Drei wichtige Punkte und Pokalaus

Am gestrigen Sonntag gelang dem Frauenteam der Batenbrocker Ruhrpott Kicker ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga. Die U17-Juniorinnen der BRK'ler trafen bereits am Samstag im Rahmen der 3. Runde des FVN-Niederrheinpokals auf den OSV Meerbusch und unterlagen trotz guter Leistung gegen den klaren Favoriten deutlich.

Frauen - Landesliga

Batenbrocker Ruhrpott Kicker - FC Sterkrade 4:0 (2:0)

Asli Acar netzte doppelt. Foto: BRK
Asli Acar netzte doppelt. Foto: BRK

Da hatte im Vorfeld keiner mit gerechnet. Trainer Stefan Schulz musste auf viele Spielerinnen verzichten und hatte nur eine geringe Personaldecke zur Verfügung. Getreu dem Motto "Alles für Platz Sieben" hingen sich aber die anderern Spielerinnen richtig rein und konnten gegen SF Sterkrade 72 einen 4:0-Kantersieg feiern.

   Personell sah es so eng aus, dass auf der Ersatzbank sogar die Oldies Andrea Boron und Birgit Baschista Platz nehmen mussten. Die Frauen ließen sich aber von Beginn an davon nicht beirren und ergriffen direkt die Initiative und ließen dem Gegner hinten kaum Chancen zu. Vorne kamen die BRK´lerinnen jetzt immer besser zu eigenen Chancen. Die erste nutzte Asli Acar mit der Picke. Zum Jubel der Zuschauer stand es 1:0 für die Batenbrockerinnen, die nun weiter an Selbstvertrauen tankten. Denn kurz vor der Pause setzte Stefanie Bartoszek Sturmtank Kristina Kirscht in Szene, die sich mit all ihrr Willenskraft durchsetzte und auf 2:0 erhöhte. Im zweiten Abschnitt ging es in die selbe Richtung weiter. Stefanie Bartoszek und Asli Acar konnten mit ihren Treffern den 4:0-Endstand erzielen. Nun belegt man Platz zehn der Tabelle, zwei Punkte hinter dem Siebtplatzierten DJK Barlo. "Das war ein ganz verdienter Sieg heute, der zu keiner Zeit gefährdet war", freute sich Abteilungsleiterin Beate Barnick.

   "Es war der erwartet schere Angang. Aber nach der langen Pause sind wir doch recht gut ins Spiel gekommen. Wir standen defensiv gut und hatten auch mehr Spielanteile. Insgesamt ein verdienter Sieg. Das sind drei wichtige Punkte im Kampf um Platz sieben", so Trainer Stefan Schulz.

 

BRK: Großer, Klaus, S.Acar, Drazic, Szymiczek, Baschista (70. Demircan), C.Palloch, R.Palloch, Bartoszek, A.Acar, Kirscht.

 

Tore: 1:0 A.Acar (17.), 2:0 Kirscht (43.), 3:0 A.Acar (55.), 4:0 Bartoszek (60.).

U 17-Juniorinnen - Niederrheinpokal

Batenbrocker Ruhrpott Kicker - OSV Meerbusch 0:5 (0:2)

War stolz auf seine Mannschaft: Trainer Lothar Kaboth.
War stolz auf seine Mannschaft: Trainer Lothar Kaboth.

Beim Niederrheinpokalspiel hat die U17- Juniorinnenmannschaft der Batenbrocker Ruhrpott Kicker ihr Bestes gegeben, doch gegen den hohen Favoriten OSV Meerbusch reichte es nicht. Das Spiel ging mit 0:5 verloren.

   Dabei lief es anfangs recht gut. Durch Juline Fries wären die BRK-lerinnen in der 10. Minute fast in Führung gegangen, doch die gegnerische Torhüterin parierte glänzend. In der 15. Minute verletzte sich Leyla Kirmizi; ihre Aufgabe war es die Topstürmerin der Meerbuscher zu stoppen, was ihr auch gelang. Doch Leyla musste ausgewechselt werden.

   Das BRK- Team wurde nun umgestellt - Das nutzte der Gegner. Er erzielte in dieser Phase gleich zwei Treffer (18., 20.). Das BRK- Team gab nicht auf, kämpfte weiter und kam zu guten Tormöglichkeiten, die aber nichts einbrachten.

   Nach der Pause war es eine ausgeglichene Partie bis zu 53. Minute. Da fiel das 3:0 für Meerbusch. Direkt danach musste auch noch Betül Özer verletzt aufgeben. Doch auch jetzt ließen unsere Mädels die Köpfe nicht hängen, kämpften weiter und gaben alles. Doch das 0:4 (72. Elfmeter) und das 0:5 (79.) konnten sie nicht verhindern. Gözde Senyüz hatte kurz vor Schluss die große Chance den Ehrentreffer zu erzielen, doch auch hier parierte die Torhüterin. 

   Es war eine tolle Partie in der sich unsere Truppe als ein Team gezeigt hat und sich klasse verkauft hat, dennoch war der Sieg für Meerbusch verdient.

 

Tore: 0:1 (18.), 0:2 (20.), 0:3 (52.), 0:4 (72.), 0:5 (79.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0