Budenzauber am Berufskolleg

Wie jedes Jahr veranstaltet das Berufskolleg der Stadt Bottrop auch in diesem Jahr ein Fußballturnier für die Schülerinnen und Schüler. Nach der Zeugnisausgabe am vergangenen Freitag machten sich die meisten Schüler auf den Weg zur Sporthalle, zum ersten Spieltag. Schützenfeste, Favoritenstürze und volle Ränge – der erste Spieltag beim Fußballturnier des Berufskollegs ließ keine Wünsche offen. Da schnalzten selbst Bottroper Fußballexperten wie Horst Bistrich mit der Zunge: „Toll, was hier auf die Beine gestellt und fußballerisch geboten wird.“

Die Mädchen im Einsatz.
Die Mädchen im Einsatz.

Den Anfang am ersten Spieltag machten die Mädchen. Sechs Teams kämpften um den Tagessieg, der zum Einzug ins Halbfinale berechtigt. Und schnell stellte sich heraus, dass die Lehrerinnen heute das Maß aller Dinge sein sollten. Mit aggressivem Pressing und einem verdienten 4:0 wurden zunächst die medizinischen Fachangestellten aus der Halle geschossen, die zuvor auch gegen die Höhere Handelsschule (2W11) das Nachsehen hatten. Doch auch von den gut aufgestellten HöHa-Mädchen mit Spielmacherin Gamze Serac und den quirligen Turan-Cousinen Dilara und Melis ließen sich die Lehrerinnen nicht stoppen und siegten mit 2:0.
Ausgeglichener ging es in der zweiten Mädchen-Gruppe zu. Jeweils ein Sieg und eine Niederlage standen für die Kosmetikerinnen 2C12A, die 2S11 und die Mittelstufe des Wirtschaftsgymnasiums zu Buche. Dank eines Tores mehr auf der Habenseite durften schließlich die Letztgenannten um BWF-Spielerin Alexandra Penz und Emine Kocumgegen die Lehrerinnen antreten. Doch wieder schnürten die von den Coaches Rolf Briele und Thomas End gut eingestellten und bis in die Haarspitzen motivierten Pädagoginnen die Schülerinnen in der eigenen Hälfte ein und siegten verdient mit 2:0. Mit Gottes Hilfe und guten Reflexen hielt Religionslehrerin Jenny Rose ihren Kasten sauber und mit Steffi Kirschner, Anja Schweer, Anna Dosoruth, Nadine Schley, Marlies Winkel und Katharina Bergsma trug sich heute fast das gesamte Team in die Torschützenliste ein.

Weiter ging es mit 12 Jungen-Teams. In Gruppe 1 lieferte sich die GH10B mit demunfassbar flinken Thomas Nawarecki vom VfL Grafenwald und Sebastian Gaborvom Marler Landesligisten TuS 05 Sinsen ein spannendes Tor-an-Tor-Rennen mitden Einzelhändlern (EH12D), die mit dem Rhenanen Kevin Wenderdel und Oliver Bogatzki vom FC Polonia zwei ganz feine Hallen-Fußballer in ihren Reihen hatte. Das Auftaktmatch gegeneinander endete 1:1. Im Anschluss siegten beide Teams mit 3:0 gegen die 2K12B bzw. die 2S-Allstars. Die Marschroute für beide konnte nur Volle-Pulle-Offensive lauten. Mit 6:0 legten Nawarecki und Co. prima vor – und konnten sich schließlich vor allem beim 2K12B-Schnapper Patrick Kopaczel bedanken, der sich mutigden Wenderdel-Bogatzki-Knallern in den Weg warf und nur 5 Gegentreffer zuließ.

Tagessieger der Jungen.
Tagessieger der Jungen.

Genauso spannend ging es in der 2. Gruppe zu. Auch hier entschied ein einziges Tor fürdie 5W12A/B und gegen die 2K11A/B, die beim Auftakt-Remis zunächst etwas ruppig zu Werke gingen, anschließend aber angetrieben von Isi Deveci und Kevin Czaikowski schönen Kombinationsfußball zeigten und zwei deutliche Siege gegen die GH12B und2I12A einfahren konnten. Gleiches gelang der von Kazim Leijo von Barispor Bottrop dirigierten 5W12A/B, die schließlich mit einem Torverhältnis von 9:1 knapp die Nasevorn hatten.

 

In Gruppe 3 zogen die Informationstechnischen Assistenten mangels Spielermaterialskurzfristig zurück, so dass nur drei Teams gegeneinander antraten. Auch hier konnte sich der Favorit, die 1W10A/B mit Maurice Mockenhaupt (VfB) und Christoph Illguth(Fortuna), nicht durchsetzen. Zwar schlugen sie die 2T11A mit 2:0, gegen die 5M12C mit Sükrü Akgündüz und dem Edeltechniker Samet Kanoglu von Rhenania setzte es jedocheine 0:2-Niederlage.

In der abschließenden Sieger-Runde ging den Großhändlern etwas die Luft aus, da einige Azubis am Nachmittag im Ausbildungsbetrieb ihren Mann stehen mussten. Ein Remis und eine Niederlage bedeuteten das Aus. Das letzte Spiel des Eröffnungstageshatte es so aber noch mal richtig in sich. Die 5M dominierte das Spiel und Sturmbrecher Bünyamin Türkü knallte die Kugel gleich zweimal an die Latte. Am Ende siegte die taktisch cleverere 5W12A/B jedoch mit 2:0 – auch dank Kerem Toy, der mit tollen Paraden den Endrunden-Einzug sicherte.

 

Text und Fotos: Berufskolleg Bottrop 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    SWAN|ARTS PHOTOGRAPHY (Montag, 04 Februar 2013 17:17)

    Wünscht weiterhin tolle Spiele!

  • #2

    Ronaldo (Montag, 04 Februar 2013 18:12)

    Wann fängt das Turnier den immer an ?

  • #3

    berufskolleg d. s. bottrop (Dienstag, 05 Februar 2013 15:29)

    Wo ist der beitrag zum 2spieltag am montag.04.02.13