TSV Marl Hüls gewinnt den 1.Taxi-Holzmann-Cup

Am Samstag veranstaltete die Jugendabteilung der RW Welheimer Löwen den 1.Taxi-Holzmann-Cup 2013 für D-Jugendmannschaften. Insgesamt kämpften 12 Mannschaften um den Wanderpokal des 1.Taxi-Holzmann-Cups. Gespielt wurde in zwei 6er Gruppen. Die ersten 4.Teams jeder Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale. Gespielt wurde 1 x 10 Minuten bei einer Anzahl von fünf Feldspielern und einem Torwart.

Gruppe A
In der Gruppe A hatten die Favoriten (TSV Marl Hüls, SV Zweckel und VFB Hüls) keine Probleme und zogen wie erwartet in die Runde der letzten 8 ein. Besonders die Gäste von TSV Marl-Hüls zeigten all Ihr können und konnten in den 5.Vorrundenspielen ein Torverhältnis von 19:0 Toren aufweisen. Lediglich im letzten Gruppenspiel gegen den SV Zweckel musste man sich mit einem 0:0 begnügen.

Doch auch die stark aufspielenden Gäste aus Zweckel, hatten von beginn an nur eine Zielvorgabe, und zwar das erreichen der Endrunde. So konnte man in der Gruppenphase mit beeindruckenden Leistungen (4:0 gegen VFR 08 Oberhausen, 1:1 gegen VFB Hüls,  2:0 gegen 1.FC Wülfrath und 5:0 gegen RW Welheimer Löwen 2), schnell das erreichen der Enrdunde sicherstellen. Im letzten Spiel gegen den TSV Marl Hüls ging es dann nur noch um die Platzierung. Bei einem Sieg der Gladbecker, würde man sogar noch den TSV Marl Hüls von Platz 1 verdrängen. Bei einem Unentschieden wäre man auf Platz 2 und bei einer Niederlage sogar nur auf Platz 3. Am ende erkämpte man sich ein 0:0 Unentschieden und konnte hinter TSV Marl Hüls in die Endrunde einziehen.

Deutlich schwieriger hatten es das Team von VFB Hüls. Nach den ersten beiden Spielen sah es so aus, als würden die Hülser vorzeitig die Segel streichen (0:3 Niederlage gegen den Rivalen TSV Marl Hüls und ein 1:1 Unentschieden gegen den SV Zweckel. Doch die Mannschaft wurde danach von Spiel zu Spiel stärker und konnte sich als Gruppendritter ebenfalls für die Endrunde qualifizieren.

Neben den drei Top-Teams qualifizierte sich ebenfalls der 1.FC Wülfrath für das Viertelfinale. Es reichten 2 Siege (5:0 gegen RW Welheimer Löwen 2 und ein 2:0 über VFR 08 Oberhausen um das Ticket für das Viertelfinale klarzumachen.

Nicht mehr dabei waren nach der Gruppenphase die Mannschaften aus VFR 08 Oberhausen und die Zweitvertretung der RW Welheimer Löwen. Beide Mannschaften holten nur einen Punkt, und zwar im direkten Vergleich.

Gruppe B
In der Gruppe B war die Favoritenrolle schon etwas deutlicher verteilt. Als Gruppenerster konnten sich wie erwartet die 2001er des Wuppertaler SV für das Viertelfinale qualifizieren. Dabei holte man die volle Punktzahl und konnte ein Torverhältnis von 15:1 Toren aufweisen. Einzig und allein im 1.Gruppenspiel gegen BV Rentfort kassierte man das einzigste Gegentor.

Die Mannschaften hinter Wuppertal lieferten sich ein spannendes Rennen um die verbliebenen 3.Tickets für die Endrunde. Und so konnte sich der BV Rentfort als Gruppenzweiter für das Viertelfinale qualifizieren. Nach der 1:3 Niederlage direkt im ersten Gruppenspiel gegen Wuppertal konnte man im weiteren Turnierverlauf überzeugen und holte sich verdient den 2.Platz (3:0 gegen BV Langendreer, 1:0 gegen RW Welheimer Löwen 1, 3:0 gegen BW Fuhlenbrock und 0:0 gegen Adler Osterfeld.

Genauso wie in Gruppe A der VFB Hüls, stand in der Gruppe B die Mannschaft von Adler Osterfeld nach 2.Gruppenspielen gewaltig unter Druck (0:0 gegen BW Fuhlenbrock, 0:1 gegen Wuppertaler SV). Doch aus den verbleibenden 3 Spielen holte man noch 7 Zähler und wurde noch Gruppendritter.

Als letzte Mannschaft qualifizierte sich das Gastgeberteam die RW Welheimer Löwen 1 für das Viertelfinale. Nachdem man die ersten beiden Gruppenspiele souverän gewinnen konnte (6:1 gegen BV Langendreer und 5:0 gegen BW Fuhlenbrock) war danach der Wurm drin. Man hatte die letzten Gruppenspiele allesamt verloren und man wurde bis auf Platz 4 heruntergereicht.

Für die Gäste aus BW Fuhlenbrock und BV Langendreer hatte es leider nicht gereicht. BW Fuhlenbrock schied mit 4.Punkten und BV Langendreer sogar mit 0.Punkten aus.


Viertelfinale
Im ersten Viertelfinale trafen die Mannschaften von TSV Marl Hüls und RW Welheimer Löwen 1 aufeinander. Der Favorit aus Hüls gab sich keine Blöße und konnte die Welheimer verdient mit 2:0 besiegen.

Und auch im zweiten Viertelfinale setzte sich der Favorit aus Wuppertal mit 3:0 gegen den 1.FC Wülfrath durch.

Im dritten Viertelfinale kam es dann schon zu einem echten Kracher. Die Mannschaft des SV Zweckel traf auf Adler Osterfeld. Beide Teams wollten unbedingt in das Halbfinale einziehen. Am Ende siegte letztlich der SV Zweckel mit 3:0.

Das letzte Ticket für das Halbfinale sicherte sich die Mannschaft von VFB Hüls. Gegen BV Rentfort holte man sich einen 3:0 Sieg, der aufgrund einiger fragwürdigen Schiedsrichterleistungen etwas zu hoch ausgefallen ist.

Halbfinale
Im ersten Halbfinale kam es direkt zum Aufeinandertreffen der bisher wohl spielstärksten Teams dieses Turnieres. TSV Marl Hüls empfing den Wuppertaler SV. In einer Partie in der sich beide nichts schenkten und bis zur letzten Minute von Kampf geprägt war, stand es nach 10.Minuten 0:0. Der Sieger musste also im 7-Meterschießen entschieden werden.  Hier behielt Marl Hüls die besseren nerven und entschied diese Partie mit 3:1 für sich.

Auch im zweiten Halbfinale standen sich mit dem SV Zweckel und dem VFB Hüls zwei Mannschaften auf hohem Niveau gegenüber. Und auch hier gab es nach 10.Minuten keinen Sieger. Am Ende konnte VFB Hüls diese Partie mit 5:4 n.E für sich entscheiden.

Spiel um Platz 3

Im kleinen Finale konnte Zweckel schnell mit 2:0 gegen den Wuppertaler SV in Führung gehen. Doch Wuppertal zeigte nachmal sein ganzes können und konnte diesen Rückstand noch ausgleichen. Erneut musste also ein 7-Meterschießen her um den Sieger zu ermitteln. Hier gewann der SV Zweckel mit 5:3 n.E

Finale
Mit dem TSV Marl Hüls und den VFB Hüls kam es im Finale zu einem echten "Ortsderby". In der Gruppenphase unterlag VFB Hüls dem Rivalen noch mit 0:3, doch diesesmal ließen beide Mannschaften sehr wenig Chancen zu und lieferten sich einen offenen Kampf ab. Und auch hier stand es nach 10.Minuten 0:0. Im 7-Meterschießen hatte TSV Marl Hüls die besseren Nerven und besiegte den Rivalen VFB Hüls mit 3:0. Der Wanderpokal des 1.Taxi-Holzmann-Cups geht also an TSV Marl Hüls, die sich diesen Erfolg mit tollem Fußball und sehenswerten Kombinationen verdient haben.



Und auch die Jugendabteilung der RW Welheimer Löwen zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf dieses Turnieres. "Dafür das unsere Jugendabteilung das erste mal so ein großes Turnier ausgerichtet hatt, sind wir sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf", so der Jugendleiter Dirk Hillenbrand. "Natürlich liefen einige Dinge etwas besser, und andere nicht so gut, doch im nächsten Jahr werden wir noch einige Dinge verbessern". So waren sich die Trainer schnell einig, das die Anzahl von 5+1 wohl etwas zu viel für etwas kleinere Sporthalle in Welheim war. Doch im Endeffekt mussten alle Mannschaften damit leben.

Für die eigenen Mannschaften lief es an diesem Tag eher mittelmäßig. "Unsere Zweitvertretung war heute mit 3.Spielern aus der E-Jugend bestückt. Und wenn man dann gegen solch Mannschaften wie TSV Marl Hüls, VFB Hüls oder SV Zweckel spielt ist halt schonmal ein Unterschied zu sehen", so die beiden Trainer Daniel Teigelkamp/Marco Roß.

Die Welheimer Löwen 1 konnten zwar ins Viertelfinale einziehen, wo man gegen den späteren Turniersieher zwar ausgeschieden ist, doch etwas mehr war für die Mannschaft schon drin. "In den ersten beiden Spielen hatten wir sehr schönen Fußball gespielt, und den Gegnern nicht den Hauch einer Chance gelassen", so Teigelkamp. "Doch danach schalteten wir 1-2 Gänge runter, und konnten nur noch wenig überzeugen".

"Natürlich möchten wir uns bei unserem Sponsor Taxi Holzmann in Person von Hans-Jürgen Clausen rechtherzlich bedanken, der leider nicht vor Ort sein konnte", so Daniel Teigelkamp. Und falls wir dieses Turnier im nächsten Jahr erneut veranstalten werden, werden wir nochmal eine Schüppe drauflegen ,verspricht Teigelkamp.

Endplatzierungen:

 1) TSV Marl Hüls U13 (Bezirksliga)
 2) VFB Hüls U13 (Kreisliga A)
 3) SV Zweckel D1 (Kreisliga A)
 4) Wuppertaler SV U13 (Leistungsklasse)
 5) BV Rentfort D2 (Kreisliga A)
 6) SV Adler Osterfeld D1 (Leistungsklasse)
 7) RW Welheimer Löwen 1 (Kreisklasse)
 8) 1.FC Wülfrath D2 (Kreisklasse)
 9) BW Fuhlenbrock D2 (Kreisklasse)
10) VFR 08 Oberhausen D2 (Kreisklasse)
11) RW Welheimer Löwen 2 (Kreisklasse)
12) BV Langendreer D2 (Kreisliga C)

 

Bild und Text: Daniel Teigelkamp, RW Welheimer Löwen Jugendabteilung

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bottroper (Dienstag, 19 Februar 2013 12:23)

    Ich frage mich ob man so ein schönes Turnier nicht mit mehr Bottroper Teams ausstatten könnte.