A-Jugend patzt im Meisterschaftsrennen

Die A-Jugend des BV Rentfort musste am vergangenen Sonntag einen herben Dämpfer im Titelkampf der Kreisliga A hinnehmen und verlor beim VfB Kirchhellen mit 1:2 - und das absolut verdient. Auch die B-Jugend unterlag gegen die Kirchhellener und gaben damit zum ersten Mal in dieser Spielzeit drei Punkte ab. Die C-Junioren zeigten ihre beste Saisonleistung, verloren allerdings trotzdem mit 0:1, allerdings waren die jüngsten Rentforter Jugendmannschaften erfolgreich, sodass es für den BVR ein nicht ganz so schlechtes Wochenende war.

A-Junioren VFB Kirchhellen - BV Rentfort 2:1 (0:1)

Die BV Rentfort A-Jugend machte heute einen großen Schritt in Richtung erneute Vize-Meisterschaft in der Kreisliga A und verlor beim Tabellenachten VfB Kirchhellen mit 1:2. Auf schwer bespielbarer Asche - nein, das darf und kann keine Ausrede sein - war schnell klar, dass das Spiel über den Kampf entschieden werden sollte. Die Rentforter nahmen diesen zwar auf, doch der VfB spielte im Endeffeket cleverer, kämpfte um jeden einzelnen Ball und konnte aus zwei Torchancen zwei Tore machen. Soll nicht heißen, dass der BVR sich eine Torchance nach der anderen herausgespielt hat. Im Gegenteil: Oft kam die Dyba-Elf nicht in den Strafraum der Kirchhellener und wenn, dann scheiterte man meist kläglich. Lediglich Felix Nizeyimana konnte sein Team in der ersten Hälfte zum 1:0 in Führung bringen.

   Man könnte fast meinen, dass die Rentforter heute eine neue Freundschaft zum VfB aufbauen wollten. Im zweiten Durchgang baute man die Kirchhellener derart auf, dass der 1:1-Anschlusstreffer vollkommen verdient war (70.). Nach diesem Tor wachten dann doch einige Rentforter aus dem Halbzeitschlaf auf und drängten auf das VfB-Tor. Resultat: Man war in den letzten zwanzig Spielminuten ca. fünfmal in den Strafraum vorgedrungen. Die anderen Male stoppten die Kirchhellener den BVR. Die Kirchhellener belohnten ihren Kampfgeist, kamen zu einem Konter und gingen mit 2:1 in Führung. Bitter für den BVR, denn wäre der Ball nur einen Tick langsamer gewesen, wäre der Ball mit Sicherheit in der Pfütze liegen geblieben. Doch auch dies soll keine Ausrede sein, denn einen Sieg, geschweigedenn ein Unentschieden hatte die Dyba-Elf heute nicht verdient.

   Fakt ist, die Rentforter verabschiedeten sich somit vorerst aus dem Rennen um die Meisterschaft, denn nun mehr sechs Punkte Rückstand auf Platz Eins sind nicht mehr aus eigener Kraft aufzuholen. Rentfort müsste nun alle Spiele gewinnen und Westfalia Gelsenkirchen mindestens einmal patzen.

B-Junioren BV Rentfort - VFB Kirchhellen 2:3 (1:3)

Die erste Saisonniederlage kassierte der BVR heute gegen den VFB Kirchhellen. In der ersten Halbzeit tat sich die Zilcher-Elf in jeder Hinsicht schwer. Viele unnötige Fehlpässe und man war nicht so gut organisiert, wie man es gewohnt ist. Der VFB Kirchhellen drückte den BVR nach zehn Minuten in die eigene Hälfte und erspielte sich in der ersten Halbzeit gute Torchancen. Nach 15 Minuten ging der VFB mit 1:0 in Führung. Der BVR versuchte nun selber Druck auszuüben, zwei bis drei Standartsituationen wurden gefährlich vor das Tor von Kirchhellen geschlagen, doch die nötige Durchschlagskraft fehlte vor dem Tor. In der 22. Minute erhöhte der VFB auf 2:0. Die Verunsicherung in den Reihen vom BVR wurde nun größer. Zwei Glanzparaden vom BVR-Torwart Justin Kirstein ließen schlimmeres verhindern. In der 33. Spielminute verkürzte der Gastgeber auf 1:2. Calvin Krauseließ dem Torwart von Kirchhellen mit einem Schuss aus 20 Metern keine Chance. Leider war es nur ein kleines Aufflammen. Denn in der 39. Minute stellte Kirchhellen den alten 2-Tore-Abstand wieder her. Mit 1:3 ging es aus Rentforter Sicht in die Halbzeit.

   In der zweiten Halbzeit spielte der BVR nun wesentlich konzentrierter, man hatte jetzt wesentlich besseren Zugriff auf das Spiel. Das 2:3 fiel in der 54. Minute durch Lukas Miersch. Fortan übernahm der BVR das Spielgeschehen und drückte nun den VFB in die eigene Hälfte. Das Rentforter Team kämpfte jetzt leidenschaftlich und versuchte vehement den Ausgleich zu erzielen. Zwei sehr gute Tormöglichkeiten hatte der BVR noch, doch leider fiel der ersehnte Ausgleich nicht mehr. Aufgrund einer wesentlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit wäre eine Punkteteilung verdient gewesen.

C1-Junioren Viktoria Resse - BV Rentfort 1:0 (0:0)

Die C-Jugend des BV Rentfort zeigte am Samstag ihre bislang beste Auswärtsleistung in dieser Saison. Dafür konnte man sich allerdings nicht belohnen. Fünf Minuten vor dem Ende kassierte man beim Tabellenvierten, Viktoria Resse, das 0:1 aus einer Abseitsposition.

   Der BVR legte eine kämpferisch gute Einstellung an den Tag und war gewillt die ersten Auswärtspunkte einzufahren. Obwohl man sechs teilweise schwerwiegende Ausfälle kompensieren musste, stand man gut geordnet und setzte durch schnelle Angriffe immer wieder Nadelstiche. Die größte Möglichkeit in Durchgang eins hatten die Gelsenkirchener, doch Torhüter Sam Hajder parierte stark. Bei den Rentfortern fehlte es bei den Angriffen immer wieder an der letzten Überzeugung. So setzten sich unter anderem Anil-Can Elemen und Josip Zahirovic immer wieder gut durch, kamen aber nicht konsequent zum Abschluss. Folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Pause.vIn Durchgang zwei blieb das Bild ähnlich. Ein Freistoß von Justin Heidel, der wohl im Netz gelandet wäre, wurde im letzten Moment noch geblockt. Fünf Minuten vor Schluss dann ein langer Ball aus der Resser Abwehr, der Stürmer stand für alle gut ersichtlich ein bis zwei Meter im Abseits, doch der Schiedsrichter ließ weiterlaufen. Der Angreifer der Gelsenkirchener konnte den Ball an Sam Hajder zum 0:1 aus Gladbecker Sicht vorbeischieben.

   Eine ärgerliche Niederlage, die nicht hätte sein müssen, ein Punkt wäre hoch verdient gewesen. Allerdings lässt sich vor allem auf der kämpferisch starken Leistung aufbauen. In jedem Spiel muss es jetzt um alles gehen, um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt noch zu sichern.

C2-Junioren BW Gelsenkirchen II - BV Rentfort 1:4 (0:4)

Die Mannschaft spielte von der ersten Minute an offensiv nach vorne. So konnte der zurück gekehrter Stürmer Nicolai Rakowski in der 2. Spielminute nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden und Moritz Gera verwandelte diesen zur 1:0 Führung. Fünf Minuten später ging Nicolai Rakowski nach einem Steilpass durch die gegnerische Abwehr und schoss zum 2:0 ein. In der 17. Minute erneut ein Foulspiel im Strafraum, Strafstoß, aber diesmal landete der Ball in den Händen des Gelsenkirchener Torwarts. So dauerte es weitere 3 Minuten bis wieder Rakowski zum 3:0 zuschlug. Als  in der 27. Spielminute Lukas Laupenmühlen mit einem satten Schuss von der rechten Seite das 4:0 erzielte, war die Partie entschieden. Auch in der zweiten Halbzeit dominierte Rentfort das Spiel nach belieben, aber der zuvor gezeigte Spielfluss, mit tollen Pässen aus dem Mittelfeld, war ohne Grund dahin. So kam BW Gelsenkirchen mit der einzigen Chance in der 43. Spielminute, durch einen direkten Freistoß zum 1:4. Der Sieg hätte höher ausfallen können. 

D1-Junioren BV Rentfort – SSV Buer III 0:7 (0:2)

Im ersten Meisterschaftsspiel der Rückrunde ging es gegen den SSV Buer III. Das Spiel fing in den ersten fünf Minuten recht gut an. Danach spielten allerdings nur noch die Gäste aus Buer. Zu keiner Zeit standen der BVR weder gut zum Ball noch zu den Gegnern. In den nächsten Spielen gibt es viel zu verbessern.

D2-Junioren BV Rentfort – Westfalia Buer 5:0 (2:0)

Auch Rentforts D2 gab von Beginn an Gas. Dieses Spiel gehörte mit Sicherheit nicht zu den besten Saisonspielen. Der Gegner blieb bis auf wenige Konter harmlos und der BVR verpasste es das Ergebnis höher zu entwickeln. Zur Pause stand es dann auch nur 2:0. Am Ende waren es dann fünf Treffer in einem recht einseitigen Spiel. Die Treffer erzielten Emilio Zogaj (3), Jan Braun und Eren Sarigül.

E1-Junioren SV Hessler 06 – BV Rentfort 3:3 (3:2)

Am ersten Rückrundenspieltag startete der BVR schwach, denn früh konnten die Gastgeber mit gütiger Mithilfe des Rentforter Schlussmannes per Fernschuss in Führung gehen. Aber bereits eine Minute später konnte Daniel Kerbstadt nach tollem Steilpass von Yannick Rheinberg zum 1:1 ausgleichen. Nach erneuten Rückstand konnte Marius Wichert erneut ausgleichen konnte. Er hob den Ball gefühlvoll zum 2:2 in die Maschen. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang den Gastgebern aber zum 3. Mal der Führungstreffer, da hier die Defensive überhaupt nicht auf der Höhe war und ein Stürmer Heßler frei zum Schuss kam.

   In Hälfte 2 versuchte sich Heßler dann mit Weitschüssen und der BVR verlegte sich auf Konter. Dabei hatte man einige Male das Glück auf seiner Seite. In der 42. Minute fiel dann der etwas schmeichelhafte Ausgleich. Yannick Rheinberg spielte auf Tom Schlieper, der keine Mühe hatte, die Kugel zum 3:3 einzuschieben. Alles in allem holte der BVR einen glücklichen Punkt, wobei allerdings in der Schlussminute sogar der Sieg möglich gewesen wäre wenn der Schiedrichter berechtigt auf den Punkt gezeigt hätte.

E2-Junioren SV Hessler 06 – BV Rentfort 0:1 (0:0)

Ohne einige Stammkräfte im Gepäck fuhr die E2 zum Rückrundenstart nach Hessler und dort erwartete sie ein schweres Spiel. Man übernahm direkt das Kommando und der Ball lief gut in den eigenen Reihen. Die Gäste blieben bis auf einen verschossenen Neunmeter ohne Tormöglichkeit in der ersten Hälfte.

Im zweiten Abschnitt tat man sich weiterhin schwer. Das Spiel war nun von vielen, harten Zweikämpfen geprägt. Einige Kinder mussten nach Fouls kurz pausieren, ehe es weiter ging. Trainer Markus Beer bewies dabei ein goldenes Händchen. Eine Ecke von Finn Heselmann verlängerte Joel Hellmich zum zweiten Pfosten, wo die eben zuvor eingewechselte Shari Barrio die viel umjubelte Führung erzielte. Nun warf Hessler alles nach vorne, der BVR stand unter Dauerbeschuss. Doch die starke Rentforter Abwehr, allen voran Kapitän Maurice Höll, konnte viele Angriffe in letzter Sekunde klären und den 1:0 Sieg über die Zeit retten.

F1-Junioren BV Rentfort – SSV Rotthausen 4:5 (1:0)

Das Spiel war sehr ausgeglichen und mit hohem Kampf verbunden. Der BVR konnte in der ersten Halbzeit durch einen Freistoß von der Mittellinie von Adrian Kadrijaj in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit war der Kampf auf dem Platz noch größer. Der BVR erhöhte die Führung auf 2:0 durch Felipe Heinz, doch direkt nach dem Anstoß erzielten die Rotthauser den Anschlusstreffer. Rentfort baute die Führung erneut durch ein Eigentor der Gäste aus und Rotthausen antwortete zwei Mal zum 3:3 Unentschieden. Der BVR ging erneut in Führung durch Berdan Kilic, doch am Ende hieß es 4:5 für den Gast aus Rotthausen.

F2-Junioren BV Rentfort – SSV Rotthausen 7:0 (2:0)

Kurz nach dem Anpfiff machten die Spieler vom BV Rentfort Druck und stürmten auf das Tor des Gegners zu. Obwohl die spielerische Überlegenheit eindeutig war, dauerte es doch bis zur 11. Minute bis das 1:0 fiel. Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit folgte das 2:0. Die Gegner kamen mit mehr Selbstvertrauen aus der Pause und traten nun stärker auf. Dieses wurde aber nicht durch ein Tor belohnt und nach dem Rentforter 3:0 war der Bann wieder gebrochen und es wurde nach einer tollen Mannschaftsleistung ein deutlicher 7:0 Erfolg. Die Treffer erzielten Justin Schwandt 3 (Hattrick innerhalb von 7 Minuten), Kevin Golouh, Tom Schwendner und Dominic Grehl. 

F3-Junioren SV Zweckel IV - BV Rentfort 0:8 (0:5)

Deutlicher und verdienter Sieg des Rentforter Nachwuchses.

G-Junioren BV Rentfort – TUS Rotthausen 4:18 (1:8)

Es war das erste Pflichtspiel der G2, die es als Jungjahrgang in jedem Spiel dieser Rückrunde schwer haben wird. Weil der Gegner nur mit fünf Spielern kam, hat man Fairerweise auch mit fünf Spielern gespielt. Trotz der deutlichen Niederlage waren die Trainer mit ihren Spielern zufrieden.

Texte: BV Rentfort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0