Endlich Fußball statt Winterspiele in der Hobbyliga

Nach der durch den Wintereinbruch verlängerten Winterpause rollte an diesem Wochenende auch in der Hobbyliga endlich wieder der Ball. Dabei siegten Irish Soccer nach anfänglichen Startschwierigkeiten verdient mit 4:1 gegen die SG Thiemer und BW Vonderort wurde der Favoritenrolle mit einem deutlichen 6:0 gegen den SC Eintracht gerecht. Das Spiel der Desperados endete mit einem souveränen 4:0 der BSG Mengede.

Irish Soccer - SG Thiemer 4:1 (1:0)
In der ersten Halbzeit merkte man beiden Mannschaften an, dass die Winterpause zu lang war. Daher fiel das 1:0 für Irish Soccer ein wenig überraschend. Christian Kessels gab den Ball zu Sebastian Mrosek, der den Ball Richtung Tor schoss. Dabei ließ der Torwart den Ball durch die Hände rutschen. Der Ausgleich für SG Thiemer fiel Anfang der zweiten Halbzeit durch einen Lupfer. Irish machte dann aber mächtig Druck und hatte mehrere gute Möglichkeiten. Christian Kessels schoss einen Freistoß, der leicht abgefälscht wurde, zum 2:1 für Irish Soccer ins Tor. Irish Soccer hatte nun eindeutig die Feldüberlegenheit. SG Thiemer war aber bei ihren Konter immer gefährlich. Marvin Große erzielte das vorentscheidende 3:1. Das vierte Tor für Irish Soccer erzielte der Oldie Frank Ratte, fast mit dem Schlusspfiff. SG Thiemer konnte den Ball nicht weit genug abwehren. Der kurz vorher eingewechselte Oldie, stand goldrichtig an der Strafraumgrenze, und schoss mit links unhaltbar in die Ecke. Und dann war Schluss.

   Frank Ratte nach dem Schlusspfiff zu seinem Treffer:“ War schon Klasse, mit einer Ballberührung ein Tor zu machen, und die komplette Mannschaft hat sich richtig mit mir gefreut.“

FC Desperados - BSG Mengede 0:4 (0:1)

Beiden Teams war anzusehen, dass die Winterpause wohl etwas zu lange gedauert hat und mangels Trainingsmöglichkeiten das Spielverständnis und auch das Ballgefühl noch nicht da war, wo es sein sollte.

   In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel, in dem die Desperados die eine oder andere Torchance ausließen. Eine Minute vor der Pause hieß es nach einer feinen Einzelleistung eines Mengede-Spielers, der vier Desperados umspielte und aus 18 Metern traf, völlig unerwartet 0:1.

   Zwei Minuten nach der Pause fälschte dann ein Verteidiger der Desperados einen Schuss unglücklich ins eigene Tor ab. Als dann noch weitere 5 Minuten später nach einem unnötig verursachten Freistoß die BSG Mengede zum 0:3 traf, lief bei den jungen Despos nichts mehr zusammen. Das Mittelfeld wurde quasi aufgelöst und das Spielsystem auf ein 4-1-0-5 umgestellt. Die Desperados setzten noch den einen oder anderen Konter an, mussten dann 10 Minuten vor Schluss noch das 0:4 hinnehmen. Einige der Jungs schlichen zwar mit hängenden Köpfen vom Platz, schworen sich aber noch unter Dusche, dass man am nächsten Spieltag wieder die Despos sehen wird, die in den letzten Spielen ihre Anhänger und ihren Vereinsvorstand so verzückt haben.

   Torschützen für Mengede: Yasser Aldor (2), Ibrahim Nasrallah und Kevin van Dornick.

BW Vonderort - SC Eintracht 6:0 (3:0)
Einen verdienten Sieg fuhren die Blau-Weißen nach einer langen, wetterbedingten Pause ein. Den Auftakt machte Waldemar Koch, der eine schöne Flanke von Viktor Demler zur frühen Führung verwandelte. Das 2:0 legte der Vonderorter Spielführer Peter Schmidt nach. Die Vonderorter hatten noch weitere gute Möglichkeiten durch Dimitri Volovik und Eugen Fertich. Die beruhigende 3:0 Halbzeitführung gelang dann erneut Waldemar Koch.

    Nach dem Wechsel blieben die Blau-Weißen weiter die spielbestimmende Mannschaft. Eugen Rubanow stellte mit einem Doppelpack seine Torjägerqualitäten unter Beweis. Den Schlusspunkt setzte dann wiederum Peter Schmidt mit einem sehenswerten Lupfer über den heraus eilenden Torhüter der SC Eintracht.

 

Vom Spiel des FC Ritter 83 gegen die Fuhlenbrocker Haie lagen bis Redaktionsschluss keine Informationen vor.

 

Texte: Frank Honysz / Hobbyliga Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    coach rossi (Dienstag, 05 März 2013 21:12)

    Ritter 83 siegte 1:0 gegen Fuhlenbrocker Haie ... Torschütze: Sascha Buchzik