cüneyt Kilic, der Knipser.

   Am Donnerstag geht es für die E-Jugend im Halbfinale der Bottroper Stadtmeisterschaft weiter. Und dort wartet mit der E1 von SV Rhenania Bottrop natürlich eine hohe Hürde, doch man möchte alles versuchen um den Nachbarn vom Blankenfeld vielleicht ein Bein stellen zu können, so die beiden Trainer Jörg Hillenbrand und Philip Gellrich. 

Tore: 1:0 Nils Hillenbrand, 2:0 Simon Deffke, 2:1, 3:1 Robert Dick, 4:1 Cüneyt Kilic, 5:1 Robert Dick, 6:1 Cüneyt Kilic, 7:1 Robert Dick, 7:2, 7:3, 8:3 Cüneyt Kilic, 9:3 Chahid Boukhzan.

Qualifizierte Jugendtrainer

In den letzten drei Wochen mussten die beiden Jugendtrainer der Löwen Daniel Teigelkamp und Philip Gellrich mal wieder die "Schulbank" drücken. Denn für den Lehrgang "Kindertrainer" mussten beide für Theorie und Praxis paucken. Doch dieser Aufwand hat sich gelohnt, denn beide sind nun im Besitz der Kindertrainerlizenz. Gerade für Jugendtrainer ist dieser Lehrgang sehr interessant gewesen, und beide konnten auch eine Menge mitnehmen und werden dies in Ihren Altersklassen nun weitergeben.

 

Texte: Daniel Teigelkamp, RWW Löwen Jugendabteilung

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Alte Frau Galone (Dienstag, 19 März 2013 14:18)

    Sauber die Jungs ,,