DJK Alemannia zum Siegen verdammt

Neben dem vorgezogenen Spiel des SV Zweckel am heutigen Freitagabend, rollt am Sonntag dann auch hoffentlich in allen anderen Ligen mit Gladbecker Beteiligung der Ball. Dabei warten in der Kreisliga A gleich zwei Stadtderbys, die es in sich haben und einen Fingerzeig für die nächsten Wochen darstellen können. In der Kreisliga B tritt die total neu besetzte DJK Alemannia zum absoluten Keller-Knaller in Resse an. Ein Sieg ist hier schon Pflicht, wenn man den Klassenerhalt packen will, während die Reserve-Teams vom FC Gladbeck und Adler Ellinghorst schwere Auswärtshürden zu überwältigen haben.

Vorberichte 16. Spieltag, 03.03.2013 (Nachholtermin vom 09.12.2012)

Westfalenliga

Klappe, die Zweite. Am Freitagabend geht Gladbeck den nächsten Versuch an, den Pflichtspielauftakt in 2013 zu eröffnen. Nachdem am letzten Sonntag die Partien der Kreisligen ausfielen, spielt nun schon am Freitagabend der Westfalenligist SV Zweckel im Nachholspiel und Rückrundenauftakt beim BV Wickede. Ein echter Gradmesser für die Appelt-Elf, schließlich stehen die Dortmunder auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Erinnerungen an das spektakuläre Hinspiel - nicht nur wegen der sieben Treffer - lassen die Herzen höher schlagen. Daraus will Appelt auch die Motivation ziehen.

   Die Hitzeschlacht von Zweckel! Am 19. August wurde Auf'm Platz Zeuge von einem Tag und Spiel, welche der hiesige Amateurfußball nicht so schnell vergessen wird. Selbst im Stehen und beim Nichtstun kullerten die Schweißperlen nur so runter. In der unmittelbaren Umgebung wurden die Partien auf den Ascheplätzen erst gar nicht angepfiffen, weil das Thermometer auf der Asche 50 Grad anzeigte. Immerhin: An der Dorstener Straße wurden "nur" knapp 40 Grad gemessen. Die damalige Schiedsrichterin Nadine Matthes pfiff während der ersten und zweiten Halbzeit zu Trinkpausen - sicherlich einmalig in der Geschichte des Fußballs. Der wurde an dem heißen Sonntagnachmittag, an dem Jonas Schmidt wegen Kreislaufproblemen in der Halbzeit ausgewechselt werden musste, auch gespielt. Und die Zuschauer bekamen im ersten Westfalenliga-Spiel der Zweckel-Historie ein richtig klasse Match zu sehen.

   Am Ende setzten sich die Gäste aus Wickede knapp mit 4:3 durch - und das nach einem 0:2-Halbzeitrückstand. Günter Appelt kann sich an den 1. Spieltag noch sehr genau erinnern.  „Obwohl wir 2:0 geführt haben, haben wir noch verloren. Das hat uns natürlich gar nicht geschmeckt. Und wir können dieses Spiel auch gar nicht ausblenden, wollen wir auch gar nicht. Die Hitze erinnert einen natürlich auch an diesen Tag. Aber wir sind vor allem deswegen bis in die Haarspitzen motiviert, weil wir uns für die Hinspielniederlage revanchieren können und auch wollen.“ Allerdings warnt der Zweckeler vor der Partie am Freitagabend. „Wickede konnte mehr Einheiten auf dem Feld absolvieren und dürfte sich sehr gut vorbereitet haben. Das ist ein starkes Team und es wird eine große Herausforderung für uns.“ Zum Kader gehört heute Abend zwar wieder auch der vorher lange verletzte Nico Striewe. Für einen Einsatz von Beginn an wird es aber wohl noch nicht reichen, verriet Appelt. Einen herben Rückschlag musste der Cheftrainer letzte Woche hinnehmen: Markus Krawietz zog sich einen Mittelfußbruch zu und wird noch fünf bis sechs Wochen ausfallen. Ansonsten sind alle Mann an Bord.

   Der BV Wickede hatte um Verlegung des Meisterschaftsspiels gebeten, um die neue Flutlichtanlage beim ersten Heimspiel gleich einweihen zu können. „Dem habe ich auch gerne zugestimmt. Ich habe kein Problem damit, schon am Freitagabend zu spielen“, so Appelt zu Auf'm Platz.

Anstoß: 19.30 Uhr *Bereits Freitag, 1. März*

Hinspiel: 4:3


Die weiteren Partien in dieser Westfalenliga:

SuS Langenscheid/Enkhausen (10.) - 1. FC Kaan-Marienborn (5.)

SC Hassel (8.) - SV Hohenlimburg (9.)

SW Wattenscheid (3.) - ASC Dortmund (6.)

TuS Eving Lindenhorst (11.) - Mengede 08/20 (16.)

DJK TuS Hordel (7.) - SpVg. Holzwickede (12.)

FC Bor. Dröschede (15.) - DSC Wanne-Eickel (14.)

FC Brünninghausen (1.) - TuS Erndtebrück II (13.)

 

Zur Tabelle!

 

Kreisliga A - Gruppe 1

SSV Buer II (8.) - BV Rentfort (3.)

Für kaum eine Truppe kam die verfrühte Winterpause so gelegen, wie für den BV Rentfort. Alles andere als rund lief es beim Bezirksligaabsteiger. Extrem inkonstant präsentierte sich die Truppe von Trainer Marc Schäfer. Im letzten Spiel der Hinserie setzte es eine überraschende Derbyniederlage bei Adler Ellinghorst. Dadurch mussten die Aufstiegsambitionen erst einmal ad acta gelegt werden. In der Winterpause sortierte man sich an der Hegestraße neu. Vier Spieler kehrten dem Verein den Rücken zu (Averesch, Helten, Brom, Dörnemann). Demgegenüber stehen drei Neuzugänge (Hochstetter, Peschke, Jansen). In der Vorbereitung zeigten die Rentforter teilweise ansprechende Leistungen. Im Team scheint es zu stimmen. Nun geht es darum, einen guten Start ins neue Jahr zu erwischen und somit eine gute Grundlage für eine bessere Rückrunde zu legen.

Der BVR ist am kommenden Sonntag bei der Zweitvertretung vom SSV Buer zu Gast. Bekannterweise gab es diese Partie ja bereits zweimal in dieser Spielzeit. Beim ersten Durchlauf wurde das Spiel an der Hegestraße allerdings eine knappe Viertelstunde vor dem Ende abgebrochen. Grund war damals das Wetter. Das Wiederholungsspiel konnten die Rentforter mit 1:0 gewinnen.

Die Gelsenkirchener gingen mit einer sehr guten Verfassung in die Pause. So sammelte Buer in den letzten vier Spielen ganze zehn Punkte und konnte unter anderem bei der SG Preußen Gladbeck gewinnen. Ob die Gelsenkirchener diese Form konservieren konnten bleibt abzuwarten. Es wird mit Sicherheit eine interessante Partie, die für den BV Rentfort bereits relativ wegweisend werden könnte.

Anstoß: 13.15 Uhr

Hinspiel: 0:1

SG Preußen (4.) - Wacker Gladbeck (9.)

Der amtierende Gladbecker Hallenstadtmeister empfängt am kommenden Sonntag den Neunten der Kreisliga A zum Derby. Wacker Gladbeck ist ab 15 Uhr bei der SG Preußen am Jahnplatz zu Gast. Die Preußen wollen die gute Hinrunde noch toppen und nochmal ein Wörtchen im Kampf um den Bezirksligaaufstieg mitreden. Für Wacker geht es darum den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu halten und womöglich noch ein, zwei Plätze gutzumachen.

Preußen rangiert nach der Winterpause auf dem vierten Tabellenplatz, der Rückstand auf den Aufstiegsplatz beträgt sieben Zähler, wobei die Truppe von Trainer Dennis Wroblewski noch eine Partie weniger absolviert hat als die Zweitvertretung vom SV Zweckel.

Für beide Mannschaften verlief die Winterpause nicht gerade optimal. Zwar konnte die SGP, wie bereits erwähnt, den Hallenstadtmeisterschafttitel bejubeln, doch aufgrund der Wetterlage konnte man kein einziges Testspiel absolvieren und musste mit den Trainingseinheiten immer wieder ausweichen. Ähnlich erging es Wacker, wobei die Truppe um das Trainerduo Gomes/Kawohl Spiele durchführen konnte. Unter anderem siegte man gegen die DJK Alemannia Gladbeck mit 6:3.

Für die Partie am Sonntag sind die Preußen klar favorisiert. Mit Alexander Goronczy (SSV Buer) und Marc Grabowski (SV Altendorf-Ulfkotte) konnte man sich nochmals verstärken. Doch bereits im Hinspiel machte Wacker der SGP das Leben schwer. Am Ende siegten die Preußen knapp mit 1:0.

Anstoß: 15 Uhr

Hinspiel: 1:0

VfB Kirchhellen (11.) - FC Gladbeck (12.)

Der Tabellenelfte VfB Kirchhellen empfängt am ersten Spieltag der Rückrunde den Zwölften FC Gladbeck. Die beiden Bezirksligaabsteiger blieben in der Hinserie ein wenig hinter den Erwartungen zurück. Zwar hatte kaum einer damit gerechnet, dass Kirchhellen oder der FC Gladbeck um den direkten Wiederaufstieg mitspielen würde, allerdings waren für beide Vereine ein Platz im gesicherten Mittelfeld das Ziel. Der Abstand auf die Abstiegsränge ist zwar komfortabel, doch sowohl Kirchhellen, als auch der FC haben andere Ansprüche und wollen dementsprechend eine bessere Rückrunde absolvieren. Die Bottroper konnten sich im Verlauf der Hinserie steigern und haben nach einigen Startschwierigkeiten aktuell 17 Zähler auf dem Konto. Der FC Gladbeck konnte bisher 15 Punkte sammeln (hat allerdings eine Partie weniger absolviert), sprich mit einem Sieg am Sonntag in Kirchhellen könnte der FC einen Sprung nach vorne in der Tabelle machen.

Beiden Klubs machte das Wetter in der Vorbereitung auf die Rückrunde einen Strich durch die Rechnung, man wusste sich aber mit anderen Trainingsmethoden zu helfen. In einem Testspiel gegen die Zweitvertretung des BV Rentfort spielte der FC 2:2-Unentschieden.

Es ist mit einer engen und umkämpften Partie zu rechnen, bei der aktuell keines der beiden Teams in der Favoritenstellung steht, es ist vielmehr ein Duell auf Augenhöhe.

Anstoß: 15 Uhr

Hinspiel: 1:2

SV Zweckel II (1.) - Adler Ellinghorst (15.)

Der Herbstmeister der Kreisliga A, der SV Zweckel II, trifft zum Rückrundenauftakt auf den Tabellenvorletzten Adler Ellinghorst. Bei beiden Teams hat sich in der Winterpause einiges getan. Sowohl bei den Zweckler, als auch die Ellinghorster steht ein neuer Mann an der Seitenlinie. Andreas Albersmann übernahm die Zweitvertretung des SVZ von Marc Bahl, der bekanntlich als Co-Trainer von Günther Appelt bei der ersten Mannschaft aktiv ist. Bei den Adlern folgte auf Miguel Pereira ein alter Bekannter. Peter Zültzke ist verantwortlich für die Mission Klassenerhalt im Kröger-Park.

Die Ausgangspositionen sind klar verteilt. Die Zweckler gehen als haushoher Favorit in die Auftakt-Partie des neuen Jahres. Alles andere als ein deutlicher Sieg im ersten Spiel von Neu-Coach Albersmann wäre eine Sensation. Jedoch haben die Adler gezeigt, dass sie für eine Überraschung gut sind. So besiegte man im letzten Spiel der Hinserie den BV Rentfort mit 2:1. Für die Zültzke-Elf geht es ab sofort darum jeden möglichen Punkt mitzunehmen, um am Ende der Saison die Klasse zu halten. Die Zweckler sind auch nach dem Trainerwechsel Aufstiegskandidat Nummer eins und wollen in der nächsten Saison in der Bezirksliga spielen.

Das Hinspiel verlief einseitig, auch wenn die Adler sogar in Führung gingen. Am Ende stand ein deutlicher 5:1-Erfolg der Grünhemden aus Zweckel zu Buche.

Anstoß: 15 Uhr

Hinspiel: 5:1

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A:

DJK TuS Rotthausen II (10.) - SuS Beckhausen (7.) 

SC Hassel II (14.) - Preußen Sutum II (6.)

Genclerbirligi Resse (16.) - Westfalia Buer (13.)

SV Horst-Emscher II (5.) - SC Schaffrath (2.)

 

Zur Tabelle!

 

Kreisliga A - Gruppe 2

Die Partien in dieser Kreisliga A2:

Teutonia Schalke (6.) - BV Rentfort II (14.)

DJK TuS Rotthausen (4.) - Eintracht Erle (11.) 

Spfr. Gelsenkirchen (5.) - Westf. Gelsenkirchen (9.)

Erler SV (12.) - BW Gelsenkirchen (3.)

SpVgg. Erle (8.) - Middelich-Resse (13.)

Preußen Sutum (10.) - SV GE-Hessler II (16.)

ETuS Bismarck (2.) - Union Neustadt (15.)

SG Eintr. Gelsenkirchen (1.) - Firtinaspor Gelsenkirchen (7.)

 

Zur Tabelle!

 

Kreisliga B - Gruppe 1

VfL Resse (15.) - DJK Alemannia (16.)

Absoluter Abstiegskampf erwartet den Amateurfußballfan am kommenden Sonntag bei der Partie VfL Resse gegen DJK Alemannia Gladbeck. Der Tabellenfünfzehnte Resse trifft auf die rote Laterne der Liga, die DJK Alemannia Gladbeck. Während die Hausherren aus Resse in der Hinrunde schon sechs Punkte ergattern konnten, hat Alemannia um Trainer Arkadius Piekorz in der Hinserie nur einen einzigen Zähler geholt. So stehen der DJK weiterhin schwere Zeiten entgegen. Zwar hat Piekorz die Mannschaft quasi komplett erneuert, aber die Vorbereitungsspiele liefen, zumindest den Ergebnissen nach noch nicht so erfolgreich. Zwischen den vielen Spielabsagen aufgrund des Schnees, konnten die Gladbecker zwei Testspiele bestreiten: gegen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker verlor die DJK mit 1:2 und gegen den A-Ligisten Wacker Gladbeck unterlag man mit 3:6.

   Dennoch ist für Alemannia am Wochenende der erste Dreier der Saison drin, denn Resse konnten in der Hinserie auch erst zwei Spiele für sich entscheiden und gewannen unter anderem das Hinspiel gegen die DJK nur knapp mit 4:3.  Fakt ist, die Alemannia steht in der Pflicht und muss punkten um eine reele Chance auf den Nichtabstieg zu bewahren. 

 Anstoß: 15 Uhr

Hinspiel: 4:3

SG Preußen II (7.) - Wacker Gladbeck II (14.)

Zum Rückrundenauftakt gibt es am Jahnplatz in Gladbeck gleich zwei Derbys. Neben den Erstvertretungen treffen auch die beiden Reserveteams von Preußen Gladbeck und Wacker Gladbeck aufeinander. Für beide Mannschaften lief die Hinrunde weniger erfolgreich: die SGP beendete die Hinrunde auf dem siebten Tabellenplatz, obwohl die Mannschaft schon vor Beginn der Saison von der Meisterschaft träumte. "Wir haben, wie schon so oft, einige Punkte unnötig liegen gelassen, denen wir jetzt hinterherlaufen müssen. Ich sehe aber sehr positiv nach vorne. Wir konnten uns in der Winterpause nochmals verstärken", erzählt SGP-Coach Michael Sandmann gegenüber Auf´m Platz.

   Bei Wacker lief es noch weniger rund als bei den Preußen. Das Team von Trainer Sascha Reimann wurde 14. und verlor von 15 Spielen satte 12. Nicht umsonst war Reimann im Laufe der Hinrunde des Öfteren mal nicht gut auf seine Mannschaft zu sprechen.

   Doch jetzt gilt es zum Rückründenstart alles das, was in der Hinrunde passiert ist, abzuhaken und die ersten Punkte im Kampf um einen passablen Tabellenplatz zu erreichen.

Anstoß: 13.15Uhr

Hinspiel: 3:0

VfB Kirchhellen II (3.) - FC Gladbeck II (5.)

Die Kleeblätter hatten zum Abschluss der Hinrunde unfreiwillig spielfrei. Die Partie des FC Gladbeck II bei SG Preußen II wurde abgesagt, die Kirchhellener hingegen waren im letzten Spiel im Jahr 2012 aktiv und das erfolgreich: Mit sage und schreibe 11:1 gewann das Team von Trainer Timo Bachmeier gegen das Tabellenschlusslicht Alemannia Gladbeck, wodurch die Bottroper in der Tabelle an den FC'lern vorbeizogen.

   Der FC wurde zudem vom TSV Feldhausen überholt, so dass die FC-Reserve als Tabellenfünfter in das Verfolgerduell gegen den VfB geht. Der Sieger dieser Partie kann sich an die Fersen vom aktuellen Tabellenzweiten VfL Grafenwald heften. Aufgrund des Heimrechts und der guten Heimbilanz (erst eine Niederlage) gehen die Kirchhellener als leichter Favorit in das Spiel, doch das Team von der Roßheidestraße kann an guten Tagen gegen jeden Gegner bestehen. 

Anstoß: 13.15 Uhr

Hinspiel: 3:0

TSV Feldhausen (4.) - SuS SB Gladbeck (8.)

Die erste Partie des neuen Jahres steigt für SuS SB Gladbeck am kommenden Sonntag beim TSV Feldhausen. Es ist das Duell zwischen dem Tabellenvierten und dem Achten. Die beiden Teams trennen aktuell nur zwei Zähler. Mit einem Sieg könnten die Gladbecker also an Feldhausen vorbeiziehen und direkt mal einen Sprung in der Tabelle machen.

Schwarz-Blau Coach Gürsel Duygulu hatte in der Winterpause als Ziel ausgegeben, nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und den Anschluss an die oberen Plätze wieder herzustellen. Am letzten Spieltag der Hinserie musste man sich beim VfL Grafenwald mit 0:4 geschlagen geben. Duygulu war mit der Leistung seiner Truppe damals aber nicht unzufrieden: „In der ersten Halbzeit haben wir eine gute Leistung gezeigt, im zweiten Abschnitt war es dann zu wenig. Wir sind aber auf einem guten Weg“. Diesen guten Weg wollte man in der Winterpause fortsetzen und hat sich intensiv auf die Rückrunde vorbereitet. Nun wollen die Schwarz-Blauen nochmal angreifen.

Im Hinspiel gab es ein ärgerliches 3:3-Unentschieden aus Gladbecker Sicht. So musste man in der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen. Nun will man mit einem Sieg in Feldhausen den Abstand nach oben ein wenig verkürzen und gut in die Rückrunde starten.

Anstoß: 15 Uhr

Hinspiel: 3:3

VfL Grafenwald (2.) - Adler Ellinghorst II (13.)

Zu Beginn der Rückrunde wartet auf die Elf von Trainer Juan Perez ein schwerer Gegner: Die Ellinghorster Zeitvertretung ist zu Gast beim VfL Grafenwald. Nach einer langen Vorbereitung mit mehr oder weniger guten Ergebnissen (zwei Niederlagen, ein Sieg) wollen die Adler gut in die Rückrunde starten und damit dem Kampf gegen den Abstieg entkommen. "Das ist mein Anspruch", erzählt Juan Perez.

   Nun sind die Rothemden beim VfL Grafenwald zu Gast, gegen welche man am ersten Spieltag im August mit 1:3 verlor. Grafenwald spielte eine starke Hinrunde und belegt mit fünf Zählern Vorsprung den zweiten Tabellenplatz, der am Ende der Saison allerdings auch Aufstieg bedeutet. Die Meisterschaft scheint jedoch derzeit in unerreichbarer Nähe. Sieben Punkte Rückstand sind es auf Resse II, doch mit drei Punkten und einem gleichzeitigen Patzen von Resse würde sich dieser ganz schnell verringern und es ist wieder alles möglich.

Anstoß: 15 Uhr

Hinspiel: 3:1

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B:

Wacker Bismarck II (10.) - Hansa Scholven (6.)

Arminia Hassel (11.) - Viktoria Resse II (1.)

BV Horst-Süd (9.) - SuS Beckhausen II (12.)

 

Zur Tabelle!

 

Kreisliga B - Gruppe 2

GW Heßler (5.) - SG Preußen III (15.) 

Zum Rückrundenauftakt wartet auf die dritte Mannschaft von SG Preußen Gladbeck eine schwere Aufgabe: Die Elf von Trainer Heiner Wroblewski ist beim Tabellenfünften GW Heßler zu Gast, gegen den es im Hinspiel eine 1:3-Niederlage setzte. 

   Heßler liegt in der Heimtabelle sogar auf Rang Drei und kassierte erst eine Niederlage. Auf heimischen Geläuf trafen die Grün-Weißen bereits 34 Mal und das in nur acht Partien. Die Wroblewski-Elf hat bislang in acht Auswärtspartien vier Punkte sammeln können. Der einzige Sieg auf fremden Terrain gelang dabei bei Adler Feldmark, dem aktuellen Tabellensiebten (7.).

   Doch im einzigen Testsspiel der Vorbereitung gelang der SGP ein 3:2-Erfolg über Erler SV 08 und so werden die Schwarz-Gelben zumindest mit etwas Selbstvertrauen in die Partie gehen!

Anstoß: 15 Uhr

Hinspiel: 3:1

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B:

Adler Feldmark (7.) - FC Zrinski (14.) 

Spfr. Bulmke (16.) - Firtinaspor Gelsenkirchen II (11.) 

SpVgg. Erle II (12.) - SSV/FCA Rotthausen II (8.)

Falke Gelsenkirchen (4.) - Westf. Gelsenkirchen II (13.)

Arminia Ückendorf (1.) - VfB Gelsenkirchen (6.)

Wacker Bismarck (3.) - Spfr. Haverkamp (10.)

ETuS Gelsenkirchen (2.) - VfL Grafenwald II (9.)

 

Zur Tabelle!

 

Kreisliga C - Gruppe 1

Die Partien in der Kreisliga C1:

Adler Ellinghorst III - SuS Rosenhügel

BV Rentfort III - SC Schaffrath II

Arminia Hassel II - SW Buer-Bülse

TSV Feldhausen II - SuS SB Gladbeck II

VfL Grafenwald III - VfB Kirchhellen III

Anadolusport Gelsenkirchen - GSK Gladbeck

Genclerbirligi Resse II -> Spielfrei

FC Horst -> Spielfrei

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Gummipuppenfreund (Freitag, 01 März 2013 17:40)

    Freue mich am Sontag endlich wieder W.Jungnickel zuschauen zu duerfen, hab gehoert das Training am Do soll komplett auf ihn zugeschnitten worden sein, was seine herausragende Rolle einmal mehr unterstreicht. Wird wohl nicht allzu viel zu holen zu sein fuer die adler, aber wer weiß. kommt drauf an ob der boettcher den jungnickel in den griff bekommt.

  • #2

    Olic (Freitag, 01 März 2013 22:53)

    Boettcher ist technisch einer der besten Spieler die Adler je hatte ..leider ist er noch nicht spielberechtigt, so wird jungnickel freie bahn haben ...Tipp. 3:0 ,2x Jungnickel ,1x Trampe

  • #3

    Rudi (Samstag, 02 März 2013 00:41)

    Wer oder was ist eigentlich Jungnickel??

  • #4

    Fatih Albuz (Samstag, 02 März 2013 01:40)

    Allemannia wird SIEGEN!! mit die 2 Semmo brüder die machen das schon..
    super spieler CAPITÄN top spieler hat nix zu suchen bei allemannia könnte locker weiter oben spielen

    viel glück euch fatih aus brauck