Der Fußball stand nicht mehr im Vordergrund

Am Donnerstag hatten die Verantwortlichen der RW Welheimer Löwen Jugendabteiung auf Wunsch der Trainerin Ute Schramm die U17-Mädchenmannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen. Damit löste sich die Mädchenmannschaft, die man  drei Jahre lang komplett zusammenhalten konnte, nun endgültig auf.

Leider stand der Fußball in den letzten Wochen und Monaten bei der Mädchenmannschaft nicht mehr im Vordergrund. Die Trainingstage wurden nach und nach mehr außerhalb des Sportplatzes betrieben als auf dem Fußballplatz. So ging es ab und zu ins Kino, auf den Weihnachtsmarkt oder ins Schwimmbad. Nachdem sich dann auch noch "Facebook-Trainer" Jörg Koßek etwas mehr zurückgezogen hatte, verschlechterte sich die Lage sogar noch einmal. Erst Mitte November meldete man die Mädchenmannschaft auf Wunsch der Trainer sogar noch in der laufenden Meisterschaft nach.

   Mit Michael Flemming konnte man einen guten Mann mit ins Boot holen, der viel Wert auf Training und Disziplin legte. Michael hatte es auch geschafft in einer kurzen Zeit einige Testspiele zu besorgen, um die Mädchen intensiv auf die Meisterschaft vorzubereiten.  Doch so viel Training und Bewegung auf einmal war für einige der Mädchen schon zu viel, und man entschied sich in einer internen Mannschaftssitzung gegen Michael Flemming, der also nach ca. 1 Monat die Mädchenmannschaft wieder verlassen hatte. Hatte man in den Wintermonaten mal die Gelegenheit zu trainieren, wurden diese Trainingseinheiten mit Mannschaftssitzungen oder "Trikots zählen" verschwendet und das öfters hintereinander.

   Ende Februar sollte der ehemalige Trainer der ersten Mannschaft Dirk Bluszcz die Mädchenmannschaft übernehmen. Doch einige Spielerinnen hatten wohl keine Lust mehr auf dieses "Kasperle Theater" und wollten sich abmelden oder nicht mehr zum Training kommen. So stand man am Ende nur noch mit sieben Spielerinnen da. Am Donnerstag hatte man die Mädchenmannschaft dann wieder vom Spielbetieb abgemeldet nachdem man dort kein einziges Spiel bestreiten konnte.

   Die Verantwortlichen der Jugendabteilung waren sich auch schnell einig:" Es ist ja schön wenn man mit den Kindern ab und zu mal etwas unternimmt, aber in den letzten Monaten stimmte in der Mädchenmannschaft Garnichts mehr". Dieser Schritt tat im Verein wohl keinem weh...

 

Dieser Bericht ist Ironie - bite nicht ernst nehmen !!!!!

 

Bild und Text: Daniel Teigelkamp , RW Welheimer Löwen, Jugendabteilung

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Volksparkrentner (Montag, 04 März 2013 11:45)

    Auf, auf nach BRK - da tut sich immer wieder was

  • #2

    Lothar kaboth Trainer U17 Mädchen Batenbrocker Ruhrpott Kicker7 (Montag, 04 März 2013 16:07)

    Würden uns freuen wenn wir die Mädels die noch Lust haben weiter zu machen , bei uns am Trainingsabend (Mittwoch und Freitags ab 18.00 Uhr)begrüßen zu dürften.
    Schaut doch mal vorbei !!!!

  • #3

    Berti (Montag, 04 März 2013 18:06)

    Der hört doch auf

  • #4

    ... (Montag, 04 März 2013 19:15)

    BWF, Kunstrasen und Rasenplatz

  • #5

    ...... (Dienstag, 05 März 2013 08:32)

    Gute Abteilungsarbeit bei BWF