Eren wechselt nach Magdeburg

Der Oberhausener Landesligist Arminia Klosterhardt steigt am kommenden Samstag wieder in die Vorbereitung für die bevorstehende Rückrunde ein – und der Vorbereitungsplan, der kann sich sehen lassen. Neben zwei Hallenturnieren und einem straffen Trainingsprogramm stehen ganze elf Testspiele auf dem Programm des Teams von Trainer Michael Lorenz, der gleich zum Rückrundenbeginn mit dem Nachholspiel gegen RWE II einen dicken Brocken mit seinen Jungs erwartet. Nicht mehr mit dabei sein wird Necip Eren. Der 22-Jährige wechselt auf eigenes Betreiben zum FC Magdeburg.

Kein Armine mehr: Necip Eren.
Kein Armine mehr: Necip Eren.

Das Verständnis für den Wechsel Erens zu den Magdeburgern hielt sich in Grenzen und sorgte nicht für besondere Jubelstürme bei den Klosterhardtern. „Ich bin nicht gerade amüsiert oder hoch erfreut – aber ich verkneife mir jeglichen weiteren Kommentar“, lässt Klosterhardts Sportlicher Leiter André Stange tief zwischen die Zeilen blicken. „Necip sieht dort für sich eine Chance und hat Kontakte aufgetan. Er hat persönlich ehrgeizige und ambitionierte Ziele, die leider derzeit über denen unserer Mannschaft zu stehen scheinen“, macht auch Trainer Michael Lorenz einen dicken Haken hinter die Akte Necip Eren, der sich zunächst im Perspektiv-Team des 1. FC mit guten Leistungen für das Regionalligateam empfehlen soll. Denn der für seine Wechselfreude bekannte Kicker, der persönlich den Kontakt nach Magdeburg gesucht haben soll, hinterlässt bei den Klosterhardtern eine Lücke, die jedoch schnell geschlossen werden soll. Denn, und das steht unumstößlich fest: auch die Arminia ist ein attraktiver Verein, der jungen Spielern eine Perspektive bietet. Überwintert hat das Lorenz-Team auf Tabellenrang zwei, nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Schonnebeck. Und um auch in der Rückrunde topfit zu sein und eine gute Rolle in der Landesliga spielen zu können, wurden stolze elf Testspiele vereinbart.

Hier der Fahrplan der Arminen:

Samstag, 5. Januar:    

Trainingsauftakt

Sonntag, 6. Januar:    

Hallenturnier von BW Oberhausen (Willy-Jürissen-Halle)

Donnerstag, 10. Januar:

Heimspiel gegen den FC Kray (19 Uhr)

Sonntag, 13. Januar:  

Auswärtsspiel beim VfB Homberg (14.30 Uhr)

Mittwoch, 16. Januar:           

Heimspiel gegen Hönnepel-Niedermörmter (20 Uhr)

Samstag, 19. Januar:  

Auswärtsspiel beim FC Wülfrath (15 Uhr)

Mittwoch, 23. Januar:

Auswärtsspiel bei RWO U19 (19 Uhr)

Wochenende 26./27. Januar:

HSM Oberhausen (Willy-Jürissen-Halle)

Samstag, 2. Februar:

Heimspiel gegen den FC Bochholt (15 Uhr)

Sonntag, 3. Februar:

Heimspiel gegen den RSV Praest (15 Uhr)

Mittwoch, 6. Februar:

Auswärtsspiel in SW Alstaden (19.30 Uhr)

Dienstag, 12. Februar:

Auswärtsspiel bei SF Königshardt (19.30 Uhr)

Sonntag, 17. Februar:

Auswärtsspiel beim SV Höntrop (14.30 Uhr)

Montag, 18. Februar:

Heimspiel gegen Sterkrade Nord (20 Uhr)

Sonntag, 24. Februar:

Rückrunden-Auftakt mit dem Nachholspiel gegen RWE II (Heimspiel, 15 Uhr)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jörg (Donnerstag, 03 Januar 2013 15:13)

    Naja, er war kein Überspieler. Von daher kann man den Weggang bestimmt kompensieren