U19-Kapitän kam zweimal zum Einsatz

Hakan Dönmez, der Kapitän der U19-Bundesligamannschaft des SC Rot-Weiß Oberhausen, wurde zum Sichtungslehrgang der türkischen Nationalmannschaft eingeladen. Und er hat beim Länderpokal des Türkischen Fußballverbandes in Antalya mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht.

Nachdem der 18-Jährige im ersten Spiel für die Europa-Auswahl noch nicht zum Einsatz gekommen war, konnte er beim 3:1-Erfolg im zweiten Spiel sogar einen Treffer beisteuern. Sein Schuss in den Winkel aus fast 35 Metern wurde später sogar zum schönsten Treffer des Turniers gewählt. Auch im dritten Spiel konnte das „Kleeblatt“-Talent Werbung in eigener Sache und für die gute Ausbildung des RWO-Leistungszentrums betreiben und lieferte beim 5:1-Kantersieg gleich drei Torvorlagen. „Es hat riesigen Spaß gemacht, dabei zu sein und vor den Augen der Nationaltrainer des türkischen Verbandes spielen zu dürfen“, betonte Dönmez, der auf seiner Lieblingsposition auf der „Sechs“ im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kam. „Natürlich wäre es schön. Noch einmal eingeladen zu werden.“
Und auch Murat Alkan, sein Trainer bei der Europa-Auswahl, hatte ein Lob für den RWO-Kicker übrig. Der Coach bestätigte, dass Dönmez sich gut präsentiert habe und nun zum erweiterten Kreis der türkischen U19-Nationalmannschaft gehöre, die im März ihr nächstes Testspiel austrägt. Der türkische Verband werde Dönmez in den kommenden Wochen intensiv beobachten.

Hakan Dönmez
Hakan Dönmez

Kommentar schreiben

Kommentare: 0