Erklimmt Concordia Platz Eins?

Ab gehts: Die englischen Wochen starten für 2013 bei Auf'm Platz und den Start machen am Mittwochabend gleich acht Teams aus Bottrop und Oberhausen. Dabei wartet in Osterfeld ein kleiner Leckerbissen. Kann die SGO dem Tabellenzweiten ein Beinchen stellen oder stürmen die Gäste wenigstens für mindestens 24 Stunden Platz Eins? Vorwärts 08 will derweil den Erfolg von Sonntag nun auch beim Tabellenfünften bestätigten. Und in der Kreisliga B finden sich auch zwei Partien wieder. Dabei ist scheinbar kaum ein Favorit bei Klosterhardt III gegen Vonderort oder Viktoria 21 gegen Sterkrade 06/07 II auszumachen. 

Kreisliga A

SuS 21 Oberhausen (5.) - Vorwärts 08 (15.)

Die Bottroper fahren mit Rückenwind nach Oberhausen - will man meinen. Denn nach dem 2:1-Auswärtssieg bei Post Oberhausen am vergangenen Sonntag meldete die Truppe von Ralf Höner sich mit einem Lebenszeichen zurück im Abstiegskampf. Doch die 08er stapeln weiterhin tief, wenn man beim Geschäftsführer Klaus Kisters nachfragen. "Wie sagt man so schön: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Wir fahren jetzt nicht nach Oberhausen und sagen, dass wir unbedingt gewinnen müssen. Vor allem schlägt man SuS 21 auch nicht mal so eben im Vorbeigehen." Kisters, der selbst derzeit eher bei der Zweitvertretung aushilft - nachdem durch den Trainer- und auch diversen Spielerabgängen ein großes Loch klafft - glaubt zwar, dass alle Mann an Bord sein werden, auch wenn das Spiel unter der Woche stattfindet, doch er wird sich wohl auch überraschen lassen, wer dann die Tore für das eigene Team schießen wird. "Für die Treffer sind zurzeit scheinbar unsere Mittelfeldspieler zuständig. Es wäre natürlich auch mal klasse, wenn die Stürmer knipsen."

   Gut zunächst geknipst haben auch am Sonntag die Oberhausener. Doch nicht genug. Obwohl die Grzymski-Elf schon mit 2:0 gegen den SC Buschhausen führte, reichte es am Ende nur zu einer Punkteteilung. "Schade natürlich, aber bedenkt man, dass wir schon Sonntag mit dem letzten Aufgebot gespielt haben, ist es eigentlich gar nicht so schlecht", ist der Cheftrainer Jürgen Grzymski die Ruhe selbst. Dabei wird es bei den Gastgebern am Mittwochabend personell sogar noch schlimmer aussehen. "Uns werden noch einmal ein paar wegbrechen, da wir unter der Woche spielen. Ich werde wahrscheinlich zwei oder drei Kicker aus der Alt Herren-Mannschaft mit in den Kader packen. Aber ich will mich auch nicht beschweren. Die Probleme haben die anderen Mannschaften, die unter der Woche spielen müssen, sicherlich auch", so der Oberhausener Übungsleiter weiter, der zu gerne noch oben angreifen wollen würde. "Aber das wird nicht klappen, die oberen Mannschaften sind zu stark. Ich würde mich freuen, wenn wir bis zum Ende den einstelligen Platz halten können." Vor den Bottropern hat Grzymski Respekt. "Sie haben am Sonntag gewonnen und werden bestimmt auch weiterhin alles dafür tun, um weiter unten raus zu kommen. Wir müssen gut reinkommen in die Rückrunde, das ist wichtig. Wenn am Ende dann nur ein Punkt dabei rausspringt, ist es auch nicht schlimm, auch wenn wir zu Hause eigentlich nichts abgeben wollen." 

   Die Rollenverteilung schien tabellarisch gesehen eigentlich eindeutig. Doch personell gehen die Oberhausener am Mittwochabend scheinbar am Stock und der Respekt vor den Bottropern ist groß, nachdem diese am Sonntag siegen konnten. Es scheint eine enge Partie auf alle Verantwortlichen zu warten. 

Anstoß: 19 Uhr

SG Osterfeld (6.) - SV Concordia (2.)

Auch hier wird der Respekt groß geschrieben. Noch größer anscheinend noch als woanders. Die Verantwortlichen beider Parteien loben schon fast unheimlich viel den Gegner und so richtig scheint keiner unbedingt mit dem Sieg zu rechnen. Concordias Manolo Dente beispielsweise unterstreicht das gute Verhältnis zu Osterfelds Trainer Hartwig Jondral. "Wir haben ein freundschaftliches Verhältnis und ich kenne Hartwig. Er ist ein Trainerfuchs und wird seine Jungs gegen uns für Mittwochabend gut einstellen, dessen bin ich mir sicher, das wird nicht einfach für uns. Man hat schon Sonntag gegen Fortuna Bottrop gesehen, dass SGO das Spiel lange offen gestalten konnte." Und Hartwig Jondral? Der schlägt quasi in dieselbe Kerbe. "Concordia ist ein unglaublich sympathischer Verein, dem ich den Aufstieg am Ende der Saison gönne - und ich hoffe dann natürlich auf ein zwei Bier eingeladen zu werden", muss Jondral bei seiner Bemerkung lachen. "Scherz beiseite: Ich will Fortuna Bottrop nichts Böses. Aber ich schätze Concordia noch einmal stärker ein. Der SVC wird am Ende der Saison definitiv Platz Eins oder Zwei belegen. Der Kern der Mannschaft spielt schon seit ein paar Jahren zusammen und seit der Fusion geht es dort bergauf. Ich würde ihnen den Aufstieg absolut gönnen."

   Nettigkeiten sind schon einmal ausgetauscht und die Gäste stapeln trotz der vermeintlichen Favoritenstellung auch tief. "Wichtig ist doch, dass wir gut in die Rückrunde kommen. Klar würden wir gerne wieder drei Punkte mitnehmen. Wenn das aber nicht der Fall ist, die Mannschaft aber alles probiert hat, muss man auch zufrieden sein", so Dente, der befürchtet, dass mindestens zwei Spieler ausfallen werden, die schon Sonntag verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. Ansonsten ist es um die Gäste aber wohl gut bestellt. "Wir haben einen großen Kader, der das auffangen müsste." 

   Und SGO? Die müssen neben den drei Langzeitverletzten am Mittwochabend auch definitiv noch auf mindestens zwei weitere Kicker verzichten. Einmal berufsbedingter, einmal verletzungsbedinger Natur. "Der Kader wird langsam dünn, aber das will ich gar nicht so sehr betonen. Damit muss immer wieder jede Mannschaft klar kommen. Wir werden versuchen, möglichst lange Concordia Paroli zu bieten und müssen alles in die Waagschale werfen. Aber wie gesagt: Ich zähle die Concordia mit zu den Besten, wenn nicht sogar zur besten Mannschaft der Liga."

   Da fragt man sich schon fast, ob das Spiel überhaupt ausgetragen werden muss. Einfach die Punkte teilen und gut ist. Vielleicht bekommt Jondral am Ende der Saison ja dann trotzdem vom tanzenden Manolo noch ein Bierchen ausgegeben. 

Anstoß: 19.30 Uhr

Kreisliga B1

Arm. Klosterhardt III (7.) - SV Vonderort (9.)

Nachdem am vergangenen Wochenende beide Mannschaften Niederlagen einstecken mussten, soll es am Mittwochabend wieder erfolgreicher laufen. Die Bottroper müssen wieder auswärts ran und mit einem Sieg würden sie vorzeitig an SG Oberhausen 82 vorbeiziehen und sich den achten Tabellenrang sichern. Die Platzherren wollen weiter auf Punktejagd gehen und könnten bis auf einen Zähler an den sechsten Tabellenplatz rücken, auf dem sich die Reserve des SC Buschhausen abgesetzt hat.

   Die Partie wird wohl sehr ausgeglichen sein und beide Mannschaften werden kämpfen und siegen wollen. Den Bottropern würde ein Sieg gut tun, denn in letzter Zeit sah es nicht sehr rosig aus. Auch die eigene Platzanlage wurde gesperrt und die Tubay-Elf musste an die Neustrasse ausweichen. Doch darauf werden die Klosterhardter wohl keine Rücksicht nehmen, Spannung ist also vorprogrammiert und beide werden sich gegenseitig alles abverlangen.

   Der Trainer der Wienberger Löwen geht zuversichtlich in die Partie. "Wenn wir so spielen wie in der ersten Halbzeit am vergangenen Sonntag, dann wird es gut und es geht rund." Vergangenen Sonntag hielten die Bottroper in der ersten Halbzeit zwar gut mit gegen die Reserve von Dostlukspor und es war sehr ausgeglichen, doch im zweiten Durchgang liesen die Vonderorter nach und Dostlukspor konnte das Spiel mit 5:2 für sich entscheiden. Wenn sie gegen die Oberhausener siegen wollen, darf das nicht passieren. Denn die Klosterhardter unterlagen dem SV Bottrop 1911 nur knapp mit 1:2 und verlangtem dem Gegner bis zum Apfiff alles ab und ließen nicht nach. Auch am Mittwochabend werden sie bis zum Ende kämpfen und es wird wohl ein knappes Rennen.

    Die Bottroper müssen lediglich auf Erdal Balli verzichten, der sich im vergangenen Spiel die rote Karte eingefangen hat und für zwei Spiele gesperrt wurde. "Sonst sind alle Mann am Bord", ergänzte Trainer Gündüz Tubay, der aus dem Vollen schöpfen kann.

Anstoß: 20 Uhr

Kreisliga B2

Viktoria (6.) - Sterkrade 06/07 II (16.)

Das Kellerkind aus Sterkrade trifft auf Viktoria Bottrop aus dem oberen Tabellendrittel. Doch zu unterschätzen sind die Sterkrader nicht, denn in der Winterpause haben sie sich verstärkt und am vergangenen Sonntag erkämpften sie sich einen Punkt gegen den Tabellensechsten SV Fortuna II. Auch am Mittwochabend werden die Sterkrader kämpfen und sollte den Oberhausenern die Überraschung gelingen, dann würden sie am SSV Bottrop vorbeiziehen. Wenn sie den Abstieg verhindern wollen, dann müssen sie jetzt so viele Punkte wie möglich sammeln und auch gegen den Platzherren aus Bottrop werden sie alles geben.

    Doch auch der SC Viktoria ist heiß auf einen Sieg und mit diesem würden sie an VfB Bottrop auf den 5. Tabellenplatz vorbeiziehen. Doch im vergangenen Spiel gegen TB Oberhausen mussten sie eine knappe 1:2-Niederlage einstecken und der Trainer der Platzherren zeigt Respekt vor dem Kellerkind. "Wir sind durch das 4:4 gegen die Fortuna-Reserve vorgewarnt und wissen, dass sich die Oberhausener in der Winterpause verstärkt haben, der Tabellenplatz sagt im Moment nicht viel über die Mannschaft der Sterkrader aus und sollte uns nicht täuschen."

    Am Mittwochabend müssen die Bottroper auch noch eine komplett andere Mannschaft auf den Platz stellen. "Wir haben einige Ausfälle, sowohl beruflich als auch verletzungsbedingt und die Mannschaft ändert sich stark im Vergleich zu dem vergangenen Spiel", verriet der Bottroper-Trainer Mathias Pech. Somit gehen die Gastgeber mit viel Respekt und der nötigen Disziplin in die Partie gegen die Oberhausener und die Sterkrader werden alles dafür geben, wieder mit mindestens einem Punkt die Heimreise anzutreten.

Anstoß: 19.30 Uhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 36
  • #1

    Oberhausener (Dienstag, 05 März 2013 22:15)

    Sterkrade 72 - Sportfreunde Königshardt II 2:6 !

  • #2

    ... (Dienstag, 05 März 2013 22:21)

    72 hat Zuhause gegen Königshardt II richtig eine Klatsche bekommen!!

  • #3

    Kreisperte (Dienstag, 05 März 2013 23:52)

    Also SWA ist das Maß aller Dinge ! Concordia und Fortuna fast " gleich auf" von der Qualität hat der Rest Hobbyliga Charakter ,mal ehrlich ist doch fürchterlich wie so Mannschaften etwas weiter oben SG O , SUS 21,herum wegetieren und unten wie jämmerlich sich Barrispor, Vorwärts und Post so geben .
    Da kann man bald sagen das VfR 08II und auch Nord II besser aufgestellt sind als zweit Vertretungen .
    Und das was der Jondral da macht geht gar nicht! Wenn man das Spiel bei bewin tippen könnte müsste der Kreis eine Task Force einsetzen um einen Skandal zu verhinden mehr verschoben geht ja bald gar nicht ...

    sportlichen Gruß

  • #4

    Mal ganz ehrlich..... (Mittwoch, 06 März 2013 00:40)

    Wieviel Spieler der ersten haben denn da ausgeholfen bei der zweiten????

  • #5

    .... (Mittwoch, 06 März 2013 01:31)

    Rückspiel mein Freund am Ende steht der Sieger ne klasse höher

  • #6

    LESEN (Mittwoch, 06 März 2013 01:52)

    http://www.reviersport.de/224768---dostlukspor-arslan-streitet-rassismus-vorwuerfe-ab.html

    Eben... wieso sollten Leute vom Verein DSB rassistisch werden, wenn der Verein Leute in Gambia unterstützt...?!?
    Keiner kann den Torwart von Hertha bestätigen...
    Wirklich keiner! -.- Das ist das krasse.... nur Vermutungen... & alle labern...
    die Trainer der beiden Vereine stand minimum 50 m entfernt!

  • #7

    Neutraler (Mittwoch, 06 März 2013 06:41)

    Ich denke, das man bei dem Spiel 72 - SFK, schon die beiden stärksten Mannschaften in der Liga gesehen hat. Königshardt mit einer unglaublichen ersten Halbzeit.
    Schade das von so einem Spitzenspiel, nicht von euch berichtet wurde, liebes auf'm Platz Team.

  • #8

    Norden (Mittwoch, 06 März 2013 06:51)

    Hallo 72,
    da war gestern wohl nicht viel drin?

  • #9

    72 Respekt (Mittwoch, 06 März 2013 07:18)

    Trotz 0:4 Rückstand nicht aufgegeben die 72er, Respekt!!!!!!
    Noch größeren Respekt aber vor SFK, wahnsinnig starke erste Halbzeit.

  • #10

    Fairplay (Mittwoch, 06 März 2013 08:47)

    Königshardt wird Meister, die sind einfach zu stark, weil sie große Unterstützung aus der 1.Mannschaft bekommen, das muss man wohl akzeptieren. Platz zwei wird zwischen Fuhlenbrock und 72 entschieden. Gestern waren etliche aus der 1. Mannschaft dabei unter anderem ein Spieler aus der Oberliga, der an fast allen Toren beteiligt war. Das ist leider eine völlige Wettbewerbsverzerrung und der Kreis sollte sich mal Gedanken machen, dass das doch wohl mal gar nichts mit FAIR PLAY zu tun hat. Wie sollen denn die kleinen Vereine aufsteigen, wenn jedes Jahr die 2. Mannschaften nur aufsteigen, weil sie zu den wichtigen Spielen enorm verstärkt werden. Schwachsinn solch eine Möglichkeit. Es sollte vor Saisonbeginn ein Kader namentlich festgelegt werden, um endlich dieser Art von Unfairness ein Ende zu bereiten !!!

  • #11

    Unfassbar! (Mittwoch, 06 März 2013 11:14)

    Was war denn mal wieder beim DSB los?? Peinlich peinlich sage ich da nur!
    "...Doch diese Unverbesserlichen machen die gesamte Arbeit kaputt. Das ist traurig für mein Team und die Verantwortlichen. Ich persönlich werde daraus im Sommer meine Konsequenzen ziehen. Darauf habe ich keine Lust mehr. "
    Ich kann mich an die bewusst positiven Berichte hier erinnern über DSB! Dieser Fall wird hier allerdings- kann sein das ich mich täusche- tot geschwiegen. Und genau da sehe ich einfach das eigentliche Skandal! Man muss sich mal überlegen das man am Wochenende mit seinem kleinen Sohn ein Bezirksliga Spiel gucken möchte und dann sieht man solche Szenen. Weltklasse! Aber begnadigt die ruhig noch 23 mal und macht euch zum Affen! Dieser Verein ist nicht länger Tragbar!

  • #12

    bottroper (Mittwoch, 06 März 2013 11:23)

    also riecht das nach Verschiebeung, wenn sich 2 Verantwortliche gut verstehen? Das in Alstaden 10 Minuten nachgespielt wird und in dieser Nachspielzeit Alstaden noch einen Elfer bekommt interessiert ja anscheinend niemanden Ausserdem hat alstaden bisher weder gegen Fortuna, noch gegen Concordia gespielt. Also woher weiß man überhaupt wer in dieser Liga das Maß aller dinge ist??

  • #13

    ..schade ... (Mittwoch, 06 März 2013 11:59)

    @Fairplay #10
    stimme dir voll zu. Sicherlich hat 72 gestern nicht so gut gespielt. Aber die Moral war ja nach frühen Rückstand gebrochen. Es ist ja legitim, dass die erste die Zweite hilft. Dann sollen aber diejenigen spielen, die Spielpraxis sammeln sollen, weil sie nicht so oft in der ersten von SFK eingesetzt werden.. Aber, dass direkt 3 Stammspieler der Ersten gestern mitgegkickt haben, dass ist wirklich unfair. Christian Hinz ist ein ehemaliger Oberliga-Spieler, da können die 72er kämpfen wie sie wollen. Das reicht einfach nicht. Ich finde es echt schade, dass den "kleinen" Vereine der Weg zur Kreisliga A so erschwert wird. Dann muss man sich auch nicht wundern, wenn nächste Saison weitere Zweitvertretungen in der Kreisliga A spielen. Nächstes Jahr heissen die Paarungen in der Kreisliga A SFK II vs Nord II und VFR II vs BWO II ... viel spaß. und Post SV und Arminia Lirich steigen in die Bezirksliga auf, weil die liga so schwach ist.... viel spaß.

  • #14

    Oberhausener (Mittwoch, 06 März 2013 12:14)

    Es haben drei Spieler aus der ersten Mannschaft im Kader gestanden bei SFK II. Und besagter Spieler war die letzte Woche verletzt so dass er von sich aus angeboten hat auszuhelfen. Ausserdem wird sowas bei jedem Verein jede Woche praktiziert, dass Spieler in der Zweiten aushelfen...

  • #15

    Angelo (Mittwoch, 06 März 2013 13:13)

    Der Spieler spielt nicht mehr Oberliga, sondern Bezirksliga.

  • #16

    keine ausreden (Mittwoch, 06 März 2013 13:14)

    Liebe 72er! Ihr erzählt doch hier andauernd, dass ihr eine superstarke truppe habt, aber meckert über 2-3 spieler aus der ersten mannschaft von sfk! Also seit ihr doch nicht so stark, wenn ihr mit 2-3 spirlern die bisschen höher spielen nicht klar kommen könnt und die im griff bekommt

  • #17

    Sven (Mittwoch, 06 März 2013 13:44)

    Mit den Spielberechtigungen sieht es Königshardt sowieso nicht so eng :)

  • #18

    Neutraler (Mittwoch, 06 März 2013 13:45)

    Also manche Kommentare kann doch hier nicht für ernst nehmen. Da will doch nur wieder einer Feuer legen und mit der Aussage swa ist maß aller Dinge nur provozieren. Finde das swa sich hier seht gut und neutral verhält, und keine unsachlichen Kommentare abgibt. Und die 8 Minuten Nachspielzeit am Sonntag waren gerechtfertig und der Elfmeter auch, habe mir das Spiel live angeschaut. Muss aber auch sagen das swa, concordia und Fortuna auf Augenhöhe sind!! Da wird oft die tagesform entscheiden. Also mal abwarten wie die Spiele laufen werden. Lg

  • #19

    Oberhausener (Mittwoch, 06 März 2013 13:51)

    Ich gebe mal allen heute einen guten Tipp!!
    Vergoldet nicht eure Zeit und geht das Spiel sgo gegen concordia schauen!!! Das geht ja gar nicht wenn ich diesen Vorbericht zum Spiel lese. Denke mal das neue trainergespann im nächsten Jahr in der Bezirksliga heißt jondral/dente....
    Ist ja unfassbar sich so gegenseitig anzuschleimen

  • #20

    Knöngshardt (Mittwoch, 06 März 2013 13:53)

    Das so ein Spieler den Unterschied macht, sollte doch wohl mal klar sein. So einer spielt dann in der Kreisliga B...nee iss klar er hat sich angeboten, ihr lagt dem wahrscheinlich täglich betend vor der Haustür:

    Mit Christian Hinz ist den Sportfreunden ein echter Coup gelungen. Der 32-jährige Kapitän des VfB Speldorf überlegte lange, ob er noch ein Jahr bei den Mülheimern dran hängen soll. „Das hat viele Gespräche gebraucht. Aber es ist uns gelungen. Unser Königstransfer“, lacht Schwan freudestrahlend. Der erfahrene Oberliga-Spieler kickte bereits in der Jugend für SFK und soll nun ein Leitwolf in Reicherts Truppe werden. Das stellte er schon in der Vorbereitung bislang unter Beweis.

  • #21

    72er (Mittwoch, 06 März 2013 14:11)

    an #16
    wir suchen keine ausreden. wir akkzeptieren die Niederlage. Wir haben eine "superstarke Truppe" die eine CHANCE hat, aufzusteigen. Aber ich gebe dir Recht, dass unsere Mannschaft leider nicht so stark ist, dass sie einen ehemaligen Oberliga-Spieler und zwei/ drei weitere Bezirksliger-Spieler im Griff bekommt. Wenn es aber Fuhlenbrock schafft oder doch noch ein anderer es schafft diese Spieler in den Griff zu bekommen, dann haben WIR den Aufstieg auch nicht verdient.

    sportliche Grüße

  • #22

    ... Nur so nebenbei (Mittwoch, 06 März 2013 14:15)

    Sollten die 2 - 3 Spieler am letztem Sonntag in der 1sten gespielt haben, waren sie n i c h t spielberechtigt.

  • #23

    ... (Mittwoch, 06 März 2013 14:17)

    #14
    aushelfen,... schön formuliert. Vielleicht sollten wir Dietmar Hopp aus Hoffenheim fragen ob er uns mal "aushelfen" kann. ... LEG DICH WIEDER HIN ....und genieß den Sieg ...

  • #24

    Bottroper (Mittwoch, 06 März 2013 14:38)

    letzte saison ist ebel deshalb hoch gegangen, weil sfk beschissen hat. Jetzt tauschen die wieder wie die lustig sind.. Naja. Jeder soll sich da seine eigene Meinung zu bilden, ob es okay ist oder nicht. Liest sich für den Verein gut. 2te KL A. Ich bin aber der Meinung, dass es die Mannschaft auch alleine schaffen muss, sonst hat sie den Aufstieg eben nicht verdient.

  • #25

    Concordia insider (Mittwoch, 06 März 2013 14:46)

    Ist doch egal ob sich die verantwortlichen mögen und Nettigkeiten austauschen!!!
    Fakt ist wir werden sgo heute unnormal auseinander nehmen und den Rest der Liga auch!!! Wir werden als erster aufsteigen!! Heute werden wir Platz 1 einnehmen und nicht mehr hergeben!!!!

  • #26

    UNFASSBAR (Mittwoch, 06 März 2013 15:39)

    SF Königshardt
    NRW-Liga-Akteur kommt zum Bezirksligisten
    Die Sportfreunde Königshardt haben ihre Personalplanungen für die neue Spielzeit abgeschlossen und dabei auch einen echten Transfercoup gelandet.
    Denn in Christian Hinz hat der Bezirksligist einen NRW-Liga-erfahrenen Akteur unter Vertrag genommen. Hinz spielte in der abgelaufenen Saison für den VfB Speldorf. "Das ist eine richtig schöne Verpflichtung", findet Marc Schwan, Sportlicher Leiter der Sportfreunde. "Christian ist ein alter Königshardter, der durch seinen Beruf künftig mehr eingespannt sein wird. Darum hat er seine Spielklasse leistungsmäßig angepasst."
    In die eigene Reserve wechseln Arnest Dzambic, Dustin Baumkötter, David Kalwa und Marco Nikodemus.

    4 aus der Bezirksliga fest runter + ein ehemaliger NRW Liga Spieler + 3 weitere für gestern geliehene sehr gute Bezirksligaspieler wie z.B. Tim Marquart + einen höherklassig gespielten Torwart + noch Spieler wie Tim Rösing ergibt bei 11 Spielern eine Durchschnittsmannschaft von fast Landesligaformat...wo liegt denn da noch der Sinn eines Wettbewerbes in der Kreisliga B...lächerlich Königshardt...da würde selbst BW Fuhlenbrock nicht gewinnen :-)

  • #27

    @ schade (Mittwoch, 06 März 2013 16:05)

    Mal für dich eine Information
    Wir sind ohne Hilfe von der 1 Mannschaft in der Kreisliga A aufgestiegen und auch jetzt in der laufende saison mit keinen aus der 1 Mannschaft gespielt sondern mit der gleichen truppe die seid 4 Jahren schon zusammen spielt
    Muss nicht immer heißen das man als 2 Mannschaft immer wieder Hilfe bekommt aus det 1 mannschaft oder sonst was das es viele machen da sind wir uns glaub ich einig aber wie gesagt wir nicht :-) und die Leute die spiele sehen wissen es auch

    Gruß von VfR 08 ||

  • #28

    Marco Hendricks (Mittwoch, 06 März 2013 16:51)

    Hallo Zusammen ,

    Das Spiel von 72 SFK II war sicher ein richtig gutes Spiel der SFK II Mannschaft nach der 0:1 Führung waren die 72 aber noch mal nah dran mit dem Strafstoß doch nach dem Konter stand es 0:2 für SFK II was den Köpfen der 72 nicht gut tat und so ließen die 72 die Köpfe hängen und so stand es nach gut 30 Minuten verdient 0.4 für SFK II. Jedoch hat 72 dann doch noch gekämpft und nicht aufgegeben gegen einen guten SFK II hat es aber leider nicht gereicht.

    Ja ok sie hatten Verstärkung an Bord die auch mit Spiel bestimmend waren aber insgesamt war es verdient. Ich finde es schade wenn man auf Vereinen Rumhackt die versuchen aufzusteigen sei es seid langem den 72 von allen Seiten und Leuten die nicht mal etwas mit Ihnen am Hut haben. Aber auch die andere Seite sollte man in ruhe Arbeiten lassen sie versuchen aufzusteigen und haben halt die Erfahrung und die erste Mannschaft zur Rückendeckung aber warum auch nicht ? Es ist nun mal erlaubt und fertig und jeder andere Verein würde es genauso machen.

    Letzte Saison war es Nord II nächste Saison wieder jemand anderes jeder Verein arbeitet hart für das Ziel Aufstieg und die Menschen die hier unter falschen oder ohne Namen etwas schreiben sind leider nicht wirklich ernst zunehmen.

    Wir haben hier eine Plattform für Oberhausen und Umgebung die wir alle einfach schätzen sollten um mehr über die anderen Vereine zu lesen und auch zu erfahren und nicht um andere Vereine schlecht zu reden was leider immer öfter hier vorkommt.

    Kann als Schlusswort nur sagen das der Ingo Peters seine Hintermannschaft im Griff hatte und SFK II verdient gewonnen hat.
    Viel Erfolg an SFK II für den Rest der Saison.

    Allen anderen Vereinen natürlich auch viel Erfolg und keine Verletzungen für die noch lange Saison.

    Mit sportlichem Gruss
    Marco Hendricks

  • #29

    Egon M. (Mittwoch, 06 März 2013)

    Hat der Noerenberg gespielt ?

  • #30

    Anonym... wie toll das doch ist... (Mittwoch, 06 März 2013 18:42)

    @26
    angemerkt...
    ein D.K. (ich nenne hier absichtlich keine Namen) ist verletzt und hat auch in der Hinrunde noch teilweise gespielt, ein A.D. und D.B. wurden nur eingewechselt, ob diese beiden eine Verstärkung sind, lasse ich andere Leute entscheiden, M.N. hat nahezu die ganze Hinrunde verletzt oder beruflich gefehlt und wurde gestern ausgewechselt... die 3 "geliehenden" Spieler waren zuletzt verletzt oder beruflich eingespannt und sollten wieder aufgebaut werden...

    KLEINER HINWEIS AM RANDE: das passiert selbst in anderen Spielklassen, weit über der Kreisliga regelmäßig, dass z.B. verletzte Profispieler in der Reservemannschaft Spielpraxis sammeln.

    Ob es ein Vorteil ist, einen höherklassig gespielten Torwart zu haben, der übergewichtig ist (kenne keine Gewichtsangaben aber das Trikot spannte gestern schon...) und der eine 2jährige Pause hinter sich hat und nun nur sporadisch trainiert, ich weiß nicht...

    Sicherlich ist ein T.R. ein Ausnahmespieler für diese Liga aber das ist ein M.N. bei Sterkrade 72 auch.

    UND das diese Mannschaft fast Landesligaformat hätte, möchte ich stark bezweifeln.

    Hätte der besagte Spieler (M.N.) den Elfmeter verwandelt, hätte das Spiel nicht solch einen Verlauf genommen. Der Knackpunkt war der gehaltene Elfmeter und das 0-2 im Anschluss.

    Man sollte nun das gerede sein lassen, die Saison ist schließlich noch so lang und es kann noch so viel passieren.

    Einen schönen Abend...

  • #31

    Anwesender bei 72er-Spiel (Mittwoch, 06 März 2013 20:11)

    Ja, der Nörenberg war da. Jedoch hat er gestern gemeint, er wäre alleine da. Denn den Ball hat er nicht abgegeben und auch so wollte er alles machen...Einwurf, Ecken, Freistöße...Elfmeter verschossen...
    Er schießt zwar viele Tore, aber dafür macht er mit seiner Spielweise viele Jungs sauer und Teamplayer nennt man so etwas nicht.

  • #32

    Zuschauer (Mittwoch, 06 März 2013 23:12)

    Nötenberg macht zwar seine Tore aber jeder gute Stürmer macht in der Kreisliga B seine Hütten und er macht mit seiner Spielweise (Alleinunterhalter ) das Spiel von 72 kaputt da er meint alles allein zu machen ....

  • #33

    12 (Donnerstag, 07 März 2013 07:36)

    Der Vergleich hinkt ein wenig! Die 10 minuten waren sicher berechtigt wegen der Rudelbildung draussen und der Elfmeter, so waren sich alle Zuschauer einig, war nicht nur berechtigt sonder ein klares Handspiel vom Verteidiger in seinem Strafraum - Folge:Strafstoß. Selbst der Spieler war über sich sichtlich sauer wie man es sah. Sicher sehr bitter für Klosterhardt und dass noch in der langen Nachspielzeit, aber so ist das Leben im Fussball leider. Irgendwie gleicht sich alles aus.

  • #34

    liga primus (Donnerstag, 07 März 2013 11:48)

    zu 72 die besten der liga lacher zu nörenberg gegen gute manschaften sieht mann ihn nie nur gegen die schlechten und dann noch euer super trainer der bundes trainer lach

  • #35

    k .n. h. (Donnerstag, 07 März 2013 12:08)

    72 der lacher klupp und der super trainer.

  • #36

    Abramowitsch (Freitag, 08 März 2013 14:21)

    Habe gehört ab Sommer gibt es bei Chelsea ein Neues Traum-Duo an der Seitenlinie. Ahmed Mohamad und Torsten Möllmann unterschreiben Rentenvertrag in London. Beide wollen den Klub nur punktuell verstärken. Mohamad bringt Über-Stürmer Mike Nörenberg mit( festgeschriebene Ablöse 2€ ) und der Mölle bringt den weltbesten 6er mit 99% gewonnenen Zweikämpfen ( festgeschriebene Ablöse 10€ ) mit. Und da kriegt der Möllmann dann sein Denkmal:D