C-Liga Rückblick

Vier Monate ruhte der Ball im Amateurfußball. Am vergangenen Sonntag ging es endlich wieder los. Auch in unseren C-Kreisligen ging es mal wieder um Punkte. In der Gruppe eins Bottrop/Oberhausen geht es nach dem Remis zwischen SC Buschhausen III und Safakspor III an der Tabellenspitze weiter extrem eng zu. Die Dritte der Batenbrocker Ruhrpott Kicker sicherte sich im ersten Spiel des neuen Jahres den ersten Punktgewinn in Gruppe zwei. In der Gruppe drei konnte die dritte Mannschaft vom SV Rhenania einen Kantersieg bejubeln und in Westfalen endete das Dorfderby zwischen Grafenwalds Dritten und Kirchhellen III unentschieden 1:1.

Gruppe 1 Bottrop/Oberhausen

Es bleibt auch im neuen Jahr dabei, die zweite Mannschaft von Adler Oberhausen holt einfach keine Punkte. Im Heimspiel gegen emek United Oberhausen war die Truppe letztlich deutlich mit 0:7 unterlegen. Bereits in der Frühphase der Partie leiteten die Gäste den Torreigen ein. Bis zur Pause konnten die Adler das Ergebnis noch in Grenzen halten (0:2), in Durchgang zwei ließ emek United dann aber noch fünf Treffer folgen. Auch der Vorletzte, PSV Oberhausen II, kam am Sonntag ordentlich unter die Räder. Beim Tabellensiebten, TuS Buschhausen III, verlor man eindeutig mit 7:1. Nach der frühen 2:0-Führung für Buschhausen konnte der PSV nochmal verkürzen, doch noch vor der Pause stellten die Hausherren den alten Abstand wieder her. In der zweiten Halbzeit schraubte die Mannschaft um Trainer Uwe Kasischke das Ergebnis noch in die Höhe. Das Sterkrade-Duell zwischen SF 06 II und Sterkrade-Nord III endete unentschieden 1:1. Gut zehn Minuten vor der Pause gingen die Sportfreunde mit 1:0 in Front. Doch Mitte der zweiten Halbzeit konnte Nord egalisieren. Dabei blieb es. Im absoluten Topspiel der Gruppe zwei trennten sich der Dritte, Safakspor III, und der Tabellenführer, SC Buschhausen III, ebenfalls mit 1:1. Die Führung der Gäste aus Buschhausen aus Minute 20 konnte Safakspor eine gute Viertelstunde später ausgleichen. Letztlich blieb es bei dem Remis. Damit bleibt es an der Spitze der Gruppe eins extrem eng. Zwischen dem Tabellenersten (Buschhausen) und dem Vierten (UD Espanol) liegen lediglich fünf Zähler, wobei Espanol noch zwei Spiele weniger absolviert hat.

Gruppe 2 Bottrop/Oberhausen

Heiß her ging es beim Duell zwischen Post Oberhausen II und SV 1911 III. Dreimal führten die Gastgeber vom Post SV, dreimal konnten die Bottroper egalisieren. Zur Pause stand es 2:2. Kurz nachdem die Elfer den 3:3-Ausgleich erzielt hatten, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für Oberhausen. Post verwandelte und ging somit zum vierten Mal in Front. Dieses Mal gelang es den Bottropern nicht mehr auszugleichen. So entschieden die Oberhausener die Partie mit 4:3 für sich. Die Zweite vom SC Buschhausen gewann ihr Duell gegen TB Oberhausen II letztlich deutlich mit 6:1. Dabei sah es lange nicht nach einem klaren Sieg aus. Zur Pause führte man durch einen Treffer nach einer guten halben Stunde mit 1:0. Früh nach dem Seitenwechsel konnte Turnerbund ausgleichen. Mitte der zweiten Hälfte ging Buschhausen erneut in Führung und TBO ging auf den Ausgleich. In den letzten zehn Minuten erzielten die Gastgeber dann sage und schreibe vier Treffer und stellten somit den 6:1-Endstand her. Die dritte Mannschaft der Batenbrocker Ruhrpott Kicker konnte am Sonntag den ersten Punktgewinn einstreichen. Lange sah es gar nach einem dreifachen Erfolg aus. Nach gut einer Stunde gingen die Batenbrocker durch einen Treffer von Daniele Lepori beim Tabellenfünften, BW Fuhlenbrock II in Front. Doch fünf Minuten vor dem Ende schaffte BWF noch den 1:1-Ausgleichstreffer. Die Zweite der RW Welheimer Löwen bleibt weiterhin Tabellenführer der Gruppe zwei. Ihr Heimspiel gegen RW Fuhlenbrock konnte die Truppe um Trainer Marco Roß mit 3:1 für sich entscheiden. Die frühe Führung der Löwen konnten die Gäste aus Fuhlenbrock nach einer halben Stunde noch ausgleichen. Mitte der zweiten Halbzeit gelang den Welheimern dann aber ein Doppelschlag zum 3:1-Endstand. Die zweite Mannschaft vom FC Sterkrade 72 bleibt oben dran. Der Tabellendritte gewann seine Partie am Sonntag gegen GLI Azzurri mit 5:0. Durch ein Eigentor lag Sterkrade zur Halbzeit mit 1:0 vorne. Nach der Pause ließ man noch vier weitere Treffer folgen. Auch die Dritte vom SV Fortuna Bottrop bleibt dran an der Tabellenspitze. Mit 5:1 besiegte das Team um Trainer Jürgen Skoda den SV Concordia Oberhausen III. Zur Pause lagen die Fortunen auf heimischem Geläuf durch Treffer von Timo Schieweck, Andre Stoffel und Marcel Milbrandt mit 3:0 vorn. Nachdem Concordia auf 3:1 verkürzen konnte, legte Milbrandt noch zwei weitere Treffer zum 5:1-Endstand nach. Die dritte Mannschaft von SW Alstaden konnte ihre Partie gegen die Hobby-Liga Oberhausen souverän mit 5:2 gewinnen und bleibt somit auf dem sechsten Tabellenplatz.

Gruppe 3 Bottrop/Oberhausen

Die Dritte der SF Königshardt konnte ihr Gastspiel beim SV Fortuna Bottrop IV mit 4:1 gewinnen. Damit konnten die Oberhausener die Fortunen überholen und rangieren aktuell auf dem achten Tabellenplatz. Die dritte Mannschaft vom SV Rhenania feierte am Wochenende einen Kantersieg und bleibt somit am Spitzenreiter SW Alstaden II dran. Bereits zur Halbzeit führten die Rhenanen mit 5:1 durch Tore von Danny Ingler, Sven Ingler (2) und zwei Eigentore der Alstadener. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Bottroper durch Sven Ingler und Ralf Lazar noch auf 7:1. Die Zweitvertretung von Viktoria 21 Bottrop konnte das Kellerduell der dritten Gruppe gegen Vorwärts 08 II mit 1:0 für sich entscheiden. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielte Viktoria zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff den golden Treffer zum 1:0. Die Gäste von Vorwärts 08 konnten nicht mehr egalisieren. Der 1. FC Hirschkamp konnte seine Partie gegen die Dritte vom VfR 08 Oberhausen mit 4:2 gewinnen. Zur Pause führten die Gastgeber bereits mit 1:0. Nach der Halbzeit ging es dann mit Vollgas weiter. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte Hirschkamp das 2:0, nur eine Minute später konnte VfR 08 den Anschluss herstellen. Doch Hirschkamp schraubte das Ergebnis noch weiter hoch. Nach einer Stunde führte man mit 4:1. Zwar konnte VfR 08 nochmal verkürzen, zu mehr reichte es allerdings nicht. Die dritte Mannschaft vom VfB Bottrop siegt bei Sterkrade 06/07 III mit 3:2. Nach einer guten halben Stunde führten die Bottroper mit 2:0. Sterkrade konnte allerdings schnell verkürzen und glich in der 78. Minute aus. Doch drei Minuten vor dem Ende traf der VfB noch zum 3:2-Siegtreffer. Die Partie zwischen SF 06 Sterkrade und der Zweitvertretung vom SV 1911 endete letztlich unentschieden 2:2. Bereits nach sieben Minuten gingen die Elfer in Front, doch Sterkrade konnte egalisieren. Noch vor der Pause erzielten die Bottroper das 2:1. Eine Viertelstunde vor dem Ende konnte Sterkrade aber erneut ausgleichen.

Gruppe 1 Westfalen

Die Zweitvertretung vom TSV Feldhausen erreichte am Sonntag im Heimspiel gegen SuS SB Gladbeck II ein 1:1-Unentschieden. Nachdem die Gäste aus Gladbeck zur Pause durch ein Elfmetertor mit 1:0 führten, konnte das Team von Trainer Heiner Dieckmann den Spielstand im zweiten Durchgang durch einen Treffer von Martin Stappert ausgleichen. Das Dorfderby zwischen der dritten Mannschaft vom VfL Grafenwald und VfB Kirchhellen III endete ebenfalls 1:1. Die Kirchhellner gingen mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit, den Wöllern um Oliver Lange gelang aber nach dem Seitenwechsel noch der Ausgleich.

Stimmen zum Spieltag

Christian Neugebauer, Trainer Batenbrocker Ruhrpott Kicker III (1:1 bei BW Fuhlenbrock II): Der späte Ausgleich ist bitter, aber über die Gesamtdistanz geht die Punkteteilung in Ordnung. Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft und freue mich über den ersten Punkt.

 

Christian Hoffmann, Co-Trainer SV Rhenania Bottrop III (7:1 gegen Arminia Lirich III): Wir haben völlig verdient gewonnen und waren die klar bessere Mannschaft. Der Sieg war nie gefährdet, für das erste Spiel war das schon sehr gut, wir sind zufrieden mit der Mannschaft. Unter der Woche geht es jetzt gegen Hirschkamp und am Wochenende gegen VfR 08.

 

Heiner Dieckmann, Trainer TSV Feldhausen II (1:1 gegen SuS SB Gladbeck II): Die ersten 20 Minuten hatten wir klar im Griff. Nachdem Patrick Berghof verletzt raus musste waren wir ein wenig verunsichert und haben das Gegentor bekommen. Danach brauchten wir etwas um wieder rein zu kommen, hatten dann in der zweiten Halbzeit aber einige große Möglichkeiten. Das Unentschieden war letztlich verdient. Ich bin zufrieden, die Mannschaft hat sich unter anderem durch die Neuzugänge gut entwickelt. Wir werden in der Rückrunde sicherlich mehr Punkte einfahren als in der Hinserie. Auf die nächsten beiden Spiele, die beiden Ortsderbys gegen Kirchhellen und Grafenwald, freuen wir uns natürlich sehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Mille - Fortuna 3 (Montag, 04 März 2013 23:20)

    Cooler Bericht Felix!
    Btw. Ich hab es den Kickers doch Prophezeit :) direkt beim nächsten Spiel der erste Punkt!! Glückwunsch :)
    Den anderen oben dürft ihr gerne auch punkte klauen.
    Gruß

  • #2

    omg (Montag, 04 März 2013 23:52)

    was war den mit tbo2 los?

  • #3

    spieler (Dienstag, 05 März 2013 08:07)

    was da los war? ich sag mal so, hat echt spaß gemacht bei dem schiri. Ich sag nur Angst

  • #4

    FAN (Dienstag, 05 März 2013 11:50)

    72 II OLE

  • #5

    spieler (Dienstag, 05 März 2013 12:21)

    das ist ja eine klasse ansage "spieler" hoffentlich lesen das jetzt alle und keiner kommt mehr zu euren spielen......solltet euch selber pfeifen echt hirnlos!

  • #6

    Ex Mitspieler (Dienstag, 05 März 2013 13:22)

    Ich muss sagen dieser D. Ingler ist ein Teufelskerl:):):)

  • #7

    @spieler (Dienstag, 05 März 2013 15:36)

    deswegen bekommt man trotzdem keine 6stück eingeschänkt

  • #8

    zuschauer (Mittwoch, 06 März 2013 10:10)

    ich war das Spiel gucken sc20 gegen tbo und muss sagen was der schiedsrichter gepfiffen hat war echt ein witz. Natürlich hört sich 6 zu 1 deutlich an und lag auch bestimmt nicht nur am schiri aber der hat seinen Teil dazu beigetragen. Und gibt der schiri in der 80 min Tbo das Tor geht das spiel auch nicht 6 zu 1 aus.
    aber was solls, ist jetzt nunmal so. nur trotzdem sollte der kreis sich mal hinterfragen warum man zu so einem spiel so einen schiri schickt, war schließlich ein Derby und da gehts immer etwas mehr zur sache auch wenns nur kr C ist ;)

  • #9

    zuschauer (Mittwoch, 06 März 2013 11:15)

    PS: wäre das 2 zu 1 für Tbo gewesen ;)

  • #10

    haha (Donnerstag, 07 März 2013 17:26)

    d ingler teufelskerl in kreisliga c muhaha ich lach mich fett weg !