Kickboxen statt Laufen

Seit Wochen kann die A-Jugend der Fortunen wie viele andere Mannschaften nicht vernünftig trainieren. Und wenn die Sportplätze nicht bespielbar sind, weichen die Mannschaften oftmals in Soccerhallen aus oder gehen fleißig Runden drehen. Nicht so die Truppe von Sascha Bialas, denn die suchten ihre Abwechslung beim Kickboxen.

"Der Spaß soll ja weiterhin bei uns im Vordergrund stehen, denn immer nur Soccerhalle oder Laufen ist irgendwann auch mal langweilig", so Trainer Sascha Bialas, der über alte Kontakte einen Termin im Essener Gym Laos Thai vereinbarte. Am gestrigen Dienstag war es dann soweit und zunächst hatten die Jungfortunen noch gut Lachen. Doch das straffe Programm des Übungsleiters im Gym sorgte dann für anstrengende Minuten aber dennoch für großen Spaß bei den Jugendlichen. "Jeder hat mitgezogen und alle haben sich gegenseitig angefeuert. Neben den Boxen gab es Situps und Liegestützen. Jetzt sind alle platt", weiß Sascha Bialas, der sich nun auf den Rückrundenstart mit seiner Elf freut. "Mal schauen, ob wir genug getan haben, denn geschont haben wir uns trotz der Witterungsverhältnisse nicht. Ein großes Dankeschön an das Gym und dessen Trainer", so der Trainer abschließend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0