Vorrundenaus beim ZSG-Wintercup

Die 1.Mannschaft des SSV Bottrop hat sich viel vorgenommen für den ZSG-Wintercup in Herten Westerholt, konnte aber nicht alles zum Positiven umsetzen. Zwar präsentierte man sich sehr gut gegen die teils höherklassigen Gegner, doch am Ende mussten sich die Welheimer mit dem vierten Gruppenplatz und drei Niederlagen zufrieden geben. Trainer Hendrik Biegiesch ist mit der Leistung seiner Schützlinge trotzdem zufrieden.

Obmann Kai Singh.
Obmann Kai Singh.

Für den Budenzauber in Herten Westerholt hatte sich der SSV 51 viel vorgenommen, doch es konnte nicht alles umgesetzt werden. Trainer Hendrik Biegiesch hatte seinen Schützlingen zwar keine hohen Ziele gesteckt, doch die Vorrunde bestehen wollte er schon gerne: " Es wäre natürlich schön, die Zwischenrunde zu erreichen, doch der Spaß steht hier im Vordergrund, draußen auf dem Platz kann man wegen dem Wetter nichts machen, bei dem Turnier soll sich das Team finden, das Ergebnis ist am Ende zweitrangig", verriet der Trainer vor dem Turnier. Und auch der Verantwortliche Kai Singh setzte keine Ziele und wollte sich überraschen lassen: "Der Spaß steht hier im Vordergrund und die Mannschaft hat so noch nie zusammen gespielt, wir wollen hier ein wenig zocken und mal schauen, was wir erreichen können."

Seit Januar Chef an der Seitenlinie: Hendrik Biegiesch.
Seit Januar Chef an der Seitenlinie: Hendrik Biegiesch.

Die Überraschung blieb allerdings aus, man konnte kein Spiel für sich entscheiden, obwohl die Mannschaft sich sehr gut präsentiert hat. Im ersten Gruppenspiel gegen den FC Hangeny ging man sogar mit dem Tor von Bünyamin Bolat in Führung, allerdings gaben die Welheimer die Partie noch aus der Hand. Im zweiten Gruppenspiel konnte sich die Reserve des FC Marl mit einem 1:0 durchsetzen, man hat die Torchancen die man hatte nicht genutzt, und konnte nach dem Gegentreffer den Anschluss nicht mehr finden. Im dritten Gruppenspiel hätte der SSV 51 mit einem 2:0 noch die Zwischenrunde erreichen können, doch die Mannschaft fand nicht gut ins Spiel und kassierte kurz nach dem Anpfiff schon den Gegentreffer. Die Motivation war dann auf dem Nullpunkt und man musste sich auch im letzten Spiel dem SV Westerholt geschlagen geben. Doch Coach Biegiesch war mit der Leistung seiner Schützlinge trotzdem sehr zufrieden: " Wir haben alle Spiele sehr knapp verloren, die Abschlussschwäche hat uns heute einen Strich durch die Rechnung gemacht, wir mussten die Spiele nicht verlieren. Doch wir haben gut gespielt, ich bin mit jedem zufrieden und wenn wir in der Meisterschaft so spielen, dann dürfte der Klassenerhalt zu schaffen sein." 

 

Der Kader setzte sich wie folgt zusammmen:

Mirco Schönsee (1), Sascha Potrykus (1), Sergej Sichau (4), Dirk Konietzni (5), Moritz Siwek (6), Sascha Schymik (7), Bünyamin Bolat (8), Marcel Gardyan (9), Dennis Bloem (10), Tim Naujokat (16).

Weitere Fotos vom Turnier unter: www.ssv-bottrop-1951.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Klassenerhalt? (Mittwoch, 30 Januar 2013 11:43)

    Henne Henne Henne.....

  • #2

    Ü-Ei (Mittwoch, 30 Januar 2013 19:48)

    Man wird ja mal träumen dürfen :-) Das war und wird wohl nix!

  • #3

    kenner (Mittwoch, 30 Januar 2013 21:26)

    mit viel arbeit, kann man das packen

    viel glück henne