BVR empfängt Zweckels Reserve zum Derby

Am nächsten Spieltag in Gladbeck empfängt der SV Zweckel nach dem letzten Spiel gegen den Tabellenzweiten Wickede nun den Tabellenvorletzten Dröschede. In der Kreisliga A kommt es zum Derby zwischen dem BV Rentfort und dem SV Zweckel II, während Adler Ellinghorst zum Abstiegsknaller bittet. In der Kreisliga B tritt der VfL Grafenwald im Spitzenspiel beim Tabellenführer Viktoria Resse II an. Auch der BV Rentfort III kämpft im Topspiel der Kreisliga C gegen SuS Rosenhügel um wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg.

Vorberichte 17. Spieltag, 10.03.2013

Westfalenliga

SV Zweckel (3.) - FC Bor.Dröschede (15.)

Am Sonntag empfängt Gladbecks Westfalenligist SV Zweckel den Tabellenvorletzten Borussia Dröschede. Während der SVZ am letzten Sonntag noch beim Tabellenzweiten BV Wickede spielen musste (2:2), geht es nun also als nächstes gegen das vermeintlich komplette Gegenteil. Dabei gilt es für den Tabellendritten vor allem die letzten Partie, in der man trotz einer 2:0-Führung noch die Punkte teilte, schnell abzuhaken. Dies ist laut Cheftrainer Günter Appelt aber wohl auch schon längst der Fall. „Das Spiel ist abgehakt und Frust ist auch nicht mehr vorhanden. Es war zwar schade und es gab nun einmal leider eine Phase, in der wir nicht konzentriert genug waren. Aber es kommen im Laufe der Saison noch genügend Spiele, in denen wir punkten können.“

   Solch ein Spiel ist beispielsweise am Sonntag, wenn die Gladbecker als Favorit ins Spiel gehen. Appelt warnt vor Dröschede aber: „Wir haben im Hinspiel auch schon nur glücklich und knapp mit 2:1 gewonnen und unmittelbar nach der Winterpause zählt der Blick auf die Tabelle nicht, da man nicht weiß, in welcher Verfassung sich die Teams befinden.“ Der Cheftrainer der Zweckeler ahnt, wie die Gäste spielen werden. „Das Spiel wird sicherlich schwierig, weil Dröschede tief stehen wird. Aber wir sind fit und haben viel Qualität, um die Partie für uns zu entscheiden. Ich hoffe natürlich auf drei Punkte.“

   Wie der Kader endgültig am Sonntag aussehen wird, will Appelt vielleicht erst im Laufe des Samstages entscheiden. Nico Striewe musste beispielsweise letzte Woche auch in der Zweitvertretung in der Kreisliga A spielen. „Ich sehe das nicht als Bestrafung. Nico war ein halbes Jahr lang verletzt. Er ist zwar schon wieder sehr weit und er ist in meinen Augen auch ein wichtiger Spieler. Aber wir wollen nicht zu früh zu viel riskieren.“ Bei dem großen Kader der Grünhemden trifft es sowieso zwangsläufig immer ein paar Spieler, die in der Zweitvertretung aushelfen dürfen. Bis auf Krawietz, der wegen seines Mittelfußbruches noch ein paar Wochen ausfallen wird, sind aber sonst alle Mann an Bord. Zudem tankte der SV Zweckel unter der Woche noch einmal weiteres Selbstvertrauen. In einem Testspiel beim Landesligisten GSV Moers gewann die Appelt-Truppe deutlich mit 6:1. Alles andere als ein Heimsieg am Sonntag über Dröschede käme also einer echten Überraschung gleich. ­

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Westfalenliga:

Mengede 08/20 (16.) - DJK TuS Hordel (4.)

ASC Dortmund (7.) - TuS Eving Lindenhorst (11.)

TuS Erndtebrück II (13.) - SC Hassel (8.)

1. FC Kaan-Marienborn (6.) - FC Brünninghausen (1.)

DSC Wanne-Wickel (14.) - SuS Langenscheid/Enkhausen(10.)

SV Hohenlimburg (9.) - SW Wattenscheid (5.)

SpVg. Holzwickede (12.) - Westfalia Wickede (2.)

 

Zur Tabelle!


Kreisliga A - Gruppe 1

Wacker Gladbeck (9.) - VfB Kirchhellen (10.)

Das nächste Tabellennachbarschaftsduell in der Kreisliga A steht an. Der Neunte,Wacker Gladbeck, empfängt am Sonntag den Zehnten, VfB Kirchhellen. Beide Teams haben nach 16 Partien 20 Zähler auf der Habenseite. Die Bottroper konnten am vergangenen Wochenende ihr Heimspiel gegen den FC Gladbeck mit 2:1 für sich entscheiden. Dabei musste Trainer Klaus Kokott allerdings auf einige Akteure verzichten. Inwieweit die angeschlagenen Spieler am Sonntag wieder zur Verfügung stehen bleibt abzuwarten. Wacker Gladbeck musste sich im Nachholspiel bei der SG Preußen letztlich klar geschlagen geben. Die Truppe um das Trainerduo Kawohl/Gomes verlor mit 1:4. Obendrein sah Emre Alkac die rote Karte.

   Der Sieger der Partie bleibt an der oberen Tabellenhälfte dran. Das Hinspiel konnten die Gladbecker mit 4:2 für sich entscheiden. Allerdings gelang es den Kirchhellner bekanntermaßen sich im Laufe der Hinrunde zu steigern

   Es ist also mit einem Spiel auf Augenhöhe zu rechnen, bei dem Kleinigkeiten entscheiden könnten. Für beide Teams geht es darum, noch den ein oder anderen Platz in der Tabelle gut zu machen. Der Abstand auf die Abstiegsränge ist zwar komfortabel, allerdings wollen beide Mannschaften nicht mehr in die unteren Regionen geraten und am Sonntag mit einem Sieg den Anschluss an die obere Tabellenhälfte halten.

Anstoß: 15 Uhr

Westfalia Buer (13.) - SG Preußen (3.)

Torreich ging es am vergangenen Wochenende an der Lohmühle in Gelsenkirchen zu. Das Platzduell zwischen Genclerbirligi Resse und Westfalia Buer endete letztlich 6:5 für Resse. Für die SG Preußen Gladbeck geht es am kommenden Sonntag zur SpVg. Westfalia Buer. Das Team von Trainer Dennis Wroblewski ist für die Partie an der Lohmühle klar favorisiert. Die Preußen spielen bislang eine gute Saison und rangieren auf dem dritten Rang. Der Rückstand auf den Tabellenführer aus Zweckel beträgt allerdings sieben Zähler, wobei man noch eine Partie weniger absolviert hat. Die Schwarz-Gelben konnten den letzten Spieltag gegen Wacker Gladbeck erfolgreich gestalten. Mit 4:1 siegte man auf heimischem Geläuf, musste allerdings eine Verletzung von Dennis Goronczy verkraften.

   Auch das Spiel gegen Westfalia Buer will die Wroblewski-Elf unbedingt für sich entscheiden, um bei einem eventuellen Ausrutscher des SV Zweckel II da zu sein und den Kampf um die Meisterschaft doch noch spannend zu halten. Ein Sieg in Buer sollte für die Preußen allerdings kein größeres Problem sein. Mit 14 Zählern rangieren die Gelsenkirchener momentan auf dem 13. Tabellenplatz. Die letzten vier Spiele gingen allesamt verloren. Das Hinspiel gewannen die Gladbecker mit 2:0. Sollten Koder Saado und Co den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen, ist mit einem deutlichen Sieg zu rechnen.

Anstoß: 15 Uhr

Adler Ellinghorst (16.) - SC Hassel II (14.)

Für Adler Ellinghorst geht es weiterhin um alles. Nach der 0:3-Derbyniederlage bei der Reservemannschaft von SV Zweckel, empfängt das Team von Trainer Peter Zültzke am kommenden Sonntag die Zweite vom SC Hassel. "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben diszipliniert und gut organisiert gespielt. Leider konnten wir nicht die erhoffen Nadelstiche setzen. Natürlich haben wir verdient verloren, aber auf der Leistung lässt sich aufbauen", meinte der Übungsleiter nach der Partie gegen den SVZ. 

   Damit sollten die Adleraner schon beim nächsten Spiel anfangen, denn mit der Zweiten von Hassel wartet ein absolut machbarerer Gegner als der Herbstmeister Zweckel. Hassel belegt derzeit den 14. Tabellenplatz und hat, trotz einem Spiel weniger als alle anderen Mannschaften, nur 13 Zähler auf dem Konto. Die Rothemden aus Ellinghorst können lediglich neun Punkte bieten, können aber bei einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von Genclerbirligi Resse die rote Laterne vorerst abgeben.

Anstoß: 15 Uhr

BV Rentfort (4.) - SV Zweckel II (1.)

Das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem BV Rentfort und der Zweitvertretung des SV Zweckel steigt am Sonntag an der Hegestraße. Die Zweckler konnten sich inzwischen ein ordentliches Polster auf die Rentforter, die sich aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben, erarbeiten. Im Hinspiel sah es noch überhaupt nicht danach aus.

   Der BVR trat am zweiten Spieltag beim SVZ äußerst dominant auf und siegte auch in der Höhe völlig verdient mit 5:2. Seitdem hat sich allerdings einiges getan. Die Rentforter kamen besonders zum Ende der Hinserie ordentlich ins Straucheln und verloren somit den Anschluss an die Tabellenspitze. Die Zweckler hingegen marschierten souverän und sind aktuell alleiniger Spitzenreiter, nachdem der SC Schaffrath am vergangenen Sonntag nicht über ein 2:2 bei Horst 08 II hinaus kam. Die Truppe von Neu-Trainer Andreas Albersmann konnte ihre erste Rückrundenpartie letzte Woche gegen Adler Ellinghorst erwartungsgemäß mit 3:0 gewinnen. Der BV Rentfort trennte sich trotz einer guten Leistung nur unentschieden 1:1 vom SSV Buer II. Personell musste das Team von Trainer Marc Schäfer einen kleinen Rückschlag hinnehmen. So steht hinter dem Einsatz von Torhüter Jan Hülskemper ein dickes Fragezeichen.

   Für die Partie am Sonntag an der Hegestraße ist der SV Zweckel favorisiert, doch die Rentforter wollen dem Aufstiegsfavoriten ein Bein stellen. Es ist in jedem Fall mit einem intensiven und spannenden Spiel zu rechnen. Nicht zuletzt die Wechsel von Bastian Averesch und Steffen Helten vom BVR nach Zweckel und der Wechsel von Andre Hochstetter nach Rentfort sorgten bekanntlich für Aufsehen.

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A:

FC Gladbeck (12.) - SV Horst-Emscher II (6.)

SuS Beckhausen (5.) - Genclerbirligi Resse (15.)

Preußen Sutum II (7.) - DJK TuS Rotthausen II (11.)

SC Schaffrath (2.) - SSV Buer II (8.)

 

Zur Tabelle!

Kreisliga A - Gruppe 2

BV Rentfort II (14.) - DJK TuS Rotthausen (4.)

Was war das für ein Rückrundenauftakt für den BV Rentfort II. Mit einem satten 5:0-Auswärtsieg wurde die Glückaufkampfbahn von Teutonia Schalke eindrucksvoll gestürmt. "Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung", zog BVR-Trainer Rolf Krause nach Abpfiff der Partie Fazit. Durch diesen Erfolg haben die Rentforter mittlerweile sieben Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz und können diesen am kommenden Sonntag an der heimischen Hegestraße ausbauen.

   Doch da empfängt die Krause-Elf niemand geringeren als den Tabellenvierten DJK TuS Rotthausen. Eben diese haben nur drei Punkte Rückstand auf den Tabellenersten SG Eintracht Gelsenkirchen und konnten die Rentforter in der Hinrunde mit 4:0 bezwingen. Das jedoch an der von den Rentfortern liebevoll genannten "Hegeroad" vieles möglich ist, zeigte der 11. Spieltag. Dort verlor der BVR erst in der letzten Sekunde gegen Blau Weiß Gelsenkirchen, den 3. der Kreisliga A2, mit 4:5.

   Fakt ist, die Rentforter gehen mit einer breiten Brust in die Partie und mit einer weiteren geschlossenen Mannschaftsleistung ist nichts unmöglich.

Anstoß: 13:15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A:

SV GE-Hessler II (15.) - ETuS Bismarck (2.)

Middelich-Resse (13.) - Preußen Sutum (10.)

BW Gelsenkirchen (3.) - SpVgg. Erle (9.)

Eintracht Erle (11.) - Erler SV (12.)

Firtinaspor GE (8.) - Teutonia Schalke (6.)

Westf. Gelsenkirchen (7.) - SG Eintr. GE (1.)

Union Neustadt (16.) - Spfr. Gelsenkirchen (5.)

 

Zur Tabelle!


Kreisliga B - Gruppe 1

Wacker II (14.) - VfB Kirchhellen II (6.)

Am kommenden Sonntag empfängt die Zweite von Wacker Gladbeck an der heimischen Burgstraße den Ortsnachbarn, die Zweitvertretung des VfB Kirchhellen. Für beide Mannschaft lief der Start in die Rückrunde weniger optimal. Wacker II, geleitet von Trainer Sascha Reimann, verlor bei SG Preußen II am Ende mit 0:2. „Ich kann meinem Team keinen Vorwurf machen“, resümiert Reimann. „Wir haben gekämpft, aber uns fehlt die nötige Klasse und dann schlagen wir uns auch noch durch individuelle Fehler selbst.“ Auf der anderen Seite verlor die Elf von Timo Bachmeier, VfB Kirchhellen II,  vergangene Woche mit 1:3 bei der Zweiten von FC Gladbeck. Bachmeier: "Wir waren klar besser, das ganze Spiel über, sind früh in Führung gegangen, wollten auf den zweiten Treffer spielen, haben aber einfach die Tore nicht gemacht."

   Das gilt es am kommenden Sonntag besser zu machen. Schließlich geht es für den VfB darum, den Anschluss an die Spitze nicht zu verpassen. Wacker hingegen braucht die drei Punkte umso dringender, denn mit nur neun Zählern aus 16 Spielen steht die Reimann-Elf auf dem 14. Tabellenplatz mit nur fünf Punkten Vorsprung auf den Abstiegsrang.

Anstoß: 13:15 Uhr

Adler II (13.) - TSV Feldhausen (8.)

Während der TSV Feldhausen mit einer 1:3-Niederlage gegen SuS SB Gladbeck in die Rückserie gestartet ist, konnte die Zweitvertretung von Wacker Gladbeck einen echten Achtungserfolg erzielen. Beim Tabellenzweiten VfL Grafenwald spielte die Truppe von Trainer Juan Perez am Ende 1:1-Unentschieden. Bitter: Der 1:1-Ausgleichstreffer für die Wöller fiel erst in 83. Spielminute.

Trotz des 1:3 machte TSV-Trainer Ralf Reiprich seinem Team keinen Vorwurf: „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, die Jungs haben alles gegeben und eine gute Einstellung an den Tag gelegt."

   Mit einem Sieg könnte der TSV am kommenden Sonntag sogar um einige Tabellenplätze nach oben springen, denn die Reiprich-Elf hat nur drei Punkte Rückstand auf Platz drei, belegt nach der Niederlage allerdings nur noch den 8. Tabellenplatz. Das der 13. Tabellenplatz für Adler II nicht der Anspruch von Juan Perez ist, sollte mittlerweile jeder im Kröger Park begriffen haben. Doch um diesen in Richtung Tabellenmittelfeld zu verlassen müssen die Rothemden langsam anfangen Siege zu sammeln. Der Rückstand auf einen Platz nach oben beträgt nämlich mittlerweile acht Punkte.

Anstoß: 13:15 Uhr

Viktoria Resse II (1.) - VfL Grafenwald (2.)

Der VfL Grafenwald musste am letzten Sonntag einen kleinen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg hinnehmen. Gegen den Tabellendreizehnten kam das Team von Trainer Sven Koutcky nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Dabei erzielte man den Ausgleichstreffer erst in der 85. Minute. Trotzdem steht man noch relativ sicher auf dem zweiten Platz. Vier Punkte beträgt der Vorsprung auf den Dritten, den FC Gladbeck II.

   Am Sonntag geht es allerdings gegen das absolute Topteam der Kreisliga B. Die Wöller sind bei der Zweitvertretung von Viktoria Resse zu Gast. Bislang entschieden die Gelsenkirchener 14 ihrer 16 Spiele für sich und spielten zweimal unentschieden. Resse ist der designierte Meister und Aufsteiger Nummer eins. Grafenwald will unbedingt den zweiten Tabellenplatz verteidigen und damit die Rückkehr in die Kreisliga A möglich machen.

   Das Hinspiel am Sensenfeld konnte der Spitzenreiter mit 5:2 gewinnen. Zwar sind die Wöller in der Außenseiterrolle, doch die Koutcky-Elf will versuchen, dem Topteam die erste Saisonniederlage beizubringen.

Anstoß: 13:15 Uhr

Hansa Scholven (4.) - SG Preußen II (5.)

Durch den Sieg am vergangenen Wochenende konnte die zweite Mannschaft der SG Preußen Gladbeck auf den fünften Tabellenplatz der Kreisliga B springen. Am kommenden Spieltag kommt es zum Duell gegen den Vierten. Die Truppe von Trainer Michael Sandmann gastiert am Sonntag bei Hansa Scholven. Aktuell sind die beiden Teams punktgleich, wobei die Gladbecker noch ein Spiel weniger absolviert haben.

   Der Sieger der Partie in Scholven bleibt an den Aufstiegsrängen dran. Bei einer Niederlage des VfL Grafenwald bei Viktoria Resse II würde der Rückstand auf Platz zwei auf drei Zähler schrumpfen. Hansa Scholven konnte zum Rückrundenauftakt am letzten Sonntag bei RW Wacker-Bißmarck II mit 3:1 gewinnen.

   Für das Spiel zwischen Scholven und der Zweitvertretung der SG Preußen ist also mit einer engen und umkämpften Partie zu rechnen. Wenn die Sandmann-Elf nochmal ein Wörtchen im Aufstiegsrennen mitreden will, sollte man am Sonntag gewinnen. Ein Zuckerschlecken wird es jedoch in keinem Fall, geht es doch auch für Scholven nochmal um den möglichen Aufstieg.

Anstoß: 13:15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B:

FC Gladbeck II (3.) - VfL Resse (15.)

SuS SB Gladbeck (7.) - BV Horst-Süd (10.)

DJK Alemannia (16.) - Arminia Hassel (12.)

SuS Beckhausen II (9.) - RWW Bismarck II (11.)

 

Zur Tabelle!

Kreisliga B - Gruppe 2

SG Preußen III (15.) - Rot Weiß Wacker Bismarck (3.)

Am vergangenen Wochenende unterlag die dritte Mannschaft von SG Preußen Gladbeck deutlich mit 1:5 bei GW Heßler. Nun trifft das Team um Trainer Heiner Wroblewski erneut auf eine Mannschaft aus dem oberen Tabellenbild. Mit Wacker Bismarck stellt sich der aktuell Tabellendritte am Jahnplatz vor.

   Eine schwere Aufgabe wartet also auf die Schwarz-Gelben, die mit neun Punkten weiterhin den vorletzten Tabellenplatz in der B-Liga Gruppe 2 inne haben. Aktuell beträgt der Rückstand auf den 14. Tabellenplatz fünf Punkten, dieser könnte am Sonntag auf acht Punkte anwachsen - nämlich dann, wenn die Preußen die Partie verlieren sollten und der aktuelle Tabellen-14. Westf.Gelsenkirchen II das Spiel gegen den Tabellenletzten Spfr. Bulmke gewinnt.

   Im Hinspiel setzte es für die Wroblewski-Elf eine 0:2-Niederlage.

Anstoß: 13:15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B:

VfL Grafenwald II (9.) - Falke Gelsenkirchen (4.)

FC Zrinski (13.) - ETuS Gelsenkirchen (2.)

SSV/FCA Rotthausen II (8.) - Adler Feldmark (7.)

Firtinaspor GE II (10.) - Arminia Ückendorf (1.)

Westf. Gelsenkirchen II (14.) - Spfr. Bulmke (16.)

Spfr. Haverkamp (11.) - SpVgg. Erle 19 II (12.)

VfB Gelsenkirchen (6.) - GW Heßler (5.)

Zur Tabelle!

Kreisliga C - Gruppe 1

SuS Rosenhügel (3.) - BV Rentfort III (2.)

Derby und zeitglich Aufstiegskampf gibt es am kommenden Sonntag in der Kreisliga C in der Partie zwischen SuS Rosenhügel und BV Rentfort III. Der Herbstmeister BV Rentfort III kam am vergangenen Sonntag nicht über ein 0:0-Unentschieden gegen die Zweitvertretung von SC Schaffrath hinaus und musste die Tabellenführung vorerst an FC Horst 59 abgeben und ist nun "nur" noch Zweiter.

   Nun spielt die Elf von Trainer Daniel Griese beim 3. der Kreisliga C SuS Rosenhügel, welche am vergangenen Sonntag gegen die Dritte von Adler Ellinghorst mit sage und schreibe 9:0 gewinnen konnten.

   Die Partie scheint eine vielversprechende Partie im Kampf um drei Punkte für den Aufstieg zu sein und dies ist ja bekanntlich das große Ziel von BV Rentfort III. "Wer einmal oben steht, will auch oben bleiben", so Griese.

Anstoß: 15 Uhr

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga C:

GSK Gladbeck (7.) - Adler Ellinghorst III (8.)

VfB Kirchhellen III (13.) - TSV Feldhausen II (12.)

SW Buer-Bülse (5.) - VfL Grafenwald III (6.)

SC Schaffrath II (10.) - Arminia Hassel II (11.)

FC Horst 59 (1.) - Genclerbirligi Resse II (15.)

SuS SB Gladbeck II (14.) -> Spielfrei

Anadoluspor GE (4.) -> Spielfrei

 

Zur Tabelle!

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Der Große (Freitag, 08 März 2013 15:17)

    Mal schauen wieviele Erstspieler Zweckel an die Zweite wieder abgibt .Langsam ist das eine Frechheit für die Jungs ,die in der Zweiten seit Jahren Leistung bringen und dem Verein treu geblieben sind . Aber so kann man eine Zweitmannschaft auch kaputt machen ...Der Vorstand wird sich noch umgucken , dann kann er die Zweite nämlich abmelden oder jeden Sonntag 11 Ersatzspieler runterschicken ...

  • #2

    noname (Freitag, 08 März 2013)

    hab zwar nichts mit dem svz zu tun, aber immer wieder lustig, wie sich manche über die ersatzspieler aus der ersten aufregen. es ist erlaubt - zweckel macht es, vllt sollte man es einfach mal akzeptieren und versuchen sportlich dagegen zu halten ;)

  • #3

    @#1 (Freitag, 08 März 2013 18:25)

    Dann werden sie halt 11 runterschicken.Kein Problem!

  • #4

    Paule Beinlich (Freitag, 08 März 2013 20:43)

    Sonntag werden 7 Msnn aus der ersten Mannschaft bei der zweiten spielen. Reine Information damit hier mal die Spannung raus kommt und ihr alle bescheid wisst. Ansonsten an dieser Stelle ein froher Glück Auf an Andre Hochstetter, der die zweite vom SVZ 2 im Winter verlassen hat und nun beim BVR das Tor hütet.

  • #5

    Peter K. (Samstag, 09 März 2013 11:17)

    zu #4:
    Inklusive einem Torhüter ;-)

  • #6

    Philip (Samstag, 09 März 2013 12:33)

    Solangsam Nervt dieses Thema! Jeder Verein der solche Möglichkeiten hätte würde sie ausschöpfen, auch ich mag den SVZ nicht unbedingt aber man muss die Leistung halt anerkennen & egal wieviele spieler da in die Zweite gehen, wenn man gegen diese Truppe spielt sollte es doch noch ne größere motivation sein diese Jungs zu schlagen. Also heult nicht gleich immer rum wegen dem scheiß Thema !!

  • #7

    junge (Samstag, 09 März 2013 12:36)

    7 Mann ist falsch!!! 3-4 mann

  • #8

    Molo Hukulololo (Samstag, 09 März 2013 19:01)

    Wenn der Schäfer wieder selber spielt,wird 1Mann aus der 1.Mannschaft reichen.

  • #9

    peter k. (Samstag, 09 März 2013 21:07)

    zu #7:
    8 Mann sogar ( also gegen rentfort )!!!!

  • #10

    der wisser (Samstag, 09 März 2013 22:00)

    Das Spiel der zwecklers ersten fällt aus deshalb werden 8Leute plus Torwart in der zweiten