Bekommt VfB Bottrop nächsten Kunstrasen?

Gefühlt gibt Bottrop bei der Vergabe von Kunstrasenplätzen anscheinend neuerdings Vollgas. Denn nur wenige Monate nach Fertigstellung des letzten Kunstrasenplatzes (Fortuna)  steht für 2014 ein erneuter Umbau an und der Betriebsauschuss Sport- und Bäderbetrieb hat in seiner Sitzung am Freitag die aktuellen Ascheplätze bewertet. Demnach hätte nach aktuellem Stand der VfB Bottrop die größte Chance, den nächsten Kunstrasenplatz zu bekommen. Die weitere Reihenfolge: Batenbrock, Kirchhellen, Paßstraße, Welheim, Vonderort, Weywiesen, Ebel, Neustraße, Welheimer Mark und Feldhausen. Noch ist aber nichts endgültig entschieden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 36
  • #1

    Kritiker (Samstag, 23 Februar 2013 11:53)

    Wieso VFB? Gönne ihnen zwar den Kunstrasenplatz, aber die haben den mit Abstand besten Rasenplatz in Bottrop mit dem Jahnstadion. Sicher, die spielen am höchsten in Bottrop, aber auf der Anlage ist auch nur der VFB aktiv.Warum nimmt man nicht erst den Volkspark? Da spielen 2 Vereine, der eine davon in der Bezirksliga oben mit. Viel mehr Spieler, darunter viele Kinder nutzen diese Anlage im Vergleich zu der des VFB. Da erschließt sich mir der Sinn, erst den VFB mit Kunstrasen auszustatten. Ich hoffe, dass da nicht wegen der sportlichen Situation der ersten Mannschaft entschieden wird. Fände es sehr ungerecht, vorallem gegenüber der 2 Vereine, die im Volkspark aktiv sind. Vielleicht wird die Entscheidung nochmal überdacht.

  • #2

    vfb'er (Samstag, 23 Februar 2013 12:14)

    Es ist ja noch nichts endgültig entschieden. Es wird angeblich nach "Punkten" bewertet, die wohl in der Liga erreicht werden.. hab es aber auch nur kurz aufgeschnappt.

    Fakt ist, dass wir einen super Rasen haben, der allerdings sehr oft gesperrt ist und mit den Spielen der Schalke Amateure und den Speerwerfen zusätzlich beansprucht wird.

    Dass unsere Erste nun in der Landesliga spielt und das erfolgreich darf man ja auch nicht ganz außer Acht lassen.. mal sehen wann die endgültige Entscheidung kommt.

  • #3

    ... (Samstag, 23 Februar 2013 12:23)

    die sollen mal langsam gas geben

  • #4

    An den Kritiker (Samstag, 23 Februar 2013 12:24)

    VfB hat 14 Jugendmannschaft.
    Erst forschen dann sprechen Herr Kritiker.
    Die haben es am meisten Verdient. Machen ein super Jugendarbeit.
    Was ist denn im Volkspark? Heute 6 Jugendmannschaften nächste saison vielleicht nur noch 2, wie es schon immer so war.

  • #5

    matuschka (Samstag, 23 Februar 2013 12:26)

    Für den VfB sprechen sehr viele Kriterien.
    14 Jugendmannschaften, klassenhöchte Mannschaft im Seniorenbereich, viele Schulveranstaltungen, Sportunterricht.
    Einzig die Kirchellener könnten noch gleichwertige Argumente hervorbringen.
    Für die restlichen Vereine sehe ich erst einmal schwarz.
    Auch für Batenbrock, auch wenn dort 2 Vereine spielen. Dafür ist das ganze dort nicht genug gefestigt. wer weiß, was da in 1-2 Jahren los ist.

  • #6

    fragender (Samstag, 23 Februar 2013 13:25)

    umso mehr gelder jetzt schon in die größeren vereine oder wo mehr vereine spielen ! investiert wird umso kleiner und kaputter werden die restlichen vereine,warum gibt man vereinen keine chance sich neu aufzustellen ? die vereine die vorne liegen besitzen jeweils schon schöne anlagen,geht die stadt nun darauf aus diese zu erweitern bzw zu verschönern und den rest am langen arm zu verhungern lassen,ich weiss es nicht aber es sieht verdammt so aus!

  • #7

    Kritiker (Samstag, 23 Februar 2013 14:00)

    Laut Fussball.de, stellen sowohl DSB, als auch BRK insgesamt 12 Mannschaften. Es stehen also 24 Mannschaften im Volkspark auf dem Platz!

  • #8

    Kai (Samstag, 23 Februar 2013 14:07)

    Vfb hat ne scheiß jugend die sind nur an erster stelle weil fie erste so hoch spielt sonsz nix! Und das ist ne Sauerei. Vorher haben die mannschaften mit den meisten Mannschaften den platz bekommen. Und da wäre 1911 mit der super Jugendarbeit ja wohl vorne schlieslich stellen 1911 rhenania fortuna und fuhlenbrock die besten jugendmannschaften aus bottrop.

    Und das die schalker Amateure bei euch spielen seit ihr doch selbst schuld hat euch ja keiner zu gezwungen.

  • #9

    Wöller (Samstag, 23 Februar 2013 14:10)

    Dem Leser ist vielleicht aufgefallen, das der VfL aus Grafenwald in der Rangliste nicht vorkommt.
    Auch in Grafenwald gibt die Stadt Gas beim errichten eines Kunstrasenplatzes. Hier wir voraussichtlich der nächste Kunstrasenplatz gebaut. Finanziert überwiegend vom Bergbau.

  • #10

    Libo (Samstag, 23 Februar 2013 14:22)

    Der Platz in Grafenwald wird gar nicht genannt? Da hab ich doch schon Pläne diesbezüglich gesehen!
    Feldhausen sollte komplett geschlossen werden, haben aber nochmal eine Schonfrist bekommen:Sie müssen bis -ich glaube 2016- ordentlich Jugendarbeit nachholen, um überhaupt den Ascheplatz zu retten!

  • #11

    1911er (Samstag, 23 Februar 2013 14:41)

    Den Kunstrasen in 2025 könnt ihr behalten. Brauchen kein Sandhausen.

  • #12

    User (Samstag, 23 Februar 2013 15:20)

    Der Platz in Grafenwald taucht deshalb nicht auf, weil er nicht in städtischer Hand ist, sondern eine vereinseigene Anlage ist.

  • #13

    Jugendexperte (Samstag, 23 Februar 2013 15:36)

    Also am meisten verdient hätten es Kirchhellen sowie der VfB. Einer der sich aktuell mit der Jugendsituation in Bottrop beschäftigt weiß, dass der VfB Bottrop und Kirchhellen gemeinsam mit BWF, Rhenania und Fortuna in der Jugend in Bottrop führend sind. BRK und Dostlukspor haben zwar zusammen 24 Mannschaften, aber ob das mittelfristig- bzw. langfristig so weiter läuft kann man aktuell nicht sagen, da das dort noch nicht gefestigt ist. Vorallem hat bei BRK die Janni als Jugendleiterin aufgehört, mal sehen wie sich das da Entwickelt. Zudem spricht für das Jahnstadion die Dioxin-Asche, die spätestens in zwei Jahren entfernt werden müsste, und somit ein Umbau unausweichlich ist.
    Das die VfB Jugend "scheiße" sei, kann ich definitiv nicht bestätigen, ganz im Gegenteil. Die Enticklung am Jahnstadion ist sehr positiv, man hat höchstwahrscheinlich am Saisonende drei Teams in der Leistungsklasse, zudem ab der C-Jugend durchgängig besetzte Jahrgänge. Ob nun in Kirchhellen oder am Jahnstadion, dort geht man das geringste Fehlinvestitionsrisiko ein.

  • #14

    Dirk Müller (Samstag, 23 Februar 2013 16:22)

    Ganz große Klasse ist der Platz an der Paßstraße. Ich glaube die Anlage ist ja bestimmt seit 1944 nicht mehr saniert worden.

  • #15

    Forscher (Samstag, 23 Februar 2013 16:23)

    Habe mal beim VFB Kirchhellenn nachgesehen... 14 Jugendmannschaften, 3 Seniorenmannschaften, Alte Herren Ü32,Ü40, Ü50... Was man bedenken sollte ist, dass diese Mannschafen auch wirklich jedes Wochenende antreten und nicht nur auf irgendeinen Meldebogen vorhanden sind. Somit steht für mich der VFB Kirchhellen an erster Stelle und sonst kein Verein.

    Mit sportlichen Gruß

  • #16

    Anti 1911er (Samstag, 23 Februar 2013 16:43)

    weywiesen und kunstrasen? das ich mich nicht kaputt lache! jeder andere verein hätte vor den 11ern einen neuen platz verdient. machen nur blödsinn in der jugend und dann noch einen neuen kunstrasen, bloß nicht. sollen erstmal einen neuen vernünftigen jugendvorstand wählen und ihre hausaufgaben machen. danach in ca. 50 jahren wieder mal anfragen.

  • #17

    Bottroprulez (Samstag, 23 Februar 2013 17:00)

    Wenn die BSA Batenbrock den kunstrasen bekommt werden es in der zukunft sicherlich viel mehr mannschaften werden als 24, dass könnt ihr mir glauben

  • #18

    Meister Joda (Samstag, 23 Februar 2013 17:11)

    Wenn gewusst ich hätte, plädieren ich würde für SSV 51 oder Vonderort. Da geprüft die haben, Dioxin gefunden wurde auf allen Aschplätze. Fussball sich nicht lohnen mehr, werden alle JediRitter, sonst krank die Kinder werden. Dann lieber die haben einen krummen Daumen.

  • #19

    zu 17 (Samstag, 23 Februar 2013 17:55)

    Wenn in Batenbrock statt der Asche ein.Kinstrasen kommen würde, würde dies nicht die Kapazität der Anlage erhöhen, da 24 Mannschaften bereits eine vollständige Auslastung für ein gescheites Training ist. Also mehr geht da glaub ich nicht, es sei denn man nutzt den Rasenplazt, aber in dessen Zustand würde ich da nur einmal ib der WocheTrainieren lassen, oder man baut den Naturrasen zu einem Kunstrasen um, das wäre sinnvoller.

  • #20

    Pandi (Samstag, 23 Februar 2013 18:05)

    Batenbrock! (;
    Sollte ein Kunstrasen bekommen! 24 Teams von 2 Vereinen! Sobald der Platz da ist werden es noch mehr! ;)

  • #21

    Skywalker's Luke (Samstag, 23 Februar 2013 18:13)

    Recht hat er der Joda!
    Unsere Kinder nicht spielen sollten auf verseuchtem Geläuf!

  • #22

    frage (Samstag, 23 Februar 2013 18:28)

    War es nicht mal so das der Ascheplatz bei VfB als ausweichparkplatz für Großveranstaltungen vorgesehen war ?

  • #23

    Wachter83 (Samstag, 23 Februar 2013 19:37)

    Ich hau jetzt mal ein rein.
    Na wieviel Geld ist da wieder geflossen? Jetzt kommt mir nicht" mit Geld hat das nichts zu tun" . Last ruhig die kleinen Vereine aussterben indem ihr den " großen" Vereinen alles in a...... steckt. Das ist doch nicht war oder. Vfb hat ein super Gelände, die renzhalle zum umziehen und ein super Rasen. Reicht das nicht fürs erste. Ich spreche jetzt im Namen der kleinen Vereine: Steckt ruhig alles in die großen Vereine dann können wir als kleinen Verein zumachen. Den wir haben keine Chance gegen die angebliche Rangliste und ihrer Hintermänner.

  • #24

    Neidische Vereine!!!!!! (Samstag, 23 Februar 2013 20:29)

    Wir haben den Kunstrasen verdient,nein wir,nein wir,nein wir usw.Setzt euch zusammen trinkt einen und lasst euch überraschen!!!

  • #25

    noch zwei fragen (Samstag, 23 Februar 2013 21:37)

    wer bezahlt das ?
    wieso bekommt nicht kirchhellen den zuschlag die machen schon immer gute jugendarbeit und werden dies auch in zukunft tun.

  • #26

    Howard WolloWITZ (Samstag, 23 Februar 2013 22:41)

    "Die Stadt gibt nun Vollgas bei Kunstrasenplätzen"
    Das ist der größte Witz, den ich je gehört habe. In anderen Städten wird einmal mit dem Finger geschnippst und prompt liegen dort die besseren Kunstrasenplätze mit Granulat. In Bottrop verhandelt man lediglich um einen einzigen "Sandkübelplatz" - Solche Plätze braucht kein Mensch!
    Das Ganze auch erst für das Jahr 2014, diesen Sommer passiert also nichts. Nebenbei ist es für Schulsport völlig unerheblich, ob man auf Asche oder Kunstrasen Bewegungstherapie absolviert.
    Für eine Stadt, die sich als Innovation-City bezeichnet ist das aber alles andere als innovativ.

  • #27

    zu 16 (Sonntag, 24 Februar 2013 05:44)

    Recht hast du. die 11er wären aber wirklich die allerletzten die einen neuen Kunstrasen brauchen. der Jugendvorstand schafft es ja noch nicht einmal die Jugend zu pflegen, wie soll sie dann eine neue Kunstrasenanlage im Schuss halten. Achja, sie treiben ja sowieso ihre eigene Jugend immer weg zu anderen Vereinen. Dann schon den Zuschuss für jeden anderen Verein in Bottrop aber nicht für diesen Comic-Verein!

  • #28

    Erst denken, dann reden (Sonntag, 24 Februar 2013 10:24)

    Das ist ja nicht mehr zum Aushalten hier. Hat sich denn wirklich niemand ein bisschen informiert, bevor er hier seinen privaten Frust rausbläst? Man kann doch alle Kriterien zur Bewertung der Ascheplätze nachlesen, sogar an der entsprechenden Betriebsauschusssitzung könnte man teilnehmen wenn man denn will. Aber was erzähle ich... Hier kann man nachlesen, warum logischerweise der VfB als nächster Verein dran ist mit einem Kunstrasenplatz:
    http://ratsinfo.bottrop.de/buergerinfo/to0040.asp?__ksinr=7393

  • #29

    Neutraler (Sonntag, 24 Februar 2013 10:34)

    In Vonderort wird der Platz ein halbes Jahr lang erneuert, wegen der Dioxinbelastung. Rausgeworfenes Geld, denn der Ascheplatz könnte sofort durch Kunstrasen ersetzt werden, zudem ja sowieso ne Menge Geld und Arbeit investiert wird.
    Dann denke ich müsste mal die Paßstraße saniert werden, warum spielen dort zwei Vereine am Existenzminimum und finden keine Spieler. Alle Vereine mit Kunstrasen haben keine Probleme mit Spielern und vor allem Nachwuchs.

    Aber dem VFB wurde seit ewigen Zeiten alles in den Allerwertesten geschoben, ich bin auch sicher das anonym Handgelder gereicht werden und wurden.

  • #30

    vorhersage (Sonntag, 24 Februar 2013 10:41)

    Vfb bekommt die Zusage und ein Verein geht zu grunde in ein zwei Jahren.

  • #31

    Zu 16und 27 (Sonntag, 24 Februar 2013 12:49)

    Endlich wird hier auch mal von der negativen Stimmung in den Weywiesen berichtet und auch veröffentlicht. Ihr Beiden habt vollkommen Recht mit dem was ihr hier schreibt. Sollen ruhig alle Kinder und Eltern mal erfahren was dort so abgeht. Und dann wird hier dieser Verein noch mit einem neuen Kunstrasenplatz in Verbindung gebracht. Einfach nur noch lächerlich. Es ist doch nun einmal so das Bei VfB und Rhenania die beste Jugendarbeit gemacht wird und somit auch alle Vorzüge zu Recht verdient haben. Ich wäre dafür das so ein Jugendvorstand vom SV 1911 mal für eine dreijährige Ausbildung zum SV Rhenania wechselt um etwas zu lernen. Es herscht bei keinem anderen Verein in Bottrop so ein Durcheinander mit Ahnungslosen wie beim SV 1911 Bottrop. Bei diesem eigentlichen tollen Verein überläßt der Hauptvorstand einer ahnungslosen Frau und einem absoluten Kolleriker vollkommende Handhabe bei der Jugend. Einfach nur Schade. Dieser Verein wurde noch vor nicht allzu langer Zeit noch so vorbildlich in der Jugend geleitet und dann so etwas. Warum hat man diese Jugendführung nur vergrault und zum Teufel gejagt? Jetzt hilft aber kein jammern mehr, sondern sofort handeln und einen Umbruch starten bevor es zu Spät ist, daß wäre nämlich wirklich traurig und schade für diesen Verein, der eigentlich eine feste Größe in Bottrop darstellen würde.

  • #32

    Eddy (Sonntag, 24 Februar 2013 13:28)

    was hetzt ihr alle so gegen den VfB? die haben rein gar nichts von ihrem rasenplatz, der renzhalle oder dem schwimmbad. haben so ne anlage und dürfen die nicht nutzen...die erste darf auch nur die heimspiele aufm rasen austragen und einmal die woche drauf trainieren.die 2. 3. oder die jugendmannschaften sehen den rasen oder die halle nur von außen!

  • #33

    Neutraler (Sonntag, 24 Februar 2013 16:32)

    Die Weise wie man die Vergabe von Kunstrasenplätze vergibt sollte man überlegen. Ich kann mich an die Jugend von VFB Bottrop noch vor drei Jahren erinnern, nicht vorhanden. Man sollte nach dem Zustand der Platzanlage die Vergabe regeln, die Jugendarbeit vieler Vereine sind temporär die Anlagen nicht.

  • #34

    Vfler (Sonntag, 24 Februar 2013 19:58)

    Der Rasenplatz in grafenwald ist nur nicht städtisch, der Aschenplatz ist wiederum genauso städtisch wie alle anderen auch ;-)

  • #35

    Kunge (Sonntag, 24 Februar 2013 22:58)

    warum bekommt fuhlebrock kein Kunstrasen?

  • #36

    Poschke Cityhai (Montag, 25 Februar 2013 04:00)

    Was ist mit Ebel. Da kicken drei Vereine...Mit Jugend, AH und Damen..Hinzu kommt, das da der Rasen wech soll. Wo sollen die da alle spielen..