Preußen dominieren Gruppe A

Am heutigen Freitag wurden die diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften in Gladbeck eröffnet. Die Gruppe A der Erstmannschaften legte vor und mit SG Preußen und dem BV Rentfort stehen die ersten beiden Halbfinalisten bereits fest. Holger Zilcher von der Fachschaft Fußball war mit der Resonanz und dem Ablauf sehr zufrieden. Auf'm Platz berichtet über den ersten Turniertag bei den Hallenstadtmeisterschaften, präsentiert Bilder, Stimmen und interessante Geschichten und freut sich auf den Samstag.

Hallenstadtmeisterschaften 2013 in Gladbeck

Vorrunde Erstmannschaften

Gruppe A - 11.01.2013

   Mit der Maximalausbeute von zwölf Punkten aus vier Spielen qualifizierte sich der A-Ligist SG Preußen Gladbeck souverän als Gruppenerster für die am Sonntag stattfindenden Halbfinalspiele. Dabei kassierte die Wroblewski-Truppe nur zwei Gegentore und traf selbst 21 Mal ins gegnerische Gehäuse.

   Begleitet wird SG Preußen vom BV Rentfort, der als Gruppenzweiter ebenfalls in die Halbfinalspiele einzog. Dabei sah es zu Beginn der Gruppenspiele bereits nach einem vorzeitigem Aus des Titelverteidigers aus. Doch dank zweier Siege in den letzten beiden Spielen gegen DJK Alemannia und SuS Rosenhügel konnte der BVR noch einmal die Kurve kriegen und das Ticket für die Endrunde ziehen. "Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss", erklärte Rentforts Alex Budich nach dem knappen Weiterkommen, obwohl am Ende das Torverhältnis zur Bestimmung des zweiten Platzes herhalten musste.

   Zwischenzeitliche Hoffnungen auf ein Weiterkommen hatte der C-Ligist SuS Rosenhügel, doch im entscheidenden Spiel gegen den BV Rentfort wurden diese im Kein erstickt, so dass sich Rosenhügel mit dem dritten Tabellenplatz zufrieden geben musste.

    Enttäuschend war der Auftritt des FC Gladbeck: Der A-Ligist landete auf dem letzten Tabellenplatz und musste sich somit sogar hinter dem B-Ligisten DJK Alemannia und dem C-Ligisten Rosenhügel einreihen. 

   Trotz der vielen Neuzugänge bei den Alemannen reichte es auch beim Team von Arkadius Piekorz nicht zum Weiterkommen. Nur drei Punkte aus dem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen den FC Gladbeck stehen zu Buche. 

   Doch auch abseits des Hallenparketts gab es Spannendes zu erfahren: Im folgenden Splitter präsentiert euch Auf'm Platz einige Anekdoten zum heutigen Freitag.

Splitter zu den Hallenstadtmeisterschaften

Neuzugang der Preußen mit Torriecher

In der Winterpause verstärkte sich der A-Ligist SG Prueßen Gladbeck mit Alexander Goronczy, so dass nun das Brüderpaar am Jahnplatz zusammen ist. Der Neuzugang von SSV Buer stellte gleich bei den Hallenstadtmeisterschaften seine Qualitäten unter Beweis und bewies vor allem Torriecher. Gleich vier der insgesamt 21 SG-Treffer gingen auf das Konto des jüngeren Bruders von Dennis Goronczy.

Alemannen sorgten für Stimmung

Der mit vielen Neuzugängen gespickte B-Ligist DJK Alemannia konnte zwar keine Rolle im Kampf um den Einzug in die Endrunde spielen, doch die Leistung auf der Tribüne hob sich dafür von allen anderen Mannschaften ab. Lautstark feuerten die DJK-Anhänger ihre Mannschaft an und sorgten mit Fangesängen für Stimmung in der Halle.

Fazit der Fachschaft Fußball zum 1. Turniertag

Holger Zilcher.
Holger Zilcher.

Holger Zilcher von der Fachschaft Fußball zog nach dem ersten Turniertag ein positives Fazit: "Heute ist alles gut gelaufen. Die Halle war gut besucht, obwohl nur eine Gruppe aktiv war. So kann es weitergehen. Hinzu kam, dass es allesamt faire Spiele war, auch wenn eine rote Karte gezeigt wurde. Dass der BV Rentfort am Ende noch einmal die Kurve gekriegt hat, war für den Ausrichter am Sonntag natürlich wichtig."

Gewinner der Fässer/Gutscheine

In Zusammenarbeit mit der Fachschaft Fußball sowie der Brauerei Stauder und dem Alpincenter Bottrop konnte Auf'm Platz am heutigen Freitag mit einem Novum aufwarten. Für jedes 30. und 50. Tor bekamen und werden die Kicker auf dem Hallenparkett Präsente bekommen. Insgesamt fielen 61 Tore am Freitag.

Die bisherigen Gewinner:

30. Tor: Fabian Krämer

50. Tor: Serkan Ergün

60. Tor: Patrick Ratzke

SV Zweckel mit voller Kraft voraus

„Ob der SV Zweckel Favorit ist, weiß ich nicht. Ich werde morgen mit elf Spielern kommen, die fit und da sind und damit das Beste aufstellen, was möglich ist. Wir kommen hier hin, um das Turnier zu gewinnen, ganz klar. Ich fahre nicht irgendwo hin und will nicht gewinnen. Das entspricht nicht meiner Einstellung. Ob wir dann die Hallenstadtmeisterschaft gewinnen, ist noch einmal eine andere Sache. Heute wollte ich mir keine potentiellen Gegner, sondern einfach mir den Budenzauber anschauen. Ich freue mich bereits auf das Wochenende, weil ich letztes Jahr nicht dabei sein konnte.“

Schöne Frauen an der Front

Eines steht mal fest: Die Spielerfrauen in Gladbeck plus die „normalen“ weiblichen Anhänger müssen sich keineswegs vor den Frauen unserer anderen Städte verstecken. Da waren wie auf dem Hallenparkett heute einige Volltreffer dabei. Mehr als in Bottrop. Liebe Bewohner(innen) der Nachbarstadt, die ihre Hallenstadtmeisterschaft bereits letztes Wochenende ausgetragen hat: Da könnt ihr euch noch ein paar Schnitten von abschneiden!

Einen großen Dank an den BV Rentfort und die Fachschaft

Den Hut wollen wir abschließend vor dem BV Rentfort und der Fachschaft Fußball ziehen und uns bedanken, die die Auf’m Platz-Crew bestens verpflegten. Wertmarken in einem bestimmten Wert wurden zur Verfügung gestellt, damit sich das Team mit Essen und Trinken versorgen konnte. Die Zusammenarbeit war absolut Top an diesem Abend. Unsere Wünsche wurden von den Lippen abgelesen, Materialien wurden zur Verfügung gestellt und selbst das Mikro für die Unterhaltung und die Torschützen wurde uns anvertraut. Wir hoffen, die Erwartungen an dem ersten Tag/Abend erfüllt zu haben und freuen uns bereits auf die weitere gute Zusammenarbeit am restlichen Wochenende!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    FCer (Samstag, 12 Januar 2013 21:15)

    Einfach unerträglich was der Haufen abgeliefert hat.Aber im fordern die Grössten.Mensch ihr Vögel haut wieder ab nach GE in die KLB