Concordia weiter im Höhenflug

Im ersten Teil der Nachholspiele in dieser Woche gab es am Mittwochabend keinerlei Überraschungen. In der Kreisliga A gewannen sowohl SuS 21 als auch SV Concordia ihre Spiele überzeugend. Dabei sorgte Maik Obermeyer mit einem lupenreinen Hattrick bei der SGO schon im ersten Spielabschnitt für klare Verhältnisse - vor den Augen der Mannschaft vom bisherigen Spitzenreiter SW Alstaden. In der Kreisliga B schossen beide Auswärtsteams jeweils drei Tore und mussten dennoch Niederlagen einstecken.

Kreisliga A

SuS 21 Oberhausen - Vorwärts 08 4:0 (1:0)

Die Überraschung blieb aus und die Bottroper mussten mit einer verdienten Niederlage den Nachhauseweg antreten. SuS-Trainer Jürgen Grzymski war natürlich nach dem Spiel zufrieden, auch wenn es nach dem Spiel noch Diskussionen mit dem „katastrophalen Schiedsrichter gab.“ Der hatte bereits in der 50. Minute beim Stande von 1:0 einen SuS-Spieler vom Feld gestellt.

   „Unser Spieler hat ‚Schabo‘ gesagt. Keiner wusste, was das heißt, der Schiri hat es als Beleidigung aufgefasst und ihn runtergestellt. Nachher im Internet haben wir nachgeschaut und gelesen, dass es so etwas wie ‚Freund‘ heißt“, war selbst Grzymski sehr irritiert. Zu allem Überfluss musste Vorwärts in der 90. Minute auch einen Mann vom Feld nehmen. „Völlig unnötig auch hier vom Unparteiischen“, urteilte der Trainer der Oberhausener, der Mitleid mit Ralf Höner und den 08ern hatte. „Ich habe nach der Partie mit ihm gesprochen und es wird eine schwierige Saison für sie. Da fehlt ein richtiger Stürmer vorne.“ Ralf Höner war zu der späten Stunde nicht mehr zu erreichen, aber Grzysmki war sich sicher: „Auch deswegen hatten die Bottroper eigentlich keine einzige Torchance im Spiel, da kam nichts. In der ersten Halbzeit hat zwar Not gegen Elend gespielt, aber in der zweiten Halbzeit haben wir schnell gespielt und gut gekontert.“ Dabei knipste unter anderem auch einmal Neuzugang Rene Nettelbeck, der auch sonst dem Cheftrainer gut gefiel. „Wir haben jetzt 30 Punkte schon im Sack, ich kann nicht unzufrieden sein. Aber unsere Personaldecke wird natürlich immer dünner.“

   Für die Gäste wird die Luft auch immer dünner. Den Sieg vom Sonntag gegen Post konnte man nicht bestätigen und hängt damit weiter unten auf dem vorletzten Platz fest. 

Tore: 1:0 Andre Lange (25.), 2:0 Murid Popal (57.), 3:0 Rene Nettelbeck (75.), 4:0 Eric Lissouck (84.)


SG Osterfeld - SV Concordia 2:5 (0:4)

Der SV Concordia ist zumindest bis Mittwochabend neuer Spitzenreiter der Kreisliga A! Beim Tabellensechsten SG Osterfeld gewannen die Gäste deutlich mit 5:2 (4:0) und untermauerten somit ihre starken Leistungen in der bisherigen Saison. Betreuer Manolo Dente war natürlich zufrieden mit dem Auftreten der Mannschaft. „Wir haben in der ersten Halbzeit grandiosen Fußball gespielt, da war ich ehrlich gesagt selbst ein bisschen überrascht. SGO wollte das Spiel ja lange gegen uns offen gestalten - da haben wir einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht.“ In der zweiten Halbzeit habe man zwei Gänge zurückgeschaltet und dennoch sogar zunächst das 5:0 geschossen. Matchwinner war wie so oft in dieser Spielzeit Maik Obermeyer, der in der ersten Hälfte einen lupenreinen Hattrick schoss. Hartwig Jondral war für die Auf’m Platz-Redaktion nach der Partie am späten Abend für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

   Zu Besuch bei diesem Spiel waren auch die Kicker vom bisherigen Spitzenreiter SW Alstaden. „Jetzt werden wir den Alstadenern die Ehre erweisen und können in aller Ruhe uns das Spitzenspiel am Donnerstagabend gegen Fortuna Bottrop angucken“, gab Dente unmittelbar nach dem eigenen Spiel zu Protokoll. 

Tore: 0:1 Timo Kaulmann (14.), 0:2/0:3/0:4 Maik Obermeyer (33./34./43.), 0:5 Kalle Okon (51.), 1:5 Dennis Schrafen (60.), 2:5 Alexander Kühnen (66./FE)


Kreisliga B1

Arm. Klosterhardt III - SV Vonderort 4:3 (1:1)

Was ein Spiel: Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen - beide Mannschaften verlangten sich gegenseitig alles ab und erzielten jeweils einen Treffer. Die Klosterhardter gingen bereits kurz nach Anpfiff durch Julian Mali in Führung, doch vor der Halbzeitpause war noch der Ausgleich für die Vonderorter durch David Winkel zu beobachten. 

    Im zweiten Durchgang ging es dann rund. Mit zwei schnellen Treffern von Murat Akkas und Burhan Gökdemir gingen die Bottroper mit 3:1 in Führung und das Spiel schien schon so gut wie entschieden. Doch die Platzherren ließen das nicht so einfach auf sich sitzen, die Vonderorter waren sich schon zu sicher und die Platzherren konnten das Spiel noch drehen - Marc-Andre Schweiger, Dirk Kallweit und Julian Mali machten aus einem 1:3 noch ein 4:3. Der Bottroper Trainer Gündüz "Jupp" Tubay ist enttäuscht, spricht jedoch von Glück auf Seiten der Arminen." Es ist sehr unglücklich gelaufen. Wir hatten die drei Punkte so gut wie sicher, doch die Oberhausener haben das Spiel mit drei Glücks-Schüssen noch gedreht. Sie kamen drei mal zum Abschluss und haben dreimal getroffen. Der Torwart konnte die Tore nicht verhindern und hat sich auch noch verletzt."

   Ein Spiel dauert immer 90. Minuten und Glück spielt im Fußball bekanntlich eine große Rolle, somit freuen sich die Oberhausener über drei hart erkämpfte Punkte.

Tore: 1:0 Julian Mali (3.), 1:1 David Winkel (11.), 1:2 Murat Akkas (51.), 1:3 Burhan Gökdemir (55.), 2:3 Marc-Andre Schweiger (58.), 3:3 Dirk Kallweit (81.), 4:3 Julian Mali (83.)

Kreisliga B2

Viktoria - Sterkrade 06/07 II 5:3 (2:2)

Die Platzherren ziehen in der Tabelle an der VfB Bottrop Reserve vorbei und besetzten mit den dazugewonnenen drei Punkten, den fünften Tabellenplatz. Doch anfangs sah es nicht gut aus für die Bottroper. Bereits in der sechsten Spielminute gingen die Oberhausener in Führung. Allerdings konnte diese schnell gedreht werden. Jedoch blieben die Gäste am Ball und erzielten noch vor dem Pausentee, per Strafstoß, den Ausgleich. Das Spiel war in der ersten Halbzeit also sehr ausgeglichen und es waren Chancen auf beiden Seiten zu beobachten. Der Trainer der Bottroper war mit der ersten Halbzeit alles andere als zufrieden. "Die erste Halbzeit war nicht so berauschend, wir haben nicht das gezeigt, was wir uns vorgenommen haben. Wir konnten den Rückstand zwar drehen, kassieren dann aber durch einen fraglichen Elfmeter den Ausgleich, insgesamt haben wir zu wenig zeigt."

   Doch eine kleine Standpauke vom Trainer der Platzherren in der Halbzeitpause bewirkte Wunder. Die Bottroper konzentrierten sich nach der Halbzeitpause auf das Wesentliche und nahmen das Spiel in die Hand. Bereits kurz nach Anpfiff des zweiten Durchgangs erzielten sie wieder die verdiente Führung und bauten diese auch aus. Die Oberhausener erzielten in der 58. Minute zwar noch einen Anschlusstreffer, doch auch von dem ließen sich die Gastgeber nicht mehr aus der Ruhe bringen. Mit einem Tor von Marco Maseck, kurz vor Schluss, wurde die knappe Führung ausgebaut und die drei Punkte wurde sicher über die letzten Minuten gebracht. 

   Und mit der Leistung in der zweiten Halbzeit war auch der Trainer der Platzherren wieder zufrieden. "Wir haben uns im zweiten Durchgang zusammengerissen und haben schönen Fußball gespielt. Ich denke am Ende haben wir verdient gewonnen."

Tore: 0:1 Christian Eilts (6.), 1:1/2:1 Yücel Camli (23./27.), 2:2 Sascha Guettari (28.), 3:2 Besir Akyüz (48.), 4:2 Michael Matthes (55.), 4:3 Thorsten Richardt (58.), 5:3 Marco Meseck (87.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 19
  • #1

    Neutraler (Donnerstag, 07 März 2013 06:13)

    Also ich muss sagen Concordia sowohl swa haben sich den Aufstieg mehr als verdient. Aber noch ein Wort zum sgo Trainer ! Seine aussagen und diese schleimigen Liebeserklärungen an Concordia sind schon fast ekelhaft ! Das Ergebnis war doch so was von absehbar. Vielleicht ist ja sein nächster Job in Concordia, wechselt er doch gern mal den Verein wie in den letzten Jahren. Also die Herren häse und dente - aufgepasst !

  • #2

    lächerlich (Donnerstag, 07 März 2013 09:32)

    In der Bundesliga rollen als erstes die Köpfe der Trainer! Da sag ich nur "Bye Bye Herr Höner, er wird Zeit zu gehen"...die 08er brauchen einen kompletten Tapetenwechsel um in der Kreisliga B einigermaßen abzuschneiden denn das was da momentan abläuft hat absolut kein A-Klasseniveau und der Abstieg ist verdient. Ohne Höner wirds schöner :-)

    Glück auf

  • #3

    öööy (Donnerstag, 07 März 2013 11:26)

    lass den dicken ma in ruhe, weisse, dicken..

  • #4

    ??? (Donnerstag, 07 März 2013 11:49)

    wat ne aussage öööy!

  • #5

    04 (Donnerstag, 07 März 2013 12:00)

    ich muß lächerlich recht geben bei den 08ern läuft garnichts. wird zeit das nächste saison ein totaler umbruch statt findet denn das eine hat mit dem anderen nix zu tun. der ralle ist ein dufter kerl aber als trainer wird er dort nichts mehr reissen. vereinstechnisch wäre es besser einen cut zu machen. und nicht das es wieder heißt es liegt am platz das keiner bei den 08tern spielen will, dann müßte es bei viktoria genau so scheisse laufen. trotzdem viel glück den 08ern weiterhin

  • #6

    G.C. (Donnerstag, 07 März 2013 12:52)

    Neutraler@Alstadener@Guido@
    Man du hast recht das Spiel war verkauft.
    Und Denk noch an Fortuna.
    Für den dritten Platz gibt es eine arrogante Ananas!!!!!!!!!!!! Für den SWA

  • #7

    hahahahaha (Donnerstag, 07 März 2013 13:57)

    Julian Mali spielt nun für die dritte von armina klosterhardt gegen seinen alten verein... riesen sprung gemacht.... respekt!!!

  • #8

    schabo alias freund (Donnerstag, 07 März 2013 14:59)

    schabos wissen wer der babo ist :D

  • #9

    @2 (Donnerstag, 07 März 2013 15:08)

    Wer hat die 08er in die A-Liga geführt? Ich glaube zu wissen, dass das ein sogenannter Herr Höner war.
    Heutzutage wechseln die Spiele die Vereine wie die Unterwäsche für einen Trainingsanzug oder ein paar Schuhe. Und der Platz spielt immernoch eine Rolle.
    Bei Viktoria läuft es durch die Neuzugänge besser und Typen wie Sadde reißen da einiges raus.
    Ich würde mal eher sagen durch Höner wurds schöner... der Verein hat es einfach verpasst gute Spieler langfristig an sich zu binden.

  • #10

    Guido Contrino (Donnerstag, 07 März 2013 15:48)

    #6, junge chill mal dein Herz. Ich habe mit heute das zweite mal was hier rein geschrieben und immer mit meinem Namen. Es gibt hier leider zu viele wie dich die kein Herz haben und mit irgendwelchen künstlernamen oder sogar mit Namen von anderen hier was rein schreiben. Du glaubst doch wohl nicht im ernst das ich der neutrale bin der hier gepostet hat!!! Schau mal auf die Uhrzeit! 6.13 Uhr, denk nach da Schlaf ich noch und alle die mich kennen wissen das auch. Und zum thema Aufstieg hab ich immer gesagt das es noch lange nicht entschieden ist und alle 3 Mannschaften auf Augenhöhe sind. Also was soll so ein Unsinn mit arroganter Ananas und so!!! Aber wenn du reden willst bin ich für dich da!! Ruf mich einfach an die aufm Platz Redaktion hat meine Nummer!!! Wünsche allen Teams eine gute und erfolgreiche Rückrunde!!! Lg Guido

  • #11

    Neutraler2013 (Donnerstag, 07 März 2013 15:53)

    Also ich gebe den Höner keine schuld.Das meiste was da rumläumft hat mit A liga nichts zutun.Dann kommt noch dazu das wenn ein verletzter spieler am Boden liegt kein Betreuer mal nach den rechten gucken kommt ? Für mich ganz klar der Vorstand muss was machen ! Spieler ansprechen, Betreuer suchen,Sponsoren und Bespreechungen .

  • #12

    08 gurke (Donnerstag, 07 März 2013 16:24)

    Nix los auf Vorwärts hätten im Winter eine Mannschaft abmelden sollen und dann versuchen mit allen Spielern die da sind den Klassenerhalt zu schaffen,so wird das nix ! Der ralle erzählt in jeder winterpause das er neue spieler ranholt,hat ja geklappt,einen haben se gekriegt !Aber ob einige Spieler überhaupt B liga Nivea haben ist fraglich,da laufen spieler rum die seit jahren nirgendwo spielen nur in vorwärts sind die gut genug !Spieler melden sich krank ab und werden gesehen kerngesund ! Jeder macht was er will,herr staatsfeldwebel Kisters bitte eingreifen so wird das nix !Gruß H D

  • #13

    ??? (Donnerstag, 07 März 2013 18:49)

    @hahahahaha – warum?

    Da er am Sonntag in der 2. nicht zum Einsatz kam, sollte er gestern Spielpraxis Sammeln.

  • #14

    Arminia 1 oder doch 3? (Donnerstag, 07 März 2013 19:11)

    Schmali Fussballgott! 2 Tore in einem Spiel hast Du schon ewig nicht mehr geschafft ;-)

  • #15

    hahahahahahaha2 (Donnerstag, 07 März 2013 19:30)

    @hahahahaha: Spielpraxis sammeln

    @Bericht Arminia III - Vonderort: Lustig das der Trainer von Vonderort über Glück redet, Arminia war das gesamte Spiel tonangebend, hätte locker, wenn man sich nicht so dumm angestellt hätte vor dem Tor, höher gewinnen müssen.
    Vonderort bekommt einen Handelfmeter, den die Verschießen, der dann noch Wiederholt werden durfte, dazu ein Sonntagschuß (war ein Traumtor) hinter der Mittellinie das zum Tor führte, also behaupte ich mal als Zuschauer das Vonderort Glück hatte, das sie überhaupt die Chance hatten zu gewinnen.
    Arminia hatte die Moral und den Willen das Spiel dann noch zu drehen, davor Hut ab wenn ich diese Arg gebeutelte Mannschaft sehe.

  • #16

    Vorwärts Fan (Donnerstag, 07 März 2013 20:49)

    Ich denke, dass der Vorstand das Best mögliche tut. Es sind die Spieler die sich mal Gedanken machen müssten, wieso die kein Spiel gewinnen können. Mehr als 80% der Spieler die auf dem Platz stehen, mit anderen Gedanken beschäftigt sind... ein Kompliment für Berni und Kimba, dass ihr soviel Geduld habt.

  • #17

    zu 9 (Donnerstag, 07 März 2013 21:45)

    Du hast recht, es WURDE und wie sieht es jetzt aus??? Wir leben nicht in der Vergangenheit sondern es ist jetzt so wie es ist! Es ist die 2 Saison wo die 08ter im Keller stehen und gegen den Abstieg kämpfen also sollte man vielleicht auch mal hinterfragen ob es nur an den Spielern liegt zudem man sich die gleiche Frage stellen sollte warum der Verein keine Spieler halten konnte bzw keiner auf Dauer dort geblieben ist! Was bringt mir die Vergangenheit wenn die Zukunft scheisse aussieht. Ach ja zu dem Platzproblem und zu Viktoria...ist schon komisch das dort Neuzugänge sind bzw die ihre Spieler halten...hmmm dann liegt es wohl nicht nur am Platz! In diesem Sinne

  • #18

    zu 17 (Freitag, 08 März 2013 12:07)

    Hat der Ralle dich vllt zu wenig eingechselt? ;-) Guck dir mal die Aufstiegsmannschaft an du Experte! 8 Spieler der ersten 11 sind gewechselt und zwar zu Vereinen wie Rhenania, Fortuna und VfB. Da findet man super Anlagen und große Vereine. Die Weggange nach Ebel sind mit Freundschaften zu erklären wie die Bonnemäner oder Ilias.

    Und wo aus Bottrop will man denn neue Spieler holen??? Welheim oder Barisspor 2 vllt? Haha
    Qas will man den Spielern denn bieten außer den größten Ascheplatz der Welt und eine nicht vorhandene 2. Man man man, guck lieber weiter Sky und träume vom old Trafford ;-)

    Achja und zu Viktoria: glaube nicht, dass Katriniok ganz umsonst spielt. Außerdem findet man da auch immer die gleichen Spieler. Aber wie gesagt, da sind Leute wie Sadde, die das Umfeld mögen und deswegen auch dem Verein erhalten bleiben. Und der Kerl würde mit 50 noch für die Liga reichen!

  • #19

    Der Dieter (Freitag, 08 März 2013 19:02)

    @18
    Du hast recht, Katriniok spielt nicht umsonst, der spielt KOSTENLOS!