Turniersieg eingesackt

Beim Jugendturnier von Dostlukspor Bottrop am vergangenen Sonntag setzten sich die B-Junioren von Fortuna Bottrop am Ende des Tages die Hallenkrone auf. Dabei geizten die Kicker nicht mit Spannung, denn das Finale konnte erst im Neunmeterschießen entschieden werden musste. Da es für die Mannschaft in der Meisterschaft nicht so läuft, wie gedacht, erhofft man sich mit diesem Turniersieg einen Schub für die Liga. Peter Weniger blickte auf das Turnier in der Halle zurück.

Nach einem schlechten Tunierbeginn gegen den VFL Grafenwald, den wir mit 0:2 verloren, steigerte sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel. Der Gastgeber Doslukspor Bottrop kam mit einem 5:1 davon, im letzten Spiel ging es dann um den Einzug ins Finale, das die Fortunen nach einer klassen Torwartleistung mit 6:3 gegen die Welheimer Löwen für sich entscheiden konnten.
   Im Endspiel trafen wir auf BW Fuhlenbrock, wo wir mit einem 1:0 in Führung gingen, nach einem klasse Spiel und 100-prozentigen Chancen auf beiden Seiten. Trotz einer weltklasse Torwartleistung von Taner Madasbas gelang dem BW Fulenbrock in der achten Minute doch noch der Ausgleich.
   In einem dramatischen Neunmeterschiesen setzte Daniel Schwitzgäbel mit seinem Goldenen Neunmeter dann den Schlusspunkt einer hervorragenden mannschaftlichen Leistung in allen Belangen (Endstand 6:5 n.N.) und wir hatten den Turniersieg im Sack.
   Die aktuelle Saison verläuft sportlich nicht so, wie man es sich als Mannschaft und Trainer wünscht.  Wir hoffen, dass dieses Erfolgserlebnis Motivation für die Jungs freisetzt für die anstehende schwere Rückrunde.

 

Der Kader (in Klammern die Anzahl der Tore):

Taner Madenbas (TW), Kim Höner, Yosef Choua (1),Volkan Sentürk (6), Daniel Schwitzgäbel (1), Marco Lüsebring (2), Timo Wituki (1), Mert, Tugay Turgut (1), Dastin Gerbich

 

Text: Peter Weniger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0