Knappe Niederlage gegen SW Alstaden

Der Spitzenreiter der Kreisliga B, Sterkrade 72, verlor am Dienstagabend ein Testspiel gegen SW Alstaden, Spitzenreiter der Kreisliga A, mit 3:4 (2:0). Im ersten Testspiel des Jahres schlug sich der B-Ligist wacker, weswegen auch Trainer Ahmed Mohamad zufrieden war. „In der zweiten Halbzeit hatten wir eine schlechte Phase, in der wir dann auch folgerichtig drei Gegentore kassiert haben. Die Fehler müssen wir nun im Training abstellen, trotzdem war es im Großen und Ganzen ein gutes Testspiel.“ Galed Mohamad und Toni Collura hatten die 72er in Halbzeit Eins in Führung geschossen, Marcel Kalski hatte das zwischenzeitliche 3:3 erzielt. „Ich wünsche Guido und seiner tollen Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga“, so Mohamad abschließend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    ?? (Mittwoch, 30 Januar 2013 11:13)

    Marcel Kalski? Der Kalski der vor paar Jahren von Rhenania nach RWE gewechselt ist und jetzt eigentlich bei MSV 2 spielt ?

  • #2

    Werner (Mittwoch, 30 Januar 2013 12:50)

    konnte man sich gut angucken, 2 sehr gute Mannschaften Viel Glück an beide für den Aufstieg

  • #3

    MSV`ler (Mittwoch, 30 Januar 2013 15:02)

    nein nein :D..der ist das nicht,
    meinse der tut sich klreisliga B gerümpel an :D

  • #4

    ich (Mittwoch, 30 Januar 2013 15:05)

    Über den Kalski bin ich jetzt auch seeeeeehr überrascht...

  • #5

    tony L (Mittwoch, 30 Januar 2013 21:39)

    Hat alstaden denn mit der ersten elf gespielt? Kann mir nicht vorstellen, dass 72 nach den Abgängen noch aufsteigen wird...

  • #6

    Hi toni (Donnerstag, 31 Januar 2013 11:22)

    Also erste elf kann man nicht sagen. Haben 2-3 Stammspieler gefehlt. Und der Trainer hat insgesamt 20 Feldspieler eingesetzt. War halt ein Testspiel. Trotzdem muss ich sagen die 72er waren echt gut. Können den Aufstieg schaffen genauso wie swa. Wünsche beiden Teams viel Glück und Erfolg.

  • #7

    Buschhausener (Donnerstag, 31 Januar 2013 14:27)

    Der verlust einiger Spieler wurden durch neue gute Leute kompensiert, die Abgänge machen sich spielerisch nicht bemerkbar. Würde fast sagen die haben sich sogar verbessert.