Mit Bergetappen fit in die Rückrunde

Die derzeitigen Witterungsverhältnisse machen erfinderisch. Auch im Rhenanen-Lager nutzt die Mannschaft von Trainer Oliver Dirr die Platzsperre und absolvierte im Fitnessstudio "Injoy" in Dorsten eine etwas andere Trainingseinheit. "Jeder Muskel wurde trainiert und am nächsten Tag von den Spielern gespürt", freute sich Dirr nach den Übungen und meldet Auf'm Platz einen weiteren Neuzugang.

Der Chuck Norris von der Blankenstrasse, Oliver Dirr (rechts) mit seinem Co-, Kai Wenderdel.
Der Chuck Norris von der Blankenstrasse, Oliver Dirr (rechts) mit seinem Co-, Kai Wenderdel.

Spinning und Bodypump standen ganz oben auf der Tagesordnung. Und auch das Trainerduo Dirr/Wenderdel zog bei den Einheiten kräftig mit. "Die Jungs haben echt gut mitgemacht. Die werden jeden Muskel spüren. Solche Einheiten sind schon etwas Besonderes und eine nette Alternative anstatt auf einen schneebedeckten Platz zu spielen", so der selbsternannte Chuck Norris von der Blankenstrasse.

Auch in den nächsten Tagen geht es mit Einheiten in der Halle weiter. Zunächst in der Soccerhalle und dann stellt die Alt-Herren-Abteilung ihre Trainingszeit in der Halle Welheim der Ersten zur Verfügung. Und wer glaubt, dass Dirr hier nur den Ball laufen lässt, der irrt. "Hier gibt genügend andere Trainingsgeräte, an dem sich meine Jungs austoben sollen", verrät Dirr nicht all zu viel. Aber nebenbei verkündet der Trainer einen weiteren Neuzugang.

Burak Carkci wechselt aus der Westfalen-Liga vom DSC Wanne-Eickel, wo er lediglich auf sechs Kurzeinsätze kam, ablösefrei zum Blankenfeld. "Ein echter Zehner und ein mehr als guter Ersatz für den verletzten Marc Schäffler", freut sich OLiver Dirr über diesen überraschenden Neuzungang, der auch in der Jugendbundesliga bei der SG Wattenscheid und beim SV Fortuna Bottrop kickte. "Wir haben noch einige Spieler von Schermbeck angeboten bekommen aber die können wir uns nicht leisten. Wir sind auch so gut aufgestellt für die Rückrunde. Bis die Plätze wieder frei sind, müssen wir als Trainerteam improvisieren. Von stupiden Laufeinheiten sind wir beide keine Freunde. Da gefällt uns eher Tae Bo und die Bergetappen beim Spinning", freut sich das Trainerduo gemeinsam auf den Rückrundenstart.

Damals noch im Trikot von Fortuna Bottrop: Burak Carkci.
Damals noch im Trikot von Fortuna Bottrop: Burak Carkci.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nur der SVR (Montag, 21 Januar 2013 17:02)

    Gute Sache!!!