B-Juniorinnen auf dem richtigen Weg

Im ersten Meisterschaftsspiel der Leistungsklasse zeigten die Arminen-Mädels eine sehr starke Leistung und siegten hochverdient mit 2:0 bei Eintracht Duisburg. Im ersten Durchgang kontrollierte man das Spiel nach Belieben und ließ nicht eine Torchance zu. In den eigenen Reihen lief der Ball wie am Schnürchen und nach zwei Hochkarätern durch Hannah Mendrina, die jeweils an der glänzend aufgelegten Eintracht Torhüterin scheiterte, war es der starken Eileen Wilke vorbehalten mit einem sehenswerten Treffer aus 22 Metern der halblinken Position ins rechte obere Eck den 1:0-Pausentreffer (30.) zu erzielen. 

In der zweiten Halbzeit knüpfte die Papert-Truppe genau dort wieder an, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatte. Mit guten Kombinationen marschierte man durch das Mittelfeld und als der Gegner ein wenig aufmachen musste, schloss Hannah Mendrina mit einem Schuss aus 18 Metern ins kurze Eck vorbei an der heraus stürmenden Torhüterin eiskalt ab. Mehrere gute Möglichkeiten blieben noch ungenutzt und hätten das Ergebnis noch höher ausfallen lassen können. Mit großer Freude nahm der Trainer zur Kenntnis das gerade die Jungjahrgänge oft das Heft in die Hand nahmen und auch beide Tore erzielt haben.

 

Text: Jörg Papert

Hannah Mendrina (l.) und Eileen Wilke (4.v.l.) waren die Torschützinnen. Foto: Privat
Hannah Mendrina (l.) und Eileen Wilke (4.v.l.) waren die Torschützinnen. Foto: Privat

Kommentar schreiben

Kommentare: 0