Vonderort weicht zur Neustrasse aus

Der Sportplatz am Wienberg wird bis September saniert, da hohe Dioxinwerte an der Platzoberfläche gemessen wurden. Demnach muss der Spielbetrieb des SV Vonderort ab sofort zum Platz an der Neustrasse, wo auch die Hobbyliga Bottrop beheimatet ist, ausweichen.

Manager Peter Raabe.
Manager Peter Raabe.

Knapp zehn Zentimeter an Asche müssen von der Stadt Bottrop abgetragen werden. Dann erfolgt eben eine Neuaufschüttung und entsprechende Verdichtung. Bis September soll dann wieder alles ordnungsgemäß sein und wieder Fußball am Wienberg gespielt werden können. Und der Betrieb im Vereinsheim? „Wir werden uns wohl immer am Platz treffen, umziehen und uns auch dort duschen – egal bei Training oder Spiel. Demnach werden auch die Besprechungen oder das Gesellige vor und nach dem Spiel am Wienberg stattfinden“, so Vonderorts Manager Peter Raabe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 31
  • #1

    lol (Donnerstag, 24 Januar 2013 13:41)

    LOL

  • #2

    Thomas H. (Donnerstag, 24 Januar 2013 14:16)

    was ist mit der Hobbyliga? Müssen die Trainingszeiten und Spiele verlegt werden.

  • #3

    Neutraler (Donnerstag, 24 Januar 2013 14:33)

    Warum so eine traurige Maßnahme und zur falschen Zeit! Wäre doch die Chance den Ortsteil durch einen Kunstrasen aufzuwerten. Eine neue Drainage muss auch eingelegt werden, sonst ist das alles wieder eine halbherzige Planung. Oder soll einer der ältesten Vereine auf Umwegen platt gemacht werden? Altenheime auf St. Suitbert, warum nicht auch am Wienberg?
    Dann möchte ich noch wissen, wie belastet die anderen Plätze sind.

  • #4

    lacher (Donnerstag, 24 Januar 2013 15:00)

    hat der herr raabe doch irgendwie geschafft,das wenn er schon keinen kunstrasenplatz bekommt wenigstens der platz saniert wird,hat wohl nachts ein paar kanister ausgekippt ,lach !

  • #5

    Fussballer (Donnerstag, 24 Januar 2013 15:31)

    Mal so ne Frage aus Interesse:
    Wie hoch sind die Kosten für diese Sanierung?
    Könnte man da nicht an Kunstrasen denken, oder ist der Unterschied zu groß,ich mein, wenn man schon bis September schließt...

  • #6

    Manuel (Donnerstag, 24 Januar 2013 15:45)

    Warum gehen die nicht dahin wo 2Plätze sind z.B. VfB Bottrop oder Batenbrock muss denn unbedingt unser Spielbetrieb drunter leiden sorry aber da hätte die Stadt echt mal besser drüber nachdenken sollen !!!!!

  • #7

    zappel (Donnerstag, 24 Januar 2013 15:47)

    Dann können doch auch gleich 30 Zentimeter abgetragen und mit Kunstrasen "aufgefüllt" werden ;-)

  • #8

    Ella (Donnerstag, 24 Januar 2013 17:10)

    Sehr rücksichtsvoll Herr Raabe, dass ihr unsere Kabinen und Duschen nicht in Anspruch nehmen wollt! Frag mich nur wie ihr das euren Gegnern erklären wollt, dass die durchgeschwitzt ins Auto nach Vonderort zum duschen fahren müssen ;)

  • #9

    Neutraler (Donnerstag, 24 Januar 2013 17:18)

    Nach Berichten soll auch der Platz vom VfB Bottrop gesperrt werden.
    Hallo Stadt Bottrop!!!!!!!

  • #10

    @manuel (Donnerstag, 24 Januar 2013 18:27)

    Jo, ist klar... batenbrock... als wären nicht genug mannschaften da... den rasen dürfen sowieso nur erstmannschaften benutzen ... die können ruhig nach fuhlenbrock oder rhenania

  • #11

    enes (Donnerstag, 24 Januar 2013 18:40)

    manuel batenbrock da spielen schon 2 manschaften und vfb bottrop rasen darft nur die 1 mannschaft spielen

  • #12

    Ramos (Donnerstag, 24 Januar 2013 19:42)

    Es ist meiner Meinung nach ein Armutszeugnis wie Stiefmütterlich und schwer sich die Stadt Bottrop bei der Umstzung von Asche in Kunstrasenplätze bewegt.In Fall Vonderort, wäre es doch angebracht wegen der Sanierung den Platz in einem Kustrasenplatz umzuwandeln.Die Stadt Oberhausen ist diesbezüglich besser aufgestellt und weit voran.Dieses Jahr hört man, sollen weitere 4 bis 5 Plätze in Kunstrasen umgebaut werden.

  • #13

    Kappeskopp (Donnerstag, 24 Januar 2013 19:48)

    Alles kappes! Die Nachricht aus den Medien erfahren. Kein Bescheid vom verein. Kunstrasen??? Für wen? 2, 5 Jugendteams und eine Senioren. Beton drüber und feddig! Ein Betroffener

  • #14

    haha (Donnerstag, 24 Januar 2013 20:10)

    nach fuhlenbrock?
    der verein hat wenigstens mannschaften!!!
    das ist der letzte verein, wo platz ist, was glaubt
    ihr wieso da nur zoff ist wer wann trainieren soll...

  • #15

    Sterkrader (Donnerstag, 24 Januar 2013 22:08)

    In Oberhausen sind alle Kunstrasenplätze vom Konjunkturpaket bezahlt worden .Und wenn in 10 -15 Jahren diese Plätze mit neuem Rasen ausgestattet werden müssen ( weil der alte abgenutzt ist ) fehlt der Stadt das nötige Kleingeld dafür.Dann lieber in Bottrop weiter auf Asche als in Oberhausen irgendwann auf Beton .:-)

  • #16

    P.W. (Donnerstag, 24 Januar 2013 22:17)

    Am besten die bauen Häuser drauf. Dann herrscht dort endlich Ruhe...

  • #17

    Pandi (Donnerstag, 24 Januar 2013 22:25)

    In Oberhausen gibts nur noch ganz wenige Ascheplätze!
    Statt etwas für die Jugend zu tuen, bauen die hier lieber die Straßen aus. (Osterfelderstraße) Will nicht wissen wie viel diese Baustelle an Geld frisst.

  • #18

    Fragender (Freitag, 25 Januar 2013 10:48)

    Für Peter Raabe stellen sich 3 Fragen.
    Wie bekomme ich " mein Vereinsheim "voll und damit Finanziert.
    Wie geht die Stadt mit den Zuschüßen für Platz & Sanitäranlage um.
    (7 Monate ca 7000 Euro )Kein Betrieb keine Zuschüße ??
    Die entscheidene Frage - wird der Platz überhaupt noch gebraucht ??
    Keine Mannschaften kein Platz.@ Ella-ist natürlich auch toll für die eigenen Jungs in verdreckten klamotten nach Vonderort zu düsen.Schwere Zeiten.

  • #19

    AK (Freitag, 25 Januar 2013 11:14)

    Ich finde auch, das die Stadt den Ausbau der Kunstrasrnplätze ausbauen sollte, aber auch nur da, wo einer hinsollte. Dazu gehört Vonderort definitiv nicht. Aktuell wären die Plätze in Batenbrock, Kirchellenn und Jahnstadion meiner Meinung nach dran. Auf diesen Anlagen ist viel Betrieb. Viele werden sagen, was mit Viktoria/VOrwärts ist, doch da gehört meiner Meinung nach, aktuell kein Kunstrasen, da beide Mannschaften einzig Seniorenteams haben, Jugend findet dort kaum statt, und wird sobald nicht auftreten, da durch die absinkende Geburtenrate immer weniger Kinder geboren werden und somit insgesamt die Anzahl der Teams abnehmen wird. Kleinere Vereine werden in Zukunft entweder aufgelöst werden oder sie fusionieren siehe BRK. Ich denke das im gesamten Stadtgebiet Bottrop 6-7 Kunstrasenplätze genügen würden. Als siebter Platz wäre die Anlage in Welheim empfehlenswert. Viel mehr Vereine mit Jugendteams wird es.demnächst nicht geben, und aus dem Grund sollte man mittel bzw. langfristig Planen und nicht kurzfristig eine Kunstrasenanlage bauen, die in 10 Jahren nur von Senioren benutzt wird.

  • #20

    Ak (Freitag, 25 Januar 2013 11:18)

    Ps: Der Umbau der Osterfelderstrasse ist Landessache, weil das eine Landesstrasse ist, wird also auch vom Land Nrw finanziert.Also hat nichts mit der Stadt zu tun.

  • #21

    Ferdi L. (Freitag, 25 Januar 2013 13:49)

    Auf welchem PLatz spielt Barrispor Bottrop ?

  • #22

    kenner (Freitag, 25 Januar 2013 14:03)

    Ssv fusioniert mit dem vfr ebel! Habt ihr da mehr infos zu? Also ich hab gehört das gespräche geführt wurden und ab der kommenden saison ebel nach ssv wandert!

  • #23

    Jugendtrainer (Freitag, 25 Januar 2013 15:40)

    Natürlich ist es für kein Verein schön 8monate auf eine andere Platz auszuweichen,oder noch ein Verein auf sein Platz zu lassen.
    Doch da sollten alle zusammenhalten es geht um den Fussballsport in Bottrop ob jetzt Kunstrasen oder Häuser drauf kommen ist eine sache die die Oberen entscheiden müssen.Sportlich ist natürlich besser ein Kunstrasenplatz auch wenn Vonderort nur 3-5 Mannschaften haben das liegt aber auch daran das die Vorhandenen Kunstrasenplätze schon Überlaufen sind siehe Fuhlenbrock .
    Zu Herr Raabe es ist unzumutbar die Spieler und Gegner noch vor und nach dem Spiel bis nach Vonderort laufen zu lassen. Um die Finanzlage nicht noch weiter zu schädigen können sie ja dort ein Verkaufswagen hinstellen oder sich mit Ella einigen das man auch das positiv gestalten kann steht ausser Frage

  • #24

    Rainer (Freitag, 25 Januar 2013 17:50)

    Vonderort hat als erster vor Jahren schon einen Antrag auf einen Kunstrasen gestellt .... Und ist ein vergessenes Dorf , Konkurrenz geht doch lieber woanders hin , spielt auf Kunstrasen ist doch klar ...

  • #25

    Manni (Freitag, 25 Januar 2013 21:27)

    Ich glaub bei den Welheimer Löwen. Oder ?

  • #26

    NurSo (Freitag, 25 Januar 2013 22:04)

    Wird der Platz noch gebraucht????
    Wird die Grundschule in Vonderort noch gebraucht?
    Und die Feuerwehr, Kindergarten, Kirche, ...?

    All das macht das Viertel aus!
    Auch der SVV gehört dazu!

    Häuser bauen, Betonplatte drauf, klar, saubere Sache, einfach, was kümmert es mich!

    Nee, Jugend wieder aufbauen, Sammelpunkt für die Kinder des Viertels werden, das sollte der Weg sein!

    Aber nicht mit Leistungsansprüchen schon in der E-Jugend, und erst echt nicht mit der Ersten auf dem jetzigen Niveau.

  • #27

    rolly83 (Samstag, 26 Januar 2013)

    wir werden das Kind schon schaukeln,wer hat schon Bock auf einen anderen Verein ? unser Spielbetrieb ist jetzt im A......

  • #28

    Nur mal so (Samstag, 26 Januar 2013 12:03)

    Wenn der Verein einen Kunstrasen will kann er ja die Mehrkosten übernehmen und schon hat man einen Kunstrasenplatz! Wenn schon alles andere gemacht wird, Abtragung der Asche etc., schon mal drüber nachgedacht???

  • #29

    Frage ? (Sonntag, 27 Januar 2013 10:31)

    Also warum geht vonderort in der zeit nicht nach SSV da ist doch am meisten Platz ?
    Ich glaube das in solchen Zeiten die Vereine zusammen halten müssen. Und glaube auch das SSV das tun würde immerhin kann vonderort ja nichts dafür das der Platz zu hohe dioxinwerte hat. Naja aber das mit dem logischen denken bei den alten herren ist ja bekanntlich nicht wirklich ausgeprägt. Hobbyliga Schätze ich mal da trainieren und spielen bestimmt 12 Mannschaften auf ein Platz. SSV 4 Mannschaften wobei davon 3 Jugendmannschaften sind die also nach 19 Uhr nicht mehr trainieren und dementsprechend nicht gestört werden in ihren Zeiten. Aber näh's schon zuviel geschrieben.

  • #30

    BP (Sonntag, 27 Januar 2013 17:10)

    Meine Güte ist das arm alles zu lesen. Das ist ja wie im Kindergarten. Ich glaube sogar unsere Kinder, um die es im Übrigen überhaupt geht, hätten schneller eine Lösung. Sie können doch am allerwenigsten dafür, dass der Platz geschlossen wird! Es wird doch wohl irgendwo ersatzweise ein Verein/Platz zu finden sein, wo sie in der nächsten Zeit gerne gesehen sind und dort trainieren und spielen dürfen???????
    Oder haben alle Angst vor der F-Jugend, weil sie so gut ist und fast alle Spiele gewinnt??? Wenn sie nicht mehr wäre, dann hätten die anderen auch mal `ne Chance zu gewinnen, deshalb schließen wir den SVV doch einfach????
    Vielleicht denken wir doch einfach mal an die Kinder, die doch nur gerne Fussball kicken wollen...
    Hat man vielleicht vergessen, daß Vonderort auch ein Stadtteil von Bottrop ist???

  • #31

    Ella (Montag, 28 Januar 2013 21:58)

    Haben heute mit den Verantwortlichen von Vonderort und dem Vorstand der Hobbyliga Bottrop gesprochen---ich denke, wir werden schon irgendwie klar kommen, auf jeden Fall wollen wir alle besten Willen zeigen und eins noch-----von unserem Sportplatz an der Neustraße braucht niemand ungeduscht nach Hause fahren!!! Herzlich willkommen allen Spielern von Vonderort!