Finaltag Fußballturnier am BKB: Jugend hilft Jugendhilfe

In der Mädchenendrunde standen zunächst die Halbfinals an. Hier trafen die favorisierten Lehrerinnen um Torhüterin Jenny Rose und die ehemalige Fuhlenbrockerin Anna Dosoruth auf die Mannschaft der Kaufmännischen Assistentinnen (2K10/11) mit Tamara Cimbul und Dilara Önal.

Die Lehrerinnen setzten sich in einem umkämpften Spiel mit 2:0 durch. Im anderen Halbfinale traf die Mannschaft der 5W/6Q/6T auf die Mädchen des Wirtschaftsgymnasiums (1W10A/12), die das Spiel am Ende mit 1:0 nach Siebenmeterschießen für sich entscheiden konnten. Somit standen die Finalpaarung sowie die Paarung für das Spiel um den dritten Platz fest. In letzterem konnte sich die 5W/6Q/6T im Siebenmeterschießen durchsetzen.

 

Das dramatische Finale gewannen dann die Schülerinnen der 1W mit 1:0 gegen die Lehrerinnen. 20 Sekunden vor Ende der Party gelang Lorena Blesing nach schöner Vorarbeit von Maria Voßelmann der verdiente Siegtreffer. Der Distanzschuss war zu platziert und somit unhaltbar für Torfrau Jenny Rose. Der Jubel kannte am Ende keine Grenzen und Spielerin Lea Stremlau ließ es sich nicht nehmen „blank“ zu ziehen, um den Jubelreigen einzuläuten.

 

Die Finalrunde der Jungen begann mit dem Duell der vermeintlichen Favoriten auf den Gesamtsieg. Die Mannschaft der 2K10A (Kaufmännische Assistenten) um Spielmacher Aygün Köstekci und Defensivstratege Sven Konarski lief zu Hochform auf und sicherte sich einen 4:1 Sieg gegen die Bürokaufleute (BK 11) mit Landesligaspieler Jürgen Adolf (Arminia Klosterhardt) und Stürmer Rouven Hauska. Die weiteren Mannschaften der 4er-Gruppe (6T12A und 2W11B) spielten im Verlauf des Vormittags keine große Rolle mehr, sodass sich die 2K10A am Ende mit drei Siegen und 13:1 Toren im Finale wiederfand und die BK11 sich mit dem zweiten Platz begnügen musste.

 

In der Gruppe 2 hatte es die Mannschaft aus Konstruktionsmechanikern und Metallbauern (KM/MB 12 A) mit der Mittelstufe der Groß- und Außenhandelskaufleute (GH11A) mit Top-Spieler Samet Güldü (Dostlukspor) zu tun. Am Ende siegten die Großhändler durch zwei Tore von Güldü mit 2:1. Die Lehrermannschaft um den technisch versierten, wenn auch schwerfälligen, Abwehrrecken Stefan Hartmann konnte sich in ihrem ersten Spiel ebenfalls mit 2:1 gegen die Mannschaft der 5W12A/B durchsetzen. Dieser Sieg reichte am Ende allerdings nicht zum Weiterkommen, da sowohl die GH11 als auch die KM/MB ihre weiteren Spiele gewinnen konnten. Im Spiel um Platz 3 zeigte die BK11 mit Jürgen Adolf noch einmal ihr Können und bezwang die KM/MB12A mit 2:1.

 

Im hochklassigen Finale der Jungen stand es nach der abgelaufenen Spielzeit von 10 Minuten 1:1 durch Tore von Aygün Köstekci und Samet Güldü, sodass hier wieder einmal über das 7-Meter-Schießen eine Entscheidung gefällt werden musste. Die 2K10A behielt zum Schluss auch durch eine überragende Torwartleistung von Berufskolleg-Urgestein Thorsten (Toasty) Bennewirtz mit 3:2 die Oberhand und konnte sich von den 500 anwesenden Zuschauern in der Halle feiern lassen.

Text: Moritz Michalowsky, Berufskolleg Bottrop

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0