5 Fragen an ... Michael Sandmann

Nicht wenige Experten hatten die Zweitvertretung der SG Preußen Gladbeck vor der Saison als Aufstiegskandidat in der Kreisliga B auf dem Zettel. Das Team von Michael Sandmann steht momentan aber nur auf dem siebten Tabellenrang, der Rückstand auf Platz zwei beträgt satte acht Punkte. Auf'm Platz sprach mit dem Preußen-Coach über die aktuelle Situation und über seine Zukunft. Auch zum aktuell wohl meist diskutiertem Thema im Gladbecker Fußball, der Kunstrasenplatz-Vergabe an die SGP, nahm Sandmann Stellung.

5 Fragen an...

Michael Sandmann, Trainer SG Preußen Gladbeck II

Auf'm Platz: Hallo Michael, mit 26 Punkten rangiert ihr aktuell auf dem siebten Tabellenplatz der Kreisliga B. Vor der Saison hatten euch nicht wenige Experten als einer der Aufstiegsanwärter auf dem Zettel. Wie fällt dein bisheriges Fazit aus?

Sandmann: Wir haben, wie schon so oft, einige Punkte unnötig liegen gelassen, denen wir jetzt hinterherlaufen müssen. Ich sehe aber sehr positiv nach vorne. Wir konnten uns in der Winterpause nochmals verstärken. Die Mannschaft war am Anfang sehr euphorisch was den Aufstieg anging. Nun haben wir aufgrund des Hinrundenverlaufs aber den Kopf wieder frei. So können wir die Rückrunde starten und ohne Druck agieren.

 

Auf'm Platz: Der Rückstand auf den zweiten Platz (VfL Grafenwald, d.Red.) beträgt momentan acht Zähler. Geht da in der Rückrunde noch etwas in Richtung Aufstieg?

Sandmann: Ich glaube, dass Viktoria Resse II aufsteigen wird. Grafenwald ist schon sehr weit weg. Wir werden versuchen in der Rückrunde unsere Spiele positiv zu gestalten und hoffen auf Ausrutscher unserer Gegner, die in der Tabelle über uns stehen.

 

Auf'm Platz: Die Vorbereitung auf die Rückrunde lief wetterbedingt nicht optimal. Konntet ihr euch trotzdem zufriedenstellend auf die kommenden Aufgaben vorbereiten?

Sandmann: Natürlich hat uns das Wetter genauso beeinträchtigt wie alle anderen auch. Wir hatten ein Testspiel und zwei Hallenturniere, die wir beide als Turniersieger verließen. Wir sind fit und freuen uns auf das erste Spiel im neuen Jahr.

 

Auf'm Platz: Zum Abschluss darf natürlich das aktuell wohl meist diskutierte Thema im Gladbecker Fußball nicht fehlen: Nach der Saison bekommt die SG Preußen einen Kunstrasenplatz. Wie stehst du zu der Vergabe?

Sandmann: Ich habe keinen Einfluss auf solche Entscheidungen, freue mich aber über den neuen Belag. Für die anderen Vereine ist es natürlich ärgerlich. Aber ich glaube, dass man sich in der heutigen Zeit auch auf Kreisebene von Ascheplätzen trennen sollte. Ich hoffe, dass auch unsere Nachbarvereine irgendwann in den Genuss des Kunstrasens kommen.

 

Auf'm Platz: Wirst du vom neuen Belag auch noch etwas haben, sprich wirst du auch in der kommenden Saison bei der SG Preußen aktiv sein?

Sandmann: Diese Frage kann ich mit Ja beantworten. Heißt, ich werde auch in der nächsten Saison für die SG Preußen II an der Seitenlinie stehen.

 

Wir bedanken uns bei Michael Sandmann für das Gespräch und

wünschen ihm und der SG Preußen Gladbeck II noch viel Erfolg in dieser Saison!


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Rolf (Donnerstag, 28 Februar 2013 18:57)

    Hey jungs sagt mal .. An welchen tagen trainiert die 2te und um wieviel uhr?

  • #2

    Sebastian (Donnerstag, 28 Februar 2013 20:03)

    Meinen Sie vom SgP?

  • #3

    Rolf (Donnerstag, 28 Februar 2013 22:44)

    Ja die zweite von SG Preußen Gladbeck ;-)

  • #4

    Sebastian (Samstag, 02 März 2013 22:34)

    Mittwochs und freitags von 19:30 bis 21:00 uhr..