Peter Stadtmann unterstützt das Projekt KINDER HELFEN HELDEN ZU MACHEN

Nach einem erfolgreichen Turnier im Februar des vergangenen Jahres, rollt auch in diesem Jahr wieder der Ball für den guten Zweck. Am 2.6.2013 heißt es KINDER HELFEN HELDEN ZU MACHEN. Die Mini-Rhenanen des Jahrgangs 2006 sind zum zweiten Mal Gastgeber, wenn in der Dieter-Renz-Halle der Ball wieder für den guten Zweck rollt. Die fußballbegeisterten Minikicker laden ihre Sportkameraden Bottroper und Oberhausener Bambini-Mannschaften erneut zu einem sportlichen Leckerbissen.

In diesem Jahr hat sich Organisator Marco Langnickel, der sich zur beratenden Unterstützung den B&C-Verlag um Dennis Bröhl und Holger Czeranski ins Boot geholt hat, entschlossen, eine lokale Organisation zu unterstützen. Schnell stand fest, dass der Gesamterlös, der von der Sparkasse Bottrop gesponserten Veranstaltung den Bottroper Werkstätten zu Gute kommen wird.

Mit dem Erlös der Wohltätigkeits-Veranstaltung soll im Jahr 2014 die Teilnahme geistig behinderter Menschen an den Special Olympics ermöglicht werden. Die Mitarbeiter der Diakonie Gladbeck-Bottrop-Dorsten organisieren zusammen mit den Bottroper Werkstätten regelmäßig die Teilnahme an einem beeindruckenden Sport-Event, eigens für Menschen mit geistiger Behinderung. „Eine Teilnahme ist jedoch stets mit enormen Kosten verbunden, die durch die Diakonie nicht aus eigener Kraft bewältigt werden können. Daher sind die Sportler der Bottroper Werkstätten auf Unterstützung angewiesen“, so Holger Czeranski vom B&C-Verlag, der bereits zum zweiten Mal mit Rat und Tat zur Seite steht. Aufgrund fehlender finanzieller Unterstützung im Jahr 2012 konnte eine Teilnahme an den Special Olympics in München nicht realisiert werden. Für Organisator Marco Langnickel war somit schnell klar: es muss alles getan werden, damit die geistig behinderten Sportler im Jahr 2014 in Düsseldorf wieder mit dabei sein können.

Spendenübergabe an die Kinderkrebshilfe im letzten Jahr.
Spendenübergabe an die Kinderkrebshilfe im letzten Jahr.

„Ein Sport-Event wie die Special-Olympics lässt Menschen mit geistiger Behinderung wieder in die Mitte unserer Gesellschaft rücken. Eine Teilnahme an dieser Veranstaltet lässt die behinderten Menschen einmal erleben, wie es ist ein Held zu sein. Ein Gefühl, das den Sportlern oftmals ein Leben lang Kraft und Ausdauer für den oftmals schwierigen Alltag gibt.

Die Rhenanen-Kinder des Jahrgangs 2006 wollen den geistig behinderten Menschen helfen. Sie wollen helfen, Helden zu machen“, erläutert Langnickel.

Auch in diesem Jahr hat man sich einiges einfallen lassen, um den 2.6.2013 zu einem erfolgreichen Budenzauber werden zu lassen.

Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Bernd Tischer werden von 10 bis 18 Uhr insgesamt 16 Kinder-Mannschaften in zwei Turnier-Blöcken auf Torejagd gehen und die Dieter-Renz-Halle mit unbeschwertem und temporeichen Fußball zum Kochen bringen.

Auch rund um die Dieter-Renz-Halle wird den Aktiven und Besuchern einiges geboten. Neben einer Trike-Rundfahrt und einem großen Spendenlauf im Jahnstadion wird es noch weitere spannende und interessante Highlights geben, die diesen Tag nicht nur für die Kinder zu einem aufregenden Tag werden lassen.

Zauberer und Clown Liar
LIAR ist diesmal mit dabei.

Neben der Free Moving Union, einem Free-Running-Ensemble aus Gladbeck, wird auch der Clown-Zauberer LIAR mit seinem einzigartigen Showprogramm die Zuschauer begeistern... um nur ein paar Highlights dieser Veranstaltung zu nennen. Auf für das leibliche Wohl der Zuschauer und Aktiven ist reichlich gesorgt.

Abgerundet wird das Turnier mit einer großen Tombola, die auch dieses Jahr wieder mit attraktiven Hauptpreisen lockt.

Marco Langnickel hofft auch in diesem Jahr wieder viele Zuschauer in der Dieter-Renz-Halle begrüßen zu dürfen.

Unmittelbar nach dem Fußball-Turnier startet auch schon das nächste Benefiz-Event. Am 14.6.2013 heißt es wieder ordentlich Runden um die Alte Apotheke drehen. Stolz präsentieren die Kinder der Rhenanen-Bambinis ihr Brustlogo „Bottrop Beweg Dich“. Damit wollen sie nicht nur auf die Veranstaltung aufmerksam machen, sondern signalisieren gleichzeitig, dass auch die von Marco Langnickel und Robert Buks trainierten Minikicker ihren Beitrag leisten wollen, Runde für Runde Gutes zu tun. Auch Peter Stadtmann, Inhaber der Alten Apotheke war spontan bereit seinen Beitrag zu leisten und half tatkräftig bei der neuen Turnier-Ausstattung der Jung-Rhenanen mit. „Ich freue mich immer sehr, wenn Bottroper Bürger so großes soziales Engagement zeigen. Das unterstütze ich immer gerne“, so Peter Stadtmann.

Dennis Bröhl, Marco Langnickel, Apotheker Peter Stadtmann und Holger Czeranski (alle hinten) mit den Bambini-Kicker des SV Rhenania.
Dennis Bröhl, Marco Langnickel, Apotheker Peter Stadtmann und Holger Czeranski (alle hinten) mit den Bambini-Kicker des SV Rhenania.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0