Trainerauswahlspiel - Gladbeck unterliegt

Trotz zweitweiliger Überlegenheit im Spiel und insgesamt sieben Latten- und Pfostenkracher musste sich die Gladbecker Trainerauswahl beim Einlagespiel der Bottroper Hallenstadtmeisterschaft gegen die Kollegen aus Bottrop geschlagen geben. Im Sommer wird das "El clasico" in seine nächste Runde gehen.

Trainerauswahl Bottrop - Trainerauswahl Gladbeck 4:2

 

Kader Gladbeck: Klaus-Peter Becker, Christian Görlitz, Gürsel Duygulu, Sven Wnendt, Rolf Krause, Alex Budich, Niklas Bossek, El Amin Kollich und Martin Berger aktiv. 

 

Tore: 0:1 Niklas Bossek (2.), 1:1 Sven Koutcky (7.), 1:2 El-Amin Kollich (14.), 2:2 Marek Weglicki (14.), 3:2 Sven Koutcky (15.), 4:2 Gündüz Tubay (20.)

---

Nach der Führung zum 1:0 durch Niklas Bossek sah schon alles gut aus. Nachdem aber die nächsten hochkarätigen Chancen nicht genutzt wurden, konnten die Bottroper sehr glücklich zum 1:1 ausgleichen. Das 2:1 für die Gladbecker durch den Rentforter El-Amin Kollich war dann schon wieder hochverdient, aber leider wurden die unzähligen Chancen nicht genutzt und die Bottroper konterten glücklich und erzielten zwei Tore.

   Nun lag man mit 2:3 hinten und man warf alles nach vorne. Aber leider war das Glück nicht auf Gladbecker Seite. Oliver Dirr, der Torwart der Bottroper, war dann nicht mehr zu bezwingen und auch Latte und Pfosten halfen dabei. Mit der Schlusssirene fiel dann das 2:4 aus Gladbecker Sicht.

   Erneut war es ein tolles und faires Spiel. Mehr als 2.500 Zuschauer bei den Bottroper Stadtmeisterschaften an den drei Spieltagen waren zudem neuer Bottroper Rekord. "Mal sehen was am kommenden Wochenende bei den Gladbecker Hallenstadtmeisterschaften möglich ist", freut sich Andreas Knittel von Adler Ellinghorst auf das kommende Wochenende.

    Für das nächste Trainerauswahlspiel wurde auch gleich wieder eine Revanche vereinbart. Bei den kommenden Feldstadtmeisterschaften im Gladbecker Stadion findet das nächste Auswahlspiel statt. "Das steht bereits auf unserer Agenda", erklärte Volker Dyba von der Fachschaft Fußball. Der genaue Termin wird erst im März 2013 bei der Fachschaftssitzung festgelegt.  

Text: Andreas Knittel/Auf'm Platz

Stimmen aus Gladbeck

Volker Dyba (Trainer A-Jugend BV Rentfort):

"Das war natürlich alles bitter. Wir treffen so oft die Latte und dann gewinnen die Bottroper auch noch. Aber das fing ja schon mit den fiesen Tricks vor dem Spiel an. Der Holger meinte uns ja eine Minute vor Anpfiff sagen zu müssen, dass wir 5+1 und nicht 4+1 spielen. Da waren wir ja gar nicht drauf vorbereitet und hatten dann zu wenig Ersatzspieler. Carlos Gomes hätte sich ja auch noch im Vorfeld umziehen können, wenn wir das gewusst hätten. Tasche hatte er ja bei. Außerdem wollten wir nach dem Sieg auf dem Feld, die Bottroper auch mal gewinnen lassen, nicht dass diese nachher traurig sind. Wir wollen ja schließlich auch, dass die Bottroper noch einmal zu uns kommen. KP Becker hat dies anscheinend auch gewollt. Nein, Spaß bei Seite: Die Bottroper haben am Ende verdient gewonnen, aber ich kann versichern, auf dem Feld gibt es eine Revanche!"

Gürsel Duygulu (Trainer SuS SB Gladbeck I):

"Das war mein erstes Trainerspiel, ich kannte noch einige Spieler von früher. Wir haben sehr gut angefangen, sind in Führung gegangen und hatten noch einige Torchancen, die wir aber nicht genutzt haben. Insgesamt war es trotzdem super. Ich freue mich auf die nächste Partie, dieses Mal hoffentlich mit einem besseren Ausgang für uns."

Alexander Budich (Co-Trainer B-Jugend BV Rentfort):

"Es hat mir großen Spaß gemacht. Die Stimmung war klasse, die Ränge in der Renz-Halle waren ja komplett voll.Obwohl wir die jüngere Truppe hatten, haben die Bottroper verdient gewonnen. Ich freu mich schon auf die nächste Auflage im Sommer auf dem großen Feld!"

Foto: BVR
Foto: BVR

Niklas Bossek (Trainer F2-Jugend BV Rentfort):

"Alles in allem hat das ganze sehr viel Spaß gemacht und hatte auch eigentlich ein überwiegend gutes Niveau. Allerdings geht die Niederlage nicht ganz in Ordnung. Wir haben viele Chancen nicht genutzt und hinten dann einige unnötige Fehler gemacht. Über mein Tor zum 1:0 freue ich mich natürlich, aber bitter ist es, dass ich bei einem Angriff kurz vor Ende der Partie, als die Bottroper schon mit 3:2 führten, gefoult wurde. Das wäre das 3:3 gewesen und dann wären wir wohl ins Neunmeterschießen gegangen. Aber am wichtigsten ist es natürlich, dass sich keiner verletzt hat und wir alle das Parkett gesund verlassen haben."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0